Search found 4 matches

Return

Re: Frohe Weihnachten!

Ich habe einen neuen Kopfhörer bekommen (AKG 701). Ich entdecke Details in der Musik, die mir vorher verborgen waren.
Auch Euch allen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
by Rolander
Wed Dec 25, 2013 1:18 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase schon bald nur noch im Cloud-Abo?

Wenn du meinen Beitrag nicht verstehen kannst oder magst, und die Hintergründe bei Presonus nicht wirklich kennst, oder gerade zu viel Zeit zum erbsenzählenden Wortverdrehen hast, dann antworte einfach nicht. Tipp: vergleiche deren kommende Add-ons mit dem Nuendo NEK.
Ich habe gefragt (erkennbar am Fragezeichen), aus den von Dir angeführten Gründen. Wenn Du das nicht beantworten magst, dann lass es halt - wenn 'Du es nicht kannst, hat es wohl tatsächlich nichts mit dem Thema Abo zu tun.

Auch das NEK hat nicht wirklich was mit Abo oder cloud zu tun. Und das NEK wurde damal auch nicht zusätzlich draufgeschlagen, sondern der Preis ohne NEK runtergsetzt, wenn ich mich recht erinnere - das haben viele wieder nur nicht kapiert, weil sie erst mal empört darüber sein mussten.
Ist doch eine prima Sache, für die, die hier immer der Meinung sind, alles was sie persönlich nicht brauchen hat auch niemand ansers zu brauchen, und kann daher aus der software draussen bleiben.
by thinkingcap
Sat Jan 25, 2014 4:13 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Seinberg Umfrage.

Sei nicht albern, du hattest noch nie ein Eigentum an der Software, lediglich eine Lizenz zur Benutzung.

Das Abo-Modell macht die Firmen schlicht unabhängig von definierten Release-Terminen und bringt eine konstante und recht exakt prognostizierbare Einnahmenseite. Natürlich ist das attraktiv für die Unternehmen. Cubase 7 wäre per Abomodell u. U. nicht mehr mit Gewalt Ende 2012 in den Markt gedrückt worden. Und wir hätten heute womöglich nicht dauernd Installations-DVDs ohne enthaltenen Installationssatz, nur damit man das Päckchen mit der DVD bereits verkaufen kann bevor die Software überhaupt fertig gestellt ist.
by Timo
Sun Jan 26, 2014 12:00 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Steven Slate FG-X


Hi,

thx for your answer. The limiter is really great. I played a little bit with the FGX and i must say the limiting is exact what i´m looking for. And it´s a very cool feature to work with the Transients. That can do a lot to the final mix. And the ITP Slider together with the Dynamic Perception Knob is fantastic, so what i can say after two days of testing. The only thing that i don´t know what he is doing, is the "Constant Gain Button". I know what you mean by saying "Louder seems better", but it´s a Trap. But how this exact in FGX is working and how to use i must find out. What i find out for me is, the compressor in FGX is good, but for the final mixdown i will go on using the IK Bus Compressor or Waves H-Compressor. I need Colorizing in the Mix, and for this the FGX Compressor is not the right one. But these are my personal feelings and not neutral. So, the FGX is a really really great tool. And i´m totaly happy with that, like i´m happy with the VCC from Slate.

Greets

The "constant gain" button prevents the illusion of making you think that what you are doing is better when in reality it is only louder. With this activated, the leveller effectively reduces the input to match the output - in short, it keeps your perceived volume the same. Normally limiting down by 2dB will boost the apparent (or perceived) volume by almost a third (an increase in gain of 6dB is effectively doubling the level) and the result will always appear to sound better at first simply because it is louder.
With this button active the trap is avoided as the plugin will compensate your increase in output level by reducing the input - it is the same thing as a constant gain EQ (112dB's Redline equalizer is a good example of this). I really recommend reading the manual - not only is this explained in detail, but there are some good tips to help get started with it.

FG-X is a mastering tool not a mixdown buss compressor so designed to deliberately not add "colour" in the way you mean, as that is not what mastering is about. Mastering is the process of preparing a completed, approved mix for it's intended release media and not part of the mix process - mastering tools are generally designed for transparency & accuracy, not colour.
by neilwilkes
Mon Feb 17, 2014 4:53 pm
 
Jump to forum
Jump to topic