Updatepreis erhöt sich????

Diskussionen rund um unsere aktuellen Cubase Versionen.

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby chinotec » Sun Oct 06, 2013 3:35 pm

Rolander wrote:Danke für den Hinweis. Ich habe gerade bei Thomann für das Upgrade von 6.5 auf 7 nur 119 Euro bezahlt. Ich finde diesen Preis angesichts der vielen Neuheiten sehr vertretbar.


Danke für den Hinweis! ;-)
|Win7x64,SP1|Cubase 6.5.4x64|Cubase 7.5.1 x64 | IntelQuad 9550|8 GB DDR2-800|ATI Radeon HD 2400 XT|Matrox TripleHead 2Go DigitalEdition|Gigabyte GA-P35-DS3|ESI M8U XL|MCU|J Bridge|Helix Board 12 FireWire MKII|PHONIC PHHB24 FW MKII HELIX BOARD|Studiomaster 16-4-8|3X 22" WD TFT|NAS|
chinotec
Member
 
Posts: 256
Joined: Fri Dec 17, 2010 3:37 pm
Has thanked: 3 times
Been thanked: 9 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby MRedZac » Wed Oct 09, 2013 12:20 pm

musiberti wrote:Cubase ist jetzt leider endgültig für "Hobbyisten" wie mich zu teuer geworden. Steinberg hat die Zeichen der Zeit nicht erkannt - nämlich das sich günstigere Software um ein vielfaches besser verkauft und mehr Geld in die Kassen spült. Ein Update auf die Vollversion (vom Nicht-Schnäppchen Artist 7) würde mich in 2 Wochen 30 Euro mehr Kosten als die aktuelle Vollversion von Logic ProX). Das ist einfach mal viel zu happig und geht gar nicht. Cubase ist zwar etwas besser als Logic (was reine Ansichtssache ist), aber nicht sooooooooo viel besser. Diese Preispolitik wird sich rächen weil Cubase nicht wie ProTools ausschließlich die Profi-Liga bedient.


Entschuldige bitte, aber das ist weitestgehend Blödsinn. Viele User sind froh, wenn sich Cubase wieder etwas mehr in Richtung professionell als in Richtung Kindergarten entwickelt. Davon fernab profitiert Cubase zumeist von den Neuerungen die für Nuendo gemacht werden. Cubase ist jeden Cent den es kostet auch wert und mit der "Geiz ist Geil" Mentalität lässt sich die Qualität des Programms einfach nicht auf Dauer halten. Nur verständlich, dass man sich seine Arbeit auch vernünftig bezahlen lässt und das finde ich auch mehr als ok. Billiger ist eben auch billiger, kann dann nicht mehr so viel oder ist eingeschränkt. Wenn Logic eben günstiger ist, dann geh doch zu Logic, es hält Dich doch niemand, aber wer mit den großen Hunden zum Pinkeln gehen möchte, der muss auch das Bein hoch kriegen. Leute, die hier und da als Freizeitmischer mal eine Aufnahme zu machen haben, sind ohnehin nicht die Zielgruppe, die Cubase in seiner ursprünglichen Form angehen sollte. In den letzten Jahren wurde aber gerade für diese immer mehr belastender Nonsens eingefügt, was man in Zukunft - wenn es nach mir ginge - auch gerne wieder lassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren sollte. Meine Meinung.
DAW 1: Commodore C64, 64 k Ram, Windows Basic, Cinch out, Datasette and 1541 Floppy
DAW 2: Dell E5520 mit i5 2,3 GHz, 8 GB, Win 7 Pro x64, Cubase 7 x64, Nuendo 6 x64, Dante Virtual Soundcard
DAW 3: Intel i7-2600K, 16GB Ram, Win 8.1 Pro x64, Cubase 7 x64, Focusrite RedNet PCIe
DAW 4: Dell Precission 390, 4 GB Ram, Win 7 Pro x86, Cubase 7 x86, Dante Virtual Sound Card und RME HDSP 9652
DAW 5: Dell Poweredge 860, 8 GB Ram, Win 7 Pro x64, Nuendo 6 x64, Dante Virtual Soundcard
DAW 6: Lenovo ThinkPad T430u, i5, 8 GB Ram, Win 8.1 Pro x64, Cubase 7 x64, Nuendo 6 x64, Dante Virtual Soundcard
Anderes Zeug: Focusrite RedNet 3, 3x Steinberg MR816x, Cubase iC pro, 2x Behringer ADA8000, Frontier Tranzport, Native Instruments Kore 2, Yamaha LS9-32 mit 2x MY16-AUD Dante Cards, Yamaha 03d, 2x CME UF70, JBL L90, Tannoy 600 als 5.1 System, Sony D7, Sony R7, 2x Sony DVP55M, Lexicon LXP15, Yamaha MU100R, Korg i30, Korg x3, Korg i3, Korg Kronos, u.v.m. - http://www.mediacoustics.eu
User avatar
MRedZac
Junior Member
 
Posts: 150
Joined: Thu Apr 28, 2011 9:12 pm
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Thu Oct 10, 2013 12:23 pm

@MRedZac: Du bist mit Deimem Nonsens-Urteil etwas vorschnell und vor allem kurzsichtig. Nicht die Profis haben Cubase zu seiner jetzigen Beliebtheit verholfen, sondern vor allem die User, die in den 80ern mit diversen Cubase Cracks gearbeitet haben. Diejenigen die es in die Profi-Liga geschafft haben, haben dann fast ausnahmslos auf legale Versionen "geupgradet". Da Steinberg jegliche Cracks ja erfolgreich unterbunden hat, nehmen sie sich mit derartig hohen Preisen selbst die Möglichkeit Nachwuchs-User heranzuzüchten, was letztlich schon zum Untergang so mancher "Profi"-Software geführt hat.
Als positives Beispiel sei hier mal im 3D-Softwarebereich die Firma Autodesk angeführt. Deren Software (die in fast allen Versionern das Vielfache von Cubase kostet) kannst Du auch vollkommen gratis nutzen. Autodesk Education-Software ist uneingeschränkt und verlangt sogar keinerlei Nachweise. So schafft man sich eine gesunde und nachwachsende User-Basis. Den Steinbergschen Rückzug in den Elfenbeinturm sehe ich dagegen höchst kritisch.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby tsching » Thu Oct 10, 2013 1:03 pm

musiberti wrote:@MRedZac: Du bist mit Deimem Nonsens-Urteil etwas vorschnell und vor allem kurzsichtig. Nicht die Profis haben Cubase zu seiner jetzigen Beliebtheit verholfen, sondern vor allem die User, die in den 80ern mit diversen Cubase Cracks gearbeitet haben. Diejenigen die es in die Profi-Liga geschafft haben, haben dann fast ausnahmslos auf legale Versionen "geupgradet".


Wo hast Du diese Info denn her? Mal davon abgesehen, dass es Cubase erst seit 1989 gibt.
Ich hab in den 1990er Jahren in einem großen Musikfachgeschäft gearbeitet und die Cubase Atari und später dann PC/Mac-Kunden waren fast ausnahmslos Semiprofis und sehr ambitionierte Amateure, die schon damals bereit waren, das nötige Geld auf den Tisch zu legen. Ich stimme mit MRedZacs Aussage auf jeden Fall überein. Cubase ist nicht zu teuer, sondern Logic zu günstig, für das, was diese Musikproduktionsprogramme leisten.
Liebe Grüße,

Holger
---------------------------------
www.audio-workshop.de
Autorisiertes Steinberg Training Center
tsching
New Member
 
Posts: 19
Joined: Fri Dec 17, 2010 9:04 pm
Has thanked: 1 time
Been thanked: 3 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Thu Oct 10, 2013 1:09 pm

MRedZac wrote:Entschuldige bitte, aber das ist weitestgehend Blödsinn.
Viele User sind froh, wenn sich Cubase wieder etwas mehr in Richtung professionell als in Richtung Kindergarten entwickelt. Davon fernab profitiert Cubase zumeist von den Neuerungen die für Nuendo gemacht werden. Cubase ist jeden Cent den es kostet auch wert und mit der "Geiz ist Geil" Mentalität lässt sich die Qualität des Programms einfach nicht auf Dauer halten.
Leute, die hier und da als Freizeitmischer mal eine Aufnahme zu machen haben, sind ohnehin nicht die Zielgruppe, die Cubase in seiner ursprünglichen Form angehen sollte. In den letzten Jahren wurde aber gerade für diese immer mehr belastender Nonsens eingefügt, was man in Zukunft - wenn es nach mir ginge - auch gerne wieder lassen und sich auf das Wesentliche konzentrieren sollte. Meine Meinung.


+ 1 !
Seh ich auch so.
Big sorry an "musiberti"...
Zum einen gibt es ja für Leute die wenig Kohle aufwenden möchten, nun wirklich genug Alternativen auf dem DAW-Markt heutzutage! Was auch gut so ist!
Und andererseits gibt es Cubase Elements 7 schon für 99,- (EDU 49,-!) Euro...wenn man denn unbedingt Cubase haben möchte. Und in dieser Elements Version ist quasi alles drin, was man braucht. Es toppt sogar Cubase 5, und besitzt ebenso den neuen C7er Mixer (!) Selbst die Kompatibilität zu größeren Versionen ist damit gewährleistet. Damit kann man also wunderbar arbeiten.
Nebenbei vergleiche man mal bitte mit Pro Tools (638,-) oder auch Samplitude Suite (689,-) - alles hochwertige Audiosoftware, welche eben nicht "billig" zu haben sind. Feature-Entwicklungen kosten halt auch.
Ich sehe es daher eher recht entspannt und finde es völlig ok.
Man sollte hierbei auch über die zwei Jahre rechnen, nach aktuellen Cubase-Hauptupdate-Zyklus.
Das ist dann monatlich überhaupt nicht teuer...man nutzt Cubase ja schliesslich auch.

Kleine Anmerkung am Rande: Cubase SX 2/3 kostete damals tatsächlich mal fette 800,- (!!!) Euro. Nur mal so bemerkt. tja.

Denke, wir haben es zu damals und im Vergleich auch zu Mitbewerbern ganz gut aktuell.

Meine Meinung.

Gruss,
Cent.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Thu Oct 10, 2013 2:43 pm

tsching wrote:Wo hast Du diese Info denn her? Mal davon abgesehen, dass es Cubase erst seit 1989 gibt.
Ich hab in den 1990er Jahren in einem großen Musikfachgeschäft gearbeitet und die Cubase Atari und später dann PC/Mac-Kunden waren fast ausnahmslos Semiprofis und sehr ambitionierte Amateure, die schon damals bereit waren, das nötige Geld auf den Tisch zu legen. Ich stimme mit MRedZacs Aussage auf jeden Fall überein. Cubase ist nicht zu teuer, sondern Logic zu günstig, für das, was diese Musikproduktionsprogramme leisten.

Stimmt, aber vor Cubase gabs schon Twentyfour und son Zeugs. Scheinbar lebten wir in verschiedenen Welten, denn ich kannte nur sehr wenige, die sich den Luxus eines gekauften Cubase leisteten. Ohne meinen damals sehr stabilen Crack wäre ich z.B. heute höchstwahrscheinlich kein Cubase-Nutzer. Generell gebe ich allen Recht dass heute Software (Auch von Steinberg) schon deutlich günstiger geworden ist. Doch was "zu günstig" ist, bestimmt immer noch der Markt und nicht Ihr.
Generell kann Steinberg die Preise nach eigenem Gutdünken gestalten. Nur finde ich es momentan prozentual sehr übertrieben für ein Upgrade einfach mal auf die Schnelle 50 Euro mehr zu verlangen - wie schon gesagt ohne jeden Mehrwert zum alten Preis.
Last edited by musiberti on Thu Oct 10, 2013 2:46 pm, edited 1 time in total.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Thu Oct 10, 2013 2:46 pm

studio-kiel wrote:Ja, die Programme und Updates sind Online immer teurer als im Fachhandel...bisserl fiese, aber nun weiß man es ja :-)

Leider habe ich im Fachandel kein Upgrade von Artist 7 auf die Vollversion gefunden. Es gibt also nicht für alle günstigere Möglichkeiten als die von Steinberg angeboteten.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby The*Smiler » Thu Oct 10, 2013 2:57 pm

Ich hab den musibert, glaub ich schon richtig verstanden... Es geht ja nicht nur um die paar Profis hier oder einige die es sich problemlos leisten können. Ich weis nicht, ob SB hätte davon leben können. Meine Meinung ist jedoch, dass die vielen Free-Plugins erst zu der großen Beliebtheit von Cubase geführt haben. Schade nur dass SB da keine Rücksicht mehr darauf nehmen will... (einige meiner Lieblings-Plugs wollen seit 7 nicht mehr so richtig). An dieser Stelle kann ich mich echt nur herzlichst bei den vielen Programmierern bedanken, die den nicht so betuchten kreativen Leuten viele Plugins frei zur Verfügung gestellt haben, auch wenn dass natürlich nicht das richtige Forum dafür ist.

Prost erstmal...
Win7x64 . Cubase 7.5x64 . ASUS P8Z77-V LX . CPU i-3 3225 . 8 GB RAM . SB X-Fi Extrem Music
ESI UGM96 (USB) . EMU X-Board 61 (USB)
User avatar
The*Smiler
Junior Member
 
Posts: 138
Joined: Wed Dec 12, 2012 2:41 pm
Has thanked: 8 times
Been thanked: 8 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby oldbeats » Thu Oct 10, 2013 7:18 pm

Ich persönlich stimme da MRedZac zu...Cubase müsste mindestens das Doppelte kosten. Wenn ich da so an Pro Tools denke und das es doch tatsächlich Leute gibt die dafür 10000 Euro und mehr hingeblättert haben, dann kann ich da auch nur mit dem Kopf schütteln.
Oder hat Steinberg es damals versäumt ihre Software an Hardware zu koppeln und dann teuer zu verkaufen?

Na ja, Pro Tools musste ja auch von ihrem hohen Ross runter...

Warscheinlich kann man heutzutage gerade im Musikgeschäft nicht mehr nur auf Profis und Semis setzen. Man merkt ja das diese sich nicht nur Preislich dem Konsumermarkt nähern.

Entschuldigt meine Aussage, aber es steigen doch mittlerweile tausende auf dieses Thema Musik auf. Von Musik hat nur der kleinste Teil überhaupt Ahnung, aber Hauptsache er hat Cubase. Die ganzen Wracks Posten dann hier... :D
Jeder ist auf einmal Musiker. Wurden für diese Klientel nicht Programme entwickelt wo man vorgefertigte Samples hin und her schieben konnte?

Fakt ist das Tonstudios aussterben werden. Was bringt einem das teuerste und tollste Equipment, wenn es am Ende des Tages soweit Komprimiert wird und dann noch auf MP3 Niveau runtergerechnet wird?
Die Konsumenten wollen kaputte Musik...

Wie gesagt, das hier spiegelt meine Persönliche ehrliche Meinung wieder. BASTA!!! :D

Edit: Hab gerade mal nachgeguckt...hab hier noch das Cubase für Atari in einem schönen hellgrauen Hardschuber mit Ringordner und einem schwarzen dicken viereckigem Plastikteil das wohl der Dongle ist und so wie es aussieht in den Seriellen Port gesteckt werden musste. Gab es damals schon Cracks davon?


LG
Oli
DAW1 Intel Core I7-3930K auf Asus P9X79, 3xSSD 250GB, 64GB Corsair Ram, Cubase 7.5 64bit, Win 7 Ultimate 64bit, im 19 Zoll Gehäuse ******DAW2 Intel i7 4770K auf Asus B85M-E Board, 16GB Corsair Ram, Cubase 64bit, Win 7 Ultimate. 64bit, *******Testrechner I7 4770K, Asus Board, Windows 8.1 Pro 64bit, Steinberg MR 816X, STA ADC/DAC 2000, Fatar Studiologic SL-990 Masterkeyboard, Alesis MK2 Abhöre, Dynaudio AIR 6 Digital Abhöre, Ensoniq EPS 16Plus, Kawai K1 II, Behringer Super X, div. Ibanez Gitarren, EMG, Mc Crypt, Line 6 Pod 2, Guitar Rig Kontrol, AKG 702, Sennheiser usw usw...
User avatar
oldbeats
Member
 
Posts: 366
Joined: Sat Dec 08, 2012 8:00 pm
Has thanked: 1 time
Been thanked: 16 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Fri Oct 11, 2013 9:04 am

oldbeats wrote:Von Musik hat nur der kleinste Teil überhaupt Ahnung, aber Hauptsache er hat Cubase. Die ganzen Wracks Posten dann hier... :D

Sind das nicht eher Cracks ?
:lol:
oldbeats wrote: Jeder ist auf einmal Musiker. Wurden für diese Klientel nicht Programme entwickelt wo man vorgefertigte Samples hin und her schieben konnte?

Das ist das Schwierige. Bin ja selber Musiker und beherrsche Instrumente, ferner komponiere ich Eigenes von Null auf, usw.. - klaro, ich habe daher auch so meine heimlichen Vorurteile gegen diese Mausklick-Möchtegernmusiker. (was machen die eigentlich, wenn man denen den Strom abdrehen würde...?) :lol:
Aber!
Ich kenne da so einige echt gute Leute, die niemals ein Instrument vor sich hatten und Noten nur aus dem Schulunterricht kennen - aber wirklich gut im Zusammenschieben von Loops, Patterns, Regions, Midis sind: kein Scherz! Da gibt´s so einen Typ, der einfach rein nach Gehör seine Midi-Balken einmalt und erfolgreichst hinschiebt - tollste Ergebnisse! Hut ab! Ich könnte das nicht... (will ich auch gar nicht, höhö.) :mrgreen:

oldbeats wrote: Fakt ist das Tonstudios aussterben werden. Was bringt einem das teuerste und tollste Equipment, wenn es am Ende des Tages soweit Komprimiert wird und dann noch auf MP3 Niveau runtergerechnet wird?

Naja, gute Aufnahmeräume oder Kabinen und auch gute Musiker (!) wird man ja noch immer benötigen, auch in der Zukunft. Auch wenn das bekanntlich deutlich weniger geworden ist, da so viel mit so wenig möglich ist heutzutage.

Und es zahlt ja keine Band mehr 3000 Flocken für ein sauber durchproduziertes Album mehr. (quasi: "oh? ihr benutzt Cubase? haben wir auch als Cr*ck auf unserem Aldi-PC! dann können wir das ja selber machen!") Wie´s dann klingt, ist eine andere Sache... :roll:
Aber vielen reicht ja tatsächlich auch dieses "Demo"-Niveau. Gerade für Online-"schnellmalhochladundBestätigungsuchend"-MP3-Hörplattformen usw., wo man mit solchen fragwürdigen Plastikproduktionen geradezu bombadiert wird. Echt schlimm geworden, das. :shock:

Und richtig, dennoch verschiebt es sich in der Tat etwas in punkto noble u. teure Studios, da man nun ja schon seit Längerem auch nur mit Lappi & Co. bewaffnet unterwegs oder aufm Klo Mukke produziert werden kann. Seh ich selber auch mittlerweile als Vorteil, ist halt der Lauf der Zeit, man muss es nur zu nutzen wissen. :)

oldbeats wrote: Die Konsumenten wollen kaputte Musik...

Denke ich nicht. Zum einen ist´s ja Geschmackssache, wie man das auch immer bewerten mag. Zum anderen sind das halt die dubiosen (?) Hörgewohnheiten dieser Zeit. Find ich auch schrecklich, diese Entwicklung. Aber man muss es halt akzeptieren. Und manchmal ist unter dem ganzen kaputten Sch*iss auch mal was total Neues und Nettes dabei. Das sind dann wieder die Vorteile der Digitalisierung und der für jeden Depp billigst zu habenden Technik... Wie auch immer.

Bin jedenfalls froh, dass ich damals noch Keys/Klavier u. Noten gelernt habe - und das Ganze tatsächlich OHNE Strom und Computer! Tja, Sachen gibt´s, was? hehe.
:D
Oha, verdammt, wir schweifen aber gehörig vom eigentlichen Thread ab... ;)

Gruss Cent.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 9:50 am

Wollte hier nun wirklich keine Grundsatzdiskusson anzetteln. Der Threadstarter sicher auch nicht. Schlimm finde ich allerdings dass so mancher Fanboy hier es nicht tolerieren kann, dass wir die Preiseröhung um 25% bei Updates und Upgrades (die nun mal gerade die Stammkundschaft betrifft!) nicht so doll finden.
Der Preisverfall bei Software ist unbestritten ein Phänomen das seit Jahren stattfindet, parallel zum Preisverfall bei Elektronik allgemein. Da die meisten Menschen in Deutschland aber immer weniger Geld in den Taschen übrig haben, bezweifle ich das es "gefühlt" wirklich wesentlich günstiger geworden ist. Ob es strategisch gut ist dass Steinberg im Alleingang jetzt die Preise wieder anzieht, darf doch wohl bezweifelt werden?
Last edited by musiberti on Fri Oct 11, 2013 10:03 am, edited 1 time in total.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 9:57 am

oldbeats wrote:Hab gerade mal nachgeguckt...hab hier noch das Cubase für Atari in einem schönen hellgrauen Hardschuber mit Ringordner und einem schwarzen dicken viereckigem Plastikteil das wohl der Dongle ist und so wie es aussieht in den Seriellen Port gesteckt werden musste. Gab es damals schon Cracks davon?

Oh ja, und der funzte allerbestens (zu meiner Verteidigung: ich war damals noch minderjährig)!
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Fri Oct 11, 2013 10:03 am

@ Musiberti,
nana! ;) also: ich lasse mich hier jedenfalls nicht als "Fanboy" titulieren. Gerade, weil ich auch andere DAWs benutze. Dass Cubase für mich aber mit Abstand die meisten und besten Features bietet, ist eine andere Sache und gehört hier jetzt nicht hin.
Aber ich verstehe dein Anliegen und akzeptiere deine Meinung - aber auch du solltest die für dich vielleicht total kontroverse Meinung der anderen User akzeptieren.

Nun, ich meine weiterhin:
Software und heutige Hammerfeatures sind aktuell immer noch so verdammt billig zu bekommen, wir kennen da alle ja auch ganz andere Zeiten. Ob der Preisprung auf +25 % gerechtfertigt ist, und ob man nun wirklich jedes Bezahl-Update unbedingt mitmachen (?) muss, dass muss natürlich jeder selber für sich entscheiden. Und das bedarf daher eigentlich keiner Diskussion.
Aber für sein liebstes Hobby sind die paar Kröten zusätzlich doch nun wirklich kein Drama!
Wenn man das nicht hinbekommt, mal läppische 50 Euro zusätzlich im Updatebereich von ein oder zwei Jahren hinzublättern, dann weiss ich auch nicht...

Fazit: Wer sich nicht mehr darüber aufregen mag, was Steinberg da so preistreibt - für den gibt´s glücklicherweise ja genug günstigere Software auf dem DAW-Markt. Das ist doch auch gut so.


Gruss,
Cent.
Last edited by Centralmusic on Fri Oct 11, 2013 10:09 am, edited 1 time in total.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 10:08 am

Centralmusic wrote:Und für sein liebstes Hobby sind die paar Kröten zusätzlich doch nun wirklich kein Drama!
Wenn man das nicht hinbekommt, mal läppische 50 Euro zusätzlich im Updatebereich von ein oder zwei Jahren hinzublättern, dann weiss ich auch nicht...

Also darum gehts nun wirlich gar nicht - sondern ums Grundsätzliche. Falls Steinberg hier mitliest, werden sie höchstwahrscheinlich nächstes Jahr die nächsten 50 Euro drauflegen usw... bis zur Schmerzgrenze und noch vieeeeel weiter...
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Fri Oct 11, 2013 10:11 am

Och komm. Das ist ja nun wirklich unverhältnismässige Panikmache... findest du nicht auch? ;)
Wir wissen alle nicht, was zukünftig passieren wird. Nur das Jetzt ist wichtig.
Vielleicht ein typischen Phänomen einiger Deutschen, immer mit Ängsten und Sorgen versehen zu sein.
Schade.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 10:18 am

Ein anderes typisch Deutsches Phänomen ist, immer alles widerspruchslos hinzunehmen - bis es letztlich zu spät ist.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 10:41 am

Möchte noch mal kurz mit dem Märchen aufräumen von wegen "Apple Logic ProX" währe "zu" günstig: Es gibt generell bei Apple Produkten keine vergünstigten Updates mehr. D.h. dass bei jedem grossen Update der volle Preis fällig wird. Lediglich der Einstiegspreis ist fast geschenkt. Diese überaus klevere Strategie verschafft Apple millionenfach neue User und wenn auch nur ein Bruchteil davon bei der Stange bleibt, werden sie damit ALLEN anderen DAWs den Rang ablaufen. Hier in die entgegengesetzte Richtung zu laufen, wird den Untergang nur beschleunigen.
Ich habe Angst um Cubase und um meine Investitionen, die ich seit meinem Wechsel von Logic (vor ca. 1 Jahr) getätigt habe. Habe mit Cubase zu ATARI-Zeiten angefangen und habe vor ein paar Jahren - nach fast 10jähriger Musikpause - wieder mit Logic angefangen. Mir hat aber immer der Workflow von Cubase gefehlt, der für mich gleichbedeutend mit der Studioarbeit an sich ist. Jetzt habe ich mich durch diverse Updates von AI zu Elements, dann zu Artist "hochgearbeitet". Die Vollversion wollte ich mir mit dem nächsten kostenpflichtigen Update gönnen. Nun gut, Steinbergs Rechnung ist bei mir voll aufgegangen, denn ich war jetzt genötigt mit dem am 14.10. auslaufenden Angebot von 200 Euro auf die Vollversion zu upgraden.
Komme aus Berlin, hier verarmt die Mittelschicht zusehends, und habe auch noch Familie. Da sind 200 Euro schon mal ne größere Investition.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Benutzername » Fri Oct 11, 2013 10:49 am

musiberti wrote:Ein anderes typisch Deutsches Phänomen ist, immer alles widerspruchslos hinzunehmen - bis es letztlich zu spät ist.

Das wollte ich auch gerade schreiben. Immer schön den Kopf in den Sand stecken und den nackten Hintern nach oben strecken und sich dann wundern, wenn sich jeder bedient, der vorbei gelaufen kommt.

Sind eigentlich die Preise in anderen Ländern auch gestiegen oder nur in Deutschland? Letzteres würde mich auch nicht wundern, denn bei Steinberg weiß man, ja, dass die Kunden aus Deutschland gerne doppelt so viel für die gleiche Software bezahlen wie die Kunden in anderen Ländern (und dabei immer schön denn Kopf im Sand behalten).
User avatar
Benutzername
Junior Member
 
Posts: 100
Joined: Sun Jan 02, 2011 1:54 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 3 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Fri Oct 11, 2013 11:01 am

musiberti wrote:Ein anderes typisch Deutsches Phänomen ist, immer alles widerspruchslos hinzunehmen - bis es letztlich zu spät ist.

Das tut hier keiner. Siehe Meckerthreads & Co. hier.
Ich meckere auch gern um etwas zu erreichen. Warum auch nicht. Hat ja jeder seine Hobbys.
:mrgreen:
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Fri Oct 11, 2013 11:03 am

Benutzername wrote:Sind eigentlich die Preise in anderen Ländern auch gestiegen oder nur in Deutschland? Letzteres würde mich auch nicht wundern, denn bei Steinberg weiß man, ja, dass die Kunden aus Deutschland gerne doppelt so viel für die gleiche Software bezahlen wie die Kunden in anderen Ländern (und dabei immer schön denn Kopf im Sand behalten).

Meine gehört zu haben, dass Steinberg sich nach $$-Preislage richtet und alles andere in der Welt darauf anpasst. Müsste man mal checken, hab ich gerade keine Zeit dazu.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Svengali » Fri Oct 11, 2013 11:13 am

musiberti wrote: Lediglich der Einstiegspreis ist fast geschenkt. Diese überaus klevere Strategie verschafft Apple millionenfach neue User und wenn auch nur ein Bruchteil davon bei der Stange bleibt, werden sie damit ALLEN anderen DAWs den Rang ablaufen.


