Lösung für "Multi-Event" export?

Diskussionen rund um unsere Cubase 6 Versionen.

Lösung für "Multi-Event" export?

Postby hasi104 » Thu Jan 09, 2014 10:45 pm

Sehr geehrte Damen und Herren!

Ich möchte zuerst erwähnen dass ich sehr zufrieden mit Cubase bin.

Folgendes Problem besteht jedoch:
Gerade hatte ich einen Auftrag 800 einzelne Wörter von einer Sprecherin aufzunehmen, diese zu schneiden, für mobile Endgeräte zu mastern und alle laut einer Excel-Liste zu benennen.
Schon im Vorhinein machte ich mir Gedanken wie der Arbeitsablauf möglichst schnell und effektiv wird.

Einzeln alle files zu exportieren, auch mit Tastenkürzel würde zu lange Dauern und es ist bei so vielen Events zusätzlich mit einer hohen Fehlerquote bei der Benennung oder beim Locator setzen zu rechnen.
OMF bringt logischerweise auch nichts, da ich ja nicht das Projekt "neu" haben möchte sondern einen schnellen Multiexport vieler Events die nicht den gleichen Startpunkt haben.

Ich las von der Funktion in Regionen umgewandelte Events aus dem Pool zu bouncen.
Dass ich mit dieser Methode auf diese Events keine Plugins anwenden kann war mir klar.
Also mixte ich zuerst das gesamte aufgenommene Audiofile, exportierte dieses und begann mit dem Schnitt an diesem. Alleine dieser Umweg ist schon gekünstelt und macht Nachbearbeitungen aufwendig.

Als ich mit allen Fades, Volume Anpassungen und Schnitten fertig war musste ich feststellen, dass beim Pool-Export, also nachdem ich die Events in Regionen umgewandelt habe, keine Übernahme der Fades möglich war.
Ich recherchierte und fand im Netz einen User der das selbe Problem hatte.
Jedoch schon 2011…
und er wandte sich an den US-Support (er selbst sagt, dass sein Problem an Deutschland weitergeleitet werde).
http://www.gearslutz.com/board/music-co ... ually.html

Ich habe mir den Kopf nicht nur darüber zerbrochen, warum hier von Seiten Steinberg nicht reagiert wird und ein einfaches Feature eingebaut wird, sondern auch, wie man das noch lösen kann.
Meine letzte Chance war alle "rohen" Regionen zu bouncen, diese 800(!) Files in jeweils eigene Spuren zu setzen, alle Fades und Volume-Anpassungen neu zu machen und via Multikanal Export alles auf einmal zu exportieren. Die Nachteile dieser Methode liegen auf der Hand: alle Files sind gleich lang, extreme Puffer und Ram-Belastung (zusammengerechnet eine halbe Stunde reine Rechenzeit (spinning Ball of Death) eines MacPro -2012- 32GB-Ram und 6*3,3 GHz) und umständliches Arbeiten.

An die Forenmitglieder die das lesen: Habt ihr ähnliches schon mal anders hingekriegt?

Ich möchte Sie, von Steinberg, höflich auffordern eine einfachere Lösung anzubieten mehrere einzelne Events schnell bouncen zu können oder die Übernahme von Fades im Pool-Export einzubauen.

Vielen Dank
Mit besten Grüßen
Lukas Hasitschka


Cubase 6.5.5 64bit
OS X 10.8.4
hasi104
New Member
 
Posts: 2
Joined: Thu Jan 09, 2014 10:36 pm
Has thanked: 0 time
Been thanked: 0 time

Re: Lösung für "Multi-Event" export?

Postby Centralmusic » Fri May 02, 2014 10:42 am

Eine Lösung wäre Nuendo, denn dort ist es mit der Erweiterung "Bounce to Cycle Marker" im Exportdialog ohne weiteres möglich...

(wobei wir Cubase-User uns diese Option auch für Cubase wünschen)
;)
Centralmusic
Grand Senior Member
 
Posts: 3544
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Has thanked: 151 times
Been thanked: 128 times


Return to Cubase 6 | Cubase Artist 6 | Cubase Elements 6

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest