Steinberg – Creativity First
Hauptnavigation
 
 
Artists Stage Visual
 
Unternavigation Produktseiten
 

Sound Pressure Level nehmen Debut Album in Soho Sonic Studios auf

Die britische Newcomer Band Sound Pressure Level sind die UK X-Faktor Kanditatin Roxy Yarnold, Sammie Ellard-King und Alex Wallace, die kürzlich in den Soho Sonic Studios im Herzen Londons ihr Debut Album The Recipe aufgenommen haben. Das Produktionsteam UPIA, das von OJ (Ofer Shabi) und Sefi Carmel geleitet wird, hat das gesamte SPL Album mit Cubase 6 aufgenommen. Steinberg hat sich mit OJ getroffen, um über die Band und seine aktuellen Projekte zu sprechen.

 
Ofer Shabi
Ofer Shabi 

Wie lange bist du schon im Musikbusiness und wann hast du UPIA gegründet?
Ich mache schon Musik solange ich denken kann, aber im Musikbusiness bin ich seit 2003 als ich OJ Music Productions gegründet habe. UPIA wurde 2007 von mit und Sefi Carmel gegründet.

Erzähle uns etwas über SPL. Wie kam die Zusammenarbeit zwischen UPIA und SPL zustande? Welchen Background hat die Band und was macht was macht sie so besonders?
SPL waren ursprünglich ein Hip Hop Duo mit dem Namen 'Soup and Peas' bestehend aus Sammie 'Soup' King and Alex 'Peas' Wallace. Sie sind 2006 auf OJ Music Productions zugekommen, um Hilfe bei der Aufnahme ihrer EP 'Snatchup Alley' zu erhalten. Uns hat die Zusammenarbeit sehr viel Spaß gemacht und ich erkannte ihr großes Potential. Also habe ich die Jungs meinem Geschäftspartner bei UPIA, Sefi Carmel, vorgestellt, mit dem Ziel ein kommerzielles Album für ein Major Release zu produzieren. Sobald wir genügend gutes Material für ein Album zusammen hatten, haben wir X-Faktor Kandidatin Roxy Yarnold rekrutiert. Ihre fantastische, gefühlvolle Stimme hat SPL auf das nächste Level gehoben.

 
 

SPL ist nicht einfach ein weiterer Hip Hop Act mit Songs über Gangs und Waffen, sie sind eine äußerst talentierte Gruppe, die das aktuelle Lebensgefühl junger Menschen und ihre Ideen verkörpert. Die Mischung aus elektronischen und akustischen Sounds, einprägsamen Hooklines, den Texten von Aley und Sammie und Roxys gefühlvollem Gesang machen diese Band einzigartig.

 
Sound Pressure Level
Sound Pressure Level 

Stell doch bitte einmal die Produktion von The Recipe vor
The Recipe verschmilzt Einflüsse verschiedener Genres – von Dupstep über Hip Hop, Grime bis zu Popmusik. Die größte Herausforderung bestand darin, den Sound über das ganze Album hinweg fokussiert aber zugleich frisch und interessant zu halten.

Wann und wo wird das Album verfügbar sein und wird SPL nach der Release auf UK Tour gehen?
Wir haben die Produktion des Albums abgeschlossen und es wird momentan von Yoad Nevo (Girls Aloud, Sugababes, Brian Adams, Petshop Boys) gemastert. Die Band bekommt derzeit viel Aufmerksamkeit und haben schon das Interesse wichtiger Schlüsselfiguren der Musikindustrie erzeugt. Das Album war als Eigenrelease in diesem Sommer geplant aber es gibt auch Interesse von möglichen Partnern und wir evaluieren gerade verschiedene Optionen der Zusammenarbeit, um SPL einem weiteren Publikum bekannt zu machen.

 
 

An welchen anderen Projekten hast du in letzter Zeit gearbeitet?
Zur Zeit arbeite ich mit Cassandra Fox (No.1 Hit 'Touch Me') an einer neuen Single sowie mit Baby Blue (Feat. on John Legend, Estelle), Taz DMT (Dizzee Rascal, Akon) und JJ Cinnerman (Aka: James Young von sE electronics).  Außerdem habe ich vor kurzem meine Arbeit mit Hilz (Crown Music) von Hill Street Soul an ihrem neuen Album – Bring Back The Love – beendet.

 
Soho Sonic Studio
Soho Sonic Studio 

Seit wann benutzt du Cubase für deine Produktionen?
Cubase ist das System meiner Wahl seitdem es auf Atari herausgekommen ist. Seit dieser Zeit habe ich parallel auch mit allen anderen DAWs gearbeitet aber sobald es um Produktion, Editing und Vocals geht, komme ich immer wieder zu Cubase zurück.

Welche Technologie hatte den größten Einfluss auf  deine Arbeit?

Ich habe immer nach einer Plattform gesucht, die es mir ermöglicht, kreativ zu sein und Ideen schnell festzuhalten, aber gleichzeitig die Möglichkeit bietet, Vocals aufzunehmen, intuitiv Takes auszuwählen und zusammenzustellen und wenn nötig sofort eine Tonhöhenkorrektur vorzunehmen. Ich habe das früher mit externem Equipment gemacht, aber dank der Entwicklung von Cubase in den letzten Jahren kann ich das jetzt alles in einem einzigen Programm erledigen – mit hochprofessionellen Ergebnissen.

Du arbeitest seit der Veröffentlichung letztes Jahr mit Cubase 6 und hast schon auf Cubase 6.5 upgedatet. Welche Features gefallen dir besonders an der neuen Version?
Retrologue und Padshop sind großartige neue Synths und mit dem neuen Comp Tool ist das Editing sehr viel schneller. Die Warp Quantisierung ist für mich bereits unverzichtbar geworden und auch die neuen Gitarren-Amp Presets klingen hervorragend.

 
 

Welche anderen Steinberg Produkte setzt du in deinen Produktionen ein?
HALion 4, HALion Symphonic Orchestra, HALion Sonic, The Grand, CC121, Groove Agent...

Hast du noch ein paar abschließende Worte für unsere Leser?

Cubase hat alle, was jedes andere Programm hat: Erstklassige Samples, großartige PlugIns, Audio-Quantisierung, Tuning, Editing und Time-Stretching. Die Vocal Production Tools, die in Cubase enthalten sind, sind in Sachen Sound und einfacher Bedienung unerreicht und ich habe noch kein anderes Programm mit so guter „Lanes“ funktionalität für das Comping von Takes gesehen. Ich werde für die nächsten Jahre Cubase User bleiben.

Besuchen Sie Sound Pressure Level at www.soundpressurelevel.co.uk.
Besuchen Sie Soho Sonic Studio at www.sohosonic.com.
Besuchen Sie UPIA at www.upia.tv.