Search found 11 matches

Return

Re: Projekt-Ladezeiten mit Mehrkanaltracks

MarQs Sorry für HiJacking:
Habe gerade mal aus Spass was aufggenommen, Event zeigt auch 5 Striche bzw. Ausschläge an.
Obwohl 5.1 Bus bei Input wie Output ausgewählt, bekomme ich aber den Surround Panner V5 nicht , wenn ich in das Panner Feld (was schon die Quadrate zeigt) doppelklicke.
Da bekomme ich nur das Standard Panner Fenster?
Strange, einer eine Idee was das ist (Surround plug ist grundsätzlich da...)

Auch nur mal eben am Laptop mit onboard Soundkarte getestet, sieht so aus:

https://dl.dropboxusercontent.com/u/38759108/CUBASE%20SUPPORT/panner.jpg

LCRS-track dem Stereo Out zugewiesen > Mix Convert 6
LCRS-track dem LCRS Out zugewiesen > Standard Panner

Auf Anhieb counter-intuitiv, würd ich sagen. Müsst ich erst mal probieren, was das in der Praxis bedeuted. In echt mische ich immer auf stereo runter mit dem Mix6To2 Plugin, insofern...
by marQs
Sun Nov 03, 2013 12:42 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Läuft Ivory II Grand Pianos unter Win7-64 Bit, Cubase 7.

Hallo!
Die Software für die Ivorys hat man bei Version II auch für 64 bit aktualisiert.
Ich benutze es sowohl in W7 X64 wie auch in Mac OS-X 10.9 ohne Probleme.

Die Updates kann man hier sehen:

http://synthogy.com/downloads/mac.html

http://synthogy.com/downloads/pc.html

Grüße
by elpine
Sun Dec 22, 2013 7:45 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Flexible Lineale wären sehr sehr wünschenswert

...und noch schnell etwas (passt zum Thema)

Man kann ganz bequem Songparts (ein paar Takte) mit allen (!) Spuren und Automationen komplett per Knopfdruck an anderer Stelle kopieren:

- Oben in der Song-Timeline "Loop-Bereich" nach Bedarf einzeichnen (das ist die Stelle des Songs, die komplett kopiert werden soll)
Bearbeiten > Bereich > "Bereich kopieren"

Dann den Songpositionsanzeiger an den Takt anlegen, wo das Kopierte halt hin soll.
Bearbeiten > Bereich > " Zeit einfügen"
voila!

(das geht übrigens auch per Shortcut/Makros, wenn man das öfter braucht.
(ist deutlich schneller und viel genauer, als alles mühsam zu selektieren, Parts zu treffen, Songtakt zu finden etc.)

Gruss
Central!
by Centralmusic
Thu Dec 01, 2011 10:42 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: gehört hier nicht rein, aber GROOVE AGENT 4 ist da!

Was mir bisher nicht gelungen ist, den Midi Out des EZdrummers (quasi live vom EZDrummer direkt, ohne Midipatterns im Track des NI Drummers zu verwenden) auf NI Abbey Road Drums zu bekommen.
So ein Phänomen hatte ich mal in einer anderen, ähnlichen Konstellation. Da half, während des Abspielens die Spur des anzusteuernden Instrumentes (in dem Fall NI Drummer) zu selektieren oder den Monitor-Button der Spur zu aktivieren. Erst dann empfing die Spur Midi-Signale - keine Ahnung, wieso. Vielleicht gibt's diesbzl. ja auch irgendwas in den Projekt-/Programmeinstellungen.
by the.slider
Wed Aug 06, 2014 2:48 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: gehört hier nicht rein, aber GROOVE AGENT 4 ist da!


1. Ist die Handhabung einfach (Groovezusammenstellung, ...
2. Aufbau der Drumstruktur ZUM Song (bleibt Überblick über die Songstruktur erhalten, reichen die Patternbuttons aus bspw.)
2. Wie gut ist die suche der passenden Midi Grooves zum Song, was wird da angeboten?
3. Unterstützt GA4 eher den Electro/Dance Typen oder den klassischen Songmacher oder gar beide ?

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass mir die Patterns eher nicht
so wichtig sind. Die Grooves bau ich mir lieber selbst.
Aber dennoch zu 1 und 2:

Die Patterns sind ja auf den Pads untergeracht, was ein
simultanes Arbeiten an Groove und Drumsound nicht so
einfach macht, da man die Page switchen muss.

Hab ausserdem noch nicht herausgefunden, wie ich
alle Patterns switche, wenn ich einen anderen Playstyle brauche.
Bis jetzt muss ich das für jedes Pad einzeln heraussuchen.
Etwas umständlich. Hab aber auch das Manual noch nicht angeschaut.
Geht bestimmt irgendwie.

