Und das sind meine drei Wünsche

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby Loop Breaker » Wed Oct 24, 2012 6:12 pm

ja aber von fettigen Cent's hat ja auch keiner was, aber vl. können wir zusammen jeder paar Euros für die Progerammierer für die Kaffeekassa spenden?
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1199
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 32 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby Loop Breaker » Wed Oct 24, 2012 6:25 pm

tekniq wrote:...

Image

...



Centralmusic wrote:Hm. also, ob das gerade leichter ist, wage ich zu bezweifeln.
Leg mal mehrere Waves übereinander... und dann noch all den ganzen Midi-Kram - am besten mit vielen Oktaven gespielter Noten - Verwirrung und Unübersicht pur.
In Cubase haben wir im Arrange den Kontext-Editor, um z.B. Midi-Noten u.a. zusätzlich an Audio-WAVs Takt/Beatbezogen rastermässig anzugleichen.
Auch kann man ja schon lange in Cubase als Layer mehrere Midi-Spuren in einem Editor übereinanderlegen:

Image


No1DaBeats wrote:Ok das mit den gefreezeten Gruppen check ich.
Das wäre mehr als angenehm.

Aber Automation wie Midi bearbeiten können... da hapert's bei mir.
Meinst du damit wie Midi Events oder wie Midi-Controller-Spuren?
Oder meinst du einfach nur die Möglichkeit ne Automation in eine Sequenz
packen und die gesondert vom Rest bearbeiten zu können
?


@ No1DaBeats: ja genau das Alles, auf Einmal, Gleichzeitig in einen Eigenen Editor und VariAudio natürlich auch, und es wäre geil wie Audio Parts aber auch gleich ganze .cpr's im Part zu haben, und das Project Fenster in Cubase ist der ultrahammer überhaupt wenn es einmal alles was man will bei jeden "Cubase-part" extra umschalten kann...

dann bräuchte man natürlich auch noch eigene spur/kanal-Typ für Automationen und hoffentlich plugins dazu, und wo normalerweise die sends sind kann man die Automation auf mehre Ziele senden, den Vol. Fader als Controller Missbrauchen den pan kann man dann streichen, damit man alles Exportieren kann, ach ja mann könnte das ganze doch gleich bounc'n place, ähhm freezen...

und wäre leiwand wenn man unnötige pans und fader bei Gruppen zumindest ausbelnden könnte,

und viel mehr Mixer die man jeweils einer "Mackie Control" zuweisen kann,

und "learn" wäre sowieso hammer mit einem controller mit Display anzeige...

und wenn wir schon beim ProjectFenster sind:


folgendes zitiert von: viewtopic.php?f=92&t=26895

No1DaBeats wrote:...
Mir geht es darum Warp-Anker und Hitpoints im Projekt Fenster
bearbeiten zu können und da ich da eine ganz genaue Vorstellung habe,
wollte ich das mal hier festhalten bzw. vllt. gibt es ja noch andere Umsetzungsideen:

Aaalso. Wir alle kennen ja den Kontext-Editor im Spur-Header der Midi-Spuren.
Ich denke das wäre auch hierfür ein guter Ansatz. Kontext-Editor für Audio.
Die Wellenform wird wie im Audio-Editor mit weissem Hintergrund dargestellt und
sowohl Warp-Anker als auch Hitpoints können direkt im Kontext zu anderen Spuren
bearbeitet werden.

Das war's schon. Fände das die simpelste und sinnvollste Implementation dieses Features.

LG


Loop Breaker wrote:
Centralmusic wrote:jaja, schon richtig, ihr beiden!
Zum einen will ich z.B. gern mal visuell warpen, also optisch Spurmaterial mit anderen Spuren untereinander direkt und schnell angleichen. Manchmal soll es ja fix gehen, und es sind ggf. nur wenige Änderungen und Anpassungen so umzusetzen. (siehe Hellmoods Beispiel!)
Zum anderen wäre es schön, dafür nicht extra den AudioEditor öffnen zu müssen, das Warp-Tool würde ich halt gern mit in der Arrange-Wekzeugleiste sehen. (Wobei ich finde, es könnte eh viel mehr direkt im Arrange geschehen, wir hatten ein paar Threads zu diesem Thema in der Vergangenheit)
Gut, HitPoints, Anker & Co. sind auch nett, aber nicht das Gleiche.


+1

No1DaBeats wrote:Du könntest VariAudio im Kontext nutzen... Allein das wäre hammer.
Fürs stretchen kannst du Start- und Endpunkte mit Warp-Ankern
definieren anstatt ein Tool was dir jedes mal die komplette Spur verzieht.



audio mit hinterlegten midi, was aber nur dann in Soundgewandelt wird, wenn man etwas editiert, sonst werden die Kanäle entfernt (oder klappen sich zusammen) und man kann das "freez-Audio" zerschneiden...
viewtopic.php?f=19&t=24551
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1199
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 32 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby tekniq » Fri Nov 02, 2012 12:09 pm

Im Grunde genommen sind alle Funktionen ja schon da. Was viele einfach wollen ist, sich die Fenster und die Art und Weise wie man auf die Funktionen zugreifen kann an ihren Workflow anzupassen.

Auch wenn das für andere im ersten Moment vl. nicht einläuchtend ist so versuche ich immer erstmal genau zu analysieren ob eine Idee auch für mich Vorteile hätte oder aber Nachteile. Was ich klasse von Steinberg fände wenn sie alljährlich vl. eine kleine - darf ruhig nur Internet und für registrierte User sein - UserKonferenz abhalten würden.

Man könnte eine Woche vorher Themen sammeln und zusammenfassen und dann ledigleich die wichtigsten mal im Chat oder Skype oder so diskutieren. Ohne Garant dass sie eingebaut werden. Alleine das Gefühl seinen Wunsch an die richtige Stelle getragen zu haben und erklärt zu haben wäre ja schon was- Ich habe oft das Gefühl dass die Entwickler gar nicht so viel Zeit haben die User Wünsche zu analysieren. Selbst mir fält es oft einfach extrem schwer zu verstehen was jetzt einer gerne hätte ;)

Vor allem wiel es eben oft total mickrige eher unwichtige Änderungen sind, die im Gesamtkontext doch wieder was hermachen würden im SInne von:

Ganzheitlichkeit, Workflow flexibilität, intelligente MItarbeit von Cubase, "Aus-einem-Guss-Eindruck"
um mal ein paar Schlagworte zu nennen. Man driftet schnell ins Abstrakte ab, daher so eine kleine Runde wo konkrete Wünsche vorgetragen werden können - das fände ich spitze.

Oder aber das Versprechen von Steinberg sich Wünsche anzusehen wenn sie in einem bestimmte Format und an eine bestimmte Stelle geschickt werden - beispielsweise als kleine PDF Präsentation?

Bei all dem soll Cubase natürlich möglichst clean und schlank bleiben und kein Funktionsoverkill monster werden ^^ oder doch? ;)
tekniq
Junior Member
 
Posts: 164
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 12 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby Loop Breaker » Fri Nov 02, 2012 4:34 pm

Naja die Funktionen sind schon alle da:
Man kann Audio anzeigen, mehre Midi in einen Editor, aber man kann eben nicht,
einen ordner machen, wo mann sich vl. sinnvolle (benutzerdefinierte) Spuren in der Ordner-Spur anzeigen wünschte, den ganzen ordner vl, auf einen Gruppe freezen, da wäre es leiwand wenn Cubase das für mich automatisch in eine gefrohrene-Gruppen-Spur machen würde, die man zerschneiden kann, bis man sie halt bei einen gewissen grad als "echtes" Audio festsetzen muss, zuvor gleich gschmeidig mit den Ordner als gefrohrenes-Ordner-SpurArchiv exportieren und später das freez in der mediabay vorhören kann bzw. davor noch geschmeidig entfriert und bearbeitet, einfrieren, exportieren(mit benutzerdefinierter Ordner-Ansicht) in möglichst wenigen klicks.

es wäre leiwand wann man mehr als 8 quick Control hätte, bzw eigen device-pannels die man sich für speziel Aufgaben für den jeweiligen Controller anlernen verwalten (wie gr mit learn...) und intelligenten preset wechsel... aber egal mit einer note einen automationsparameter exakt steuern können... und eine Env, oder LFO automationsbasierend (so das man alles über learn erreichen kann) wäre leiwand, und stackrecording, bzw parts für automationen, farben... achja ein standartfür Display ausgabe bzw eine Möglichkeit mit einer GR sowas zu tun.
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1199
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 32 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby tekniq » Sat Nov 03, 2012 1:22 pm

Ich hätte auch gleich noch eine Idee:

Wie wäre es denn wenn es für Cubase eine Art Fernsteuerung gäbe. ein simplifiziertes Frontnend dass beispielsweise auf einem Netbook lauffähig ist und sich mit der CubaseSoftware auch per Wlan verbinden könnte. Dann könnte man gerade beim Jammen und Ideen sammeln sich mal bequem zurücklehnen oder mit dem tablet / Netbook in der hand durch den raum laufen und dabei die Frequenzen fahren, Midi spuren einspielen etc...

Im Grunde genommen wäre das schon jetzt machbar indem man das main system einfach fernsteuert mit Windows remote desktop. Und wenn man per Wlan verbunden ist würde das schon gehen. Es gibt auch andere Fernsetuerungssoftware - die jedoch langsamer sind.

Problem ist nur: man müsste sich dann die Cubase Ansicht komplett umschneidern (kleinere AUflösung - vl. grösseres virtuelles klavier) für das Tablet.. und wenn man dann wieder vor dem Hauptrechner sitzt wieder alles rückgängig machen und dabei nichts vergessen ^^ etc..

bischen umständlich.. und ausserdem braucht man die große WInVersion für die Fernsteuerung.

Wäre doch toll wenn es eine Lösung von Steinberg dafür gäbe - oder besteht an sowas kein generelles Interesse? Wieviele Leute nutzen Cubase nur zum Abmischen? Ich nutze es jedenfalls auch für den kreativen Prozess! Und dabei möchte ich nicht immer an den Bürostuhl gebunden sein :)

Vielleicht muss ich mich auch mal gescheit mit der Ansichtenverwaltung von Cubase auseinandersetzen...

--

edit: das mit dem remoten habe ich eben mal probiert. Klappt Problemlos. Aber man hat halt exakt alles wie am Main rechner nur mit niedrigerer Auflösung. Wäre cool wenn man Cubase quasi direkt anpassen könnte ans remoten - ein schneller switch - tadaa (beispielsweise eingeschränkte Schalter und Knöpfe. Alles etwas reduziert etc.)
tekniq
Junior Member
 
Posts: 164
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 12 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby Loop Breaker » Sat Nov 03, 2012 4:25 pm

über einen "Generischen Controller" oder "Mackie Control" könntest du das meiste lösen, (Geräte/Geräte-Konfigurieren)
du brauchst ein Endgerät: entweder ein Midi-Gerät oder einen Tablet oder sowas (mit Software damit Midi bzw "MackieControl"(was ja auch nur eine bestimmte "midi Zuweisung + Parameter namen ist) sinnvoll dargestellt und gestuert werden kann), und als ausgang wählst du die Fensteuerung (Mackie Control oder sowas). Automap, Lemur und andere Sachen gibt's da schon für ipad und so, da können dir andere in Dießen Forum sicher mehr berichten...
für Windows remote: http://www.dameware.com/products/mini-r ... rview.aspx
leider kann nur die Mackie Displayinhalt übertragen, obwohl es ja über SysEX oder so gehen sollte...

No1DaBeats wrote: Die Timeline-Arbeitsweise mag "veraltet" sein,
ich komm damit jedoch bestens zurecht. ... Finde auch, dass das Grundkonzept von Cubase unangetastet
bleiben sollte. Da fühlt man sich nach all den Jahren nun mal
daheim. ;)
.

Centralmusic wrote:...
Wer mehr Pattern/Loop/LiveTrigger-Sachen will, sollte hier in diesem Forum nicht meckern, sondern sich besser Adäquates suchen - es gibt da genug passende DAWs für jeden Geschmack (und Geldbeutel) auf dem Markt.


voll, die timeline ist auch gerade das was mich an cubase festhällt und mich mit von Live zurückgeholt hat, jetzt habe ich schon Controller masgeschneidert für 8inserts 4EQs 8Sends... aber was mich total nervt ist wenn ich aus einen .cpr ein Audio-rendern muss bzw das "ganze" in ein anderes einfügen, das geht oft einfach nicht und man muss presets speichern sich um jedesn shice kümmern, da wäre es leiwand samt Rack und ordner exportieren zu können, wenn es Automationsspuren gebe (sends = QuickControls / Inserts = LFO, ENV, Note2Pitch...) bräuchte man den ganzen MidiLoopBack kofniguriererei nicht mehr (hoffentlich, wenn man midi spuren in Serie routen kann und ausblenden und so), aber was mich mit den Inserts und sends nervt das sie irgendwann ausgehen und mann gruppen drankleben muss, da brauch ich dann oft keine Vol. Pan mehr... (einfach die ausblenden und der rest past schon wegen den Controllern am tisch), dann könnte man das ganze in ein Spur-Kanal-Archiv speichern, bzw den masterout bzw gruppen freez oder anders gesagt man könnte das als Cubase-Part speichern wo anders importieren und vorerst nur das Audio zerschneiden weitergeben, und auf einen anderen rechner wo alles installiert ist wieder entrfreezen...

oder sich fette Loops inkl. Audio. F11Rack, etc. in der Media bay mit schnellen vorhören und 100% Skalierbarkeit in der Medabay haben (wenn sie nicht nur aus Audio bestehen^^)
oder auf einen schwachen Laptop weiterarbeiten weil man auch gruppen freezen und zerschneiden kann, bzw man später nur entfrieren bruacht und man sich einen haufen schneiderei ersparrt, falls man nichts audiomäßiges reinrendern wollte...
Last edited by Loop Breaker on Sat Nov 03, 2012 5:17 pm, edited 4 times in total.
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1199
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 32 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby tekniq » Sat Nov 03, 2012 4:53 pm

naja die meisten videos zu den controllern ziegen imemr schön wie man start stop drücken kann und ein paar Mix Fader hoch und runterziehen kann - supernützlich -NOT

das kann ich jetzt mit meinem Midi COntroller auch schon.

Was ich brauche ist komplett alles. Spuren erstellen. VST's reinladen. Tweaken. Effekte rein raus. ALles einfach.

Ohne Display wird das schonmal nicht gehen.

beim rest schaue ich mal genau was das ist. thx. Zum remoten nutze ich das Microsoft tool kostenlos. hat jeder und es ist einfach das schnellste schätze ich.
tekniq
Junior Member
 
Posts: 164
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 12 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby Loop Breaker » Sat Nov 03, 2012 5:08 pm

http://www.icon-global.com/Controllers_ ... on+Pro.htm als mackie control
http://www.thomann.de/at/behringer_bcr_2000.htm für EQ, Sends, Inserts, QuickControls...
http://www.thomann.de/at/novation_remot ... l_mkii.htm für Plugins

über "Mackie Control" kann man schon fast alles alleine steuern... nur über GR gibt's wie du sagst keine Display ausgabe das man sich zB 128 QuickControl...


Lg
Last edited by Loop Breaker on Sat Nov 03, 2012 5:20 pm, edited 1 time in total.
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1199
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 32 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby tekniq » Sat Nov 03, 2012 5:20 pm

wie soll das gehen?
nehmen wir an ich sitze auf der couch und und will eine spur vst Synth einfügen. WO ist das Display. ohne das sehe ich ja shconmal nix.,

dann möchte ich 2 oscis detunen und ein filter cutoff per automation einfügen und 4 takte kopieren und dann noch midi töne einspielen und per FFT analyzer equalisen und compressen..

wie soll das mit einem mackie control gehen?

ja? also es muss zumindest ein laptop oder tablet sein. es geht ja sonst nicht. Mit laptop geht es ja. ich habe ja heute mal mein cubase ferngesteuert mit dem lappi 10 meter vom hauptrechner entfernt - bequem im sessel.

das ding ist halt dass es da noch einfacher gehen könnte. eine Cubase Ansicht die perfektioniert für 12" ist. etc solche Kleinigkeiten.

Das interessante wäre auch wenn man bei einer session wa smacht und drei Leute sitzen auf der couch und können am tablet zuschauen, und direkt drauf zeigen wenn sie was meinen etc. und nicht gebeugt einem über die schulter schauen.
tekniq
Junior Member
 
Posts: 164
Joined: Mon Jan 10, 2011 11:28 pm
Has thanked: 12 times
Been thanked: 5 times

Re: Und das sind meine drei Wünsche

Postby Loop Breaker » Sat Nov 03, 2012 5:32 pm

für EQ, und Co ist ja die MackieControl gerade da, man kann alle insert sends belegenund einstellen, aber mit Grafikanzeige wird jeder Midi-Controller shicen gehen^^

ja. das ist aber das geringste Problem, kauf dir einen i7 Tablet oder sowas und hau dir Dameware Teamviewer oder sowas: ich glaub von Microsoft gibt's sogar ein Programm das man ein Fenster von einen Computer zu einen anderen ziehen kann, das Programm natürlich auf den Computer weiterläuft aber automatisch ein RDP-Fenster was aber aussieht wie das Cubasefenster halt ausschaut auf den anderen Rechner (Tablet) erscheint... weis jetzt leider nicht wie das heißt... drauf.
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1199
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 32 times
Been thanked: 5 times

Previous

Return to Steinberg Lounge

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest