Search found 34 matches

Return

Re: Installationsproblem Padshop/Retrologue

Schwer zu sagen, da die Plugins sowohl VST2 als auch VST3-Versionen installieren.
Die Fehlermeldung deutet eher auf Probleme bei der VST2-Installation hin, das kann aber auch täuschen.

Als erstes würde ich mal nachschauen, ob bei den Plugin-Informationen von Cubase alles korrekt angezeigt wird (vor allem, ob die angezeigten VST2.x-Plugin-Pfade existieren).
Dann könntest Du ja mal mit einem Reg-Editor nachschauen, was in der Registry bezüglich der VST2-Pfade eingetragen ist.
Suche z.B. mal nach "VSTPluginsPath".
Falls keine Auffälligkeiten, z.B. fehlende oder ungültige Einträge, zu sehen sind, könntest Du ja mal versuchen, ein anderes VST2/3-Plugin zu installieren. Da würde sich z.B. SPAN von Voxengo anbieten. Das kann man sowieso immer mal gut gebrauchen.

Viel Erfolg!
Andreas
by P A T
Wed Oct 30, 2013 7:17 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: MIDI Keyboard Problem

Wenn das MIDI-Keyboard in den MID-Anschluss-Einstellungen von Cubase (unter C6.5 zu finden bei "Geräte -> Geräte konfigurieren" zu sehen ist, dann könntest Du mal versuchen, es zu deaktivieren und dann wieder zu reaktivieren (das Kreuzchen bei "Sichtbar" setzen). Ich gehe mal davon aus, unter C7 ist es nicht viel anders.
Evtl. davor nochmal die USB-Verbindung kappen (das Kabel am PC abstöpseln) und wieder verbinden.

Ich konnte auf diese Weise schon das Runterfahren und Neustarten von Cubase verhindern.
Andererseits würde ich Dir eher raten, den Ruhemodus von Windows abzuschalten, zumindest den automatischen.

Gruß
PAT
by P A T
Thu Oct 31, 2013 12:49 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: [UR22] Cubase und gleichzeitig Amplitube

Doch, das ist leider so: ASIO bedient exklusiv nur eine Software - entweder Cubase oder Amplitube.
Die Lösung: Du kannst bei der Aufnahme mit Cubase Amplitube als Plugin in den Eingangskanal "inserten" und hast dann den gleichen Sound wie mit der Standalone-Version. Der Nachteil: Evtl. ergibt sich eine störende Latenz (Zeitverzögerung im ms-Bereich) zwischen Deinem Live-Spiel und der Wiedergabe. Wie stark sich das bemerkbar macht, liegt u.a. an Deinen Hardwarevoraussetzungen.
Zum Thema Latenz finden sich genug Beiträge hier sowie generell im Netz.
Gruß
PAT
by P A T
Sat Nov 02, 2013 11:30 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

You are not authorised to read this forum.
by P A T
Fri Nov 15, 2013 11:21 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Logical Editor: Jede 2. Note löschen

Probier mal:
Lösche_Jede_2te_Note.PNG

Gruß
Pat
by P A T
Wed Jan 08, 2014 9:29 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Logical Editor: Jede 2. Note löschen

Hallo,
1) Vom Ausdruck "2/D2" interessiert in diesem Fall nur die 2
Der Logical Editor zählt die Events, jedes 2te wird gelöscht

2) Hinzufügen (vor oder nach der Ursprungsnote) geht auch, hier ein Beispiel:
Noten_hinzufügen.PNG
Die neuen Noten werden eine Zählzeit (Viertel) nach den Originalnoten mit einem Versatz von einer Oktave eingesetzt.

3) Dafür benötigst Du 3 Schritte, also 3x den Logical Editor aufrufen.
1. Noten auf 32tel kürzen (Transform-Funktion)
2. Neue Noten davor einfügen (Einfügen-Funktion)
3. Neue Noten danach einfügen (Einfügen-Funktion)

Vielleicht geht es auch zusammenhängend, da stecke ich jetzt aber auch nicht so tief drin.

Gruß
Pat
by P A T
Thu Jan 09, 2014 6:57 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Logical Editor: Jede 2. Note löschen

synthefreak wrote:Leider kann man keine Note davor einfügen (oder irre ich mich?).


Wenn Du im unteren Bereich in der Zeile "Position" statt "Hinzufügen" "Subtrahieren" wählst, müsste auch das klappen.
Gruß
Pat
by P A T
Fri Jan 10, 2014 9:02 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Logical Editor: Jede 2. Note löschen

Oben: Typ / Gleich / Note
Unten: Länge / Auf festen Wert einstellen / ....

Noch ein Tipp: Schau Dir doch mal die Presets an, die Cubase für den Logical Editor mitbringt.
Dann steigst Du am schnellsten in das System ein.
Ich habe gerade gesehen, dass sich die Antwort auf Deine Ursprungsfrage dort ebenfalls in fast gleicher Form wiederfindet.

Viele Grüße
und 'nen schönen Start in die Woche!
Pat
by P A T
Sun Jan 12, 2014 8:44 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Logical Editor: Jede 2. Note löschen + Goa Bassline Macr

Hallo Synthefreak,
an dieser Stelle mal mein persönliches herzliches Dankeschön für Deine zahlreichen Dankeschöns. 8-)

Eine Frage hätt ich noch:
Kann man jetzt aus der "tripple Bassline" wieder eine "normale 0815 8tel Bassline" zaubern?

Also.
1.Note weg; 2.Note bleibt; 3Note weg;
4.Note weg; 5.bleibt; 6.Note weg
u.s.w. = weg; bleibt, weg, weg, bleibt, weg, weg, bleibt, weg, weg, bleibt, weg, weg bleibt, weg usw...


Das geht wahrscheinlich nicht in einem Schritt.
Erster Schritt: Jede dritte Note löschen
Zweiter Schritt: Jede zweite Note löschen
und im Anschluss die verbliebenen Noten an die richtige Position (und ggf. Tonhöhe) schieben

Gruß
Pat
by P A T
Tue Jan 14, 2014 10:17 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Halion Sonic: "Sterne-Bewertungen" nicht immer verfügbar

Das liegt vermutlich daran, dass die Cubase-Mediabay nicht sofort die Daten der HS-Mediabay übernimmt bzw. synchronisiert.
Wenn Du HS schließt (aus dem Rack entfernst) und dann den entsprechenden Zweig in der Cubase-Mediabay neu scannst, werden die Ratings übernommen. (hab's gerade mal getestet).
Gruß
Pat
by P A T
Wed Jan 22, 2014 10:23 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

You are not authorised to read this forum.
by P A T
Thu Jan 30, 2014 9:01 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: UR 824 mit dspMixFx App für iPad

Das mit dem automatischen Umschalten in den CC-Modus hast Du offensichtlich nicht ganz richtig verstanden.
Die Aktivierung des CC-Modus erfolgt manuell und ist im Handbuch S. 29 beschrieben:
Schalten Sie das Gerät ein, während Sie die
[+48V]-Taste von Kanal 7/8 gedrückt halten.
Halten Sie die [+48V]-Taste weiter gedrückt,
bis eine SIG/PEAK-Lampe anfängt zu blinken.
Das UR824 schaltet in den Class-Compliant-
Modus für Apple-iPad-Anschlussfähigkeit.
Im Class-Compliant-Modus blinkt die
Netzanzeige beim Drücken der Netztaste
mehrmals. Um den Class-Compliant-Modus
auszuschalten, schalten Sie das Gerät ein,
während Sie wieder die [+48V]-Taste von
Kanal 7/8 gedrückt halten.

Was automatisch erfolgt, ist die anschließende Erkennung des UR824 durch das iPad.

Gruß
Pat
by P A T
Wed Jun 18, 2014 10:31 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: UR 824 mit dspMixFx App für iPad

Hi nochmal,
hast Du das iPad mit dem UR verbunden, bevor es in den CC-Modus geschaltet worden ist? Dann passiert möglicherweise nichts. Also am besten zuerst den CC-Modus aktivieren, dann beide Geräte verbinden. (unbedingt mit einem Original Apple Camera Connection Kit!)
Deine Schilderung lässt zumindest den Schluss zu, dass die Umschaltung in den CC-Modus an sich funktioniert.
100% kann ich das nicht sagen bzw. nachvollziehen, da ich selbst das UR28M habe. Da habe ich keine Probleme!
Gruß
Pat
by P A T
Mon Jun 30, 2014 8:56 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Keyboard Anschluß über Midi oder USB: Vor-/Nachteile?!?

