Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby whitealbum » Wed Sep 26, 2012 3:49 pm

Centralmusic wrote:gemutmaßt? hm. ja, mag sein.
Aber ich denke, wir wissen hier schon viel mehr, als die Logic-User von Apple.... :lol:
P.S: ich hätt schon Bock auf nen schönes Cubase 7. (wenn ich das hier mal zugeben darf..höhö) :mrgreen:

Gibt´s hier eigentlich Leute, welche die Midi-Plugins ausgiebig und verrückt nutzen, so wie ich?
Da könnte man auch noch so einiges nachlegen, optimieren, und ganz neue, verrückte Plugins schaffen!

Die armen Logic User, ich hatte Logic (4.0-5.5)früher sehr gemocht (bis auf das abgdrehte Environment, da habe ich immer gedacht, ich baue Stromschaltungen oder was ...)

Midi PLugins: Ich weiß nicht was Du damit alles machst, aber ich hatte zuletzt den Appregiator sehr ausgiebig genutzt, und zwar auch so, dass es musikalisch klingt. Das ist wirklich super.
Was machst Du den so alles damit, würde mich interessieren?
Cubase 7.5.30 64/32 Bit Win7 64 | Asus P6T | I7 930 | 12 GB RAM | RME ADI-2 via spdif RME Fireface UC
User avatar
whitealbum
Senior Member
 
Posts: 1026
Joined: Thu Dec 16, 2010 11:24 am
Has thanked: 11 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Centralmusic » Wed Sep 26, 2012 4:08 pm

jau, ich habe damals auch das feine Steinberg´sche Crossgrade-Angebot genutzt, als Apple das gute Emagic verschluckt hat. Ich war in den 90er wirklich Hardcore-Logic-Freak. Aber dann kam SX... :mrgreen:
Auf die paar Plastik-Synths und muffigen Effekte in Logic kann ich sehr gut verzichten, heutzutage gibt´s echt Besseres. Völlig überbewertet, das, IMHO. Auch aktuell in Logic 9.x (wo ich das Audio-Editing immer noch mies finde!). Egal.
Ich nutze Cubase ja für alles was mit Audio+Midi zu tun hat.
Aber für Elektro-Produktionen sind da ja natürlich die Midi-Plugins in Cubase sehr prädestiniert:
So nutze ich gern die "Arpeggiatoren", den "Chorder" (schön auch mal simpel nen VSTi oktavieren usw.), und viele andere Midi-Spielereien, wie das "Midi-Echo"-Delay (extreme Werte gern auch mal ganz woandershin geroutet), oder das praktische Skalen-Plugin "Midi-Modifiers" (schöne klassische, aber auch mal ganz kranke Skalen!). Den "Beat-Designer" nutze ich immer mehr, da gute MediaBay-Integration der Patterns. Den "Midi-Monitor" finde ich auch verdammt praktisch und übersichtlich. Das "Context Gate" ist auch fein, das kann u.a. ja auch eingehende Midi-Akkorde analysieren und anzeigen lassen.
Ach, und toll finde ich, dass man Midi-Regions (am besten 1 oder 2 Takte) aus dem Cubase-Arrange direkt in den "Arpeggiator SX" drag/droppen kann, so dass diese Sequenz mit diesem Midi-Plugin spielbar gemacht wird...
Und erst letztens habe ich entdeckt, dass man im "Chorder" auch einfache Glissandi (!) erzeugen kann (Playstyle-Modus umstellen!)...
Noch wilder wird´s, wenn man zuerst den Chorder insertiert, danach einen Arpeggiator - oder halt andersrum...
Schweife ich ab? sorry... :mrgreen:
Last edited by Centralmusic on Wed Sep 26, 2012 4:35 pm, edited 1 time in total.
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3560
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 174 times
Been thanked: 135 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby whitealbum » Wed Sep 26, 2012 4:14 pm

Centralmusic wrote:...
Schweife ich ab? sorry... :mrgreen:

Ich hab ja gefragt :mrgreen:
Cubase 7.5.30 64/32 Bit Win7 64 | Asus P6T | I7 930 | 12 GB RAM | RME ADI-2 via spdif RME Fireface UC
User avatar
whitealbum
Senior Member
 
Posts: 1026
Joined: Thu Dec 16, 2010 11:24 am
Has thanked: 11 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Ericvoigt » Wed Sep 26, 2012 4:41 pm

Also ich nutze den Beat Designer ziemlich viel. Dort habe ich mir zahlreiche Metronomprattern programmiert, die bereits in meiner Recordingvorlage drin sind. Ist sehr nützlich wenn noch keine Drums aufgenommen wurden. Der Beatdesigner hat den Vorteil, dass er immer schön im Hintergrund mitläuft, ohne dass ich die Patterns im Projektfenster kopieren muss. Den Chorder und Arpeggiator nutze ich, wenn ich mit dem Laptop unterwegs bin, und das virtuelle Keyboard am Start ist. ;)

EDIT: Wo ich gerade beim Beatdesigner bin - bitte eine "Immer-im-Vordergrund"-Funktion :!:
Ericvoigt
Member
 
Posts: 707
Joined: Wed Jan 19, 2011 6:29 pm
Has thanked: 15 times
Been thanked: 20 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Centralmusic » Wed Sep 26, 2012 6:39 pm

whitealbum wrote:Ich hab ja gefragt :mrgreen:


Das hättest du nicht tun sollen. Das hättest du einfach nicht tun sollen.....
:lol:
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3560
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 174 times
Been thanked: 135 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Centralmusic » Wed Sep 26, 2012 6:40 pm

Ericvoigt wrote:Wo ich gerade beim Beatdesigner bin - bitte eine "Immer-im-Vordergrund"-Funktion :!:

+ 1 !!! hätt ich ja fast vergessen, absolut wahr, Eric!!
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3560
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 174 times
Been thanked: 135 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby whitealbum » Wed Sep 26, 2012 6:42 pm

Ericvoigt wrote:Also ich nutze den Beat Designer ziemlich viel. Dort habe ich mir zahlreiche Metronomprattern programmiert, die bereits in meiner Recordingvorlage drin sind. Ist sehr nützlich wenn noch keine Drums aufgenommen wurden. Der Beatdesigner hat den Vorteil, dass er immer schön im Hintergrund mitläuft, ohne dass ich die Patterns im Projektfenster kopieren muss. Den Chorder und Arpeggiator nutze ich, wenn ich mit dem Laptop unterwegs bin, und das virtuelle Keyboard am Start ist. ;)

EDIT: Wo ich gerade beim Beatdesigner bin - bitte eine "Immer-im-Vordergrund"-Funktion :!:

Aha, da ist ja mal was, was ich ausprobieren muss. Mache sonst immer Drumpatterns mit Kopieren etc., mit entsprechenden guten samples.
Danke für den Tip!
Cubase 7.5.30 64/32 Bit Win7 64 | Asus P6T | I7 930 | 12 GB RAM | RME ADI-2 via spdif RME Fireface UC
User avatar
whitealbum
Senior Member
 
Posts: 1026
Joined: Thu Dec 16, 2010 11:24 am
Has thanked: 11 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby AcidMan » Wed Sep 26, 2012 6:57 pm

Wenn schon das Logic angesprochen wird, so hatte selbst die letzte Version dieses Programms, Version 5.5, mit der ich noch gearbeitet habe, durchaus einige Features, die auch dem heutigen Cubase gut zu Gesicht stehen würden.
Stichworte:
- Objekt-Loopfunktion
- bessere Arbeitsbereiche samt besserem Fensterhandling
- Soweit ich mich erinnere, feineres Raster auch bei kleinem Zoom im Arrange möglich
- bessere Verbindung der Editoren
- in der Logicautomation konnte man viel schöner Parabeln einzeichnen, das ist bei Cubase echt schlecht gemacht
- Loop ist viel leichter in die Spurleiste einzuzeichnen (bei Cubase immernoch ein Präzisionsakt)
- Loop einzeichnen aktiviert diesen auch gleich (wäre zumindest als Option sehr schön)
- dunkler Arrangebackround möglich ohne Inverstastatur in Editoren
- Songpositionslinie ist an Taktposition und nicht an Zeit gekoppelt bei Änderung des Songtempos (z.B. um auf niedrigerem Tempo einzuspielen)

Was ich am liebsten in C7 sähe:
Ganz einfach die sowieso schon mal hier offiziell angekündigten Multi-Instrumentspuren.
Diese sind schon seit Ende C5 angekündigt worden und somit überfällig.
Cubase 7.5
Win8.1 - 64 Bit
AcidMan
Member
 
Posts: 422
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Has thanked: 25 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Centralmusic » Wed Sep 26, 2012 7:08 pm

@AcidMan: jau! und auch das hatte ich derweil auch schon wieder vergessen, wenn auch mehrmals im alten Forum und hier angemerkt: Die Loop-Funktion der Regions in Logic. Könnte man gut in die Info-Zeile (wo die anderen Infos zu den Regions eh stehen) in Cubase integrieren! Absolut dafür! 8-)

Bisher nutzte ich in Cubase halt die bekannten Shortcuts zum kopieren/duplizieren, oder den Stift (untere rechte Ecke, ALT drücken, und nach rechts ziehen), oder "Loop füllen" (wenn vorher in Timeline Takte definiert).

Das Fensterhandling von Logic 9 finde ich schrecklich, gerade wenn man Mehrscreen-TFT betreibt...
Ein Docking wäre praktikabler (siehe Wavelab7)
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3560
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 174 times
Been thanked: 135 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby AcidMan » Wed Sep 26, 2012 7:35 pm

Ich kenne das Dockingsystem leider nicht. Aber wenn es was besseres gibt, bin ich grundsätzlich dafür.

Was ich in den Logic Arbeitsbereichen immer super fand, war soweit ich mich erinnere die Möglichkeit, daß man auch die Größe des ganzen Sequenzerfensters in einem Arbeitsbereich mit abspeichern konnte.
Das ist sehr praktisch, wenn man ein Audiofile aus dem Inspektor (windows) in das Arrangefenster ziehen möchte.
Auch mit 2 Screens ist das dann eine tolle Sache.

Und nochmal @ Central:
Check mal bitte das hier:
viewtopic.php?f=28&t=26874

Ich glaube, Logic konnte das sogar ein bischen so. Weiß es aber nicht mehr sicher. Logic ist laaaange her. ;_)
Gab es da nicht so ein Kettensymbol in den Editoren?
Cubase 7.5
Win8.1 - 64 Bit
AcidMan
Member
 
Posts: 422
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Has thanked: 25 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby whitealbum » Wed Sep 26, 2012 9:28 pm

AcidMan wrote:Ich kenne das Dockingsystem leider nicht. Aber wenn es was besseres gibt, bin ich grundsätzlich dafür.

Was ich in den Logic Arbeitsbereichen immer super fand, war soweit ich mich erinnere die Möglichkeit, daß man auch die Größe des ganzen Sequenzerfensters in einem Arbeitsbereich mit abspeichern konnte.
Das ist sehr praktisch, wenn man ein Audiofile aus dem Inspektor (windows) in das Arrangefenster ziehen möchte.
Auch mit 2 Screens ist das dann eine tolle Sache.

Und nochmal @ Central:
Check mal bitte das hier:
viewtopic.php?f=28&t=26874

Ich glaube, Logic konnte das sogar ein bischen so. Weiß es aber nicht mehr sicher. Logic ist laaaange her. ;_)
Gab es da nicht so ein Kettensymbol in den Editoren?

Logic hat ja das Kettensymbol (violett=normaler Link, Gelb=Content-Link), und soweit ich michj erinnere ging da auch inhaltlich mehr. Die Idee in Deinem anderen Thread ist richtig gut, denn meistens benötige ich Workflowhelfer, und nicht den x-ten Compressor.
Gerade da gibt es noch viel zu tun. Im 2 -Monitorbetrieb geht mir schon ewig (bei allen von mir genutzten Sequenzern) auf die Nerven, wenn man nicht im Arrangementfenster (bspw. im MIxer) ist, und man versucht globale Shortcuts abzufeuern, dann geht das nicht, erst wenn man ins Arrangement klickt AARRGGGH!.
Das machen alle DAW's so! Oder der Klassiker, der Standort des Play-Cursors wird nicht abgespeichert.
Beim Projektstart ist er immer bei Takt 1!
Wenn man es recht überlegt, sollte das ganze Fensterkonzept inkl. der Verknüpfung der Elemente wie Editoren, Arrangement, Mixer etc. völlig überarbeitet werden. Das ist nicht aus einem Guss.
Und gerader mit der Dockingdiskussion wäre es an der Zeit, das komplett zu überarbeiten.
Ich befürchte dann aber leider für die erste Zeit eine instabile DAW Cubase!
Ich denke nur an die erste Sonar X1 Version. Die haben ein JAhr gebraucht um das lauffähig zu bekommen. Da wäre ich draußen.
Ich für meine Wenigkeit wäre begeistert, alleine von vielen Workflowverbesserungen wie in diesem und anderen Threads erwähnt.
Cubase 7.5.30 64/32 Bit Win7 64 | Asus P6T | I7 930 | 12 GB RAM | RME ADI-2 via spdif RME Fireface UC
User avatar
whitealbum
Senior Member
 
Posts: 1026
Joined: Thu Dec 16, 2010 11:24 am
Has thanked: 11 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Derek » Thu Sep 27, 2012 1:18 am

Centralmusic wrote:Zum Thema "Anlieferung Kundenprojekte":
Nein. dickes NÖ. Du hast gerade als Leistungserbringer das Recht, gewisse Anforderungen an das anzuliefernde Material zu stellen!


also nur noch weil ihr beide gefragt habt kurze antwort darauf - das ist selbstverständlich keine standard-dienstleistung, und natürlich erwarte ich sonst normalerweise auch immer files, ganz klar. aber ich hab eben auch ein paar kunden wo sowas schlicht nicht zur debatte steht, ab einem gewissen prominenzgrad is halt nix mehr mit "ich stelle anforderungen". das sind dann leute die so schon genug um die ohren haben und denen gegenüber bist du dienstleister, end of story. und das ist auch einiges vielschichtiger als jetzt einfach "kunde liefert projekt". mehr so im bereich "ich war beim kunden und hab dort im keller auf deren nuendo gebastelt, und wir haben die verfügbare zeit bis zum letzten moment genutzt und da war keine zeit mehr irgendwas gross rauszubouncen weil alle weitermussten und ich nur noch den projektordner schnell rüberziehen konnte" oder, auch gerne genommen, kunde sagt "weisst du noch wie wir damals vor 3 jahren dieses eine teil bei dir gejammt haben - hab ich kürzlich nochmal angehört und ne textidee gehabt, daraus will ich gern was machen" usw usf.

da bleibt einfach im alltag unterm strich die notwendigkeit, plugins die ich sonst zwecks lupenreiner 64bit-migration inzwischen ausgemistet hätte über sehr lange zeiträume verfügbar zu halten. is halt so.

und damit zurück zum thema :-) ich wünsch mir für zukünfige versionen von cubendo noch die möglichkeit, schon während der aufnahme files "anpacken" und editieren zu können, wie z.b. in...wie hiess das teil noch gleich...dieses teil dass man früher öfters bei klassikaufnahmen gesehen hat...*knuf* meine nerdgedächtnisskills waren auch schonmal besser :)

klingt vielleicht auf den ersten blick albern, ist aber grossartig für dinge wie "sänger singt, und während er singt selektiert man highlights der performance und zieht sie auf eine comp-spur". mach ich mittels workaround schon jetzt, ist aber vergleichsweise umständlich, wenn man "offiziell" das könnte wär das noch deutlich straighter. und es spart irre viel zeit bei gesangsproduktion...
Derek
Junior Member
 
Posts: 69
Joined: Mon Dec 20, 2010 1:23 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby AcidMan » Thu Sep 27, 2012 1:28 am

whitealbum wrote:
AcidMan wrote:(...)
Und nochmal @ Central:
Check mal bitte das hier:
viewtopic.php?f=28&t=26874

Ich glaube, Logic konnte das sogar ein bischen so. Weiß es aber nicht mehr sicher. Logic ist laaaange her. ;_)
Gab es da nicht so ein Kettensymbol in den Editoren?

Logic hat ja das Kettensymbol (violett=normaler Link, Gelb=Content-Link), und soweit ich michj erinnere ging da auch inhaltlich mehr. Die Idee in Deinem anderen Thread ist richtig gut, denn meistens benötige ich Workflowhelfer, und nicht den x-ten Compressor.
Gerade da gibt es noch viel zu tun. Im 2 -Monitorbetrieb geht mir schon ewig (bei allen von mir genutzten Sequenzern) auf die Nerven, wenn man nicht im Arrangementfenster (bspw. im MIxer) ist, und man versucht globale Shortcuts abzufeuern, dann geht das nicht, erst wenn man ins Arrangement klickt AARRGGGH!.
Das machen alle DAW's so! Oder der Klassiker, der Standort des Play-Cursors wird nicht abgespeichert.
Beim Projektstart ist er immer bei Takt 1!
Wenn man es recht überlegt, sollte das ganze Fensterkonzept inkl. der Verknüpfung der Elemente wie Editoren, Arrangement, Mixer etc. völlig überarbeitet werden. Das ist nicht aus einem Guss.
Und gerader mit der Dockingdiskussion wäre es an der Zeit, das komplett zu überarbeiten.
Ich befürchte dann aber leider für die erste Zeit eine instabile DAW Cubase!
Ich denke nur an die erste Sonar X1 Version. Die haben ein JAhr gebraucht um das lauffähig zu bekommen. Da wäre ich draußen.
Ich für meine Wenigkeit wäre begeistert, alleine von vielen Workflowverbesserungen wie in diesem und anderen Threads erwähnt.


Hi whitealbum,

Du sprichst mir eigentlich mit jedem Deiner Sätze aus der Seele.
Vor allem aber der letzte Satz trifft es für meinen Geschmack auf den Punkt.
Cubase 7.5
Win8.1 - 64 Bit
AcidMan
Member
 
Posts: 422
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Has thanked: 25 times
Been thanked: 25 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby marQs » Fri Sep 28, 2012 2:13 pm

Derek wrote:und damit zurück zum thema :-) ich wünsch mir für zukünfige versionen von cubendo noch die möglichkeit, schon während der aufnahme files "anpacken" und editieren zu können, wie z.b. in...wie hiess das teil noch gleich...dieses teil dass man früher öfters bei klassikaufnahmen gesehen hat...*knuf* meine nerdgedächtnisskills waren auch schonmal besser :)

klingt vielleicht auf den ersten blick albern, ist aber grossartig für dinge wie "sänger singt, und während er singt selektiert man highlights der performance und zieht sie auf eine comp-spur". mach ich mittels workaround schon jetzt, ist aber vergleichsweise umständlich, wenn man "offiziell" das könnte wär das noch deutlich straighter. und es spart irre viel zeit bei gesangsproduktion...


Oh yeah, das wäre groß!
Wobei der Workaround ja ganz gut funzt und ich schon einige Protools/Logic-user hinter mir sitzen hatte, die richtig dolle gestaunt haben, was ich in Cubase während der Aufnahme alles so nebenher machen darf ;)
...Cubase 7.5 | WL 8.5 | Fireface UFX | UAD2 Octo/Quad | Win7 64...
User avatar
marQs
Senior Member
 
Posts: 1202
Joined: Fri Dec 17, 2010 12:34 am
Has thanked: 19 times
Been thanked: 62 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby No1DaBeats » Fri Sep 28, 2012 2:33 pm

Ich hätte gerne die History von eingerechneten PlugIns wie in Nuendo.. Aber kann man verlangen, dass ein Nuendo-Feature mit in Cubase reingenommen wird? Keine Ahnung! Aber es wäre einfach hammer! Gerade in großen Projekten wo die CPU schon ächzt, ist es sehr hilfreich auch mal einfach das PlugIn ins Material einzurechnen. Und wenn ich die FX dann im Nachhinein noch ändern kann. OMG! :shock:
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1215
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 11 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby B.Fuse » Fri Sep 28, 2012 2:49 pm

Wenn ich Dich recht verstehe willst du, dass ein Plugin mit in eine Audio-spur eingerechnet wird?

Aber das geht doch. mit dem Auswahl-tool die Audiospur oder einen Teil der Spur auswählen, rechtsklick, Plugin wählen und einrechnen lassen...


8-)
Mac Pro 2,66GHz Quadcore / 16 GB Ram / OSX 10.9.2 / Cubase 7.5.30 / Wavelab 8 Elements / STEINBERG UR28M / CMC AI , TP, CH / NI Maschine MKII 2.0.5 / Komplete 9 Ultimate/ Cubasis / Halion 5.0.1 / Halion Sonic II / Groove Agent 4
B.Fuse
B.Fuse-Facebook
Beilfuss-Production
Beilfuss-Production-Facebook
User avatar
B.Fuse
Member
 
Posts: 520
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:08 pm
Has thanked: 5 times
Been thanked: 8 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby No1DaBeats » Fri Sep 28, 2012 2:54 pm

Nochmal: In Nuendo gibt es für alle eingerechneten PlugIns eine History.

Frei nach dem Motto: Oops, die Hallfahne ist mir doch zu lang. In die History.
Reverb Time ändern, wieder einrechnen - alles gut.

Das geht in Cubase leider nicht. ;)
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1215
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 11 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby B.Fuse » Fri Sep 28, 2012 2:58 pm

ahh ok. falsch verstanden sorry
Mac Pro 2,66GHz Quadcore / 16 GB Ram / OSX 10.9.2 / Cubase 7.5.30 / Wavelab 8 Elements / STEINBERG UR28M / CMC AI , TP, CH / NI Maschine MKII 2.0.5 / Komplete 9 Ultimate/ Cubasis / Halion 5.0.1 / Halion Sonic II / Groove Agent 4
B.Fuse
B.Fuse-Facebook
Beilfuss-Production
Beilfuss-Production-Facebook
User avatar
B.Fuse
Member
 
Posts: 520
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:08 pm
Has thanked: 5 times
Been thanked: 8 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Derek » Fri Sep 28, 2012 5:32 pm

Aber ist dafuer freezen nicht sowieso praktikabler?
Derek
Junior Member
 
Posts: 69
Joined: Mon Dec 20, 2010 1:23 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby No1DaBeats » Fri Sep 28, 2012 5:59 pm

Nicht für Sounddesign ;)
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1215
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 11 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby B.Fuse » Fri Sep 28, 2012 6:10 pm

No1DaBeats wrote:Nochmal: In Nuendo gibt es für alle eingerechneten PlugIns eine History.

Frei nach dem Motto: Oops, die Hallfahne ist mir doch zu lang. In die History.
Reverb Time ändern, wieder einrechnen - alles gut.

Das geht in Cubase leider nicht. ;)


Aber so wie ich es vorhin gesagt hatte, kannst du es ja auch jederzeit wieder umwandeln. Du gehst in "liste der audioprozesse" und machst deine halfahne wieder kürzer. Das plugin wird wirder aufgerufen. Der schritt neu eingerechnet und du hast danach null cpu leistungsverlust. Und vorallem kannst du flexibel mit dem auswahlwerkzeug dein plugin dahin setzen wo du willst. Entweder auf die komplette spur, oder nur einen teil des files.

Ich finde diese methode auch recht praktisch muß ich sagen. Nuendo kenne ich leider überhaupt nicht und kann nicht mitreden :cry:
Mac Pro 2,66GHz Quadcore / 16 GB Ram / OSX 10.9.2 / Cubase 7.5.30 / Wavelab 8 Elements / STEINBERG UR28M / CMC AI , TP, CH / NI Maschine MKII 2.0.5 / Komplete 9 Ultimate/ Cubasis / Halion 5.0.1 / Halion Sonic II / Groove Agent 4
B.Fuse
B.Fuse-Facebook
Beilfuss-Production
Beilfuss-Production-Facebook
User avatar
B.Fuse
Member
 
Posts: 520
Joined: Wed Dec 15, 2010 7:08 pm
Has thanked: 5 times
Been thanked: 8 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Ericvoigt » Fri Sep 28, 2012 6:21 pm

Also ich fände es praktisch, wenn man einfach einen Inserteffekts MIT allen Parametereinstellungen als Offline-Process in die Datei hineinrechnen könnte. Ich kann mit der Offlinefunktion und der Liste der Prozesse ganz gut arbeiten - bloß, wenn ein Effekt zu viel CPU-Power frisst und ich ihn Offline berechnen will, ist es nervig die ganzen Einstellungen immer "von Hand" zu übertagen.
Ericvoigt
Member
 
Posts: 707
Joined: Wed Jan 19, 2011 6:29 pm
Has thanked: 15 times
Been thanked: 20 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby No1DaBeats » Fri Sep 28, 2012 7:21 pm

B.Fuse wrote:
No1DaBeats wrote:
Ich finde diese methode auch recht praktisch muß ich sagen. Nuendo kenne ich leider überhaupt nicht und kann nicht mitreden :cry:


Ich hab's gestern auch zum ersten mal richtig in Action gesehen.
Der Vorteil ist einfach, dass du die Historie anscheinend individuell für
die einzelnen Audio-Dateien aufrufen kannst. Unsere Prozessliste durchzustöbern,
find ich dann schon sehr viel anstrengender.
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1215
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 11 times

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby fahl5 » Sat Sep 29, 2012 8:41 pm

Ich sehe noch einige Dinge, die man an den verschiedenen Editoren verbessern kann, obwohl sich da zugegebenerweise schon gute Dinge getan haben (Ich habe ehrlich gesagt nicht das komplette Forum gecheckt, bin mir also nicht sicher ob ich mit jedem Wunsch hier wirklich neues Feature-Wunschland betrete).

1) Ich würde gerne im Tempoeditor dieselben Werkzeuge haben wie im Midi-Controlerchannel oder auch im Equalizer. Besonders Kurven würde ich gerne in allen Editoren so schön bearbeiten können wie im Equalizer. Da gibt es z.B. in Animationssoftware schon lange Splinecurves auch um z.B. die Krümmung von Kurven zur Darstellung zeitlicher Abläufe zu editieren, die mir zumindest eigentlich in jedem der genannten Editoren ausgesprochen hilfreich erscheinen würden.

2) Ich würde gerne im Keyeditor ohne dabei gleich das ganze Raster zu verändern ausgewählte Gruppen von Midievents trimmen können. Also z.B. einen Triller oder einen Lauf in seiner Dauer so strecken (= insgesamt schneller) und stauchen (= insgesamt langsamer) können, dass dabei die Längenververhältnisse der Events untereinander bestehen bleiben. 2a) Richtig schick wäre es natürlich, wenn man das "Tempo" der Events nur in einer ausgewählten Gruppen, also eigentlich nur deren Abfolgegeschwindigkeit mit einer übergeordneten Funktion sich kontinuierlich verändern lassen könnte also nicht insgesamt langsamer oder schneller, sondern zwischen zwei Zeitpunkten "verlangsamen" oder "ansteigen" lassen könnte, ohne dabei gleich das Gesamtraster ändern zu müssen. Auch dabei könnte ich mir Spline-curves ausgesprochen hilfreich vorstellen.

3) Da es durchaus Parameter bei aktuellen Controlern oder VST-Plugins gibt, die mit 127 Stufen nur begrenzt also nicht vollständig darzustellen sind, bei denen also NRPN genau den Sinn macht, den es machen soll, würde ich mir wünschen im Texeditor direkt NRPN Nummern eingeben können, anstatt mir deren Zusammensetzung umständlich mit http://www.midiox.com ausrechnen zu müssen und das Ergebnis dann ebenso umständlich auf zwei Kanäle verteilen zu müssen.

(und würde mir btw. wirklich wünschen, dass es auch Leute im Steinbergsupport gibt, die mit dem Begriff NRPN überhaupt etwas anfangen können und sich nicht damit rausreden, dass das doch eine angeblich "veraltete" Funktion sei, die zwar auch mit Cubase irgendwie bestimmt gehe, aber es eben weil sie ja angeblich "veraltet" sei, niemanden bei Steinberg gäbe, der überhaupt etwas davon wisse geschweige denn mir überhaupt auch nur die URL von "midiox" oder die verschiedenen brauchbaren Dokumentationen im englischsprachigen Bereich geben kann. Im Cubase Nutzerhandbuch dagegen taucht der Begriff derzeit übrigens "vielsagender" weise genau ein einziges Mal auf. - Es ist wahrscheinlich nicht zu überhören, dass mich das Thema schon einige Nerven gekostet hat. Sorry also für etwaige unleidlichere Nebentöne.)

So, um nicht als Stinkstiefel in Erinnerung zu bleiben, noch ein finales Rundumlob für die insgesamt eigentlich nach wie vor ziemlich klasse brauchbare Software. Da alle guten Dinge drei sind, gibt es die nächsten drei Feature-Wünsche also lieber später mal ;-)
gruß
fahl5
http://klassik-resampled.de
fahl5
New Member
 
Posts: 5
Joined: Mon Feb 20, 2012 8:55 am
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Ist Cubase 7 schon um die Ecke?

Postby Ganvai » Fri Oct 05, 2012 12:34 pm

Hallo,

leider wußte ich nicht genau, an wen ich das Adressieren könnte, aber ich hätte einige Verbesserungsvorschläge und Ideen für Cubase 7 was Informationen in Projekten angeht. Ich arbeite seit einiger Zeit mit Cubase in einem Studio in dem Radiospots produziert werden und wir arbeiten oft zeitversetzt mit mehreren Leuten gleichzeitig an mehreren Tracks. Nach einem Tag Arbeit gibt es zu jedem Projekt 20 Notizzettel und null Übersicht mehr. Eine einfache kleine Erweiterung in Cubase könnte das ändern. Wir haben uns überlegt wir nennen sie:

das Notiz-Feature (ja ich weiß, man kann Notizen machen... aber erstmal weiterlesen)

Es wäre extrem gut wenn man eine einfache Möglichkeit hätte an Spuren, Files oder Timeline-Positionen Notizen hinzufügen zu können. Man könnte ja ein weiteres Werkzeug einführen mit dem man ganz leicht eine Notiz an eine Spur oder ein File oder eine Timeline-Position anhängen könnte. Nach der Positionsauswahl würde dann ein kleines Editorfenster erscheinen in dem man einen einfachen Text eingeben könnte. Hat man die Notiz hinzugefügt erscheint ein kleines Symbol an dem File oder Track (ähnlich zum Beispiel dem "Edit"-Symbol. Wenn man mit der Maus über dieses Symbol fährt, würde dann der Text in einem kleinen Tooltip erscheinen. Das wäre extrem hilfreich und würde vor allen Dingen bei der Zusammenarbeit mit mehreren Leuten an einem Rechner die Arbeit stark vereinfachen.

Zudem sollte in der Timeline eine Markierung eingefügt werden wenn man an ein File eine Notiz angehängt hat. So könnte man Notizen sehen auch wenn sie an ein File gehängt wurden, was gerade in einer zusammengeklappten Ordneransicht wäre. Sind mehrere Markierungen an einer Stelle oder in einem kleinen Bereich, könnten vielleicht alle Notizen in einem Tooltip zusammengefasst werden. So würde es ein wenig übersichtlicher bleiben, wenn man mehrere Notizen in einem sehr kleinen Raum erstellt hat (wäre dann Zoom-Abhängig)

In einem erweiterten Editier-Modus könnte man unter Umständen die Möglichkeit anbieten Zeitpositionen oder Files in seinen gemachten Notizen zu verlinken.

Das Editor-Fenster sollte sehr klein und übersichtlich sein, so dass man es schnell tippen und abspeichern kann, ohne große Arbeit.

Als Erweiterung dazu wäre ein neuer Spur-Typ super. Eine „Text-Spur“ mit frei wählbarer Farbe (die er dann wahlweise(wichtig!) auch im Sequenzer-Verlauf behält, so das eine deutlichere Abtrennung zu anderen Spuren möglich wäre wie bei einem gefüllten Ordner zum Beispiel) in den man an bestimmten Stellen einfach Schlagwörter oder kurze Texte einfügen könnte. Es könnte benutzt werden als eine Art Inhaltsübersicht oder eine Beschreibung für Sachen die in einem Ordner passieren. Die Marker sind zwar ganz okay, aber leider nicht ansatzweise so hilfreich, wie ich es mir wünschen würde. Mit dieser Funktion könnte man zum Beispiel Infos einfügen die man mit einem Regisseur besprochen hat wie „Crescendo start“ und „Crescendo Ende“. So wären sie gleichzeitig Marker und Gedankenstützen. vor allen Dingen bei Tracks die jenseits der 10 / 15 Minuten Grenze liegen wäre das wirklich sehr hilfreich.

Ich kann euch gar nicht sagen um wie viel einfacher das gemeinsame Arbeiten an einem Projekt mit mehreren Leuten gleichzeitig dann werden würde.

Also, an wen kann ich diesen Vorschlag schicken, oder ist er schon richtig addressiert?

Beste Grüße,
Jan
Ganvai
New Member
 
Posts: 2
Joined: Wed Nov 02, 2011 8:49 am
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

PreviousNext

Return to Steinberg Lounge

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest