Steinberg — Creativity First
 
 
Artists Stage Visual
 
 
 

Alan Parsons’ Art & Science of Sound Recording

Musiker und Autor Julian Colbeck gründete 1990 Keyfax NewMedia für Produkte und Dienstleistungen rund um die Musikproduktion. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat Keyfax einige besonders populäre Produkte herausgebracht, wie zum Beispiel den legendären Phat Boy MIDI Controller, sowie mehr als 20 DVD Titel. Colbecks jüngstes Projekt ist Alan Parsons’ Art & Science of Sound Recording, eine Tutorial Video Serie mit Produzenten-Legende Alan Parsons sowie dem Schauspieler und Musiker Billy Bob Thornton als Sprecher. Die deutsche Version wird von Mastering Engineer Friedemann Tischmeyer gesprochen.

 
Julian Colbeck
Julian Colbeck 

Julian, wie bist du auf die Idee zu dieser großartigen Video-Serie gekommen?
Das Projekt entstand während eines Brainstormings bei Alan am Küchentisch. Das war im Oktober 2007. Ich hatte bereits 1989 eine Video-Serie mit dem Titel Getting the Most out of Home Recording produziert, in der auch Alan mitgewirkt hat. Alan war von dieser Serie so begeistert, dass er mich in den folgenden Jahren immer mal wieder darauf ansprach, ob wir so etwas nicht noch einmal auf Basis aktueller Technologie zusammen machen wollten.

Also war es von Anfang an klar, dass du Alan Parsons mit an Bord hattest?
Ja, Alan stand immer im Zentrum der Projektidee. Zunächst einmal sind wir gute Freunde und ich hatte von Anfang an Lust darauf, das Programm mit ihm umzusetzen. Noch wichtiger ist aber, das Alan sowohl Toningenieur als auch Produzent und Musiker ist – und das alles sehr erfolgreich. Mit diesen ganzen verschiedenen Anforderungen umzugehen, ist eine der größten Herausforderungen für DAW Nutzer. Hier kann Alan einzigartig wertvolle Tipps und Anleitungen geben. Die Leute müssen heute so viele unterschiedliche Aufgaben erledigen und das ist ganz schön schwierig. Bei Alan sah sein ganzes Arbeitsleben so aus.

 
 
Alan Parsons' Art & Science of Recording
Alan Parsons' Art & Science of Recording 

Die DVD-Box besteht aus drei DVDs und mehr als 10 Stunden original Video-Material. Bitte gib unseren Lesern eine kurze Zusammenfassung, was sie in dieser Tutorial-Serie erwartet.
Art & Science of Sound Recording ist ein umfassernder Blick auf den gesamten Aufnahmeprozess in modernen Musikproduktionen. Es beginnt mit den physikalischen Eigenschaften von Schall und den Grundlagen der Raumakustik und behandelt dann in logischer Abfolge alle Arbeitsschritte bis zur fertigen Produktion. Zunächst beschäftigen wir uns mit Mikrofonen, dann mit Monitoren, Konsolen und Controllern. Wir werfen einen Blick auf DAWs und zugehörige Produkte. Es folgt der Themenbereich MIDI und anschließend Informationen zu den einzelnen Typen von Signalprozessoren – EQs, Kompressoren, Delays, Reverbs etc. Dabei geht es sowohl um die Arbeitsweise der einzelnen Prozessoren als auch um den konkreten Einsatz von Hardware- und Software-Effektgeräten. Danach sehen wir uns die Besonderheiten für die Aufnahme einzelner Instrumente an – Gitarre, Bass, Keyboards, Drums und Vocals. Auch speziellere Recording-Projekte, wie etwa die Aufnahme eines Chors oder von Gitarre und Gesang gleichzeitig, sind ein Thema. Am Ende schauen wir uns die Aufnahme einer Live-Band an, wo das gesamte vorgestellte Equipment und alle einzelnen Prozesse zusammen kommen. Zum Schluss wird natürlich noch ein Mix des Songs gemacht, dessen Aufnahme Sie während des Tutorials mitverfolgen konnten.

Während der gesamten Serie können Sie die Arbeitsweise von Alan Parsons  direkt mitverfolgen und erfahren so, wie er Dark Side of the Moon und seine anderen legendären Recordings gemacht hat. Aber auch Tipps und Tricks von anderen Toningenieuren, Produzenten und Musikern kommen nicht zu kurz.

 
 
Alan Parsons
Alan Parsons 

Und Alan verwendet in all diesen Tutorials Cubase?
Alan ist ein Cubase/Nuendo User der ersten Stunde. Aber in den USA sind auch andere Plattformen in professionellen Recording-Studios verbreitet. Daher sehen Sie Alan immer mit Cubase, wenn er in den ASSR Studios arbeitet. In den anderen Studios, in denen wir gedreht haben, sind auch andere Plattformen zu sehen, genaugenommen eine andere Plattform. So sieht es in unserer Arbeitswelt nun einmal aus und wir wollten einen möglichst realistischen Einblick in die Studioszene bieten.

Generell haben wir den Fokus weniger auf spezifische Programmfunktionen sondern eher auf die dahinterliegenden Arbeitsprozesse, Kenntnisse und Vorgehensweisen gelegt, so dass diese Tutorial-Reihe auch noch in einigen Jahren relevant sein wird. Die grundlegenden Regeln für den Umgang mit Hall oder EQs werden auch 2050 noch Gültigkeit haben.

Kannst du noch etwas über die Studio Stories erzählen, die Alan Parsons für Keyfax gemacht hat?
In dieser Serie interviewt Alan mehr als 40 Koryphäen der Studio-Szene wie etwa Erykah Badu, Michael McDonald, Joseph Puig, Simon Phillips und Taylor Hawkins. Die Videos vermitteln einen wunderbar vielseitigen Einblick in die unterschiedlichen Ansätze und Ideen der Profis. Auf den DVDs sind nur Ausschnitte von diesen „Studio-Stories“ Interviews zu sehen aber auf der Website veröffentlichen wir nach und nach die kompletten Interviews als kostenlose Einzelvideos. Wenn Alan Parsons beispielsweise mit Elliot Scheiner oder Sylvia Massey spricht dann kommt ein komplett anderes Interview heraus als wenn dieses von einem Journalisten gemacht worden wäre. Es ist faszinierend zu sehen, wie entspannt und informativ die Interviews geworden sind.

 

Besuchen Sie www.artandscienceofsound.com für mehr Informationen.