Gleiche Lautstärke (RMS-Pegel) der Tracks

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.

Gleiche Lautstärke (RMS-Pegel) der Tracks

Postby Leander » Tue Feb 26, 2013 6:04 pm

Hi

Also, ich hab seit Jahren irgendwie das Problem, dass ich immer noch kein Plugin gefunden habe, mit dem ich einen Lautstärke-Richtwert für meine produzierten Homerecording-Tracks festsetzen kann. Ziel ist es also, dass meine Tracks alle so weit wie möglich die gleiche Durchschnittslautstärke(RMS ?) bekommen wie auf nem Album üblich. Sie sind zwar alle mit nem Limiter auf -0,3 ausgesteuert, aber deswegen noch lange nicht in der durchschnittlichen Lautstärke(RMS)(einigermaßen) gleichlaut. Deswegen frag ich mich wie ich das bei zukünftigen Produktionen besser in den Griff bekomme mittels einem geeigneten Plugin. Hat da jemand eine Idee?

Grüsse
Cubase 5, Altiverb 6, NI Komplete, Korg Digital Edition, izotope Stutter Edit, Rob Papen Delay ..... Intel Core i7 920 (4 x 3,9 GHz), 3 GB DDR3 1600 MHz RAM, Asus 8600 GT Silent (2x DVI-D), 3x Samsung HD mit jeweils 1 TB/32 MB
Cache/7200 UpM, MagicFleece Lana Öko-Dämmung, Microsoft Windows XP Professional SP3
Leander
Junior Member
 
Posts: 65
Joined: Thu Dec 16, 2010 2:47 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 1 time

Re: Gleiche Lautstärke (RMS-Pegel) der Tracks

Postby Heiner Einbier » Wed Mar 13, 2013 8:57 am

Hi Leander,
Meines wissens gibt es so ein Plug-In nicht. Es gibt zwar z.B. bei Grimm Audio einige Tools, die den RMS-Pegel von mehreren Files automatisch aufeinander angleichen, aber die kosten erstens einiges an Kohle und sind auch eher für Radio- und Fernsehsendeabwicklungen konzipiert, zweitens machen die eigentlich auch nichts anderes, als stupide zu normalisieren, also den PPM-Pegel der files so abzuregeln, dass alles nach RMS-, oder besser gesagt LUFS-Pegel untereinander passt.
Es schaut sich also nicht an, ob irgendwo INNERHALB eines Tracks noch was mit der Kompression oder dem Frequenzgang zu machen wäre, um den Track vielleicht eleganter auf die gewünschte Lautheit zu bringen.
Dass kannst Du billiger und besser selbst beim Mix machen, wenn Du dir einfach einen gescheiten Loudness-Meter zulegst, wie er z.B. im neuen Cubase7 eingebaut ist (wenn Du eh vorhattest upzugraden).
Ansonsten schau dir den hier mal an:
http://www.toneboosters.com/tb-ebuloudness/
Das Ding ist supergenial - es misst die Lautheit nach diversen Standards (K-Skalen, EBU R-128, you name it...), und erstellt Dir bei der Messung eine Protokollgrafik, bei der Du sehen kannst, wo es innerhalb eines Tracks noch lautheitsmäßig "knackt". Das teil gibt's umsonst im Demo-Modus, und wenn Du das lächerlich kleine Geld für die Lizenz hinlegst, kannst Du die Protokollierung mit dem Hostsequenzer syncen. Das ist die einzige(!) Einschränkung, die der Demo-Modus hat.
Viel Spaß! :)
HP Z800 Xeon 8-core 16GB RAM
RME Fireface UCX
BlackMagic DeckLink MiniMonitor SDI
MacBook Pro Core2Duo 2.8 GHz 4GB RAM

Nuendo 6
Cubase 7.5
User avatar
Heiner Einbier
Junior Member
 
Posts: 68
Joined: Mon Jan 03, 2011 9:25 pm
Has thanked: 1 time
Been thanked: 4 times


Return to Steinberg Lounge

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest