Search found 91 matches

Return

Re: Cubase 7.5 Update wann?

@ Eric: perfekt!! :D
Das wäre doch sogar technisch aufgrund des eLicenserControlCenters gut realisierbar?

- eine zeitlich limitierte 7.5 er Version als Beta!
- jeder Cubaser kann die Beta ausführlichst testen, und mailt Steinberg dann seine Ergebnisse (separates Betatester-Login zum Austausch etc.)
- Steinberg beseitigt die wichtigsten/meisten Bugs
- und gibt final eine stabile userfreundliche 7.5 er zum Verkauf frei!!

Was meint ihr dazu?

Nur eine Idee:
Cent.
:D
by Centralmusic
Tue Oct 29, 2013 6:51 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase Feature Request: Resampling

dafür!
Fällt mir noch etwas ein zu diesem Thema:
Ich möchte per Info-Zeile Audio (Regions) transponieren,
und es soll sich ganz so wie beim alten Hardwaresampler verhalten -
also n ur reines Pitching ohne Längenkorrektur u. ohne Formantkorrektur!
(soll heissen: tiefer gestimmt = länger/langsamer, und höher gestimmt = kürzer/schneller)
Die Algos und Tools sind dafür ja längst vorhanden, fehlt nur ein klein bisschen etwas...

Das fände ich äusserst brauchbar. Noch jemand?
by Centralmusic
Thu Oct 31, 2013 8:01 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Mono abhören in Cubase 7

Ja klar. Hab ich. Woher wusstest du...? :lol:
:mrgreen:
(kein Scherz. Hammerteil.)
8-)
by Centralmusic
Fri Nov 01, 2013 10:36 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 Update wann?

@dennis: mir ist bekannt, dass beim Betatesten bei Steinberg genau so verfahren wird.
Nur geht es mir darum, dass jeder User die Möglichkeit doch dazu haben könnte, wenn gewünscht.
Rein öffentlich muß es ja nicht sein, mit separater Anmeldung dafür gern.
So würden etwaige Bugs bei so vielen Testern und mit unterschiedlichsten Rechnerszenarien schneller auffallen.
Man stünde auch hinsichtlich User-Wünschen u. -Optimierungen deutlich näher in Kontakt und könnte
gemeinsam Lösungen finden.
Das würde fürs Produkt und Steinberg nur förderlich sein.
Meine Meinung.
by Centralmusic
Wed Oct 30, 2013 3:56 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Hier Infos/Videos zur neuen Akkord-Spur!

wirklich tolles Video hierzu:

http://www.youtube.com/watch?v=LjxzeRLrZhc

Dank an M.M. !
:)


Und noch etwas, mit Cubase 7 kann man sich (wenn eingestellt) nicht mehr verspielen!!
Die live eingespielten Midi-Noten richten sich nach der eingestellten Skala...
Das ist mal fett:

http://www.youtube.com/watch?v=0ppjk1z2GP0


C.
by Centralmusic
Fri Nov 01, 2013 6:03 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

FR: Multi-Warp in Arrange Window, please!

Hi,

I would like to have "Multi Audio Warp" in Cubase´s Arrange Window (!)

Thank you!

Cent.
by Centralmusic
Fri Aug 16, 2013 3:17 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: EQ Kurven

Oh, schönes Thema, Loopbreaker!
Eine Sache, welche mir aufgefallen ist:
Wenn ich mit dem in der MixConsole integrierten LoCut einen Cut setze, und die identische Cut-Frequenz auf den Channel-EQ übertrage, setzt diese Frequenz um einige Hz versetzt an! Wie kommt das? Was ist da technisch los? Ich weiss, dass der LoCut mit 24dB arbeitet. Klingt ja auch hervorragend, keine Frage!
Aber Roll-Off ist Roll-Off. Dacht nämlich, Steinberg würde da gleiche Filter einsetzen, mit völlig identischer CutOff-Frequenz?
Find es etwas merkwürdig, dass der LoCut dann etwas "höher" ansetzt?
Würde nämlich gern ChannelEQ-Werte aus älteren C5/6-Mischungen auf den neuen 7er LoCut übertragen.

Und noch etwas: es wäre wünschenswert, wenn beim Einsatz der Lo/HiCuts diese Filter auch im Channel-EQ-Fenster grafisch angezeigt werden, als visuelle Orientierung, gern mit anderer Farbgebung!
by Centralmusic
Sun Nov 03, 2013 1:41 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Neuinstallation Cubase 7

Antwort: NICHTS!
;)
Deine Freischaltung befindet sich auf dem USB-Dongle, du kannst mit diesem jederzeit auf jedem Rechner Cubase betreiben.
Cubase einfach installieren, Dongle ran - läuft.
(wenn du denn deine Lizenz auch auf dem Dongle auch aktiviert hast...)
by Centralmusic
Mon Nov 04, 2013 2:05 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Probleme mit Mono mp3 export

Ich schieb das noch einmal hoch.
Vielleicht mag sich ein Moderator hierzu äussern oder hat ähnliche Erfahrungen gemacht?

Viele Grüsse,
Cent.
by Centralmusic
Mon Nov 11, 2013 3:15 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

FR: Multi Warp im Arrange!

...im englischen Feature Request-Forum habe ich dies bereits gepostet.

Es ist ja einfach ein immer wieder kehrender Wunsch vielere User: Multi Warp im Arrange zu haben - bisher ist dies leider nicht möglich.

Beispiel:
mehrere selektierte Regions (Drumrecording, oder einige abgenommene Gitarrenamps) mit dem Warp-Tool frei stretchen zu können, und dies einfachst im Arrangefenster.
Warp ansich ist leider in Cubendo bis heute nur einzeln im Audioeditor möglich.

Vielleicht hat einer der Mitlesenden ja passende Vorschläge oder anregende Diskussionen hierzu, gerne posten!

Ich finde das Thema leider zu wichtig, auch im Vergleich zu Mitbewerber-DAWs...


Nun, ob man "Multi-Warp" nicht im kommenden Cubase 7.5 zusammen mit "Multi-Instrumentenspuren" und "Bounce-In-Place" erhältlich machen kann...?
;)

Grüsse,
Cent.
by Centralmusic
Mon Nov 11, 2013 3:34 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 Update wann?

VST CONNECT PRO

ist da - eine tolle Sache! und wirklich mal innovativ!

Wird nicht jeder Homefrickler brauchen können. Eh klar. ;)
Aber es gibt genug Anwender, die hiernach lechzen werden...
Denke hierbei auch an Mietstudios, Mietmusiker, Broadcast, Sprecheraufnahmen, uvam.

Gut gemacht, Steinberg!

:D
by Centralmusic
Thu Nov 14, 2013 1:36 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 Update wann?

Jawoll!! ganz deiner Meinung.. :idea:
Und weisst du was?
Ich hätte gern die Ansichten des "alten Kanaleinstellungsfensters" und des "alten Insertbereichs im Inspector" wieder!
Wozu diese verdammt GROSEN FETTEN Balken (Inserts, Sends?? = Das ist reine Platzverschwendung und schaut HÄSSLICH aus!
Im neuen Mixer seh ich das ja noch irgendwie ein, passt schon, erinnert an Logic...
Aber im Kanalfenster?
Und ebenso im Inspector!
Warum läßt man uns nicht alle Buttons "Bypass, das "e" und up/down-Presets? Buttons, die man sofort erblicken kann! Viel übersichtlicher, als der jetzige ewige unsägliche Mouse-Over-Kram....
Das klappte doch hervorraggend bis zurC 6er! und war vor allem consistent mit den Buttons im Track-Header!
Buttons, welche sich durch alle Cubase -Versionen zogen! welche längst etabliert waren! Knöpfe, wo man sich sofort, auch als Neuling zurechtfand!
Auch gut: wenn man Rechtsklick im Track-Header auf den Inserts-Bypass-Knopd drückte, kam man ebenso sofort an die Inserts ran! Tolle Sache...
Noch was: wo komme ich jetzt im Kanaleinstellungsfenster direkt an den Send-Effekt ran..? eben.
So seh ich das.
:roll:
Meinungen?

Etwas angespannt in die Cubase-Zukunft blickend:
Cent.
by Centralmusic
Fri Nov 15, 2013 12:25 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: RME Multiface II VS RME Fireface UCX VS Fireface800

UCX.
Dachte früher auch es müsse zwingend Firewire sein. USB ist aber bei RME sauzuverlässig und äusserst professionell einsetzbar, und dies mit sehr geringen (keine) Latenzen. (keine wegen Direct Monitoring Kopfhörer! etc.)
Daher, wenn du schon eine Auswahl stellst: nimm das UCX. 8-)
by Centralmusic
Wed Nov 20, 2013 1:08 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: RME Multiface II VS RME Fireface UCX VS Fireface800

@ Loop Breaker:
vergiss Firewire, das ist mehr oder minder schon auf dem absterbenden Ast.
Nimm USB! Die Zukunft wird demnächst bei den Audiowandlern sowieso USB 3.0 heissen.
Ich meine, auf unserem Studiorechner mit der RME UC sogar auf 2,xx Millisekunden Latenz ruckelfrei zu kommen, kein Scherz. Ich versuch die Tage mal nen Screenshot.

