Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Eine Klasse für sich: Yamahas VCM Technologie

Lange haben Entwickler auf der ganzen Welt nach einer Möglichkeit gesucht, die besten analogen Audioprozessoren überzeugend in die digitale Welt zu übertragen. Mit der Virtual Circuitry Modeling (VCM) Technologie von Yamaha ist dieses Ziel nun endlich Wirklichkeit geworden. Dank der überragenden Yamaha Technologie lassen sich digitale Kopien analoger Hardware erstellen, die jede Nuance der legendären Vorbilder detailgetreu nachbilden.

VCM wurde von einem Experten-Team unter Leitung von Yamahas Senior Engineer Toshifumi Kunimoto entwickelt, seines Zeichens verantwortlich für die ersten Physical Modeling Synthesizer, VL1 und VP1.

VCM ermöglicht eine ultra-realistische digitale Reproduktion jedes einzelnen Bauteils analoger Schaltungen, wie Widerstände und Kondensatoren. Neben der authentischen Nachbildung der Funktionalität von Schaltkreisen und der Interaktion zwischen den einzelnen Komponenten, überzeugt VCM vor allem mit einer unerreicht musikalischen Simulation analoger Sound-Charakteristiken. Hierzu gehören Eigenschaften wie Sättigung und Nichtlinearität, die sich mit einfachen digitalen Simulationen nicht zufriedenstellend abbilden lassen.

Jeder Effekt wurde von einigen der besten Ohren der Pro Audio Branche sorgfältig analysiert und überarbeitet, um den perfekten Sound zu erreichen. Atemberaubend präzise und dennoch hoch musikalisch − VCM ist die fortschrittlichste Technologie für analoges Sound Modeling, die heute verfügbar ist und bildet die Basis für die RND Portico PlugIns.

Toshifumi Kunimoto, Senior Engineer bei Yamaha