Bei der Berechnung vergisst du aber einen wichtigen Aspekt. Das würde ja nur für Leute gelten, die bereits ein relativ aktuelles Apple System besitzen. Alle anderen müssten sich ja erstmal die überteuerte Apple Hardware zulegen, um vernünftig mit Logic arbeiten zu können. Und wer sich das leisten kann, für den dürften die Software-Kosten dann sowieso "Peanuts" sein.
Setup: Cubase 7.5/6.0.7 Elements, Halion Symphonic Orchestra, Native Instruments Komplete 9, Windows 7 64Bit, CC121, MR816CSX, UAD2, UAD Apollo
https://soundcloud.com/mondfall
User avatar
Svengali
Member
 
Posts: 356
Joined: Tue Feb 08, 2011 9:26 am
Has thanked: 4 times
Been thanked: 24 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 11:15 am

Generell würde ich sagen dass Apple unter den Kreativen bereits einen sehr hohen Marktanteil hat. Der reicht als Basis allemal aus.
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby Centralmusic » Fri Oct 11, 2013 11:32 am

musiberti wrote:Generell würde ich sagen dass Apple unter den Kreativen bereits einen sehr hohen Marktanteil hat. Der reichts als Basis allemal aus.


Mit Verlaub, das ist sowas von falsch. Was meinst du, wie es da weltweit (!) aussieht? oder auch hier in Deutschland? wenn man mal auf die medialen Branchen schaut? Printbereich? 3D? Spielehersteller? Filmindustie in Indien? uvam.? Alles PC. Viele wechseln sogar auf kostengrünstigere, weil spezialisierte Windows-Systeme. Siehe hierzu gerade Broadcastbereich, TV usw. Das ist wahrer Fakt.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3453
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 118 times
Been thanked: 106 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby musiberti » Fri Oct 11, 2013 11:39 am

Centralmusic wrote:
musiberti wrote:Generell würde ich sagen dass Apple unter den Kreativen bereits einen sehr hohen Marktanteil hat. Der reichts als Basis allemal aus.


Mit Verlaub, das ist sowas von falsch. Was meinst du, wie es da weltweit (!) aussieht? oder auch hier in Deutschland? wenn man mal auf die medialen Branchen schaut? Printbereich? 3D? Spielehersteller? Filmindustie in Indien? uvam.? Alles PC. Viele wechseln sogar auf kostengrünstigere, weil spezialisierte Windows-Systeme. Siehe hierzu gerade Broadcastbereich, TV usw. Das ist wahrer Fakt.

Tja, meine Beobachtungen - zumindest hier in Berlin - sprechen da eine gänzlich andere Sprache. Aber das würde dann wahrscheinlich zur tausendsten Pro/Contra-Mac-Diskussion führen. Sinnlos, da es in diesem Forum von hauptberuflichen Apple-Bashern zu viele gibt. Also: bitte nicht schon wieder!!!!
MacOS X 10.9.1, MacBook Pro (late 2012) i7 16GB, iMac (2013) i5 16GB, MacMini (2011) 8GB, Steinberg UR22, ESI DuaFire, Korg Nanokontroll, Studiologic VMK Masterkeyboard, MINIAK Synth, Korg M3r, Fender Strat, Fender Sonoran Western, Alhambra Classic, Digitech JamMan Stereo, Cubase 7.5, Wavelab LE8, Sound Forge Pro, Logic Pro X, S-Gear, Guitar Pro 6, MIDI Guitar...
musiberti
Member
 
Posts: 203
Joined: Tue May 01, 2012 5:44 pm
Has thanked: 2 times
Been thanked: 6 times

Re: Updatepreis erhöt sich????

Postby marQs » Fri Oct 11, 2013 11:42 am

Ihr habt alle Recht :mrgreen:
...C7 | WL7 | FF800 | UAD2 Quad/Duo | Win7 64...
User avatar
marQs
Senior Member
 
Posts: 1157
Joined: Fri Dec 17, 2010 12:34 am
Has thanked: 19 times
Been thanked: 55 times

PreviousNext

Return to Cubase 7 | Cubase Artist 7 | Cubase Elements 7

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests