Steinberg – Creativity First
Hauptnavigation
 
 
Sequel 3
 
Unternavigation Produktseiten
Jetzt kaufen

Jetzt Sequel 3 im Steinberg Online Shop kaufen:

Jetzt kaufen

Händler
Vertriebe

 

Neu in Sequel 3

 
 

Boing Bumm Tschak

Die neue Beat Page ist die ultimative Schaltzentrale für Beats, Rhythmen und Grooves. Mit der vereinten Power der Drum-Station Groove Agent ONE und des Step-Sequenzers Beat Designer lassen sich druckvolle Beats und groovige Percussion-Patterns im Handumdrehen erstellen. Die Sequel 3 Beat Page orientiert sich an der Philosophie legendärer Drum-Maschinen und ist ein perfekter Startpunkt für eigene Schlagzeugspuren und kreative Rhythmusexperimente.

 

Lampenfieber inklusive

Sequel 3 kombiniert die Vorteile eines linearen und eines Pattern-basierten Arrangierens auf intelligente Weise. Songabschnitte lassen sich automatisch den Performance Pads zuordnen und mit einem MIDI-Controller oder der Tastatur steuern. So kannst du spontan auf der Bühne immer wieder neue Live-Versionen deines Songs entstehen lassen – ganz im Einklang mit der Stimmung deines Publikums. Und wenn es richtig gut läuft, schneide deine Performance mit und bearbeite Sie in Sequel 3 weiter.

Klanggewaltige Soundfabrik

Sequel 3 ist mit professionellen Instrumenten und Effekten ausgestattet, die sich besonders vielseitig in eigenen Produktionen einsetzen lassen. Das virtuelle Instrument HALion Sonic SE bietet mehr als 500 Sounds für unterschiedliche Musikstile – von akustischen Instrumenten bis zu futuristischen Synthie-Klängen. Groove Agent ONE liefert authentische Schlagzeugspuren und bringt eine Extra-Portion Groove in deine Tracks. Speziell für Gitarristen ist außerdem ein virtuelles Gitarren-Rack mit an Bord: VST Amp Rack SE verwandelt deinen Computer in einen legendären Amp! Und wem das alles immer noch nicht genug ist, der kann jetzt sogar VST 3 Instrumente und Effekte von anderen Herstellern in Sequel 3 integrieren.

 

Remixen leicht gemacht

Du wolltest schon immer mal einen Remix von deinem Lieblingssong erstellen? Mit Sequel 3 hast du das perfekte Tool dafür! Ziehe einfach einen Song aus deiner MP3 Sammlung in das Projektfenster und lass Sequel das Tempo bestimmen. Jetzt kannst du Loops zuschneiden, das Arrangement verändern, eigene Sounds hinzufügen und dem Remix mit den enthaltenen Effekten deinen ganz persönlichen Stempel aufdrücken. Mit dem Step Envelope Editor kannst du Audiospuren besonders einfach modulieren und deinen Mix noch weiter aufmotzen, z.B. mit Reverse, Stutter oder Pitch Effekten.

 

Sequel Songs teilen

Sequel Gruppe auf SoundCloud

Empfehlen auf Google