Steinberg – Creativity First
Hauptnavigation
 
 
Steinberg Media Technologies GmbH
 
Unternavigation Produktseiten
 

Steinberg präsentiert MR816 CSX und MR816 X Advanced Integration FireWire Interfaces

Erstklassig ausgestattete FireWire Interfaces mit DSP-Effekten und perfekter Cubase Integration auf der Musikmesse 2008 vorgestellt

Hamburg/Frankfurt, 12. März 2008 - Steinberg Media Technologies GmbH hat heute die Prototypen von zwei neuen FireWire I/O DSP Studios vorgestellt: MR816 CSX und MR816 X. Neben einer nie dagewesenen Integration in Cubase bieten die beiden Geräte flexible Audio I/O Optionen und DSP-basierte Onboard-Effekte, inklusive des renommierten REV-X Reverbs. Das MR816 CSX verfügt darüber hinaus über integrierte Kompressor- und Equalizer-Effekte mit „Sweet Spot Morphing“-Technologie in jedem Kanalzug. Alle DSP-Effekte sind auch als VST3 PlugIns in Cubase verfügbar. Die neuen Interfaces unterstützen Mac OS X, Windows XP und Windows Vista und werden im 3. Quartal 2008 ausgeliefert.

„Diese qualitativ herausragenden Interfaces repräsentieren einen neuen Meilenstein im Zusammenspiel von Hardware und Software“, erklärt Helge Vogt, Steinberg’s Product Marketing Manager für Cubase. „Vollständig integriert auf Programmebene, verschmelzen die neuen Interfaces mit Cubase zu einer leistungsstarken Produktionsumgebung bestehend aus einem erstklassigen Software DAW, einem hervorragenden FireWire I/O und hochwertigen DSP-Effekten. Die Besonderheit dieses Systems besteht in der Vereinheitlichung aller funktionellen Aspekte zwischen Hardware und Software, so dass sich jede Funktion direkt in Cubase steuern lässt. Dieses ermöglicht einen außergewöhnlich effizienten und ergonomischen Workflow, der neue Maßstäbe setzten wird“, so Vogt weiter.

In Kombination mit Cubase 4 bieten das MR816 CSX und das MR816 X folgende Features:

  • True Integrated Monitoring™: Keine Latenz, DSP-basierte Effekte und vollständige Cubase Control Room Unterstützung inklusive unabhängiger Studio-Mixe
  • Umfassende Cubase User Interface Integration: direkter Zugriff auf alle Einstellungen in Cubase ohne externen Software-Mixer oder andere zusätzliche Applikation
  • 8 hochwertige analoge ‘D-Pre’ Mic Preamps mit kombinierten XLR und TRS Analogeingängen sowie fortschrittlicher invertierter Darlington-Schaltung und umschaltbarer Phantomspeisung für jeden Kanal, zusätzlich digitale ADAT und S/PDIF I/Os
  • Quick connect: Fortschrittliche Plug&Play Integration mit spielend einfachem Routing der Eingänge auf Cubase Kanäle per Knopfdruck an der Hardware DSP Power für Cubase: Bis zu 8 simultane
  • DSP-basierte Onboard-Effekte inklusive Kompressor mit "Sweet Spot Morphing"-Technologie*, EQ und REV-X Reverb – direkt verfügbar in Cubase während des Mischens.

*Sweet Spot Morphing Kanalzug nur im MR816 CSX verfügbar

Verfügbarkeit

MR816 CSX und MR816 X werden im 3. Quartal 2008 erhältlich sein.