VST2 Plugin Manager

Diskussionen rund um unsere Cubase 6 Versionen.

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Tue Jun 12, 2012 6:12 pm

Probier doch mal ob's bei Dir funktioniert und spende mir dann ein paar Euro und gut is *g*
Ich nix gemacht wovon Steinberg/Cubase profitiert, sondern lediglich meine Lust, Laune und Spielfreude mit Plugins in allen Plugin Hosts, weil ich mehr an plugins schrauben kann als Dateien zu verwalten.

Nen Keks nehm ich trotzdem gern, vor allem aber Kaffee! *g*
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Voodoo » Tue Jun 12, 2012 8:52 pm

Ich finde, das ist ein tolle Idee. Ich habe selber viele Jahre in c++ programmiert und kann Deinen Ausführungen ganz gut folgen. Ein GUI hätte ich auch nicht gemacht. Das ist immer das Lästigste an Programmen ;)
Obwohl ich viel selektiver Plugins installiere, nervt mich dieses Ordner u. VersionsChaos auch. Ist aber auch kein Wunder, wenn der Erfinder von VST gepflegte Ordnerhierachien selber nicht vorlebt und seine Daten munter im System verteilt, damit man sie auch ja nicht wieder findet ;)
Man ist immer krampfhaft bemüht die Plugins in eine übersichtliche Ordnerstruktur zu zwängen, und scheitert dann doch mit einzelnen Plugins.

Ich werde das auf jeden Fall mal probieren.

Was mich noch interessieren würde:
Wäre es mit deinem Loader (also der, der die richtige DLL lädt) denn grundsätzlich möglich dem Host eine falsche ID vor zu spielen? Liefert der Loader gar selber eine ID? Oder wird der Host fest mit der endgültigen DLL gelinkt und dein loader entfernt, so dass er keinen Einfluss mehr hat?
Es wäre ja denkbar, dass dein Loader selber eine Bridge ist und die ID-"Klärung" abfängt. Hintergrund wäre eben die Tatsache, dass Plugins manchmal neue ID's bekommen, obwohl es nur simple Updates/Upgrades waren.

Gruss
Michael
Voodoo
Junior Member
 
Posts: 82
Joined: Fri Dec 17, 2010 10:16 am
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Tue Jun 12, 2012 9:04 pm

Die Loader-DLL ist nicht mal ein Plugin ;)

Die DLL macht nix anderes als eine DLL zu laden und deren VSTMain-Routine anzuspringen.
Der Name der DLL ergibt sich aus einer txt Datei gleichen Namens im selben Verzeichnis wie die Loader-DLL.

Keine Tricks oder Veränderungen an der ID

Wenn ein Host ein plugin lädt, lädt der Prozess eine DLL per LoadLibrary und ruft als erstes dessen VSTMain Routine auf und bekommt von der routine dann das Plugin-Interface, mit dem er dann ausschließlich arbeitet. In der Loader DLL wird in der VSTmain einfach nur ein LoadLibrary der richtigen DLL gemacht und deren VSTmain-Return-Parameter wird dem Host zurückgeliefert, so dass der Host nicht mit dem Loader, sondern mit der mit dem Loader geladenen DLL kommuniziert...

Total simpel eigentlich, ich bin ja nun wirklich ein C++/Windows-Programmier-Rookie!
Last edited by TabSel on Tue Jun 12, 2012 9:17 pm, edited 1 time in total.
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Tue Jun 12, 2012 9:16 pm

...Hintergrund wäre eben die Tatsache, dass Plugins manchmal neue ID's bekommen, obwohl es nur simple Updates/Upgrades waren.


Das Austauschen der ID würde zu nichts führen außer zu Crashs:
Zu einem Plugin gehört nicht nur das Programm, sondern auch Daten, der Parameterstand des Programms. Der wird ebenso wie die ID im Projekt (und ein Preset ist auch nix anderes) gespeichert. Ein Entwickler der einem Plugin eine neue ID gibt hat wohl einen guten Grund: Inkompatibilität der Datenstrukturen. Oder aber massive klangliche Unterschiede zum "Vorgänger" bei selben Datenstrukturen, was wohl äußerst selten ist, wenn es überhaupt vorkommt.

Wenn jetzt die ID geändert wird schmeckt dem Plugin die Datenstrukturen des eigentlichen Programms ja nicht...

Ein Plugin existiert nie ohne Daten, es würde also immer zu einem nicht vorhersehbarem Verhalten kommen.
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Voodoo » Tue Jun 12, 2012 9:27 pm

Ahhh, ok danke für die Information.
Simpel und auf jeden Fall gut gegen Fehler der unbekannten 3. Art.
Ich hätte da einen Verbesserungsvorschlag................. :D .
Nee, lass mal - macht nur Probleme.

Eine Frage habe ich aber noch:
Du schreibst, dass in jedem PluginOrdner (in denen du deine Dll rein geschrieben hast) eine ini-file liegt, in dem ich definieren kann, welche DLL's bevorzugt verwendet werden soll (x32|ax32a), um das für jeden Host global fest zu legen

Was passiert, wenn ich jetzt nur einen Ordner (als ein Pluginordner für alle meine Host) anlege und dort eine ini hinterlege mit x64|x32.
Jetzt habe ich z.B Kontakt mit deinem Tool scannen lassen und habe in dem Ordner entsprechende x32- u. x64-Aliase in der ini für deinen Loader liegen.
Jetzt linke ich alle meine Hosts (x32 u. x64) auf diesen Ordner.
Wird dann die x64Cubase x64Kontakt laden und x32Cubase nur x32Kontakt (weil es eben x64 auch nicht benutzen kann). Oder würde dein Loader versuchen in x32Cubase eine x64Kontakt zu laden, weil der entsprechende Eintrag in der ini (x64|x32) vorhanden ist.
Würde dein Loader das korrekt erkennen und managen?
(Hoffe, das war jetzt nicht zu kompliziert).

Gruss
Michael
Voodoo
Junior Member
 
Posts: 82
Joined: Fri Dec 17, 2010 10:16 am
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Voodoo » Tue Jun 12, 2012 9:31 pm

TabSel wrote:
...Hintergrund wäre eben die Tatsache, dass Plugins manchmal neue ID's bekommen, obwohl es nur simple Updates/Upgrades waren.


Das Austauschen der ID würde zu nichts führen außer zu Crashs:
Zu einem Plugin gehört nicht nur das Programm, sondern auch Daten, der Parameterstand des Programms. Der wird ebenso wie die ID im Projekt (und ein Preset ist auch nix anderes) gespeichert. Ein Entwickler der einem Plugin eine neue ID gibt hat wohl einen guten Grund: Inkompatibilität der Datenstrukturen. Oder aber massive klangliche Unterschiede zum "Vorgänger" bei selben Datenstrukturen, was wohl äußerst selten ist, wenn es überhaupt vorkommt.

Wenn jetzt die ID geändert wird schmeckt dem Plugin die Datenstrukturen des eigentlichen Programms ja nicht...

Ein Plugin existiert nie ohne Daten, es würde also immer zu einem nicht vorhersehbarem Verhalten kommen.


Ja, das ist schon klar. Aber versuchen könnte man es ja. Dieses Problem "fehlendes Plugin" hatte ja jeder schon mal.
Ist normalerweise ja nicht schlimm, wenn es einen Nachfolger gibt. Dumm nur, dass dann das benutzte Preset nicht mehr verfügbar ist. Möchte nicht wissen, wieviele User genau aus dem Grund z.B. Kontakt1-x immer noch installiert
haben.
Aber hast schon recht, wäre sicher nicht ohne Risko, wenn man die ID fälscht.
Voodoo
Junior Member
 
Posts: 82
Joined: Fri Dec 17, 2010 10:16 am
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Tue Jun 12, 2012 9:43 pm

x64|x32 bedeutet:

Gibt's für eine Identifier .ini-Datei eine x64 DLL, dann kopiere die x64 Loader-DLL unter dem Namen wie in der Identifier .ini-Datei angegeben, in deren txt-Datei der Pfad zur echten x64 DLL angegeben ist.
Gibts keine x64 DLL, dann nimm den x32 Loader und den Pfad zur echten x32 DLL

Mit dieser Angabe erzeugt man also x64 DLLs für alle Plugins, für die eine x64 DLL vorliegt, und für Plugs für die es keine x64 Version gibt wird eine x32 DLL erzeugt.

Ich würde zumindest für jede Architektur einen Host-Ordner anlegen:
A) Einen mit x64 Plugins und x32 für die Plugs für die es keine x64 Version gibt: "x64|x32"
B) Einen mit x32 Plugins: "x32"

meine App. Ist keine Bridge! D.h. ein Host der A) scannt kann x32 plugs nur scannen/laden, wenn er selbst eine Bridge hat.

Es ist ein reines Organisationstool.
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Tue Jun 12, 2012 9:50 pm

Voodoo wrote:...dass dann das benutzte Preset nicht mehr verfügbar ist. Möchte nicht wissen, wieviele User genau aus dem Grund z.B. Kontakt1-x immer noch installiert haben.
Aber hast schon recht, wäre sicher nicht ohne Risko, wenn man die ID fälscht.


Es macht schlicht keinen Sinn.
Wenn ein Programm nicht auf dem Rechner ist kann es auch nicht ausgeführt werden. So ist das auch mit Plugins ;)
Was die Preset-Kompatibilität betrifft, das ist niemals eine Host-Aufgabe, sondern liegt im Ermessen des Plugin-Herstellers. Nichts auf der Welt hat darauf Einfluss.

In cubase kann man ja zumindest alte Plugins aus der Menüanzeige verbannen, indem man es bei Plugin-Informationen deaktiviert.

Mit meinen Manager kann man sich ja eine Kategorie "alt" machen und .ini-Dateien alter Plugins dorthin verschieben, das funktioniert dann nicht nur in cubase, sondern auch in anderem hosts: die alten Plugins sind zumindest aus dem Blickfeld und stören nicht mehr...
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Voodoo » Tue Jun 12, 2012 10:10 pm

TabSel wrote:x64|x32 bedeutet:

Gibt's für eine Identifier .ini-Datei eine x64 DLL, dann kopiere die x64 Loader-DLL unter dem Namen wie in der Identifier .ini-Datei angegeben, in deren txt-Datei der Pfad zur echten x64 DLL angegeben ist.
Gibts keine x64 DLL, dann nimm den x32 Loader und den Pfad zur echten x32 DLL

Mit dieser Angabe erzeugt man also x64 DLLs für alle Plugins, für die eine x64 DLL vorliegt, und für Plugs für die es keine x64 Version gibt wird eine x32 DLL erzeugt.

Ich würde zumindest für jede Architektur einen Host-Ordner anlegen:
A) Einen mit x64 Plugins und x32 für die Plugs für die es keine x64 Version gibt: "x64|x32"
B) Einen mit x32 Plugins: "x32"

meine App. Ist keine Bridge! D.h. ein Host der A) scannt kann x32 plugs nur scannen/laden, wenn er selbst eine Bridge hat.

Es ist ein reines Organisationstool.


Ah, ok- verstanden. Dachte, dass die ini von der LoaderDll benutzt wird.
Danke noch mal für die Info. Werde das am WE mal probieren.
Voodoo
Junior Member
 
Posts: 82
Joined: Fri Dec 17, 2010 10:16 am
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Voodoo » Tue Jun 12, 2012 10:14 pm

TabSel wrote:
Voodoo wrote:...dass dann das benutzte Preset nicht mehr verfügbar ist. Möchte nicht wissen, wieviele User genau aus dem Grund z.B. Kontakt1-x immer noch installiert haben.
Aber hast schon recht, wäre sicher nicht ohne Risko, wenn man die ID fälscht.


Es macht schlicht keinen Sinn.
Wenn ein Programm nicht auf dem Rechner ist kann es auch nicht ausgeführt werden. So ist das auch mit Plugins ;)
Was die Preset-Kompatibilität betrifft, das ist niemals eine Host-Aufgabe, sondern liegt im Ermessen des Plugin-Herstellers. Nichts auf der Welt hat darauf Einfluss.
...........


Naja, macht schon Sinn - z.B. Kontakt3 könnte ja Kontakt2Presets laden. Und viele andere Plugin können ebenfalls die Presets ihrer Vorgänger laden. Wenn also Cubase nach dem Laden des Nachfolger (Kontakt3 z.B.) das Preset (von Kontakt2) laden würde, müsste es ja theoretisch gehen. Aber das ist halt Theorie. Dazu kenne ich mich zu wenig mit VSt aus.
Voodoo
Junior Member
 
Posts: 82
Joined: Fri Dec 17, 2010 10:16 am
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Tue Jun 12, 2012 10:22 pm

Müsste man halt mal probieren:

Ein kontakt2-Preset .fxp speichern und dieses .fxp in Kontakt3 laden... Welcher host ermöglicht fxp Laden/sichern?
In einem Preset steckt aber immer auch die ID des plugins mit dem es gesichert wurde, und ich vermute, dass ein Host das Serialisieren von Daten nur dann zulässt, wenn die IDs übereinstimmen - aus Sicherheitsgründen...

Aber ich bin auch alles andere als ein VST-Spezialist. Zumindest könnte ich auch nicht so ohne weiteres mal einen ID Wechsel realisieren ;) dazu müsste ich mich auch erst mal tiefer einarbeiten...
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Voodoo » Tue Jun 12, 2012 10:54 pm

Nee, IdWechsel ist viel zu heiss. Wird nichts bringen ausser Probleme.
Voodoo
Junior Member
 
Posts: 82
Joined: Fri Dec 17, 2010 10:16 am
Has thanked: 1 time
Been thanked: 17 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Wed Jun 13, 2012 8:55 am

Voodoo,

Du hast's ja mal laufen lassen...: Hast Du jBridge installiert?
Ich glaub fast, wenn jBridge NICHT installiert ist, werden gar keine DLLs erzeugt, kann das sein?

(Hab ich nie getestet, weil ich ja jBridge installiert hab...)
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Wed Jun 13, 2012 9:54 am

habs selbst getestet: funktionierte bisher nur, wenn jbridge installiert ist.

Funktioniert jetzt auch, wenn jbridge nicht installiert ist. Hab das Thread-Ausgangsposting geändert, das .zip-archiv enthält die neue Version.

Benutzt wohl niemand *ggg* Vielleicht schreib ich doch mal ne Anleitung?
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby No1DaBeats » Wed Jun 13, 2012 9:11 pm

Respekt! :shock:
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1216
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 12 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby No1DaBeats » Wed Jun 13, 2012 9:48 pm

Die Ordnung in Sachen PlugIns ist anscheinend OS-abhängig.
Unter OSX ist es ziemlich easy. Geht einfach unter HD/Library/Audio/Plug-Ins/VST/.
Die Steinberg-eigenen VSTs liegen unter HD/Library/Application Support/Steinberg Components/.
Allerdings nur die VST Instrumente. Innerhalb der Ordner kann frei Schnauze in Ordner summiert werden.
Die erstellten Strukturen werden anschliessend in Cubase übernommen.

Die komplette Audio FX Suite finde ich allerdings nirgends.
Und da's ja nicht schlecht wäre alle Dyn-FX unter Dynamics usw. zu finden,
bringt mir das auch nichts wirklich. Hab schon probiert über's Terminal die versteckten
Dateien anzeigen zu lassen. Glaube aber die sind nicht mal hidden, sondern liegen im Container der Cubase.app und
da will ich nicht drinne rumpfuschen.

Ausser die Win-Geeks sind auch Unix-Geeks und haben da einen Tipp für mich?
Ich versteh hier nämlich nur Bahnhof! ;)
Von daher nehmt's mir nicht übel, falls ich gerade das
Thema verfehle. Bin bloß Rainer User. :D

LG
Mac Mini (Mac OS X 10.8.5; Intel QuadCore i7 2,3GHz; 16GB RAM; 1600MHz Frontbus), Steinberg UR28M, Alesis M1 Active Mk2, AKG K271 Studio, Beyerdynamic DT 770 M, Focusrite ISA One, Shure SM7b, iCON Neuron 5, Steinberg CMC CH, PD, TP & QC, Steinberg Cubase 7.5.20, WaveLab 8.0.2, HALion 5 (Version 2.2.5), HALion Sonic 2 (Version 2.2.4), Halion Symphonic Orchestra, Dark Planet, Neo Soul Keys, The Grand 3 (Version 3.1.0), Padshop Pro, Groove Agent 4, Native Instruments Komplete 9, Steinberg-Yamaha Vintage Channel Strip & Vintage Open Deck & Vintage Stomp Pack

------

Life is too short for realtime-bouncing..
No1DaBeats
Senior Member
 
Posts: 1216
Joined: Sat Nov 26, 2011 4:22 pm
Has thanked: 11 times
Been thanked: 12 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Bassbase » Wed Jun 13, 2012 9:57 pm

Bin bloß Rainer User. :D


So wie der Rainer so machts kainer ;)

Konnt ned wiederstehen ;)

Grüssle Bassbase
I7 3.2ghz / Asus P6t deluxe / Asus GTX260 / Rme Hdsp 9632/ Novation 49 sl compact / KRK Rokit 5 / Native Instruments Komplete 7 / Fabfilter Pro q, ....