Beim USB-Anschluss musst Du darauf achten, dass das Keyboard angeschlossen und eingeschaltet ist, bevor du Cubase startest. Ansonsten ist die Verbindung über USB datentechnisch auch eine MIDI-Verbindung, es sei denn, das KB kommt mit einem speziellen Treiber.
Wenn Du ein separates MIDI-Interface am PC hast, das ist quasi immer an und die Verbindung ist meist sehr stabil.
Ich hatte früher manchmal Probleme mit meinem CME-Masterkeyboard (UF60), dass die USB-Verbindung während einer Cubase-Session abbrach. Seit ich den MIDI-Out des CME nutze, gibt es keine Probleme mehr.
Gruß
Pat
by P A T
Fri Aug 08, 2014 10:11 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5: Neuer Content?

irgendwo muß doch der Trip-Content versteckt sein da er nicht offensichtlich zu finden ist. Ist wohl ein großes Geheimnis...

Der TRIP benötigt in dem Sinne keinen eigenen Content (Samples), da die Tonerzeugung rein auf Synth-Zones basiert.
Die HALion-Presets sind - soweit ich das übersehe - gespeichert in der Datei
FCP_SMT_139_HSSE_Artist_Synth_Presets_02.vstsound

Gruß
Pat
by P A T
Sun Jan 05, 2014 9:32 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: "synthesizers" Instrument Set - wo die MIDI-Loops?

Ich habe diese Lib zwar nicht, aber Du müsstest die MIDI-Loops in der Mediabay finden.
Über das Betriebssystem kommst Du in der Regel nicht ran, da Steinberg den Content immer schön in Containern (vstsound) versteckt.
Gruß
Pat
by P A T
Fri Aug 29, 2014 10:12 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Select Content Set

Mal in folgenden Ordner schauen:
C:\ProgramData\Steinberg\HALion\LibraryInfo
Da müsste für jedes Instrument eine png-Datei dabei sein, und auch eine Datei "All Instrument Sets.png"

Gruß
Pat
by P A T
Sat Aug 30, 2014 4:23 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Wavelab Elemts sinnhaft bei CB Vollversion?

Eine Alternative für die Restaurations-Plugins (VST-Effekte unter CB) wäre
http://acondigital.de/produkte/restoration-suite/
zurzeit hier sehr günstig zu haben (ca. 45€):
http://www.jrrshop.com/acon-digital-restoration-suite

Gruß
Pat
by P A T
Mon Sep 08, 2014 9:04 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Akai Import

Pat,
Ich habe das was du vorschlägst zuvor schon versucht. Es werden automatisch mehrere Programms im ProgrammTable angelegt. Es wird egal wo ich und was ich mache immer aus einem AKAI-Layer ein Halion-Programm gemacht. Ziehe ich ein AKAI Instrument (01 VIOLINS) herein, dann werden immer automatisch mehrere Halion Programme gemacht. Auch im ProgramTable.
...

In der Program Table ist das so, wie Du sagts.
Mein Vorschlag war, die AKAI-Programme in ein leeres Program im Programm-Tree :!: zu ziehen.
Wie, das hatte ich eigentlich ausreichend genau beschrieben.
Gruß
Pat
by P A T
Sun Sep 14, 2014 5:25 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Akai Import

Hi Wolfgang, jetzt verstehe ich das Problem wahrscheinlich etwas besser.
Das Missverständnis kam wohl hauptsächlich dadurch zustande, dass wir bisher unter dem Begriff "Layer" verschiedene Dinge meinten.
Ich hatte das Wort Layer entsprechend dem HALion-Spachgebrauch verstanden:
Jeder Slot im Rack nimmt genau ein Program auf. Dieses Program kann aus vielen Layern bestehen, die Du im Programm Tree (rechtes Fenster) siehst.
Du hattest offensichtlich das gleichzeitige Spielen von mehreren HALion-Programs als Layer verstanden, was natürlich musikalisch gesehen auch richtig ist.

1:1 nachvollziehen kann ich Dein Beispiel leider nicht, da meine Siedlaczek-CDs (ich habe u.a. die 5 "Advanced Orchestra" CDs im AKAI Format von Best Service) anders strukturiert sind. Aber ich kann das Problem anhand ähnlicher Beispiele nachvollziehen.

Was kannst Du also tun:
1. Du kannst die zusammengehörenden Slots (= HALion Programs) auf einen gemeinsamen Einzelausgang routen und dort den Pegel anpassen.

2. Du kannst aus allen Programs, die gemeinsam gespielt werden sollen, ganz einfach ein neues Program erstellen. Dazu benötigst Du zunächst ein leeres HALion-Program, das Du Dir z.B. aus der Program Table rechts unten in den Program Tree holen kannst. Einfach anklicken. (Nach dem Laden von HALion sind im Originalzustand alle Programs außer Nr. 1 leer.)
Klicke in der Program Table also z.B. auf Program 2.
Nun ziehst Du den AKAI-Ordner, den Du bisher direkt in das Rack gezogen hast (und damit ungewollt viele Einzel-Progams erhalten hast) stattdessen auf den Namen "Program 2" (gelb eingerahmt) im Program Tree.
Voilà!
Dieses Program benennst Du am besten gleich um, ziehst es in das Program Rack (sonst hörst Du nichts) und speicherst es als User-Program ab.

Ich hoffe, damit kommst Du ein Stück weiter und beginnst zu ahnen, was man mit HALion 5 alles machen kann.
Ich habe Kontakt 5 und HALion 5 und würde wegen der Flexibilität und trotzdem einfachen Bedienung auf letzteres nicht verzichten wollen. Man muss nur das Konzept verstanden haben, das im Detail doch deutlich von Kontakt abweicht.

Gruß
Pat
by P A T
Sun Sep 14, 2014 1:51 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Halion5 Scratch Pad: Midi Datei wieder löschen

Kurz mal den Rec-Button drücken und wieder stoppen, dann ist das MIDI-File raus.
Gruß
Pat
by P A T
Tue Sep 16, 2014 9:44 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Amiga Midi-Files in Cubase

Hi pappazappa,
das Problem ist aus meiner Sicht nur lösbar, wenn Du jemand mit einer alte Kiste findest, auf der noch Pro24 läuft.
Die Dateien, die Du gesendet hast, sind definitiv nicht im üblichen SMF-Format. Das siehst Du, wenn Du die Dateien mit einem Hex-Editor öffnest. Standard-MIDI-Files beginnen mit der Zeichenfolge "MThd" und haben auch sonst eine ziemlich klare Struktur.
Siehe http://www.ccarh.org/courses/253/handout/smf/
Das SMF-Format wurde allerdings auch erst 1990 standardisiert, und da war Pro24 ja schon auf dem Markt.
Quelle: http://www.midi.org/techspecs/smf.php

Im Manual von Pro24 III (Atari-Version, Ausgabe-Jahr unbekannt) ist allerdings zu lesen, dass Standard-MIDI-Files geladen und gespeichert werden können.
Schon etwas verwirrend, das Ganze.

Gruß
Pat
by P A T
Mon Mar 10, 2014 7:11 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: HSO Key Switch bei "X Tremolo" Programmen fehlerhaft?

Bei den " X Tremolo"-Programmen kannst Du stufenlos zwischen Legato- und Tremolo-Spielweise überblenden.
Das geht logischerweise nicht mit Key-Switches, sondern mit einem MIDI-Controller.
Standardmäßig ist dafür der CC4 eingerichtet (Foot Ctrl), das kannst Du aber ändern.
Die Einstellung ist im Macro-Editor, Register "Options" zu finden ("Espressivo")

Gruß
Pat
by P A T
Fri Sep 19, 2014 11:20 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: UR44 und externe Signale in Cubase 7.5


... Die zweite Sache die mich stört, diese dsp Mix FX Software vom UR44 kann ich nicht öffnen bzw. Kanalrouting oder PAN oder sonst was verändern wenn ich Cubase offen habe. Rufe ich dann diese Software auf, sagt mir Windows das ich sie nicht verwenden kann da eine andere Applikation gerade darauf zugreift. Auch hier hatte ich beim M-Audio nie solche Probleme. Ich konnte die M-Audio Mixer Software auch öffnen und Kanäle bearbeiten wenn Cubase offen war. Warum geht das nicht beim UR44 ? Was issen das für Mist ??
Gruß

Es ist richtig, dass die Standalone-Mixer-Software (dspMixFx) wirkungslos ist, sobald Cubase das Zepter übernommen hat, aber das ist so gewollt und aus meiner Sicht ok. Du kannst alle erforderlichen Einstellungen direkt von Cubase aus vornehmen.
Die globalen Einstellungen unter Menü "Geräte / Audio-Hardware Setup", und die Kanaleinstellungen im Mixer.
Da gibt es bei den "VST-Eingangskanaleinstellungen" einen speziellen Bereich "Hardware".

Gruß
Pat


Gruß
Pat
by P A T
Sat Sep 20, 2014 10:24 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: UR44 und externe Signale in Cubase 7.5

Da ich das UR44 selbst nicht habe, sondern das UR28M, kann ich nur im Analogieschluss antworten.

Dass die Steinberg- (Yamaha-) Hardware nahtlos in Cubase eingebunden ist, und deswegen kein Software-Submixer mehr erforderlich ist, empfinden ich eher als Vorteil. Die Verlinkung von mehreren Kanälen (z.B. 2 UR-Mono-Kanäle -> 1 Cubase Stereo-Eingang) nimmst Du doch in den VST-Verbindungen vor.
Soweit ich das also übersehe, kann man wirklich alle erforderlich Hardwarefunktionen aus Cubase heraus einstellen und steuern.
Die externe Mixersoftware (dspMixFx) ist m.E. nur als Brücke für andere DAWs bzw. Anwendungen gedacht und erforderlich.

Zu Deinem Hauptthema.
Da habe ich leider keinen Plan, was da los ist.
Du siehst das Signal im Cubase-Eingangskanal.
Du hast es auf eine Audiospur geroutet und siehst die Signalanzeige auch dort? (Monitorbutton an?)
Du siehst das Signal im Ausgangskanal?

Habe mal einen Screenshot gemacht, wie das bei mir aussieht, wenn am Hardwareeingang ein Signal anliegt und am Ausgang zu hören ist

Viele Grüße
Pat
UR28M_Exmpl.PNG
by P A T
Sun Sep 21, 2014 11:20 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: SLOT des HALION SONIC SE2 mit MIDI-CONTROLLER auswählen

Eine Lösung habe ich gerade mal ausprobiert:
Du richtest einen generischen Controller ein, der im MIDI-Mixer den Kanal ändert, siehe Abb.
GenContr-MIDICh.PNG


Gruß
Pat
by P A T
Sun Jan 12, 2014 10:00 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

You are not authorised to read this forum.
by P A T
Tue Jun 25, 2013 7:30 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Icons vor VST Instrumenten

Das sind VST3 (III) Plugins.
Gruß
Pat
by P A T
Mon Nov 03, 2014 5:51 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Quick Control (Quellparameter finden)

Hallo Wolfgang,
die Zuordnung findest Du im Soundeditor unter "Quick Control Assignments"
Das Thema allerdings nicht unbedingt selbsterklärend, dazu lohnt sich ein Blick ins Handbuch ab Seite 352.

Zu Deinem Beispiel "MW Vibrato Amount" (Stärke des mit dem Modwheel einstellbaren Vibratos):
Der QC1 auf der Programebene wird zunächst auf den QC1 auf der Layerebene übertragen, mit einem linearen Regelbreich von -100 bis 0.
Also gehst Du zum angezeigten Layer mit dem angezeigten Namen "Fretless Chorus" (im Programtree anklicken)
Das ist in diesem Beispiel etwas unübersichtlich, da Program und untergeordneter Layer denselben Namen haben.
Jeder Layer hat wiederum 8 Quick Controls.
Für den QC1 (der auch wieder "MW Vibrato Amount" heißt) des Layers "Fretless Chorus" gibt es bei den "Quick Control Assignments" keine direkte Parameterzuordnung, allerdings findest Du im Namen ganz rechts ein "M".
Das heißt, der QC1 ist in diesem Fall auf die "Modulation Matrix" des Sounds geroutet (gehört zum Zoneneditor).
Dort findest Du im obersten Block den QC1 als Modifier.
In der Mod-matrix kannst Du dann die weitere Signalverarbeitung sehen (der Mono LFO beeinflusst Pitch und Volume).

Gruß
Andreas
by P A T
Mon Nov 10, 2014 5:46 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Halion 5 bei ebay? seriös, weil Dongle verschickt wird?

Wenn es jemand tatsächlich schaffen sollte, per KeyGen funktionierende H5-Lizenzen zu erzeugen oder den Inhalt eines eLicencers 1:1 auf einen anderen Dongle zu kopieren, dann wäre die von Dir geschilderte Methode DIE Möglichkeit, damit Kasse zu machen. Hacker haben ja schon vieles geschafft, aber andererseits glaube ich kaum, dass jemand mit solchen Kenntnissen auf den Markt gehen würde.
Aber ich wäre wie Du erstmal skeptisch.

Ich bin mal jemand auf den Leim gegangen, der originale, und damit funktionierende Norton 360-Lizenzen an gros zum halben Preis verramscht hatte. Der Trick war: Der Verkäufer hatte mit meinem Namen eine neue Emailadresse bei Yahoo erstellt und mit dieser dann die Lizenz online bei Symantec gekauft. Für die Zahlung gab er ein nicht existierendes Bankkonto bei einer Sparkasse in xy an. Die so erschwindelte Lizenz hat mir der Verkäufer per Mail zugesendet, wie gesagt - es funktionierte. Auch dieser Verkäufer war bis dato 100% positiv bewertet.
Das Verrückteste: Ich hatte die Angelegenheit dem Symantec-Support gemeldet, aber die interessierten sich überhaupt nicht dafür...

Gruß
PAT
by P A T
Sun Nov 09, 2014 7:14 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: HSO wo als exklusives Update?

Die Meldung interpretiere ich so: Cubase-User kamen und kommen natürlich immer noch vergünstigt ran.
Da HSO nun auch als eigenständiges Plugin läuft und nicht mehr an HSSE (oder eine größere HALion-Version) gebunden ist, ist es nun aber auch für andere Hosts nutzbar.
Als alter HSO-User habe ich mir mal die Trial-Version runtergeladen, die ist - soweit ich es übersehe - absolut identisch mit der neuen Vollversion, und kann nun ebenfalls das neue eigenständige VST3-Plugin nutzen. Ob es funktionelle Erweiterungen gegenüber der Vorversion (VST Sound unter HSSE) gab, weiß ich nicht. Das alte, originale HSO basierte ja auf der H3-Engine und hatte wahlweise auch 24bit-Samples dabei, die benötige ich aber nicht zwingend.
Gruß
pat
by P A T
Sat Nov 15, 2014 5:43 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Halion5: Crossfades zwischen Zonen

Dazu musst Du die Option "Ind Velocity Mode" und "Velocity Fade" im Triggerbereich des Soundeditors einschalten.
Siehe Handbuch S. 390
lg
Andreas
by P A T
Sun Nov 16, 2014 3:03 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Halion5: Unterschied Auron Trium Voltage

Trotzdem ist die Zusammenfassung der wichtigsten Regler auf einer übersichtlichen, ansprechenden Oberfläche (und die ausgefuchste Kombination der internen Zuweisungen dahinter) und die damit intuitive Bedienbarkeit ein echter Mehrwert .
Ich könnte mir z.B. nicht vorstellen, dass ich mich auf der Suche nach einem passenden B3-Orgelsound für HALion entscheiden würde, wenn es nicht das passende Zugriegel-Makro gäbe.

@The Sarge: Da hast Du mich gründlichst missverstanden!
Ich nörgle mitnichten über die HALion-Familie samt den mitgelieferten Synth-Makros!
Lies bitte die Postings richtig.
Gruß
Andreas
by P A T
Sun Nov 23, 2014 11:53 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Factory Content Cubase PlugIns

factory Content = gegen Veränderungen geschützte (nicht überschreibbare) Werksounds
(im Gegensatz zu den frei editierbaren User-presets)

Zur eigentlichen Frage:
Die Mediabay in Cubase zeigt Dir nur HALion-Programs an, keine Layer.
Die Layer findest Du in der Mediabay von HALion (Sonic), auch den von Dir gesuchten Sound "Dark Light"

dark_light.PNG

Gruß
Pat
by P A T
Fri Nov 28, 2014 7:08 pm
 
Jump to forum
Jump to topic