@ Oldbeats:
Und ja, das Steinberg MR816x kenne ich auch vom Kumpel, absolut feines Teil, gute Features, gute Wandler! Und perfekte Integration in Cubase!
Interessant dort auch das HP-Routing und die (quasi) Null-Latenz Effekte. Hab mir auch überlegt, mir das MR zuzulegen, als zweites Setup.
by Centralmusic
Wed Nov 20, 2013 4:55 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: RME Multiface II VS RME Fireface UCX VS Fireface800

RME's Hauptstärke sind die Performance und die extreme Stabilität..
+ 1 !
Die Preamps dagegen sind n.M. nach (zumindestens beim UC) eher Durchschnitt, ok, klingen in Richtung neutral, aber auch ein wenig flat/flach bzw. leblos.
Hm. Nicht unbedingt, tendenziell ja.
Aber ich gebe zu, dass ich bevorzugt und sehr gern meinen Goldmike (luv it!) oder Focusrite als Preamp vor der RME einsetze.
Es spricht aber nichts dagegen mit entsprechenden Preamps gezielt aufzurüsten.
jawoll!
Dies habe ich auch durchgeüfhrt, und profitiere nun von einem stabilen und performanten System (UC) UND sehr guten Preamps.
Kann ich nur unterschreiben!
:)
by Centralmusic
Wed Nov 20, 2013 5:03 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: RME Multiface II VS RME Fireface UCX VS Fireface800

denke da immer an Frankie Sinatra der klänge auch über ein RB500 ;)
:lol: stimmt. ganz sicher sogar! haha... :mrgreen:
Ja, und das Focus 18i20 ist wahrlich ebenso gut zu verwenden! ich hörte von dem Teil, und die Focus-PreAmps kenne ich aufgrund eigener Rec-Erfahrungen mit diesen ebenso.
Dennoch sehe ich die von Loop Breaker anvisierte RME weit vorn: für mich ist Stabilität und gute Treiber zuerst mal das aller-allerwichtigste, denn ein guter Wandler ist ja das erste (!) was überhaupt erst Sound im Studio ermöglicht. Natürlich kann und sollte man schicke PreAmps hierzu sowieso nach und nach erwerben, keine Frage, seh ich auch so. Bleibt natürlich die Frage, was der gute Loop B. denn überhaupt mit dem Teil machen will, wäre es nur reine ITB-Produktion, müsste man doch etwas umdenken. Keine Ahnung.
Meine CAD Mics sind die Überraschungen schlechthin ../ Mein absolutes Traummikro für Gesang ist aber das Gefell UM92.1s, ein Hammer, mit dem BAE 1073 zusammen, da kommen einem die Tränen *schwärm* Ach ja, es gibt so viel Schönes an Recordingequipment... Das Gefell 92er kenne ich bisher leider nicht. Habe aber dieses Jahr mit z.B. dem M 1030 paar Sessions (primär Gesang, und Ac Guit) recordet - herrlich! Und ja, CAD ist auch mein Mic-Geheimtipp. (psst! das hat jetzt keiner gelesen!)
by Centralmusic
Fri Nov 22, 2013 12:03 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: RME Multiface II VS RME Fireface UCX VS Fireface800

Ach Whitealbum... ;)
Natürlich hast du recht!
(...und ich teile deine Meinung, ich benutze selber ähnliches Zeug wie du. TLM103er, NS10 u. O300er, Adam A7X Abhören usw.)
Aber auch mit weniger hochwertigem "Einsteiger/Mittelklasse"-Equipment kann man absolut hervorragende Ergebnisse erzielen - das sind manchmal nur Nuancen, die letztendlich im gesamten Songkontext und vor allem nach MP3 Wandlung eh kaum bis nicht auffallen. Dem Endkonsumenten sowieso nicht. Und wer Elektronik oder HipHop macht, den intereressiert es ebenso noch viel weniger - Hauptsache das Ergebnis ist geil und geht ab! 8-) Wie auch immer das und mit welchen Mitteln auch immer der Song entstanden ist, spielt doch zuerst mal keine Rolle. Habe hier mal Tracks eines Künstlers gehört, die mich echt umgehauen haben. Und der Kerl war nur mit nem alten Ranz-Notebook, Cubase SX und billigen Kopfhörern und nem SM 57 am Start... :)
Und: weniger ist oft mehr. Viel Equipment kann auch die Kreativität behindern. Wir haben heutzutage so hammermässige Software, man braucht eigentlich nur seine DAW (Cubase!) und die internen Plugins. Wer damit nichts hinbekommt, dem gelingt es mit teuren Drittherstellerplugins oder Wandlern (war ja das Thema hier in diesem Thread) auch nicht. (Ich weiss, ich wiederhole mich...) ;-)
Ich seh das alles nicht mehr so eng wie vor einigen Jahren - alles ist mit wenig Zeugs möglich!
Erfahrung und Kreativität sind mal viel wichtiger, als teures Equipment, finde ich....

Gruss
Cent.
by Centralmusic
Thu Nov 21, 2013 5:24 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: *blümchen* eLizenser stick

@ Plan9:
schreib doch bitte mal, wie das denn genau passiert ist?

Auch ich habe noch einen alten Steinberg USB Dongle - habe in all den Jahren nie Ärger damit gehabt, einfach rein und Cubase läuft! Finde es so sehr praktisch, kein Vergleich mit dem nervigen Native Instruments Serial-Gedöns etc. Beispielsweise, wenn man da nur mal Hardware im Rechner austauschen will, muss man immer einen neuen Code anfordern. Das geht einfach nicht klar. Ich will sofort arbeiten können.

Natürlich nervt ein Dongle schon irgendwie, aber irgendwie muss die Software ja geschützt werden. Dafür hab ich ja schliesslich auch viel Kohle bezahlt.
Und seit C5.x gibt es tatsächlich keine Crackz mehr von Cubase! Das ist ein sehr gutes Zeichen. Soviel ich weiss, entwickelt Steinberg den LicenserControlCenter rege weiter, die Synchrosoft-Leute sitzen ja nun mit bei denen in der Entwicklung.
Viele Konkurrenzhersteller benutzen nur einfache Serien-Nummern oder ChallengeResponse - und so wird in wenigen Tagen (Stunden!) auf diversen dubiosen "Freeware"-Portalen alles zum "kostenlosen" Download angeboten. Hat man ja bei Apple und Logic oder auch Studio One gesehen, wenn´s da ne neue Version von gibt. Schrecklich. Find ich nicht in Ordnung.
Natürlich stört ein Dongle, gerade wenn man unterwegs mit dem Notebook ist, seh ich auch so!
Aber hierfür verwende ich jetzt halt immer Cubase Elements 7, denn das läuft OHNE Dongle, zumal man Projekte 1:1 mit den größeren Cubase-Versionen austauschen kann. Im Studio dann nutze ich die große Cubase und allen anderen Schnickschnack.
Das funktioniert so bestens. Zumindest eine schöne, weil sehr gangbare Alternative. Und vielleicht ein Tipp an einige Cubaser hier?

Man wird sehen, was Steinberg noch so entwickelt.
Einer stabileren und kleinere Variante, vielleicht aus Aluminium o.ä.?, stehe ich sehr positiv gegenüber, ja.

Cent.
by Centralmusic
Mon Nov 25, 2013 11:41 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Plugins für Bearbeitung von Gesangsaufnahmen!

@ Whitealbum:
schöne technische Erklärung, ich teile das von dir Geschriebene in allen Punkten. :)
Wir machen neben Sprachrecordings auch Gesangsaufnahmen, und da kommt genau das hier zur Geltung:
Ein oftmals unter den Cubase-Usern leider eher unterschätztes oder unbekanntes Feature ist da die zusätzliche "Volume-Unter-Unter-Automation" innerhalb einer Region, welche man mit dem > Stift-Tool wunderbar und schnell einzeichnen kann - ein großer, nicht zu unterschätzender Vorteil, wenn man denn Cubase/Nuendo DAWs nutzt...
"Event Envelopes" nennen sich diese:

http://s14.directupload.net/images/131009/2lkjs4r8.png

Nur bei Bedarf eine breite leichte (2db) Anhebung (parametrischer Filter) in den Präsenzen 3-6khz, und dann im Airband bei über 18khz (3-4db). Beide Anhebungen aber nur dann wenn sie notwendig sind.. Alles richtig.
Eher dezente EQ-Herangehensweise (Anhebung/Absenkung) bei bereits schon gut aufgenommenem Audiosignal (!) ist stets bevorzugt, da man sich ansonsten auch sehr viel kaputt machen kann. Wenn man viel mit dem EQ hantieren muss, sollte man die verwendete Mikrophonie, PreAmps oder eingesetzte Mikros (den Aufnahmeraum/Kabine?) noch einmal überdenken. Oder den/die Sänger/in gleich mit austauschen... :mrgreen:

Diese S-Laute würde ich IMMER manuell leiser in der DAW machen, kein Deesser hat mich bisher richtig überzeugt.
Seh ich auch so: und bevor ich den Kompressor arbeiten lasse, editiere ich die Stimmen vorab immer mit den o.g. "Event Envelopes", somit erspart man sich sogar einen Deesser.

Gruss
Cent.
by Centralmusic
Thu Oct 17, 2013 11:33 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Major update at MPS ?

Unbegründete Ängste...
:lol:

Hammer. Echt mal.

7.5 = wer hätte das gedacht - dabei ist ja ja "nur" ein Zwischenupdate (!)
Das hätte ja knapp eher die Version 8 sein können, bei den ganzen Features. (gerade, wenn man mal mit den Updates anderer Hersteller vergleicht)
Nun, nichts, was völlig überflüssig ist.
Find es auch gut, dass jetzt mal die Elektro-Midi-Frickel-Leute viel Gutes bekommen.
Für jeden was dabei.

Danke, liebes Steinberg-Team!
8-)

Denke, wir machen im "offiziellen" neuen 7.5 Thread mal weiter...
Hier geht´s lang:

http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=50960


- - -
by Centralmusic
Fri Nov 29, 2013 11:51 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 - Veröffentlichung 04.12.2013

@ Bud Bit:
was hat das bitte mit "Penetranz" zu tun?? geht´s noch?
:roll:
Ich sehe nun mal so einiges deutlich Positiver, als so manche ewigen Nörgler und Miesmacher hier, wie du es anscheinend ja auch bist!! :evil:
Mein System (Win7 64Bit, C 7.06) läuft äusserst stabil, ich arbeite 24/7 damit, und ich mache damit meine Kohle.
Zumal lasse ich mir meine Meinung von keinem verbieten, auch von dir nicht.

Ausserdem wüsste ich jetzt nicht, was daran dramatisch ist, dass ich diese News " Major Update at MPS " gepostet habe!
Das hat ja nun wirklich viele User interessiert, und es gab auch schöne Diskussionen! Keiner wusste, um was es da ging!
Und wenn du hier schon länger dabei bist, wirst du erkannt haben, dass es viele tausende Threads gab, alle zum gleichen Thema einer Neuveröffentlichung, wo man dann nicht mehr durchblickt!! Es ist ja wohl dann nur von Vorteil es in einem (!) Thread zu sammeln - zumal wir 7.5 noch nicht mal auf der HD haben!!
Deswegen mein nett gemeinter Hinweis "hier geht´s lang zum neuen Thread 7.5" (!) :roll:
Der Whitealbum eröffnete ja einen neuen frischen Thread mit der > Ankündigung 7.5, aber der Thread vorher Major Update at MPS" hat damit ja nichts zu tun!
Ach, was reg ich mich auf. Wieso muss man sich rechtfertigen vor solchen Störenfrieden.
Es ist schade, dass das Forum durch solche engstirnigen, pöbelnden und negativen User wie dich verkommt. Habe hier in all den Jahren schon sehr nette Leute und Diskussionen gehabt, mit Usern die wirklich mit Cubase arbeiten.
Wünsch dir auf jeden Fall gute Besserung!
:evil:
(Eine Antwort hiernach erspare dir, das ist wirklich nicht nötig)
by Centralmusic
Sat Nov 30, 2013 10:08 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 - Veröffentlichung 04.12.2013

Tolle Neuerungen.
:?
Nur leider... hab ich sie schon wieder vergessen... :roll:
Schön rot... waren die Spuren im Video. Nix kapiert, was? dachte ich mir schon.

Das andere Zeug, naja, darauf kann ich mich immer gar nicht konzentrieren. :? genau. Das ist dein Kernproblem: du kannst dich nicht konzentrieren. Und so kapierst du halt vieles leider nicht.
Vielleicht wäre eine andere DAW oder ein anderes Hobby für dich passender? (Tipp) :mrgreen:

Groove Agent ist irgendwie was neu.
Vielleicht sind damit ja diese immergleichen Sprüche der hiesigen Klatschmaschinen programmiert. :shock:
Zum Glück gibts ja BFD und Addictive... :arrow: Bitte? haha, BFD und AD funktionieren ja wohl ganz anders! auch wenn sie "Drums" abspielen, oder "Klatschen".
oh, man...
Sind hier eigentlich teilweise auch echte User? :mrgreen:
Das frag ich mich auch, wenn ich deine Postings hier so lese.
:roll:
by Centralmusic
Sat Nov 30, 2013 10:22 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 - Veröffentlichung 04.12.2013

wozu braucht mann denn TrackVersions? es gibt doch schon die unterspuren.ist das das selbe oder? zumind. kann ich doch damit auch 2 takes auf einer spur an der selben stelle ablegen
Muss ich wohl selber ausprobieren - in den Videos sieht das nicht nach einem perfekten Zusammenspiel aus. Also mal schauen. Irgend etwas müssen die Steinis sich dabei ja gedacht haben :mrgreen:

Doch. Das ist definitiv ein perfektes Zusammenspiel...
Schau mal:

http://www.youtube.com/watch?v=kLvwX6b4XzA

Also, ich find´s mal Hammer.
:D
by Centralmusic
Fri Nov 29, 2013 9:15 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: .vstpreset to .fxp?

I feel the same shame, guys... :evil:

but!
here´s a nice solution to convert vstpreset to the old standard fxp format:

http://code.google.com/p/fxtractor/


8-)

regards,
Cent.
by Centralmusic
Tue Jun 18, 2013 9:09 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 - Veröffentlichung 04.12.2013

:mrgreen:
Nee, Deutsche Basslinie! Ich finde, DU solltest uns User UND Steinberg jetzt mal entschädigen. Für deine Unwissenheit in Punkto Yamaha (das geht schon knapp zehn Jahre so mit Steinberg/Yamaha) sowie die fragwürdigen Tipps mit dem Börsengang, ferner mit dem Hinweis auf ein kostenlos-habenwollen-Portico-Set (das brauch ich z.B. nicht nämlich nicht). Und ich zahle gern die 49,- Euro . (das wären umgerechnet nur 4,- Euro pro Monat , oder etwas weiter gerechnet, NUR 1 ,- (in Worten: "EIN EURO" in der Woche für dein liebstes Hobby!!
Und dann willst du mir erzählen, dass du diese Kohle nicht hast...? man, man.)
:lol:
by Centralmusic
Fri Dec 06, 2013 1:34 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Habe da mal ein paar Fragen

Na, wenns doch aber selbst im Musotalk empfohlen wurde...
Ja, das ist wahr. Das sind natürlich Profis aus der Musikbranche dort, nicht umsonst gibt es ja diese Empfehlung, das stimmt....

@RedJohn: es war ja nur ein Beispiel. Was man wie besser machen könnte im Workflow, sei dahingestellt. Wie gesagt, nur ein Beispiel zur Nutze der Midi-Kanäle. ;) Blende halt aus, was du ausblenden möchtest....
by Centralmusic
Sat Dec 07, 2013 8:09 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Track Visibility

Ericvoigt wrote:Markus? Helge? Ed? Doll? Luis? :mrgreen:


hm... erinnert mich an das hier:
http://www.youtube.com/watch?v=xr_NrrYk3tc

:mrgreen:
by Centralmusic
Sat Dec 07, 2013 9:38 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: MIDI Tempo 130 und MIDI Tempo 260 --> wie zusammenführen

oh...
ich glaube, auf die einfachste Methode kam hier noch keiner... ;)
Da es sich ja um reines Midi und Halftime/Doubletime handelt, also das Tempo halbiert oder verdoppelt wird:
Hierzu nutze ich einfach das > Stretch-Werkzeug (Taste "1")

Die Taktlänge ist dir ja bekannt, einfach die betreffende Midi-Region diesbezügl. mit diesem Tool auf die Hälfte o. das Doppelte ( Anzahl Takte ) stretchen, fertig.
Schnell und simpel. Funktioniert nämlich auch bei Midi-Events.

(Natürlich ist der Tipp mit dem Logical Editor auch klasse, schöne Presets dabei)

Gruss
Cent.
by Centralmusic
Mon Dec 16, 2013 9:33 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Flexible Lineale wären sehr sehr wünschenswert

...und noch schnell etwas (passt zum Thema)

Man kann ganz bequem Songparts (ein paar Takte) mit allen (!) Spuren und Automationen komplett per Knopfdruck an anderer Stelle kopieren:

- Oben in der Song-Timeline "Loop-Bereich" nach Bedarf einzeichnen (das ist die Stelle des Songs, die komplett kopiert werden soll)
Bearbeiten > Bereich > "Bereich kopieren"

Dann den Songpositionsanzeiger an den Takt anlegen, wo das Kopierte halt hin soll.
Bearbeiten > Bereich > " Zeit einfügen"
voila!

(das geht übrigens auch per Shortcut/Makros, wenn man das öfter braucht.
(ist deutlich schneller und viel genauer, als alles mühsam zu selektieren, Parts zu treffen, Songtakt zu finden etc.)

Gruss
Central!
by Centralmusic
Thu Dec 01, 2011 10:42 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?


Vielleicht ist es einfach die Tatsache, dass Geschmäcker auch verschieden sein können? Schon mal darüber nachgedacht?
Also, mit "Geschmack" hat das sicherlich nichts zu tun: wenn man total auf "Design" steht, und einem das so viele tausende Euros wert ist, dann ist´s sicherlich "Geschmack". ;)

Zum einen ist es primär wohl eher die Anwendungssoftware, welche man nutzen möchte (Logic läuft bedauerlicherweise nur auf OSX, wohingegen Samplitude nur auf Win läuft, etc.),
zum anderen gibt es genug Leute, die einfach einen Rechner haben wollen, den sie nur hochfahren müssen und alles gut ist (Mac!). Das sind dann überwiegend Leute, die aber auch oft keinerlei Ahnung haben, wie ein Rechner so aufgebaut ist, was hinter einem Betriebssystem so werkelt und was man so alles noch optimieren kann, um es workflow/leistungsmässig deutlich bequemer zu haben. Muss man ja auch nicht wissen!

Was genau das betrifft, gebe ich der PC-Plattform den Vorzug, da ich mir lieber (kostengünstig!) einen völlig auf Audio (!) zugeschnittenen Hochleistungs-PC konfigurieren kann. Und auch wenn ich hier und da ein bisschen frickeln muss, bis alles so perfekt läuft, wie ich es gern hätte (ich mache es seit Jahren, habe viele PCs zusammengebaut) - das ist es mir einfach wert, da es für mich dann das ultimative Arbeitsgerät sein wird.
Das bekomme ich bei Mac so niemals. Heutzutage sowieso nicht mehr. (Siehe aktuelle Apple-Produktpalette/problematischer Ausbau Hardware etc.)

Verstehe es bloß nicht dass PC-Jünger niemals müde werden uns Macianern unser Werkzeug schlechtreden zu wollen.
Find ich unpassend, diese Ausssage. :roll:
Denn wenn man mal in den Computerforen mitliest, wird man eher Mac-User finden, welche Windows-PCs immer wieder abwerten: "Dose" "Absturzgarantie" usw. (!)
Und " uns Maciander "? also wirklich! Ich nutze beide Systeme, und kann keinem BS so direkt den Vorzug geben.
Denn was für mich zählt, ist die :arrow: Applikation selber (!) Und da Cubase auf beiden Systemen super läuft, ist´s mir fast egal, was ich vorfinde oder gerade nutze. (Bis auf o.g. Vorteile - auf beiden Seiten)

Gruss
Cent.
by Centralmusic
Tue Jan 07, 2014 7:30 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?

Ich finde, dieser Thread sollte hier noch ne Weile stehen bleiben - interessant die Postings so einiger User.
Wer solche 'hitzigen' Debatten nicht mag, kann's ja einfach überlesen...
So kommt mal ein wenig Pepp rein in dies verschlafene Forum
:-)
by Centralmusic
Wed Jan 08, 2014 9:20 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?

1. Die meisten Leute haben absolut keinen blassen Schimmer von Softwarearchitektur und Programmierung. Nicht mal die, die in der IT arbeiten. Selbst die Kenntnisse der Programmierer sind normalerweise mangelhaft, das ist auch die Ursache vieler Fehler.

2. Die meisten Leute schliessen vom Aussehen und Handling der Benutzeroberfläche auf die Leistungsfähigkeit des Betriebssystems, was falsch ist. Die Ursache für diesen Trugschluss liegt in Punkt 1 begründet.

3. Es ist schon verführend wie reibungsfrei das Arbeiten auf OSX ist. Aber wenn dann fehlende Funktionalität kommt, die per App hinzugerüstet werden soll oder sich Programme wie Photoshop ungewohnt verhalten, ja dann ziehe ich doch Windows vor. (Wir kennen das Flash-Desaster und den Streit Apple vs. Adobe auf dem Mac)

4. Apple ist reiner Hardwarehersteller , das wird immer wieder vergessen. So wird der günstige Verkaufpreis ihres Haupt-Sequenzers Logic dadurch erzielt, dass deren Software durch Hardware subventioniert wird.
(hier am Rande bemerkenswert: fast 30 Prozent der Iphone Komponenten stammen von Samsung)


5. Apple-Gängelung der Kunden :
- Wer mit OS X Mavericks Daten mit seinem iPhone synchronisieren will, muss künftig Apples iCloud nutzen. Der lokale Abgleich wurde abgeschaltet. Das verärgert viele Nutzer. Für mich macht es keinen Sinn meine Kontakte über einen iCloud-Server abzugleichen, der tausende Kilometer entfernt ist, nur um Kontakte auf das iPhone zu bringen, das 30 Zentimeter von meinem Mac entfernt liegt.

- Die Geschlossenheit der Systeme :
Wer das Gerät anders als vorgesehen oder mit abweichender Software benutzen will, muss eine zunehmende Anzahl technischer Hürden überwinden oder Rechtsverletzungen in Kauf nehmen. Mit einer eisenhart durchgezogenen Kombination aus abenteuerlichen juristischen Verrenkungen und technischen Maßnahmen wird der selbstbestimmte Umgang mit der erworbenen Technik zuerst erschwert, dann verhindert und schließlich illegalisiert. Das ist die Kehrseite von Apple.

- Datensammeln der Kunden per Fingerscan im neuen iPhone:
Der Fingerabdrucksensor des iPhone 5S steht bei Datenschützern in der Kritik und ist ein beliebtes Hackerziel. Wie bei allen biometrischen Systemen muss man sich die Frage stellen, welche Daten oder Dinge man damit schützen will. Wenn deren Wert den Aufwand übersteigt, ein System zu knacken, ist die einfach zu überwindende Biometrie vielleicht nicht die beste Wahl.

6. Update-Zwang :
Mit neuer OSX-Version ist man als User oft gezwungen, auch viele Programme ebenso upzudaten - und das mit zusätzlichem, für viele User nicht gerade geringem, Kostenaufwand. Da Apple kein OSX vorab an die Hersteller vergibt, ziehen diese mit ihren Updates ihrer Software gegebenermassen erst viel später nach.

7. Den damaligen Prozessor-Wechsel vom PowerPC-Chip auf den Intel-Chip werde ich nicht mehr vergessen. Alle Programme, und natürlich der Mac-Rechner ansich, waren damit für mich mit einem Schlag wertlos geworden. Das war die teuerste "Zwangs"-Umstellung, die ich jemals bei Apple erlebt habe.


Das sind meine persönlichen negativen Apple-Argumente, auch wenn ich deren Rechner im Großen und Ganzen sehr schätze und das aktuelle OSX wirklich klasse ist.
.
by Centralmusic
Wed Jan 08, 2014 10:41 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?


Ich verstehe die Frage nicht, wo liest du denn im Forum?
Ich dachte das sei der Zweck des Forums, sich beim abseilen die Zeit zu vertreiben?
Steht doch auch so im Handbuch!

Das ist richtig, nur ist mein ausgedrucktes Handbuch bereits aufgebraucht...
Grüsse vom iPott!


http://u.polotreff.de/forum/3d/64/9e/4a116a8e391eea9d8c64940103f73d9aaf_thumb.jpg



.
by Centralmusic
Thu Jan 16, 2014 1:05 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Systemstabilität: MAC oder PC?

sorry.. jetzt hab ich das erste mal so ein Teil neben einem Ram-Riegel gesehen... und... ehm... ich nehm ja an, der Ram-Riegel ist nicht überdimensional groß... demnach ist die Urne ja tatsächlich so groß, wie eine Urne :D
Konnts mir grad nicht verkneifen :) sieht witzig aus!
Da hast du Recht:
http://t1.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ-OYq38jlRh3ivC0h2KFPm-mAWQcd7qrdPMULDr1wWWqrO7kXVOM_mlmGogQ
Ja, manche Fachleute sagen hinter vorgehaltener Hand, dass Apple das neue MacPro-Design tatsächlich von anderen Artikeln geklaut hat.

http://blog.gaborit-d.com/wp-content/uploads/2013/06/macpro-parodie-9.jpg



http://blog.gaborit-d.com/wp-content/uploads/2013/06/macpro-parodie-5.jpg


http://blog.gaborit-d.com/wp-content/uploads/2013/06/macpro-parodie.jpg

Nur finde ich die Preisgestaltung bei Apple für das neue "alte" Design des MacPro völlig übertrieben.
Selbst bei IKEA gibt´s das deutlich günstiger zu haben - gespart: über 3.000,- Euro (!)

http://blog.gaborit-d.com/wp-content/uploads/2013/06/macpro-parody-5.jpg

http://images.ikea.com/assetbank-ikea/servlet/display?file=42/PE344340-l-m.jpg

Das neue Design scheint sich durchzusetzen, im Netz kursieren Gerüchte über einen MacPro-Nachfolger
mehr Speicher, Transportbügel, kein Strombedarf, deutlich günstiger:

http://s14.directupload.net/images/140117/dxnezgqq.jpg
by Centralmusic
Fri Jan 17, 2014 4:52 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Falsche Farben der Schalter

Hi Eric,

das liegt - so war zu erfahren - wohl an einer nicht richtig initialisierten srf-Grafikdatei im Cubase-Programmordner.
Der Marcus Mod hat hierzu mal eine Lösung geschrieben, schau dort mal rein, das sollte dir hoffentlich weiterhelfen:

http://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?f=176&t=43385

Gruss
Cent.
by Centralmusic
Sat Jan 18, 2014 1:52 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: [Frage] Cycle Marker / Export

Hi DJblue,
ich weiss, was du meinst.
Auch wenn es hier nicht ganz hineinpasst, genau diese von dir gesuchte Funktion gibt es in > Nuendo...
Dort gibt es im Exportfenster einen separaten Punkt, der nur abgehakt werden braucht: "Bounce to Marker IDs/Names" (!)
- und genau diese Funktion wünsche ich mir auch für Cubase...
by Centralmusic
Sat Jan 18, 2014 10:11 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Geschnittenes Event unterschiedlich benennen

Doch, das geht. (ohne extra Bouncen!)
:)
In der Info-Zeile findest du ja zwei Benennungs-Felder " Datei " und " Beschreibung ".
Nutze für deine Zwecke das Feld " Beschreibung " (falls es nicht eingeblendet ist, Rechtklick in Infozeile)
Event selektieren, Beschreibung einfach eintragen, dies wird im Event vor dem eigentlichen Dateinamen (letzerere steht dann in Klammern) mit angezeigt.

http://recording.de/_files/magazin/20120301/Nuendo_03.png

"Datei" ist die Bezeichung des zugehörigen"Audio-Clips", also der eigentlichen WAV.
Wie im Pool, kannst du diese Audio-Datei auch in der Infozeile zwar auch umbenennen, aber man sollte hier unbedingt vorsichtig sein! (z.B. wenn mehrere geschnittene Events im Arrange auf eine einzige WAV verweisen, werden alle Events auf den neuen Namen umbekannt!) Besser ist es, hier nichts zu verändern. (Oder es ggf. vorab im Pool umzubenennen)

"Beschreibung" ist ideal für separate Bezeichnungen, Anmerkungen, Hinweise, usw. - hier wirkt sich die Umbenennung nur auf das im Arrange selektierte Event aus. (natürlich kann man auch mehrere Events selektieren und gleichzeitig damit umbenennen, eine sehr praktische Funktion)

Gruss,
Cent.
by Centralmusic
Sun Jan 26, 2014 11:57 am
 
Jump to forum
Jump to topic

You are not authorised to read this forum.
by Centralmusic
Sun Jan 26, 2014 7:12 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vocoder mit Instrumentenspur?

Wenn dir der Steinberg-Vocoder (aus Cubase SX z.B.) nicht gefällt, obwohl er seinen Dienst wirklich ganz ordentlich macht, kannst du auch Freeware nutzen - TAL macht z.B. sehr feine Plugins:
http://kunz.corrupt.ch/products/tal-vocoder

(deren Effekt-Plugins und VSTi-Synths sind auch sehr zu empfehlen!)

Zum Einsatz des Vocoders in Cubase:

- Vocoder-Plugin im Insert des Instrumenten- (Audio)-Kanals aufrufen.
- Midi-Spur erzeugen (den Ausgang auf das Vocoder-Plugin routen)
Das Audiosignal (kommend von Instrumentenspur oder auch einer Audiospur) geht in den Vocoder,
die Midi-Spur moduliert dann das Signal tonhöhen-/längenmässig.

Kleine Anmerkung zu deiner Anfrage: direkt in einer Instrumentenspur kann man routingmässig in Cubase keinen Vocoder mit dieser Spur selbst triggern (!), da der Ausgang einer Instrumentenspur direkt auf das zugehörige VSTi geht.
Es müssen also immer - wie bei der Hardware - zwei "Signale" ("Spuren") vorhanden sein, um einen Vocoder zu betreiben.

Grus,
Cent.
by Centralmusic
Thu Feb 20, 2014 11:56 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 - Verbesserungen/Probleme

.
Ich wäre vielmehr für ein :arrow: unabhängiges UNDO im Mixer!
So dass das bekannte herkömmliche Undo für Arrange/Automationen/Editoren usw. bestehen bleibt und/oder separat behandelt werden kann!! :idea:

Mein Vorschlag betreffend Optimierung Mixer daher:

- neues eigenständiges UNDO im MIXER! (vor/zurück-Buttons, Shortcuts hierfür, Liste)
- SNAPSHOTS für den Mixer! (4-8 Plätze f. manuelle Schnellspeicherung der Mixer-Zwischenschritte, siehe Samplitude)
- bessere optische Trennung der einzelnen Kanäle (besonders Faderbereich, sowieso Selektion einzelner Kanalzüge)
- Lo/Hi Cuts auch im EQ-Fenster sichtbar! (andere Farbgebung z.B.)
- alle Werte PERMANENT sichtbar machen!! (nicht nur per MouseOver! siehe EQ-Bänder, Cuts, usw.)
- und: die Send-Balken verdecken meist die Schrift in den Send-Slots! (entweder gern nur dünne Striche, wie im Cubase 6 Mixer, oder andere bessere Lösung)

- - -

und, jaja, nicht ganz so wichtig.
es würde mir gefallen, wenn man die EQ-Ansicht im Kanalzug zusätzlich auch als > Potis (!) anzeigen lassen könnte, wie bei den Ch.-Strips... (..so wie beim echten Mischpult halt, wat zum Drehen, Hören und Angucken, hust) ;-)
by Centralmusic
Fri Mar 07, 2014 11:29 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Gated Reverb

äh..öh..also..mit so vielen Emotionen kann ich nicht umgehen. :mrgreen:
Ausserdem würde dies meine Freundin sehr verärgern. Tipp: knutsch doch einfach deinen Bildschirm. (so wie es andere ja auch machen) :lol: Spass!
Nee, also der "Hold" bezeichnet im Gate ja die Zeit "vom Ende der Attackphase bis zum Einsatz der Release-Phase". Den lass man lieber unbeteiligt/kurz, für das was du da vorhast...
"RMS" = gleichbleibender Durschnittswert eines Signals. Wirkt auf den Durchschnitt der Lautstärke innerhalb eines gewissen Zeitfensters.
"Peak" richtet sich nach dem kontinuierlich ermittelten Signalpegel, welcher demnach unterschiedlich ausfallen kann. Kurze Pegelspitzen wirken hier.
"Threshold" = Schwellenwert ( Wenn das Signal leiser/ (lauter) als der eingestellte Threshold wird, beginnt der Regelverstärker (Kompressor, Limiter, Expander, Gate) zu wirken.
Im Cubase-Gate findest du den Regler "Analysis", welcher es ermöglicht, auch frei wählbare Mischformen aus Peak und RMS eimzusetzen.
Sonst schau dir im Netz doch mal die Funktionsweise und die Parameter dieser Regelverstärker an, gibt da tolle Erklärungen, Grafiken, Hörbeispiele, YT usw.

Für einen Collins-Gatereverb musst du einfach direkt nach dem Halleffekt das Gate insertieren, mit recht schnell wirkenden Threshold/Release-Werten (der Hall soll ja zügig "abgeschnitten" werden.

Also, ich muss dazu sagen, dass ich mir Gates, Kompressoren, usw. (fast alle Plugins!) immer selber (!) von Hand einstelle.
Wenn man mal deren Parameter verstanden hat, kann man sehr gezielt diese Plugins auf das betreffende Audiosignal einstellen. Denn das Audiosignal ist einfach zu unterschiedlich und zu komplex, als nur fertige Presets wirken zu lassen. Auch bin ich so viel schneller, als irgendwelche hunderte von mitgelieferten Presets durchzuklicken, bis irgendwann mal eins davon passen täte... ;-)
Vielleicht liegt´s auch daran, dass ich früher viel Hardware-Equipment verwendete, und daher Übung darin habe, diese Parameter gezielt einzusetzen. Keine Ahnung.


.
by Centralmusic
Sat Mar 08, 2014 2:50 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Stauchen?

"schnell"? nana! so geht es hier ja nicht!
Während du diesen Thread verfasst hast, hättest du es selber herausfinden können... :twisted:
Handbuch schon mal gelesen? weisst du, was das ist? :mrgreen:
Stretchwerkzeug (oder F1 drücken), das funktioniert bei Audio- und Midi-Regions gleichermassen.
Und bitte formuliere deine Frage das nächste Mal etwas präziser.
by Centralmusic
Sun Jan 19, 2014 9:04 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Why can't I record a mono vocal track?

it's much easier than you think...

check you VST Connections window (F4)
there you can create a new mono channel (INPUT)

http://media.soundonsound.com/sos/sep03/images/nuendo204vstconnections.l.jpg

then you can choose this new bus as input in the inspector - that´s it.

:)

Cent.
by Centralmusic
Fri Apr 04, 2014 10:15 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

@ samicide: it´s a screenshot of Nuendo 6.01, I seem to remember that.
by Centralmusic
Wed Apr 09, 2014 9:53 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

I'm also able to drag files from the Media Bay into Kontakt 5 and Battery 4, is this a new behaviour ? Maybe I missed it before but it ROCKS !!!

I'm havin fun :D :D :D :D
really..? :D
I´m not at my studio to check it right now, please, it´s possible to drag/drop events (wav´s) from Arrange to Kontakt sampler now?
(big FR since years!)
by Centralmusic
Wed Apr 09, 2014 6:34 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...


Speak for yourself I think the mixer and Cubase in general looks great and works flawlessly...
Keep up the good work :D

Want to upset you,
It's forum in internet, where EVERYONE and ALWAYS speaks for themselves. Period.
Like it - use it. I won't waste my time for this continuous beta testing. Sorry.
no problem, Maxim. ;)
have fun with Reaper! :)
(it lacks in so many ways, because Reaper has rudimentary midi functions and looks ugly, please see: menu´s, plugin dialog boxes, etc. etc.) note: replaceable GUI pics are not everything (!) ;)

BTW: Cubase has a modern GUI and it looks great, Audio and MIDI capabilities are very comfortable, and the Midi area are undefeated in comparison to other competitors like Reaper, Studio One, Pro Tools e.g.

:)
by Centralmusic
Wed Apr 09, 2014 6:39 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

@Max: with this, the mix is not better. :lol:
I rely on my ears only (!) - pretty overstyled and exaggerated tiny pictures are not helpful in this area...
:mrgreen:
;)

I prefer this mixer GUI:
http://www.amazona.de/wp-content/uploads/2013/03/mixer1.jpg

because much more can be displayed and the GUI is customizable - looks great.

:)
by Centralmusic
Wed Apr 09, 2014 7:12 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

yes, you´re right. ;)
I´m using 3 flat screen´s - and I feel very comfortable with Cubendo´s new Mix Console. that´s it. 8-)
I have worked many years with pro tools, S1 and logic.

But back to the topic.



.
by Centralmusic
Wed Apr 09, 2014 7:22 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

OT: Nice Reaper customization, Max, looks professional and clear.
+1 - Maxim, can you please give me name of that Reaper skin?
yes... but this concerns only Reaper´s Mixer GU I (!) ;)
everything else looks like Office or Windows ´95 :
see the menu´s and plugin configuration window, sends routing menu, preferences, etc. etc.
In these areas Reaper is very very ugly. You have to admit.
;)
by Centralmusic
Wed Apr 09, 2014 9:04 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: If you like the 7.5 update...+1 this and reply

+ 1

great update!

Good job + thank you, Steinberg.

8-)




.
by Centralmusic
Tue Jan 07, 2014 7:34 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

LOL.
Imperial Theme? yes, it looks great.
But...
It´s ONLY the mixer (!) - incl. stupid tiny buttons!!, not scalable, problems with small flat screens, e.g. :roll:
nevertheless:
Reaper´s menu´s, plugin windows, preferences, etc. etc. looks like Office Windows 95 GUI style (!)
very ugly. Sorry.

:?






.
by Centralmusic
Tue Apr 15, 2014 12:22 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: 7.5.20 Impressions...

All I had to do with Reaper was download the White Tie Imperial Theme.

http://www.houseofwhitetie.com/reaper/imperial/wt_imperial.html

If only Cubase looked like that, genuinely thinking of jumping ship after seeing this.

No thanks. Having software look like the actual hardware for the sake of, well, looking like actual hardware can actually be counter-productive. There's a word for this: (practically word-of-the-year for 2013, thanks to the iOS7 re-design) Skeumorphism.
+ 1.
comparisons:
http://www.fabfilter.com/
offers a clear and well designed control surface, which makes for user-friendly operation.


Wikipedia:
Arguments against skeuomorphism in digital design

The arguments against skeuomorphic design are that skeuomorphic interface elements use metaphors that are more difficult to operate and take up more screen space than standard interface elements, that this breaks operating system interface design standards, that it causes an inconsistent look and feel between applications,[13] that skeuomorphic interface elements rarely incorporate numeric input or feedback for accurately setting a value, that many users may have no experience with the original device being emulated, and that skeuomorphic design limits creativity by grounding the experience to physical counterparts.[14]

Apple Inc., while under the direction of Steve Jobs, was known for its wide usage of skeuomorphic designs in various applications. The debate over the merits of Apple's extensive use of skeuomorphism became the subject of substantial media attention in October 2012, a year after Jobs' death, largely as the result of the reported resignation of Scott Forstall, described as "the most vocal and high-ranking proponent of the visual design style favored by Mr. Jobs". Apple designer Jonathan Ive, who took over some of Forstall's responsibilities and had "made his distaste for the visual ornamentation in Apple’s mobile software known within the company", was expected to move the company toward a less skeuomorphic aesthetic.[15] With the announcement of iOS 7 at WWDC, Apple officially shifted from skeuomorphism to a more simplified design, thus beginning the so-called "death of skeuomorphism."[16]


.
by Centralmusic
Tue Apr 15, 2014 2:25 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Bitwig - competition is great

erm...
you can not compare Bitwig with Cubase.
these are two completely different concepts:

- Bitwig is pattern/loop/clip based
- Cubase is timeline based (!)

;)



.
by Centralmusic
Wed Apr 16, 2014 9:27 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vorschläge für 7.5.30 oder später

Ich füge bezugnehmend zur MixConsole wünschend hinzu:

- unabhängiges UNDO im Mixer! so dass das bekannte herkömmliche Undo für Arrange/Automationen/Editoren usw. bestehen bleibt und/oder separat behandelt werden kann (vor/zurück-Buttons, Shortcuts hierfür, Liste)
- SNAPSHOTS für den Mixer! (4-8 Plätze f. manuelle Schnellspeicherung der Mixer-Zwischenschritte, siehe Samplitude)
- Lo/Hi Cuts auch im EQ-Fenster sichtbar! (andere Farbgebung z.B.)
- alle Werte PERMANENT sichtbar machen!! (nicht nur per MouseOver! siehe EQ-Bänder, Cuts, usw.)
- Wiedereinführung einer Mono < > Stereo Umschaltbarkeit in jedem Kanal (in SX1 (!) gab es das mal...)

Dieser hier auch weiterhin von mir rege gewünscht:

- Bounce-In-Place
- Warp (Multi Warp!) auch direkt im Arrange machbar
- drag/drop to NI Samplers (Kontakt, Battery etc.)
- In der Infoline zusätzlich eine "Loop"-Funktion einführen! (wie wir es für die Regions in Logic kennen)
- Metronom-Settings deutlich erweitern (zumal im F2-Fenster (oder oben bei den Tools) ein direkt anfassbarer "Metronom-Volumeregler" mal äußerst praktisch wäre)
- Export Dialog, Häkchen beim Multiexport-Bouncen: " mono-Spuren auch mono belassen " (!)
- nur eine Seite einer Stereo-WAV bearbeitbar im Audio Editor machen
- Bounce to Marker Points (siehe Nuendo, dort gibt es dies bereits)
- Arrangerparts per Midi antriggerbar (siehe Live Session, Elektrofrickler etc., Sequel hat das)
- deutlich verbesserte und vereinfachte Anbindung von Controllern / Midi Learn für alles und Ausbau bestehender Funktionen!
- Einführung eines "Smart Tools" (siehe Pro Tools), welches mehrere einzelne Werkzeuge in einem vereint! (Editoren, oder im Arrange: bei Region-Mouseover: oben mute, Mitte verschieben, unten Warp z.B., ohne umschalten zu müssen)
- Integration einer Analyzer-Einheit und einer Stereo/Korrelations/Phasen-Anzeige direkt im neuen Control Room/Meter-Bereich!
- Neue Track-Klasse: "Mastering Track" ! hier Setzung von IDs, Text, PQ usw. - inkl. CD-Brenn-Möglichkeit direkt aus Cubase heraus! Also einfache Mastering-Option, auch in direkter Konkurrenz zu S1 stehend. (Nur eine fixe Idee meinerseits...)
- unbedingt Ausbau der Shortcuts! wäre schön, für irgendwie jede Funktion in Cubase alles als KC da zu haben, um z.B. schöne Macros zu bauen, komplexere Abläufe komplett zu automatisieren, usw.)


Gruss,
Cent.
by Centralmusic
Wed Apr 16, 2014 12:46 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: linker LFO im Prologue funzt nicht?!? -

haha, Daniel war schneller :)
ja, so ist es. 

BTW: ich finde den Prologue immer noch gut, ein absolut unterschätzter Synth! (mit leider miesen Werkspresets) Aber mit diesem VSTi geht einiges.
Auch schön, wenn viele Leute diesen kaum noch benutzen, so sind meine geschraubten Sounds ein wenig mehr "ungehört". ;-)

C.
by Centralmusic
Sat Apr 19, 2014 6:36 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Verzögerungsausgleich automatisch einschränken

Doch Daniel, du missverstehst!
Die Multinstrumentenspuren erfüllen absolut ihren Zweck, primär für das Markting.
:mrgreen:

Aber zurück zum Thema...
:lol:
by Centralmusic
Thu Apr 24, 2014 12:56 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Hörbuch Aufnahme: Viele Takes nahtlos aneinander reihen

Ah, endlich fragt mal jemand danach!
Ich nutz das ganz gern für bereits exakt geschnittene Takes, welche direkt aufeinander folgen sollen....
ist mit quasi einem Mausklick erledigt.

...nennt sich " Shuffle-Mode " - und so geht´s:

http://upland.no/cubase-quick-tip-shuffle/

:)

Gruss
Cent.

- - - - - -

ähm...warum wusste Cubase-King Tsching das eigentlich nicht? :lol:
;)
by Centralmusic
Tue May 06, 2014 2:39 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vorschläge für 7.5.30 oder später

Und ein weiterer Ideen-Wunsch:
- Beim Bouncen erhält man automatisch eine Nachricht*, wenn das Audiosignal übersteuert (clipping) ausgegeben wurde!
(das kenne ich aus einer anderen DAW)
Das würde ich auch in Cubase richtig gut finden.

(* diese Nachricht kommt nicht per Email oder Post-Brief, diese erscheint einzig im Cubase-Exportdialog)



.
by Centralmusic
Sat Apr 26, 2014 11:52 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase 7.5 jungfräulich



Jedenfalls find ich's eine gute Idee, sich halbwegs bewußt drüber zu sein, welche Plugins und VSTis wo liegen, sich das bisschen Wissen drüber anzueignen, wie man Cubase dazu bekommt, den ganzen Kram auch zu erkennen, falls das nicht von selber passiert und die anderen 5e grade sein zu lassen. Wer ernsthaft damit arbeiten will, kommt sowieso nicht drumrum, das alles auszuchecken. Oder anders: man kann sich selber einen Gefallen tun, indem man sich prophylaktisch erst mal auf nix verlässt :o

Stimmt!
Das setze ich eigentlich auch voraus... ;)

Ich sage ja immer, wer sich heutzutage mit reinen Audioproduktionen im Rechner beschäftigt, sollte zwangsläufig wissen, wie der Hase läuft aka. wo die Files abgelegt sind, wo Kopierbedarf besteht, wie Updates gehandelt werden müssen, was man machen muss, wenn man mal ne HD austauscht, usw. (!)
( ...früher aber war ein reines Hardwarestudio mit Non-Totalrecall und Strippenziehen deutlichst komplexer, junge Tonleute glauben es ja kaum... )
Und alle wollen in heutigen Zeiten quasi Musikmachen "schnell, per Knopfdruck", damit sie zur Mami gehen können, und sagen können "Hör mal, das hab ich produziert!! "
(Mutter tätschelt stolz und repetitiv des Sohnes Kopf)
:mrgreen:
Na ja, ihr wisst, was ich damit meine...

Und ja, Cubase ist aktuell wirklich sehr umfangreich geworden.
Trotzdem würde ich es begrüßen, eine Art Sammeplplatz im System zu haben, da ja viele Pref-Files doch weit auseinander liegen im BS.
Hinzukommend hier die verschiedenen BS-Systeme usw. Alles nicht so einfach...
;)
by Centralmusic
Tue May 20, 2014 10:31 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Metronom triolisch? Laut Handbuch geht es, aber wie?

Bau dir für diese Zwecke lieber ein eigenes Metronom.
Q-Raster auf Triolen umstellen, dort ein Drumsound (wav) aus der MediaBay auf die Triolen drag/droppen, diesen Takt kopieren (untere rechte Ecke ziehen oder Kopieren-Shortcut)
Oder eine Instrumentenspur mit dem GrooveAgent o.ä., dann das Gleiche per Midi-Noten.
by Centralmusic
Wed May 21, 2014 9:15 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: schnellster Weg eine Midispur in eine Audiospur umzuwand

Nujoa...
Andere wiederum nutzen einen Gruppenkanal, um diesen auf einer neuen Audiospur aufzuzeichnen. (VSTi Ausgang in die Gruppe geschickt)
by Centralmusic
Tue May 27, 2014 3:44 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: MMC über RTP rausgeben.

Hallo RomN,

welche Cubase Version?
Projekt-Synchronisationseinstellungen überprüft?
MMC Control Slave, Eingang/Ausgang korrekt?
Gerätekennung?
by Centralmusic
Sat May 24, 2014 2:48 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Singstimme, ihre Tonhöhe in Echtzeit anzeigen lassen?

Eben auch das Video geschaut, sehr schön gemacht!
:)

Ich weiss jetzt nicht, ob ggf. auch dieses Cubase-"Tuner"-Plugin auch für Stimmen zum bestimmen der Tonhöhe funktioniert:

Image
by Centralmusic
Sat May 31, 2014 12:17 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vorschläge für 7.5.30 oder später

Ist mir unverständlich, warum man hier jetzt diskutiert, dass man bestehende und längst in Cubase etablierte Funktionen nun wieder entfernen sollte... Aber das muß ich auch nicht verstehen.
Und Cubase ist eben nicht zu teuer für das Gebotene.
Wer die Kohle für sein liebstes Hobby nicht hat, für den gäbe es die Auswahl in Artist, Elements (reicht auch oft aus) oder andere DAW-Hersteller. Der Sequenzermarkt ist groß genug heutzutage, für jeden was dabei.

(Auch glaube ich nicht, dass eine 'Entfernung' der Score-Sektion Cubase deutlichst verbilligen würde...)

Aber zurück zum Thread-Thema:

- Der Nullpunkt des Lineals sollte mit einfachem Mausziehen frei definierbar sein. (Aktuell über Menü u.Eingabe)


.
by Centralmusic
Mon Jun 02, 2014 9:22 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Midi-Events quantisieren-schneiden-u. Quantisierung zurü

ok, insertiere doch dann einfach das Quantizer-Plugin in einem der Midi-Inserts. (vielleicht einfach den Midi-Part als eigene Spur kopieren) Mit diesme Plugin kannst du Timingmässig experimentieren, es funktioniert zudem ganz in Echtzeit, ohne dass die ursprünglichen Midi-Daten verändert werden. Du kannst den Inspector mit seinen Einstellungen ( so ja auch erzeugte Arpeggiator-Noten ) aber natürlich auch später bei Bedarf festsetzen lassen - d.h.direkt in eine Midi-"Region" (Event) einrechnen lassen.
:)
by Centralmusic
Wed Jun 11, 2014 8:03 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Liste der Bearbeitungsschritte

Ja, das stimmt. Auch glaube ich, dass man dadurch ganz schön den Durchblick verlieren würde, da ja viele Arbeitsschritte in einer DAW oftmal auch zwingend zusammengehören. Das wäre sicher ein totales Durcheinander.
Aber Abspeichern der Zwischenschritte, alles gleich mit Versionsnummern versehen usw., ist meiner Meinung nach sowieso Pflicht. Zwiwschenideen kann man so ja auch schnell mal festhalten (gibt auch einen Shortcut, welcher automatisch aufsteigende Versionsnummern vergibt beim Saven).
Und ein etwaiges Zusammenfügen von einzelnen Projekteinheiten (eben sowas wie Spuren, Automationen, Presets, ganze abgesavete Channelpresets usw.) ist ja ohne weiteres bequem möglich in Cubase. Da kommt man schon sehr weit mit.
by Centralmusic
Thu Jun 12, 2014 7:17 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Audio kann nicht in Video ersetzt werden

Hab das erst letzte Woche wieder merhmals erfolgreich gemacht, zwar aktuelle Nuendo 6, aber ist ja baugleich mit Cubase 7.x. Kann mir nicht vorstellen, dass diese Funktion "broken" ist.
Habt ihr auch eine passende Samplerate (48 kHz) beim Export verwendet? Quicktime auf neuestem Stand? (QT wird empfohlen für Cubendo)
by Centralmusic
Mon Jun 23, 2014 1:49 am
 
Jump to forum
Jump to topic

FR / Vorschlag: Mastering Track!

Hallo Mitcubaser,

viele User mastern bereits direkt in Cubase, da ja ein Pre-Mastering ohne Weiteres in einer DAW auch bequem möglich ist.
Nicht jeder benötigt daher zwangsläufig ein volles Wavelab hierfür: oft wird gleich als MP3 gerendert, direkt ins Internet hochgeladen, oder man nutzt einfach die Brennoptionen der Betriebssysteme (Mediaplayer, iTunes oder auch Tools wie Nero u.a.)
Eine einfache Masteringfunktion bietet z.B. S1, inklusive CD-Brennoption - genau dies wäre auch für Cubase sehr nützlich.
Und ich denke nicht, dass Steinbergs Mastering-Königsoberligatool "Wavelab" hierdurch verkaufstechnisch benachteiligt werden würde. Denn wer mehr Funktionen benötigt, oder Mastering-Profi ist u. ein Masteringstudio betreibt, der wird sowieso weiterhin das gute Wavelab nutzen.


Meine Idee wäre daher, in Cubase/Nuendo eine neue Spurklasse "Mastering Track" einzuführen: :idea:

- in dieser Spur " Mastering Track " werden die Song-IDs (Startpositionen + Endmarker!) vergeben.
- in der Infozeile könnte man dann jeweils jede ID konfigurieren! (Songtitel, Künstler, Länge, Pausenangabe, ISRC-Code, Anmerkungen, Genre, Datum, usw.)
- im Cubase Export-Dialog gäbe es eine Erweiterung hinsichtlich "Mastering Track als Audio-CD brennen" (inkl. Wahl des CD/DVD-Laufwerks, jeweils Häkchen für Burnproof und Imagedatei erzeugen)


...und so könnte das auschauen in Cubase/Nuendo:
(nur ein schnell mal von mir zusammengeklöppelter grafischer Vorschlag...)

"Mastering Track" / "Infozeile":
http://s14.directupload.net/images/140623/6j55vyak.jpg

Erweiterung im "Export-Dialog":
http://s1.directupload.net/images/140623/3nbpgfcf.jpg


Was meint ihr dazu? brauchbar? würdet ihr das so nutzen?
Freu mich auf weitere Verbesserungsvorschläge, Ideen und anregende Diskussionen diesbezüglich!

Gruß,
Central

:)
by Centralmusic
Mon Jun 23, 2014 3:25 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Groove Agent 4 announcement

I am a jazz / blues /fusion guitar player and was happy about the various jazz related drum parts in GA3. I would llove to see more like that and as someone said earlier, easy configuration of song structures. Similar to EZdrummer 2's new feature. Perhaps put the structure in place then let GA4 intuitively transition from section to section. (just spit balling). Just don't forget us jazz players. We need technology as much as the Dance Music Steinberg seems most interested in.

+ 1 !!
by Centralmusic
Wed Jul 02, 2014 3:59 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: How to find sample key?

Hi sachin22,

for these tasks I use a Tuner-Plugin. You can try Cubase´s "Tuner", e.g.
http://media.soundonsound.com/sos/jan07/images/cubase7_l.jpg

Melda´s " MTuner " does the job very well, IMHO:
http://i.i.cbsi.com/cnwk.1d/i/tim/2010/11/10/Foreman_11649848_2814_mtuner.png

It´s included in Melda´s " FreeEffectBundle " (+all effects are awesome, highly recommend!)
Download:
http://www.meldaproduction.com/plugins/product.php?id=MFreeEffectsBundle


regards,
Cent.
by Centralmusic
Mon Jun 30, 2014 9:49 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vorschläge für 7.5.30 oder später

Ach, der Logic Mixer war nie so richtig meins. Selbst in aktueller Version.
Wie auch immer. Zumal wir in Cubase ja eh "nur" 8 Slots haben (das geht ja dann recht schnell...) :mrgreen:
- - - - -

Vorhin mit Nuendo gearbeitet und ein sehr geniales Feature gefunden - welches ich mir auch in Cubase wünsche:

Media Bay: Waveform-Ansicht unten, in Nuendo kann man da einen Teilbereich selektieren und ins Arrange droppen. Find ich richtig gut, nutze ich oft! (z.B. bei sehr langen Geräuschen, Atmos o.a. Aber auch für Drumloops, dort mal eine einzelne Snare rausoperieren, ohne das gesamte File importieren - und nachträglich schneiden - zu müssen)

!
by Centralmusic
Thu May 15, 2014 8:32 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Please update the Audio-engine to x64bit double precisio

64 bit in DAW´s mixer processing is absolutely overrated and redundant.
Nevertheless, it´s only a marketing trick (...)
32bit-float sounds great (especially in Cubendo) and is enough for all audio tasks (!)


Centralm.
by Centralmusic
Thu Jul 17, 2014 4:09 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Pop Out EQ section?

another solution...

in Cubase you can use 3 (!) mixers:
set up one of them with a One-Channel-view (!) (...and hide the inspector!)
:)

Image
- CLICK ME! -
by Centralmusic
Fri Jul 18, 2014 10:37 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: [POLL] Are you using media bay ?

I use the MediaBay a lot. It´s super handy. Luv it!
Great tool ...but sadly very underrated...


very nice and apparently uniquely: you can step through VST presets while playing - without loading any VSTi (!) - if you like a preset press Enter or dragdrop - instrumenttrack with the corresponding VSTi will be loaded automatically...

oh, and I really love the search functions!

the user should deal with the MediaBay - and don´t be afraid!
:)
by Centralmusic
Tue Jun 17, 2014 2:13 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Groove Agent 4 ist da!

Matthias, tausend Dank!!!
Das füllt wohl nicht nur das Sommerloch... :mrgreen:

Es war richtig, dass ihr euch Zeit gelassen habt - ein SPITZENPRODUKT!
Schau gerade die Videos...und bin ziemlich geplättet von den Möglichkeiten...
Das ist genau das, was ich immer gesucht habe! Alles Drummige in einem Tool zu haben!
geil. gekauft.

Gruss,
Central
by Centralmusic
Tue Jul 29, 2014 1:24 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

gehört hier nicht rein, aber GROOVE AGENT 4 ist da!

Hi Leute,
ich schau gerade die Videos und bin ziemlich geplättet von den Möglichkeiten...
Das ist genau das, was ich immer gesucht habe - einen Drummer, wo alles zusammen in einem Tool ist.
geil.
Aber überzeugt euch selber:

http://www.steinberg.net/en/products/vst/groove_agent/whats_new.html

(Hab´s hier auch mal frech gepostet, weil´s einfach wert ist, finde ich!)

Gruss,
Central
by Centralmusic
Tue Jul 29, 2014 1:30 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vorschläge für 7.5.30 oder später

Diesen Vorschlag machte ich vor einiger Zeit schon einmal, denke das wäre sicher sehr brauchbar für viele User
( z.B. wenn der Inspector ausgeblendet ist)

FR: "Volume" und "Pan" als Buttons zusätzlich im Track-Header integriert:

http://www.abload.de/img/bb-cubase-track-faderubibc.gif

Gruss,
Central.
by Centralmusic
Fri Aug 15, 2014 5:17 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Vorschläge für 7.5.30 oder später

Hat Whitealbum schon mal irgendwann vorgeschlagen:

Ich hätte gestern mal wieder 'nen play- und 'nen record-cycle gebraucht. Dafür immer extra 'ne record Spur generieren und die Aufnahme dann nachher in die Hauptspur reinschnippeln ist nervig. Das würde ich mir für die nächste Version wünschen!

Aber natürlich: seit Jahren bin ich DAFÜR !
(hatten wir das nicht schon weiter vorn in diesem Thread integriert? egal!)
Liebe Steinberger!
macht es doch der Einfachheit wegen so wie bei Pro Tools:
für den Playbereich einen separaten Cycle in der Timeline aufziehbar. (könnt man ja per Shortcut o. Button ein/ausblendbar machen) Das wär ein fetter Anlock-Bonus für Cubase 8...

Cent.
by Centralmusic
Mon Aug 18, 2014 9:17 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Audio Insert (Glitch) per Midi automatisieren??

Das geht mit dem alten Glitch aber auch!
Im Glitch kannst du jeden Effekt per Keyboardtaste ansprechen (drücken und halten) und auch sämtliche Regler per Midi ansteuern, live wie auch automatisiert. Dazu musst du allerdings in der Kompositionsleiste für die einzelnen Effekte alles entfernen und auf die kleinste mögliche Blockgröße reduzieren.
Wenn du den Effekt jetzt im Master hast und du nimmst eine Midispur mit Ausgang auf den Input vom Glitch kannst du alles triggern.
by Centralmusic
Sun Aug 17, 2014 2:02 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Projektdatei konnte nicht geladen werden

Ich möchte mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber meine Erfahrungen zeigen mir in dieser Sache jedenfalls,
=> dass eigentlich primär irgendwie immer irgendwelche Dritthersteller-VSTs/VSTis diese Zickigkeiten des Nichtöffnens verursachten.
Denn .cprs mit reinen Audio-(wav) und Mididaten-Events (ohne VSTis) lasse sich ohne Weiteres zwischen mehreren unterschiedlich alten Cubase-Versionen öffnen und austauschen, auch unabhängig von 32/64Bit-Cubase´ses, oder gar Win-Mac Plattformen.
So sollte man, so meine ich jedenfalls, wenn man denn nicht finalisierte ältere Projekte auf dem Rechner noch hat, auch die zugehörigen älteren Cubase-Versionen, mit welchen diese Projekte erstellt wurden, immer noch parallel auf seinem System haben - rein zur Sicherheit.
(rege Backup-Varianten oder auch ein reiner spurbezogener Audiobounce innerhalb eines Projektes sind ja eh äußerst Vorteilhaft, brauch ich hier keinem mehr zu erzählen.)

Gruss,
Central
by Centralmusic
Sun Aug 31, 2014 2:16 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Die Update Angst!

Volker, entspannt dich.
;)
Es sind hier Einzelfälle, welche ihre dramatischen Erfahrungen schildern. Mach es so wie Whitealbum dir erklärt hat, dann passiert auch nix.
Was meinst du, wie viele Updates ich in all den vergangenen Jahren(zehnten) auf diversen Rechner so installiert habe, und nie gab es überhaupt irgendwelche nennenswerte Probleme (es geht hier nicht um Bugs, sondern um die Installation von Updates!)
Aber vielleicht bin ich ja auch ein Einzelfall... ;)
by Centralmusic
Sat Sep 06, 2014 10:44 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Neuinstallation wegen Mixer Grafik Bug

Hi Rondozza,

das liegt an einer nicht richtig initialisierten Skin-Datei.
Diesen GUI-Darstellungsfehler kannst du beheben, indem du "alt" gedrückt hältst und auf das "Dreieck" oben in der MiXconsole klickst - dann taucht nämlich ein Zusatzbefehl auf, "Reset so und so", welcher diese GUI resettet.
Probier das mal aus und melde dich wieder hier.

Gruss,
Central
by Centralmusic
Thu Sep 11, 2014 12:27 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Cubase Feature Request: Resampling

Tekniq,

das ist nun wirklich Blödsinn, was du da schreibst. Sorry...
ich kenne genug Leute, die mit Cubase sehr erfolgreich dicke Elektro-Produktionen mit viel Midi, Sampling, Automationen und VSTis fahren (!)

Und ich würde niemals Abeltons Live mit Cubase vergleichen! - das sind nun wirklich zwei völlig unterschiedliche Programme.
Abelton besitzt diesen Pattern-Live-Modus, und Cubase ist ganz klassisch Timeline-basiert. Und das ist auch gut so!

Wenn du Bock auf Abelton und diesem komischen Handling da hast, dann mach es doch einfach und benutzte das Tool.
Man sollte auch nicht immer Features fordern, welche komplett aus einer ganz anderen DAW kommen, denn dann kannste ja gleich komplett wechseln... ;-)
Ich selber brauche eine All-in-One-DAW, ich mache klassische Bandaufnahmen, Sprache, Mastering, Filmvertonung und auch sehr viel Elektrozeugs - daher ist Cubase meine erste Wahl.


Gruss,
Central.
by Centralmusic
Thu Sep 11, 2014 8:26 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Alte Cubase Atari Files in C7.5 öffnen

Atarifalcon, berichte hier unbedingt, wie´s gelaufen ist! :)

Aber geht das nicht auch einfacher? also direkt in Atari-Cubase und daraus ein einfaches Midi-File ".mid" oder ".midi" exportieren/saven?
"Midi-Format 0" wäre das ja ein File, wo alle Spuren zusammengemischt sind.
Beim "Midi-Format 1" sind die Spuren nicht gemischt, sondern nach Kanälen 1-16 sortiert.
Der große Vorteil am Format 1 ist, dass Du jede Spur einzeln benennen kannst und entsprechend auch zuordnen kannst.
Dann könntest du dir die ganze Kabelgeschichte und das Re-Recording in C7.5 sparen.

C.
by Centralmusic
Sun Sep 14, 2014 12:12 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Alte Cubase Atari Files in C7.5 öffnen

@Atari, du hast ja völlig recht... :lol: Daran hab ich wirklich zuletzt gedacht. Und das, obwohl ich jahrenlanger ST4-User war damals... :mrgreen:
Aber:
(auch @HBB)
jeder ST/TT/Falcon sollte ein Diskettenlaufwerk eingebaut haben. Je nachdem, welche TOS-Version das System besitzt, kann man dort formatierte Disketten sofort auf dem PC lesen. Dies gilt für TOS-Versionen >= 2.05 (Mega STE TOS). Das habe ich vor Jahren so auch erfolgreich umgesetzt.
Für Versionen darunter muss ein Umweg gegangen werden. Eiine geeignete DD-Diskette wird auf dem PC mittels des Format Befehls ( format A: /F:720 ) auf 720 Kb formatiert. Die so formatierte Diskette kann dann vom PC und vom ST gelesen werden. Steht keine DD, sondern nur eine HD-Diskette zur Verfügung, so muss eine HD-Diskette speziell präpariert werden. Durch zukleben des HD-Lochs (wenn man von vorne auf die Diskette schaut, Metallschieber unten, dann ist links oben das HD-Loch gegenüber des Schreibschutzschiebers) kann man dem PC vorgaukeln es handele sich um eine DD-Diskette.

Noch etwas anderes, du kannst auch einen Emulator benutzen, welcher auf dem PC die Atari-Disketten liest:
http://www.emulators.com/explorer.htm
Dieses Freeware-Tool ermöglicht es dir, Atari ST und Mac formatierte Disks auf dem/den PC zu lesen/zu kopieren. Funktionierte damals bestens.
okay, das wär so mein Vorgehen in diese Sache. Vielleicht hilft es dir ja weiter?

Gruss Central
by Centralmusic
Mon Sep 15, 2014 2:03 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: FR: Drag+Drop Wav/Audio to Kontakt/Battery!

NEWS:
Studio One 2.6.3 has the following new features and enhancements:
- Drag-and-drop audio from arrangement to third-party plug-ins


!!!

What about Cubase...? :roll:
by Centralmusic
Thu Jul 17, 2014 10:36 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Kleiner Fehler im Kanalzug

Ich muss es einfach mal loswerden...

Dieser Thread mitsamt ALLEN Postings ist einer der besten seit Jahren in diesem Forum!
Innerhalb von zwei Tagen Problematik erkannt und per Mod sogar mit Grafik bestätigt - ein besonderer Dank an Louis!!!
TOP! 8-)

Und: weiter so!!!!
:D
by Centralmusic
Thu Oct 02, 2014 8:33 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Neue Synthesizer für Cubase

Haha,...so hat jeder seine Wünsche... ;-)
Finde trotzdem, Cubase ist schon sehr gut ausgerüstet, was das betrifft.
Zumal man sich doch als User echte Synth-Spezialisten von Drittherstellern je nach Bedarf (!) und Musikrichtung (!) selbst für wenig Geld zusammenstellen kann. Und NI´s Komplete hat ja sicher auch jeder am Start. Auch: nicht jeder arbeitet mit Synths in Cubase (...)

Ich wäre eher für Verbesserung des Workflows, Fensterhandling, VSTiMultispuren/Rack, und an der MixConsole könnte auch noch so einiges optimiert werden.

Und wenn es um VSTis in Cubase geht:
Ich fordere da schon länger einen kleinen vollwertigen > Sampler, ein leicht abgespeckter Halion 5 o.ä. Denn da hat jeder etwas von...
Ebenso höchst interessant:
Steinberg gehört seit Jahren der Yamaha-Corp., da wäre es meiner Meinung nach ja nur angebracht und naheliegend, z.B. den DX7 als Cubase-VSTi umzusetzen!
(Es gab ja mal dieses Soundboard "PLG 100DX" für die Hardware-Motif-Reihe, genau das mit Importoption würde mich als FM-Freak zumindest sehr glücklich machen...denn alle aktuellen FM 8 usw. haben mit echtem (!) DX-Sound mal so gar nichts zu tun, etwas Adäquates suche ich schon lange vergeblich.)

Ach so, eine Art LFO/Loop/Pattern-Plugin (mit diversen Routings/Automationsparamenteranbindungen u. grafischer Einmalung) wäre wirklich sehr brauchbar. Ja.

Gruss Central.
by Centralmusic
Wed Oct 15, 2014 7:46 am
 
Jump to forum
Jump to topic