Just to make sure you know the basics, come here.
Forum Knowledgebase from Users for Users
And if you like this idea or you have more stuff you think a beginner should know about, feel free to PM me so i can take it to the top. Together we know nearly everything...
Forum Knowledgebase von Usern für User Say hello after change
Bassbase
Member
 
Posts: 852
Joined: Thu Nov 03, 2011 8:33 pm
Has thanked: 22 times
Been thanked: 9 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Loop Breaker » Thu Jun 14, 2012 2:08 pm

No1DaBeats wrote:Respekt! :shock:


+1

Anleitung f. Dummies von SuperDummie: viewtopic.php?f=28&t=23691&start=103
Last edited by Loop Breaker on Sun Aug 19, 2012 8:46 am, edited 1 time in total.
CB7.5 x64, Win7 SP1, RME Multiface II, Intel 5960x, DDR4 4x8GB, ASUS X99-Deluxe, GraKa: ASUS EAH6950 DCII/2DI4S/1GD5, SSDs: 120GB (Samsung - 840 EVO), 120GB (OZC - Vertex 3), HDD: 2TB 64MBcache (WDC WD20EFRX); Fantom Xa, MINIBRUTE, ICON-QCON, BCR2000, BCF2000, zeroSL MKII, padKontrol, Cyborg 3D USB; rewire.dll renamed; loopMIDI, Bidule, jBridge... VSTjunky
User avatar
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1292
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 70 times
Been thanked: 15 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Thu Jun 14, 2012 8:19 pm

I updated the .zip-Archive, worked some more and made it "more accessible" and more failure proof

unzip the package to your local drive and start the ".\PluginManager\PluginManager.vbs"
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Loop Breaker » Thu Jun 14, 2012 10:14 pm

TabSel wrote:(Ich hab den Host-Ordner für "Cubase 64Bit" im .zip-Archiv mal beigefügt)



Verzeichnis von C:\Users\ultimate\Desktop\PluginManager\configs\default\hosts\example 64Bit

14.06.2012 14:03 <DIR> .
14.06.2012 14:03 <DIR> ..
14.06.2012 14:03 0 default.ini
1 Datei(en), 0 Bytes
2 Verzeichnis(se), 127.375.368.192 Bytes frei

und die Datei ist leider leer...
CB7.5 x64, Win7 SP1, RME Multiface II, Intel 5960x, DDR4 4x8GB, ASUS X99-Deluxe, GraKa: ASUS EAH6950 DCII/2DI4S/1GD5, SSDs: 120GB (Samsung - 840 EVO), 120GB (OZC - Vertex 3), HDD: 2TB 64MBcache (WDC WD20EFRX); Fantom Xa, MINIBRUTE, ICON-QCON, BCR2000, BCF2000, zeroSL MKII, padKontrol, Cyborg 3D USB; rewire.dll renamed; loopMIDI, Bidule, jBridge... VSTjunky
User avatar
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1292
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 70 times
Been thanked: 15 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Thu Jun 14, 2012 10:24 pm

Richtig.

Die default.ini nach eigenem Gusto befüllen ;)

Z.B.:
"x64"
Für einem Pfad mit ausschließlich plugs für die es x64 dlls gibt

Oder:
"x64|x32"

Für einen Pfad mit x64 dlls für plugs die als x64 vorliegen, ansonsten x32 dlls

Oder
"ax64|x64|j64ax32|j64x32"

Siehe dazu auch den englischen Thread bitte...
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Loop Breaker » Thu Jun 14, 2012 10:36 pm

ich wollt den post gerade editieren^^


TabSel wrote:
Loop Breaker wrote:cool Danke TabSel!!!

wave plugin in wave shell > shell 2 vst > jbridge > automap > TabSels VST2 Plugin Manager > cubase.

Das wär doch mal was^^


Schon ausprobiert?


moment...

hab gewählt

ax64|j64ax32

aber dauert bisschen länger...
Last edited by Loop Breaker on Thu Jun 14, 2012 10:41 pm, edited 1 time in total.
CB7.5 x64, Win7 SP1, RME Multiface II, Intel 5960x, DDR4 4x8GB, ASUS X99-Deluxe, GraKa: ASUS EAH6950 DCII/2DI4S/1GD5, SSDs: 120GB (Samsung - 840 EVO), 120GB (OZC - Vertex 3), HDD: 2TB 64MBcache (WDC WD20EFRX); Fantom Xa, MINIBRUTE, ICON-QCON, BCR2000, BCF2000, zeroSL MKII, padKontrol, Cyborg 3D USB; rewire.dll renamed; loopMIDI, Bidule, jBridge... VSTjunky
User avatar
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1292
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 70 times
Been thanked: 15 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Thu Jun 14, 2012 10:40 pm

Loop Breaker wrote:
TabSel wrote:(Ich hab den Host-Ordner für "Cubase 64Bit" im .zip-Archiv mal beigefügt)



Verzeichnis von C:\Users\ultimate\Desktop\PluginManager\configs\default\hosts\example 64Bit

14.06.2012 14:03 <DIR> .
14.06.2012 14:03 <DIR> ..
14.06.2012 14:03 0 default.ini
1 Datei(en), 0 Bytes
2 Verzeichnis(se), 127.375.368.192 Bytes frei

und die Datei ist leider leer...


Ja, in der aktuellen zip hab ich im configs/default/hosts Ordner nicht mehr den "cubase 64bit" ordner, sondern die zwei example ordner, deren Default.ini leer ist, zum selbst ausprobieren.

Bei richtigen Angaben in der Default.ini erstellt mein Tool im example Ordner einen categories Ordner mit den gewünschten dlls. Dieser categories Ordner sollte dann als einziger Scan path im jeweiligen Host eingestellt werden.

In jedem unterordner in configs/default/hosts/<foo> erstellt das Tool einen solchen categories unterordner configs/default/hosts/<foo>/categories, der die dlls enthält, gemäß den Angaben in der Datei configs/default/hosts/<foo>/default.ini

Ok?
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby TabSel » Thu Jun 14, 2012 10:45 pm

Loop Breaker wrote:ich wollt den post gerade editieren^^


TabSel wrote:
Loop Breaker wrote:cool Danke TabSel!!!

wave plugin in wave shell > shell 2 vst > jbridge > automap > TabSels VST2 Plugin Manager > cubase.

Das wär doch mal was^^


Schon ausprobiert?


moment...

hab gewählt

ax64|j64ax32

aber dauert bisschen länger...


Dann funktionierts. ;)

Ist wie wenn ein Host scannt: wenn eine dll erstmals gescannt wird dauerts länger. Bei weiteren aufrufen des Tools gehts schneller...
Win7x64Prof, Cubase 6 x64
TabSel
Member
 
Posts: 836
Joined: Wed Dec 15, 2010 9:56 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 7 times

Re: VST2 Plugin Manager

Postby Loop Breaker » Thu Jun 14, 2012 11:39 pm

man muss die example ordner natürlich löschen...

wenn man den alten
PluginManager\configs\default\hosts\c6\categories und host
erstellten dateien nicht löscht ist das skipt auch nicht sonderlich begeistert...

this window will close automaticly^^

so der moment naht, spannung.

Man muss jeden ordner einzeln angeben, falls unterordner?

ich liebe win7 (kaum zu glauben) und bin bereit fürs bett, hab jetzt alle Plugin Kategorien (nachdem ich idiot vergessen habe die vstpfade zu spechern...) eliminiert und mit einen Pfad gescannt, irgendwie fehlt da einiges im Host/c6 ordner alles was mit jbridge ist:
hab in meiner Verzweiflung sogar: ax64|x64|j64ax32|j64x32|j64x64|x32|ax32 und alle vst einen ordner gepackt...

JBridger1.5 hab natürlich die gebridten .dll`s genommen, mein windows ist vl. nicht ganz standart von den Diensten die nicht laufen, es handelt sich scheinbar um x32 plugins welche auf jx64 gebridgt worden sind welche dann geautomapt wurden, funktionierten aber beide nicht... es ist schon spät wahrscheinlich sitzt das problem vor den computer...

Danke für deine Hilfe!!!

Gute Nacht!
CB7.5 x64, Win7 SP1, RME Multiface II, Intel 5960x, DDR4 4x8GB, ASUS X99-Deluxe, GraKa: ASUS EAH6950 DCII/2DI4S/1GD5, SSDs: 120GB (Samsung - 840 EVO), 120GB (OZC - Vertex 3), HDD: 2TB 64MBcache (WDC WD20EFRX); Fantom Xa, MINIBRUTE, ICON-QCON, BCR2000, BCF2000, zeroSL MKII, padKontrol, Cyborg 3D USB; rewire.dll renamed; loopMIDI, Bidule, jBridge... VSTjunky
User avatar
Loop Breaker
Senior Member
 
Posts: 1292
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:52 am
Has thanked: 70 times
Been thanked: 15 times

PreviousNext

Return to Cubase 6 | Cubase Artist 6 | Cubase Elements 6

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest