Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Artists Stage Visual

Steinberg in Bosnien

Als der Dayton-Vertrag im Jahre 1995 den Krieg in Bosnien und Herzegowina beendete, waren nicht nur mehr als 100.000 Menschen mitten in Europa ums Leben gekommen, sondern mit ihnen eine lebendige Musikszene, die fortan intensiver Aufbauhilfe bedurfte und auch fast 15 Jahre nachdem die letzten Schüsse gefallen sind, immer noch nicht wieder vollständig hergestellt ist. Abgesehen von nach wie vor schwelenden Konflikten innerhalb der einzelnen Bevölkerungsgruppen machen es vor allem die schwierige wirtschaftliche Lage des Landes und die Ausgrenzung durch die Europäische Union nahezu unmöglich, der Kultur auf dem Balkan neues Leben einzuhauchen.

Tourplakat
Cubase Workshop
Alter Art Studio

Ein Mann, der in dieser schweren Zeit einer perspektivenlosen Jugend Bosniens trotzdem wieder Hoffnung gibt, ist Darko Saracevic, ein Tontechniker aus Travnik in Zentralbosnien, der schon im Jahr 1998 die Kulturorganisation ALTER ART ins Leben rief, eine motivierte Gruppe von Idealisten, die seit mehr als 10 Jahren kulturelle und vor allem musikalische Entwicklungshilfe leistet. Ihnen gehört neben einigen internationalen Musikbegeisterten beispielsweise auch Billy Gould, seineszeichens Bassist der Amerikanischen Rock-Legende FAITH NO MORE an. Gould verbindet seit Jahren eine intensive Beziehung mit dem Balkan und eine gute Freundschaft zu Saracevic. Im Interview verriet er uns, was ihn dazu bewegte, einer kleinen Kulturorganisation in Osteuropa seine Patenschaft anzubieten: "Ich habe gesehen, was eine Organisation wie ALTER ART für die Jugend in Bosnien tun kann. Zweifelsohne sind die von Darko veranstalteten Konzerte und Workshops eine der wenigen Möglichkeiten für die Bevölkerung, mit Künstlern aus dem Ausland in Kontakt zu kommen. Was diese Organisation tut, ist von unschätzbarem Wert, da sie einen Weg aus der kulturellen Isolation des Landes zeigt und gleichzeitig den lokalen Künstlern von Morgen neue Möglichkeiten bietet. ALTER ART ist perfekt organisiert und die Soundanlage ist möglicherweise die am besten klingende auf dem ganzen Balkan! [lacht] Das ist keine subjektive Meinung, denn ich toure seit 25 Jahren. Die Jugend in Bosnien ist sehr enthusiastisch und die Atmosphäre unbeschreiblich. Was mich am meisten beeindruckte war, wie aktiv sich die lokalen Bands darum bemühen, eigene Musik zu schreiben, sie aufzunehmen und sogar die technischen Details hinter diesen Prozessen zu lernen und zu verstehen. Diese Art von Passion und Energie war selbst für mich einzigartig und deshalb unterstütze ich ALTER ART."

Die Geschichte der Organisation fand schon im letzten Kriegsjahr ihren Anfang. Alles begann mit einem alten blauen Mercedes Benz LKW, den das Technische Hilfswerk im Jahr 1995 beladen mit einer Musikanlage in das zerstörte Bosnien schickte, um Veranstaltungen und Konzerte zu ermöglichen. Der damals 25-jährige Elektroinstallateur Saracevic wurde als Techniker, Dolmetscher und Organisator engagiert und entwickelte sich relativ schnell zu einem bekannten Gesicht in einer noch recht kargen Veranstaltungslandschaft. Als das THW die Krisenregion nach zwei Jahren wieder verließ, blieb der Lastwagen und mit ihm die Anlage. Unter der Prämisse, weiterhin Konzerte zu veranstalten, überließ ihm die Deutsche Hilfsorganisation beides und dank seiner Hilfe gibt es mittlerweile wieder so etwas wie eine Konzertkultur in dem kleinen Land auf dem Balkan.

Nachdem Saracevic mit dem Internetcafé "Internetclub" in der Stadt Travnik schon einen Veranstaltungs- und Begegnungsort für die Jugend in der Gegend geschaffen hatte, rief er vor etwa einem Jahr sein neustes Projekt ins Leben: das Tonstudio für junge bosnische Bands, die es sich unter normalen Umständen nicht leisten könnten, eigene Musik aufzunehmen. Mit Hilfe ausländischer Spendenorganisationen und einiger Freiwilliger wurde neben dem Übungsraum im städtischen Kulturzentrum eine alte Abstellkammer zu einem Regieraum umgebaut. Seit 2010 können dort alle Bands ihre eigene Musik aufnehmen und werden zudem von Darko Saracevic in die Geheimnisse der Aufnahmetechnik eingeweiht. Es war uns eine Ehre, Cubase 5 als Herzstück des neuen Audiostudios zu Verfügung zu stellen, für das Billy Gould den notwendigen Computer spendierte.

Auf einer aktuellen Workshoptour durch bosnische Schulen ist Steinberg außerdem gerade mit von der Partie, um Kindern das Thema Musik am Computer näher zu bringen. Wir hoffen, damit einen kleinen Beitrag zur Hilfe leisten zu können, die dieses Land und seine Kultur nach wie vor dringend benötigt.