Search found 12 matches

Return

Re: Core2Quad DDR2 VS i7 DDR3

Hi, hab hier noch alles zum direkten Vergleich im Einsatz. Von ganz alt(AMD64) über Intel Q6600 2400Mhz bis zu meinem 6 Kern(12 Treads) Compi mit 64Gb RAM. Und seit einer Woche ist da noch ein Intel i7 4770K dazu gekommen.

Bin aber im Moment heftig am umbauen hier...aber was genau möchtest Du wissen? Leistung an Hand von zahlen ist nicht nachvollziehbar, da geb ich dir recht. Also frag und ich Teste! :-)

LG
Oli
by oldbeats
Wed Nov 20, 2013 10:30 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 - Veröffentlichung 04.12.2013

Info!!!!

Morgen 03.12.13 um 12:00 Uhr findet auf Musotalk ne Sondersendung über Cubase 7.5 statt.

Als Gäste sind Kai Schwirzke, Holger Steinbrink und .....tatata....Helge Vogt da.

Da bin ich ja mal gespannt... ;)

Evtl. wird ja die ein oder andere Frage im chat beantwortet... mal sehen

LG
Oli

PS. Mir ist schlecht! :mrgreen:
by oldbeats
Mon Dec 02, 2013 11:36 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase mit Administrator-Rechten

Ich bin mal so frei und bestätige das es auf die Art wie svengali sagt(also schon bei der install.mit Admin) bezüglich Dateien vom Desktop oder aud einem Ordner direkt in Cubase reinzuziehen keinerlei Probleme gibt.

Obwohl der Begriff "ich hab als Admin installiert", oder "ich hab mit Adminrechten installiert" ja nicht das selbe ist.
Es gibt in Win7 zb ein wirkliches Administrator-Konnte, dieses muss man aber erst noch Aktivieren und steht dann beim Anmelden zur Verfügung. Aber das ist ja ne andere Geschichte!

Als Admin und gegebenenfalls auch für alle User installieren ist vollkommen ausreichend.

LG
Oli
by oldbeats
Fri Dec 13, 2013 4:21 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Tastenkürzel Problem in Verbindung mit Mediabay

Hallo,

Werde mal mein Win7 updaten inkl. Grafikkarte. Ist ja schon eine Weile her
seit ich diesen PC in Betrieb nahm. Maus und Tastatur sind von Logitech,
ganz normal, nichts spezieles (Plug and Play). Könnte auch mit diesem
Problem leben, die Musik wird dadurch nicht schlechter..hehe.

Danke
Gruss

Jo, Updaten tut dem Compi zu 99% gut. Hab auch meine Mäuse von Logitech und auch nur über die Win standardtreiber eingebunden.

Aber natürlich wird die Musik dadurch schlechter...stell dir vor das will und will nicht zoomen oder scrollen. Du bist also kurz vor viertel vor drei, die Maus schon etwas fester zwischen der zu Krallen geformten Hand, bereit innerhalb einer hundertstel Sekunde grün anzulaufen und diese dann Katapultartig gegen die Wand zu drapieren.

So sind doch die ganzen Heinosongs entstanden...oder nicht? ;) :D :o

LG
Oli

Ps. hab natürlich nix gegen Heino! :roll:
by oldbeats
Thu Dec 19, 2013 4:49 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Frohe Weihnachten!

Wünsche allen in diesem Forum ein schönes Weihnachtfest und lasst euch reichlich beschenken. Ich hab heut schon meine neuen Abhöre bekommen. Hüpf hüpf...

Mein Abend ist also schon jetzt auf dem Höhepunkt! :-)

LG
Oli
by oldbeats
Tue Dec 24, 2013 3:29 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Das Administratorkonto

Hallo erstmal,

ich möchte mit diesem Thread mal die allgemeine Verunsicherung bzw. die von einigen Usern hier in diesem Forum geschürten Falschaussagen zum Thema ADMINISTRATOR-Konto klarstellen.

Punkt 1:

Beim einrichten von Windows ist es nicht möglich ein richtiges Administratorkonto einzurichten. Weder auf der Home, noch auf der Pro und auch nicht auf der Ultimate -Version. PUNKT!


Punkt 2:

Selbst wenn man ein Standard-Konto über die Benutzerkontensteuerung (Kontotyp ändern) mit dem Zusatz „Administrator“ versehen hat, dann ist man trotzdem kein Administrator, sondern ein normaler User mit der Option über Rechtsklick Programme oder Dateien „als Administrator ausführen“ zu starten oder zu installieren. Das war´s, mehr geht nicht. Mehr Rechte hat man nicht und dass als Administrator...ist das nicht Komisch?
An der Sicherheit des Kontos hat sich auch nichts geändert. PUNKT!


Punkt 3:

Um Windows als Administrator auszuführen muss man dieses Adminkonto erst aktivieren.
Je nach Windowsversion gibt es da Unterschiede wie man da vorgeht.

Hier mal ein paar Links zum Thema:

Win 7:
http://blog.itforum-saar.de/2010/08/echtes-administratorkonto-unter-windows-7-freischalten/

http://www.noobtech.at/938/administrator-unter-windows-7-freischalten/

Win 8:
http://www.noobtech.at/21265/windows-8-administrator-freischalten/

Das Netz ist voll davon. Also ruhig selber mal Gooooooooglen.

Wie in den Links zu lesen ist, ist das Adminkonto nach Aktivierung und einem Neustart bereit zum einloggen.

Und erst jetzt Rate ich zur Vorsicht...man sollte schon genau wissen was man hier verändert, da man hier fast alles darf.
Und auf keinenfall ist es Ratsam Windows in diesem Modus permanent zu betreiben, da hier Schadsoftware fast ungehindert ausgeführt werden könnte. Deshalb sollte bei Administrativen arbeiten der Rechner nicht mit dem Internet verbunden sein und es sollten nur Installationsmedien ausgeführt werden denen man zu 100% vertraut (sofern das heutzutage überhaupt noch möglich ist).

Ich selber betreibe alle meine Rechner schon eh und je so und installiere alle Programme, Librarys, VSTi´s, Plugins, Asiotreiber des Interface, einfach alles was damit zutun hat mit „als Administrator ausführen“. Hab das quasi alles auf einer Ebene laufen.

Würde ich jetzt zb vergessen und ein Update nur mit Doppelklick installieren, dann ist die Chance sehr groß, das Windows einige Presets und Einstellungen nicht findet bzw. neue Sachen in einen anderen Ordner speichert. Und schon ist das Chaos perfekt.
Programme die tiefer in das Betriebssystem eingreifen (Und das tut so eine Echtzeitanwendung wie Cubase) sollten mit „als Administrator ausführen“ auch Systemnah installiert werden. Dann läuft das Teil auch rund....Basta!

Und noch ein Tip: Niemals die UAC-Abfrage deaktivieren, auch wenn es noch so nervt. Denn dann könnte sämtliche Schadsoftware einfach so ausgeführt werden und der User müsste nichts mehr erst mit einem Klick bestätigen.
Und sollte man danach hingehen und diese ganze Rechteabfragerei wieder aktivieren, dann ist Windows zu 90% nicht mehr in der Lage den alten Zustand wieder herzustellen. Es ist dann Chaos hoch 8.


Na ja, ich hoffe ich konnte hiermit dem ein oder anderen etwas helfen. Wenn nicht...ich geh jetzt feiern! :D

LG
Oli
by oldbeats
Tue Dec 24, 2013 3:28 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?

Ich war doch als PC User sehr überrascht als ich dieses Video sah:
http://www.youtube.com/watch?v=Os9PnB5J6-A

Da stürzt die Mac Kiste mit Cubase 7.5 ja doch sehr oft ab...
Ich habe auf meinen PCs mit Sylenth 32Bit , der 32Bit Cubase 7.5 und jBridge keinerlei Probleme.

Jo, das Video kenne ich natürlich...hatte da auch auf Musotalk nen Kommentar zu geschrieben. Dieser wurde aber leider nicht veröffentlicht...Werden wohl nur gute Kritiken geduldet dort. Mir wird sowieso immer schlecht wenn ich lese was die Leute da so schleimen. Widerlich! :shock:

Was hätte ich hier stehen für 9000 Euro (wie im Video zum Schluss irgendwie hochnäsig debattiert wurde)?
Selbst 4500 Euro wären ja für nen PC schon absolutes High-End. Aber egal!


Thema MAC vs. Win-PC:

Also erst mal, wer behaupten würde ein Apple würde Stabiler laufen als ein Windows Pc, der redet dummes Zeug. Fakt ist doch das der Markt zu 80% von Windows dominiert wird. Nur ca. 8% sind Apple OSX Rechner. Das man da zwangsläufig im Netz mehr User findet deren Win-System abgestürzt ist, ist doch logisch. Wird von daher gerne mal als das schlechtere System wahrgenommen.

Ich hatte mal einen Mac Pro...aber nicht für Cubase, sondern für Video und Photoshop. Hatte mich damals dazu überreden lassen, da mir auch eingeredet wurde "Profis benutzen einen MAC". Also glaubte ich das mal(wird ja heute immer noch gerne behauptet). Hat mich ein Vermögen gekostet...und das jetzt alles besser sein sollte konnte ich auch nicht nachvollziehen.
Das einzige was ich festgestellt habe, war das ich jetzt in den Kreisen der sagen wir mal "besseren Gesellschaft" gelandet bin. Der Pöbel benutzt nen PC...

Komme aber vom Thema ab. :)
Also alle meine Rechner sind sowohl untereinander, als auch jeweils mit einem NAS-Server und dem Internet verbunden. MIDI geht teilweise über das LAN als auch über Hardware von den Samplern, Synts usw. zum Rechner. Hab alles so eingerichtet das ich nur den Hauptrechner hochfahre(da ist Cubase 7.5, Photoshop, Office usw. drauf) und dann je nach dem was ich noch benötige den entsprechenden Rechner dazu boote (zb. Video für Filmmusik...usw).
Auf jedem Rechner läuft eine Firewall und ein geeignetes Antivirenprogramm.
Kann von jedem Rechner aus auf die Festplatten der anderen zugreifen.
Jeder Rechner wurde individuell eingerichtet, was zb. die Win-Dienste angeht. Alles was nicht benötigt wird, wird deaktiviert.
Ab 16GB stelle ich die Win-Auslagerungsdatei AUS, oder zumindest verlagere ich diese auf eine andere Festplatte.

Das alles läuft extrem stabil!

Und wie schon gesagt wurde, CCleaner, Antimalware Programme oder Systemtweaker Programme gehören nicht da hin. Und nicht am Speicher sparen...16GB halte ich mittlerweile für Standard(und bitte Markenspeicher).

Habe auf meinem Hauptrechner neben Cubase 7.5 auch Office, Videobearbeitungsprogramme, Photoshop usw. laufen.

Heutzutage kann ein Rechner ruhig im Internet sein...wie sollte man auch sonst zb. VST-Connect nutzen?

LG
Oli
by oldbeats
Thu Jan 02, 2014 3:36 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?

Neuer Mac Pro 2013 und ein paar Gedanken dazu...

Leider nur 4 Ram Slots für Arbeitsspeicher(Bei Grundausstattung sind 3 x 4GB = 12GB belegt)
Apple verlangt für 64GB DDR3 ECC 1866MHz (+1300 Euro Aufpreis)
Von welchem Hersteller wird auf der Apple Seite nirgends erwähnt.
Der Gleiche Speicher ist zb. von Samsung für 675.- Euro zu haben.
Was rechtfertigt den doppelten Preis?

Nur 256GB Speicher (Festplatte-Flash)
Was soll man damit machen? Ist doch ein Witz!
Maximal wäre intern 1TB möglich (+800 Euro Aufpreis)
Neuester Flashspeicher von Samsung 840Evo kostet in der 1TB Version 650 Euro.
Warum?

Nur 4 USB 3 Anschlüsse (da würden mir jetzt schon 4 Anschlüsse fehlen)

Ein 4K Monitor der die Grafikkarte beanspruchen würde kostet bei Apple 3999 Euro Aufpreis.
Wer braucht das für seine DAW? Selbst unter den Hardcore Videoproducern springt derzeit niemand auf 4K auf.
Leider kann man keine Grafikkarte die zb. 3 oder 4 Monitore in Full-HD unterstützt wählen.
Man bezahlt also für etwas was für Audiobearbeitung völlig Überdimensioniert ist.
Keine Tastatur dabei
Keine Maus dabei
Es passen nur diese Speziellen AMD Grafikkarten in den Rechner(andere passen von der Dimension nicht).

Wie bekomme ich da zusätzliche USB-Ports?
Was mache ich mit meinen ganzen SATA TB-Festplatten?
Man muss sich dafür extra diesen Thunderbolt Massenspeicherkasten dazu kaufen.
Diesen gibt es aber nur in Verbindung mit 4 x 2TB Fesplatten im Raid-Verbund. Macht 1449.- Euro Aufpreis.
Der Kasten wird per Kabel mit dem Blumentopf verbunden und ist sehr, sehr hässlich. Und wohin mit dem Teil?
Hab dann trotzdem immer noch meine Festplatten hier liegen und kann sie nicht weiternutzen.
Und wo sollen meine ganzen Librarys, Dateien, Projekte, usw. hin?
Könnte man da ne Zusatzkarte mit 4 oder 8 USB-Ports einstecken?
Wo kann ich meine PCIe Interface-Karte einstecken?
Hab noch ne PCIe Videoschnittkarte, wo kann ich die einstecken?
Sollte angeblich einen Kasten geben wo man seine PCIe Karten reinstecken kann und dieser wäre dann auch über Thunderbolt verbunden. Bei Apple selber kann ich leider nix finden.

Was ist mit meinem Firewire Interface? Thunderbolt to Firewire-Adapter?
Woher und was kostet das?

So, jetzt kann sich mal jeder selbst ein Bild machen...

Ich lasse mich auf jedenfall nicht verAPPLEn. In diesem Sinne...

Und zur IOS vs. Android Latenz kann ich nur sagen, hab die 10 und 20ms noch im Kopf gehabt von einem Bericht von der NAMM 2013.
Aber wenn Du sagst es gingen schon 12ms bei Android, dann verstehe ich nicht warum damit keine Live-Einspielungen möglich sein sollen. Ist noch gar nicht so lange her, da war man froh wenn man diese Werte an seiner Desktop-DAW hatte. Und da hat man ja auch was eingespielt. Hmmm, und heute geht das nicht mehr?

Na ja, ich les immer: Das neue Android Betriebssystem (KitKat) soll sagenhafte 40ms Latenz schaffen. Und die Angaben beziehen sich immer auf die Gesamtlatenz, also Input plus Output-Latenz.

Und was hat Microsoft mit der Entwicklung von MIDI zu tun?

Wie gesagt, ist alles meine Persönliche Meinung und beruht aus über 30 Jahren Atari, Apple und PC Erfahrung.


LG
Oli
by oldbeats
Fri Jan 03, 2014 3:37 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Wiedergabeproblem mit externer USB Festplatte

Hallo Gerry,

probier bitte mal das Projekt auf einen Usb-Stick (hoffe du besitzt einen!) zu speichern und vom selben USB port wo jetzt die Festplatte dran ist laufen zu lassen.

Alle USB-Ports mal durchprobiert?

Und dann sieht man mal weiter...

LG
Oli
by oldbeats
Sat Jan 04, 2014 3:38 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Wiedergabeproblem mit externer USB Festplatte

Hab hier was für dich, da mir das laufen des Sticks und jetzt die kleine Platte an dieses hier erinnert hat.

http://www.pennula.de/videotechnik-wind ... tition.htm

Probier das mal aus...viel Glück!

LG
Oli
by oldbeats
Sat Jan 04, 2014 5:31 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?

@Cent
ähm, wegen den Verkaufszahlen: Da stimmt was nicht an deiner These, die Verkäufe der Mac´s gingen 2013 zurück und am stärksten sogar im Mutterland USA, also nix mit Steigerung.

http://www.giga.de/desktops/mac-pro-2013/news/mac-verkaufszahlen-schrumpfen-apple-verliert-marktanteile-in-den-usa/

Und wenn alles gut geht, dann könnte bald Windows der Gewinner überhaupt werden. Ist nämlich der einzige Hersteller, der Quasi ein Betriebssystem auf allen Plattformen am laufen hat. Desktop, Tablet, Phone, Xbox one. Und jedes kann mit jedem Kommunizieren und lässt sich überall gleich bedienen.
Und das finde ich schon ein genialer Schachzug...mal sehen!
Nicht das da jetzt einer was falsch versteht...ich kann mit diesem Kachelgedöhns nix anfangen. Mit Win 8.1 kann ich mich auch nicht anfreunden. Werde also solange es möglich ist auf Win 7 bleiben und dann mal gucken was bei Win 9 passiert.

Dann mal was zum tollen iPhone:

Finde es auch da immer wieder erstaunlich wie weit da schon die Gehirnwäsche von Apple bei sehr sehr vielen Menschen gewirkt hat. Achtet mal drauf...Die sagen immer zb. „Wo ist mein iPhone schon wieder“, niemand von denen würde sagen „Wo ist mein Handy schon wieder“. Handy ist gleich iPhone. Ein Psychologe sagte mir auf eine Anfrage: Das sei eine gewollte Abgrenzung von „normalen“ Handybesitzern. Quasi das Statussymbol für Leute die dazu gehören wollen(Zu wem auch immer).
Er hielt es für sehr bedenklich. Sind auch nicht alle, aber fast.

Und dann der Hass gegen Samsung und damit natürlich auch gegen Android ist schon heftig.
Hatte letztes Jahr mal eine Gruppe Halbstarker darüber aufgeklärt, das ihre ach so tollen iPhones ohne Samsung leider kein so tolles Display hätte (bzw. Ohne Samsung gar nicht existieren würde).
Das ich jetzt noch lebe ist schon fast ein Wunder...Du kleiner P....... hast ja keine Ahnung Alter. Was laberst Du...usw, waren da noch die harmlosesten Sprüche. Na ja, die Polizei musste uns dann trennen.

Ist auch die einzige Gruppe auf Erden, die schon zwei Tage vor Verkaufsstart vor den Stores campiert und auf einen haufen Transistoren, Kabeln und Leiterbahnen wartet, um es dann nach Erhalt richtung Himmel zu strecken um den Gott des Apfels für dieses von Adonis höchstpersönlich designte Wunder zu huldigen. Wenn das mal nicht Krank ist!
Und das Apple Menschen bis aufs Blut ausbeutet(haben sich schon etliche das Leben genommen) um ihren Profit immer weiter zu steigern scheint auch niemanden zu interessieren. Warum auch...Hauptsache man hat sein Statussymbol. Quasi Sch.....ersatz!
Komisch, ein Nokia wollte damals niemand mehr haben....ach ja, das betraf ja Deutschland direkt.

Noch ein kurzes Statement zum Mac:
Hier wird immer davon gefaselt das sich dieser nach etlichen Jahren noch gut verkaufen lässt.

Mal ehrlich, wer kauft einen etliche Jahre alten Computer? Der Mac ist doch schon veraltet wenn er auf den Markt kommt. Und in diesem schnelllebigsten Bereich(Computerindustrie) ist man nach 3 oder 4 Jahren schon Leistungsmäßig so weit hinten, das man sowieso Probleme hat neuere Software zum laufen zu bringen. Und nen 6 Jahre alten Compi? Da haste ja schön so einen armen Menschen der einfach keine Ahnung hatte über den Tisch gezogen. Echt Super...

Abgesehen davon denke ich beim heutigen Computerkauf bestimmt nicht daran, wie viel der in ein paar Jahren noch bringt.
Nein, alle älteren Rechner die ich nach einem Neukauf nicht mehr benötige, Spende ich zb. an eine Einrichtung für Kinder die nachmittags betreut werden. Oder an eine Mutter die hier ein Haus weiter wohnt und sich aufgrund von Hartz4 leider keinen neuen (gebrauchten) Leisten konnte.
Ich würde mich schämen für einen 4 Jahre alten Computer noch Geld zu verlangen...aber da kloppt man sich lieber auf die Schulter und erzählt stolz das man ja noch 500 Euro damit gemacht hat.
Gesellschaft geht anders....

Und wie Uni schon schrieb, selbst wenn ich Millionen unterm Kopfkissen hätte, würde Apple davon keinen Cent bekommen. Auch weil das Preisleistungsverhältnis in keinster Weise übereinstimmt.
Das größte iPad kostet in der Herstellung 310 Dollar...Bei denen die es herstellen wird trotz Armut noch versucht die Herstellungskosten weiter zu senken....für wie viel es am Ende verkauft wird, darf jeder mal selbst recherchieren. Gibt keinen anderen Hersteller der so dreist die Leute abzockt und den Gewinn ins Unermessliche steigert...und die Apple anhänger freuen sich auch noch darüber.
Die Statistik sagt ja das Deutschland immer mehr verdummt, aber das es so krass ist....obwohl, die letzte Wahl spiegelt das ja eigentlich auch schön wieder.
Und wie die Realität hier von gewissen Menschen verdreht werden kann, ist ja auch ein Zeichen von einer extremen Wahrnehmungsstörung.

Unfassbar wenn man das alles so liest...

Und fragt mal bei wem neben OSX auch noch Windows auf dem Mac läuft. Ihr werdet erstaunt sein. Und dann fragt den Applemensch mal warum....


Ach und noch was...auch Windows kann OSX...Für 18 Euro und Nvidia Grafikkarten. Weiß aber kaum jemand...und warum? Weil es kein Bedürfnis danach gibt...

Aber irgendwie kenne ich das alles noch von früher...Atari vs. Amiga.


Grüße
Oli

PS. Und was schön ist und was nicht bestimmt jeder für sich selbst...da für gibt es keine greifbare Größe oder logische Tabellen. Auch wenn die Modeindustrie...aber das ist ja wieder ein anderes Thema. Wunder mich ja auch oft wie Menschen für etwas das ich als das Hässlichste auf Erden halte Geld ausgeben und es Wunderschön finden.
by oldbeats
Wed Jan 08, 2014 11:18 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5: Neuer Content?

Hier mal ne Liste:

HSSE Artist = 406
HSSE Basic = 185
HSSE Hybrid = 300
HSSE Pro = 366
HSSE Trip = 153

Macht zusammen: 1410 Presets

Hoffentlich hab ich alle... :D

Und welche ihr im HSSE habt, könnt ihr doch im HS-Filter sehen.

HSSE Filterbox.png

Hoffe das hilft etwas weiter.

LG
Oli
by oldbeats
Sun Jan 05, 2014 3:24 pm
 
Jump to forum
Jump to topic