Die verschiedenen Pattern sind nach Styles geordnet und können
durchgebrowsed werden. Ein Playback ist vorm Laden möglich.

Zu 3:

Es unterstützt Singer/Songwriter als auch BeatMaker,
dank der verschiedenen Agents.

Was ich wirklich sehr gelungen finde:

Man kriegt in Windeseile gute Hybrid Sounds hin,
die sofort einsatzbereit sind.

Ausserdem hab ich davor fast ausschließlich GAO und GA4SE
benutzt, weshalb ich mich da schon zu Hause fühle.
Mich interessieren eher das Mapping und das Processing.
Und das ist echt top gelöst alles. :)
by No1DaBeats
Fri Aug 22, 2014 11:47 am
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Projektdatei konnte nicht geladen werden

Seit Cubase 6.5 und seitdem ich nur noch wenige ausgewählte 64-Bit Plugins benutze, habe ich solche Probleme nicht mehr. Früher lag es bei mir meist an irgendwelchen inkompatiblen Plugins. Ich habe die Projekte dann in älteren Versionen oder als Backup öffnen können und habe ein Plugin nach dem anderen entfernt, bis es dann auch in Cubase Nachfolgeversionen zu öffnen war.

Ich habe es sogar manchmal erlebt, dass sich ein Projekt erst nach mehreren Versuchen plötzlich öffnen lies. Das war schon manchmal zum Verzweifeln. Aber wie schon gesagt seit Cubase 6.5 und dem Verzicht auf einige Plugins bin ich sehr zufrieden mit der Stabilität und Zuverlässigkeit.
by Svengali
Sat Aug 30, 2014 5:36 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Projektdatei konnte nicht geladen werden

Ja, sowas endet leider meistens in stundenlanger Testerei. Das mit dem ASIO-Guard, wäre natürlich eine mögliche Ursache, ansonsten ist für ältere Plugs auf die man nicht verzichten möchte immer die JBridge zu empfehlen.
Ich kenne die VB3 Hammond nicht. Ich benutze jetzt für Hammond-Sachen immer die Vintage-Organs von NI, welche die Sounds des alten NI B4 Plugins im Kontakt-Format beinhalten. Kennst du die? Im Halion, den ich seit ein paar Wochen besitze, gibt es noch ein Hammond-Instrument, den habe ich aber noch nicht eingesetzt. Ansonsten gibt es noch nicht so viele Alternativen für Hammond-Sounds. Ein Vergleich wäre mal interessant!
by Svengali
Sun Aug 31, 2014 1:44 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Projektdatei konnte nicht geladen werden

Ich möchte mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber meine Erfahrungen zeigen mir in dieser Sache jedenfalls,
=> dass eigentlich primär irgendwie immer irgendwelche Dritthersteller-VSTs/VSTis diese Zickigkeiten des Nichtöffnens verursachten.
Denn .cprs mit reinen Audio-(wav) und Mididaten-Events (ohne VSTis) lasse sich ohne Weiteres zwischen mehreren unterschiedlich alten Cubase-Versionen öffnen und austauschen, auch unabhängig von 32/64Bit-Cubase´ses, oder gar Win-Mac Plattformen.
So sollte man, so meine ich jedenfalls, wenn man denn nicht finalisierte ältere Projekte auf dem Rechner noch hat, auch die zugehörigen älteren Cubase-Versionen, mit welchen diese Projekte erstellt wurden, immer noch parallel auf seinem System haben - rein zur Sicherheit.
(rege Backup-Varianten oder auch ein reiner spurbezogener Audiobounce innerhalb eines Projektes sind ja eh äußerst Vorteilhaft, brauch ich hier keinem mehr zu erzählen.)

Gruss,
Central
by Centralmusic
Sun Aug 31, 2014 2:16 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: (Fehler behoben)Cubasse 7.5.30 Installation fehlgeschlag

Als erstes mal ein riesiges Dankeschön, an alle die mir geholfen haben. :D

Es war ein Marathon bis ich es zum Laufen gebracht habe.
Fehler 1648 war ein hartes Stück, da sich auch CB7.5.20 nicht mehr von meinem System deinstallieren ließ.
Mit dem MS Tool: support.microsoft.com/mats/program_install_and uninstall/de
gelang es mir Cubase von meinem System zu entfernen, erster Schritt zur Heilung.

Dann mit der DVD die ich mir aus dem ISO CB7.5 von der Steinberg Download Seite erstellt habe,
CB installiert, es war gleich die Version 7.5.2 so dachte ich und jetzt den 7.5.30 Patch installieren und du hast es geschafft. Denkste, nichts war es, kam nun der Error 1603 mit dem Hinweis:
Fehler bei der Anwendung des Pasches auf Datei c:config.msi\PT1111.tmp.
Die Datei wurde wahrscheinlich bereits auf andere Weise aktualisiert und kann von diesem Patch
nicht mehr verändert werden. Wenden sie sich bei Fragen an den Patch Hersteller.

Auweiha, das wird dann aber dauern, also weiter gesucht im Forum und da gab es verschiedene
Hinweise, die ich dann einfach mal ausprobiert habe. Letzt endlich half mir die folgende Methode
Nochmals ganz normal CB7.5 gelöscht, was ja jetzt funktionierte.
Dann Cubase 7.5 von der DVD installiert und dann wahrscheinlich das Wichtigste,
den PC ausgeschalten und wieder ein, nehme an, damit wurden die Temporären Dateien gelöscht.
Jetzt den Update CB 7.5.30 auf gerufen und diesmal ließ er sich ohne Klagen installieren.

Damit wird es mir nun auch möglich mit CB7.5.30 zu arbeiten. Habe ja schon viel erlebt aber
so etwas noch nicht. Scheinbar lebt Steinberg mit dem Installer auf Kriegsfuß, wie man dem Forum
entnehmen kann, gab es viele die mit der Installation Probleme hatten.

Diesmal hat es auch mal mich erwischt, bisher klappte es meist, bis auf Kleinigkeiten gut bei mir,
trotz veralteten Win7 OS. ;)

Herbert
by herbertg
Sat Sep 06, 2014 1:56 pm
 
Jump to forum
Jump to topic

Re: Waves License Error - unter Cubase 7.5.30 32 Bit

Hey Whitealbum,

du könntest folgendes probieren.
Die Lizenzen alle erstmal wieder in die Waves Cloud schieben, danach dieses Lizenz (reset) Tool von Waves ausführen, dass findest du unter Start->Programme->Waves.
Danach die Lizenzen zurück auf den Rechner bringen und das Tool erneut ausführen.
Cubase starten.

Wenn es noch immer nicht funktioniert, dann mal den Cubase Anwendungsdateien Ordner leeren bzw. Umbenennen, da dieser dann wieder neu erstellt wird.
by Karim
Sun Sep 07, 2014 10:42 am
 
Jump to forum
Jump to topic

FR / Vorschlag: Mastering Track!

Hallo Mitcubaser,

viele User mastern bereits direkt in Cubase, da ja ein Pre-Mastering ohne Weiteres in einer DAW auch bequem möglich ist.
Nicht jeder benötigt daher zwangsläufig ein volles Wavelab hierfür: oft wird gleich als MP3 gerendert, direkt ins Internet hochgeladen, oder man nutzt einfach die Brennoptionen der Betriebssysteme (Mediaplayer, iTunes oder auch Tools wie Nero u.a.)
Eine einfache Masteringfunktion bietet z.B. S1, inklusive CD-Brennoption - genau dies wäre auch für Cubase sehr nützlich.
Und ich denke nicht, dass Steinbergs Mastering-Königsoberligatool "Wavelab" hierdurch verkaufstechnisch benachteiligt werden würde. Denn wer mehr Funktionen benötigt, oder Mastering-Profi ist u. ein Masteringstudio betreibt, der wird sowieso weiterhin das gute Wavelab nutzen.


Meine Idee wäre daher, in Cubase/Nuendo eine neue Spurklasse "Mastering Track" einzuführen: :idea:

- in dieser Spur " Mastering Track " werden die Song-IDs (Startpositionen + Endmarker!) vergeben.
- in der Infozeile könnte man dann jeweils jede ID konfigurieren! (Songtitel, Künstler, Länge, Pausenangabe, ISRC-Code, Anmerkungen, Genre, Datum, usw.)
- im Cubase Export-Dialog gäbe es eine Erweiterung hinsichtlich "Mastering Track als Audio-CD brennen" (inkl. Wahl des CD/DVD-Laufwerks, jeweils Häkchen für Burnproof und Imagedatei erzeugen)


...und so könnte das auschauen in Cubase/Nuendo:
(nur ein schnell mal von mir zusammengeklöppelter grafischer Vorschlag...)

"Mastering Track" / "Infozeile":
http://s14.directupload.net/images/140623/6j55vyak.jpg

Erweiterung im "Export-Dialog":
http://s1.directupload.net/images/140623/3nbpgfcf.jpg


Was meint ihr dazu? brauchbar? würdet ihr das so nutzen?
Freu mich auf weitere Verbesserungsvorschläge, Ideen und anregende Diskussionen diesbezüglich!

Gruß,
Central

:)
by Centralmusic
Mon Jun 23, 2014 3:25 pm
 
Jump to forum
Jump to topic