Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby AcidMan » Wed Oct 17, 2012 11:10 pm

Backbeat wrote:
(...)
...und bitte beim Quick Control learn mode automatisch auf den nächsten QC springen wenn man einen angelernt hat...und...


Stimmt!
Unterschreibe ich.
Cubase 7.5
Win8.1 - 64 Bit
AcidMan
Member
 
Posts: 422
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Has thanked: 25 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Loop Breaker » Thu Oct 18, 2012 10:53 am

fahl5 wrote:1) Ich würde gerne im Tempoeditor dieselben Werkzeuge haben wie im Midi-Controlerchannel oder auch im Equalizer. Besonders Kurven würde ich gerne in allen Editoren so schön bearbeiten können wie im Equalizer. Da gibt es z.B. in Animationssoftware schon lange Splinecurves auch um z.B. die Krümmung von Kurven zur Darstellung zeitlicher Abläufe zu editieren, die mir zumindest eigentlich in jedem der genannten Editoren ausgesprochen hilfreich erscheinen würden.

Was sind Splinecurves, du meinst das man Midi CCs wie "Automationen" bearbeiten, aber mit richtigen Kurven wie im EQ?
Man kann "Midi-Automationsdaten extrahieren" und dann auf einer Automations Spur bearbeiten...
Mir wäre es lieber wir hätten eigene Automationsspurenwo man vl. gleich eine LFO oder Note2Pitch oder sowas insertieren, und das auf mehre Ziele schicken send/anmount (oder so)... zu können, und auf dießen Kanälen/Spuren die Events: schneiden, färben, mit neuen Kurven tools bearbeiten... stack recorden...
viewtopic.php?f=19&t=26446

fahl5 wrote:2) Ich würde gerne im Keyeditor ohne dabei gleich das ganze Raster zu verändern ausgewählte Gruppen von Midievents trimmen können. Also z.B. einen Triller oder einen Lauf in seiner Dauer so strecken (= insgesamt schneller) und stauchen (= insgesamt langsamer) können, dass dabei die Längenververhältnisse der Events untereinander bestehen bleiben. 2a) Richtig schick wäre es natürlich, wenn man das "Tempo" der Events nur in einer ausgewählten Gruppen, also eigentlich nur deren Abfolgegeschwindigkeit mit einer übergeordneten Funktion sich kontinuierlich verändern lassen könnte also nicht insgesamt langsamer oder schneller, sondern zwischen zwei Zeitpunkten "verlangsamen" oder "ansteigen" lassen könnte, ohne dabei gleich das Gesamtraster ändern zu müssen. Auch dabei könnte ich mir Spline-curves ausgesprochen hilfreich vorstellen.

Du meinst eine eigene Tempospur für jedes Event?

http://www.steinberg.net/forum/viewtopi ... 19&t=24551

fahl5 wrote:3) Da es durchaus Parameter bei aktuellen Controlern oder VST-Plugins gibt, die mit 127 Stufen nur begrenzt also nicht vollständig darzustellen sind, bei denen also NRPN genau den Sinn macht, den es machen soll, würde ich mir wünschen im Texeditor direkt NRPN Nummern eingeben können, anstatt mir deren Zusammensetzung umständlich mit http://www.midiox.com ausrechnen zu müssen und das Ergebnis dann ebenso umständlich auf zwei Kanäle verteilen zu müssen.
(und würde mir btw. wirklich wünschen, dass es auch Leute im Steinbergsupport gibt, die mit dem Begriff NRPN überhaupt etwas anfangen können und sich nicht damit rausreden, dass das doch eine angeblich "veraltete" Funktion sei, die zwar auch mit Cubase irgendwie bestimmt gehe, aber es eben weil sie ja angeblich "veraltet" sei, niemanden bei Steinberg gäbe, der überhaupt etwas davon wisse geschweige denn mir überhaupt auch nur die URL von "midiox" oder die verschiedenen brauchbaren Dokumentationen im englischsprachigen Bereich geben kann. Im Cubase Nutzerhandbuch dagegen taucht der Begriff derzeit übrigens "vielsagender" weise genau ein einziges Mal auf. - Es ist wahrscheinlich nicht zu überhören, dass mich das Thema schon einige Nerven gekostet hat. Sorry also für etwaige unleidlichere Nebentöne.)



Es sollte hier überhaupt nachgeholt werden:
viewtopic.php?f=28&t=27442

fahl5 wrote:So, um nicht als Stinkstiefel in Erinnerung zu bleiben, noch ein finales Rundumlob für die insgesamt eigentlich nach wie vor ziemlich klasse brauchbare Software. Da alle guten Dinge drei sind, gibt es die nächsten drei Feature-Wünsche also lieber später mal ;-)
gruß
fahl5



Lg
CB7.5 x64, Win7 SP1, RME Multiface II, Intel 5960x, DDR4 4x8GB, ASUS X99-Deluxe, GraKa: ASUS EAH6950 DCII/2DI4S/1GD5, SSDs: 120GB (Samsung - 840 EVO), 120GB (OZC - Vertex 3), HDD: 2TB 64MBcache (WDC WD20EFRX); Fantom Xa, MINIBRUTE, ICON-QCON, BCR2000, BCF2000, zeroSL MKII, padKontrol, Cyborg 3D USB; rewire.dll renamed; loopMIDI, Bidule, jBridge... VSTjunky
User avatar
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1291
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 70 times
Been thanked: 15 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby tekniq » Sun Oct 21, 2012 10:41 am

sidfrancis wrote:tekniq: deine Name scheint passend gewählt. Hilfst du mir kurz, meine Photonentorpedos zu rekalibrieren, ich habe andauernd eine Phasenvarianz im subband..... :lol:


Tut mir leid ich war an dem Tag nicht gut drauf (manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ^^), habe nochmal drübergeschaut es ist wirklich viel einfacher:

http://www.abload.de/img/unbenannttlatw.jpg
tekniq
Junior Member
 
Posts: 173
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 15 times
Been thanked: 7 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby AcidMan » Tue Oct 23, 2012 3:47 pm

tekniq wrote:
sidfrancis wrote:tekniq: deine Name scheint passend gewählt. Hilfst du mir kurz, meine Photonentorpedos zu rekalibrieren, ich habe andauernd eine Phasenvarianz im subband..... :lol:


Tut mir leid ich war an dem Tag nicht gut drauf (manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht ^^), habe nochmal drübergeschaut es ist wirklich viel einfacher:

http://www.abload.de/img/unbenannttlatw.jpg


Tekniq, ich möchte nochmal eine Idee aufgreifen, die Du und ein anderer User in den mittlerweile verschobenen 3 Wünsche Threads gepostet hatten.
Einer von Euch regte die Einführung einer farblichen Abgrenzung alle 32 Takte an. Der andere meinte, er würde das mit Markern und der Arrangerspur lösen.
Generell halte ich recht viel von dieser Idee.
Mir wären allerdings die 32 Takte zu statisch - bestünde doch immer die Möglichkeit, daß sie nicht ganz zum Songverlauf passen.
Man könnte aber, sobald ein Marker gesetzt wird, durch eine Änderung der Schattierung im Arrangehintergrund, ähnlich der, die entsteht, wenn man einen Loopbereich setzt, diese Übersichtlichkeit erreichen, die dann auch nicht völlig statisch wäre.
Diese Schattierung müsste natürlich in den Programmeinstellungen von 0 bis gut sichtbar einstellbar sein.
(...)
Ok, hat sich erübrigt.
Der Thread ist auch im Foyer gelandet.
;-)
Cubase 7.5
Win8.1 - 64 Bit
AcidMan
Member
 
Posts: 422
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Has thanked: 25 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby tekniq » Fri Nov 02, 2012 12:23 pm

AcidMan wrote:Einer von Euch regte die Einführung einer farblichen Abgrenzung alle 32 Takte an. Der andere meinte, er würde das mit Markern und der Arrangerspur lösen.



natürlich sind 32 Takte zu statisch das war jetzt nur um mal eine konkrete Zahl zu nennen.

Und statt Farben reichen mir auch schon Schattierungen etc. Das darf ruhig ganz subtil sein.

so in etwa:

http://www.abload.de/img/11r7jqd.jpg

oder wenn es etwas kontrastreicher / intensiver sein darf:

Image

aber sowas wäre doch einstellbar...

das würde ne ganz neue Arbeitsmethode erleichtern. Ja, zusammen mit Kontextbasiertem Midi vl. Wave überlagerung, direktes "arbeiten" Im Sequeunzer mit farblicher Markierung damit ich sehe: ah noch 1 Takt und ich komme zum break dann mahc hier da sund dort das etc etc...

so stelle ich mir das vor *träum*

Klar für spezielle Dinge gehe ich dann in den Waveditor und schneide was, oder mache vari Audio Whatever.. aber fürs erste Kreative zusammensetzen wäre das irgendwie ganz cool.. hoffe ich mal ^^

--


mal eine andere dumme Frage: mit STRG+Mausrad kann ich ja horizontal Zoomen - gibt es auch etwas für Vertikal? (würde gerne beides getrennt machen... Alt würde sich doch da anbieten oder?)

dann könnte man schön flink navigieren und Zoomen mit Alt, SHift und STRG... Zur Zeit arbeite ich fürs vertikale mit Keycommands um parts zu maximieren oder das Projekt zu maximieren... aber so fliessend wäre irgendwie geiler ^^

ich arbeite quasi mit den Maustasten Daumentasten "Vor" und "zurück" belegt mit "ganze AUswahl" einen "Zoom rückgängig machen".. das ist ganz cool aber so einen gesamt vertikal zoom fehlt.. Es gibt nur die Funktion "Ganzes Fenster" aber das macht leider nur horizontal alles drauf, die spuren sind dann noch genauso extrem hoch wie vorher...
ja gut ich mach das mit "Spuren zweizeilig"
tekniq
Junior Member
 
Posts: 173
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 15 times
Been thanked: 7 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Centralmusic » Fri Nov 02, 2012 12:43 pm

Ja, diese Zoom-Sache "horizontal/vertical per Maus+Scrollrad" würde mir auch gefallen... gibt´s ne Lösung?

...das hier sind übrigens Zoom-Shortcuts, welche ich immer gern benutze:
Tastaturkommandos > Zoom >
- "Ganze Auswahl" (default ist: ALT+S)
- "Zoom rückgängig machen" (default: nicht vergeben)

Funktionsweise "Ganze Auswahl": man selektiert eine oder mehrere Regions/Events - es ist auch eine vertikale Region-Auswahl zwischen mehreren Spuren möglich.
Mit dem Shortcut ALT+S (oder eben selber neu anlegen) werden dann nur die selektierten Events gezoomt.
Mit Shortcut "Zoom rückgängig" kommt man dann wieder an die ursprüngliche Ausgangszoomposition.
Sehr schnell und äußerst praktisch, finde ich.

Cent.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3559
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 174 times
Been thanked: 135 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby tekniq » Fri Nov 02, 2012 12:48 pm

Centralmusic wrote:Mit dem Shortcut ALT+S (oder eben selber neu anlegen) werden dann nur die selektierten Events gezoomt.
Mit Shortcut "Zoom rückgängig" kommt man dann wieder an die ursprüngliche Ausgangszoomposition.
Sehr schnell und äußerst praktisch, finde ich.


hehe genau die beiden nutze ich auch und zwar mit der Maus auf den Daumentasten die normalerweise im Browser für vor und zurück sind. (Also das geht nur mit einer Logitech Maus wo man die zwei Tasten einfach mit Tastaturtasten belegen kann und diese dann in Cubase verwendet werden).

Vom Gefühl gehe ich dann "vor = in parts rein", und wieder "zurück = in die gesamte Ansicht".

Und wenn ich in irgendeinem Zoom bin der bei zurück nicht mehr ganz raus geht habe ich ja noch:
"Ganzes Fenster" (für Horiz.) und "Spuren zweizeilig" fürs vertikale. Das beides auf einer taste fände ich ganz gut.. denn zwei Tasten zu drücken um einfach mal alles zu sehen kompakt ist irgendwie doof.
Geht das irgendwie?
Hm aber jetzt wo ich gerade drüber nachdenke haha, das mache ich jetzt einfach per Logitech Makro Juhuuu :) hab nämlich noch eine dritte und sogar vierte Daumentaste.. HAHA es funktioniert *Hände reib* ^^
tekniq
Junior Member
 
Posts: 173
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 15 times
Been thanked: 7 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Ryan Finley » Thu Nov 08, 2012 9:02 am

Was noch ganz sinnvoll wäre, wie es bei Bitwig gemacht wird.

Wenn ein Plugin "Crached" also abstürtzt das nicht gleich die ganze DAW mitgerissen wird.
Welches man dann per Reload Button wieder neu laden könnte.

Das wäre wirklich mal eine sinnvolle erweiterung, für die man dann auch gerne zahlt, wenn sie dann funktioniert. 8-)
Intel® Core™ i7-5960X | 64GB RAM DDR4 | Samsung XP941 Series SSD 512GB | 3 x 1TB Samsung 850 PRO | Win7 64bit SP1 | Cubase 7.5 64Bit

https://soundcloud.com/ryan-finley
User avatar
Ryan Finley
Member
 
Posts: 218
Joined: Fri Mar 02, 2012 10:29 am
Has thanked: 21 times
Been thanked: 16 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Centralmusic » Thu Nov 08, 2012 11:03 am

Ryan Finley wrote:Was noch ganz sinnvoll wäre, wie es bei Bitwig gemacht wird.

Wenn ein Plugin "Crached" also abstürtzt das nicht gleich die ganze DAW mitgerissen wird.
Welches man dann per Reload Button wieder neu laden könnte.

Das wäre wirklich mal eine sinnvolle erweiterung, für die man dann auch gerne zahlt, wenn sie dann funktioniert. 8-)


verdammt, aber natürlich!!! dafür! :)
Daran dachte ich schon gar nicht mehr, da ich seit langer Zeit keinerlei Abstürze hatte.
Grund: ich teste auf einem alten Zweit-Rechner vorab Plugins, Updates und Freeware. Und wenn das dann rund läuft, wird die auf meinem Haupt-Audiorechner installiert. Fahr ich gut mit. Klar, nicht jeder hat diese Option.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3559
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 174 times
Been thanked: 135 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby No1DaBeats » Thu Nov 08, 2012 12:28 pm

Beim Kits bauen mit GAO schmiert's tatsächlich manchmal ab.
Aber sonst auch stabil.

Aber auf jeden Fall +1, bin dafür.
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1215
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 11 times

Previous

Return to Steinberg Lounge

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron