Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Unsere Technologien

Seit der Gründung im Jahre 1984 hat Steinberg die Grenzen dessen, was in der Welt des Digital-Audio möglich ist, stetig erweitert. Musikaufnahme und Mastering, Komponieren und Arrangieren, Mischen und Remixen: Unsere bahnbrechenden Technologien bieten Ihnen flexible, intuitive und kostengünstige Möglichkeiten, Ihr kreatives Potential voll auszuschöpfen.

Bild eLicenser

eLicenser: Lizenzmanagement und Kopierschutz

Die eLicenser Anti-Piracy Lösung schützt Software-Anwendungen und digitalen Content gegen Software-Piraterie und illegales Kopieren – über den gesamten Lebenszyklus des Produktes. Die eLicenser Technologie vereint Hardware-basierten Kopierschutz mit einem sicheren digitalen Rechte- und Lizenzmanagent und ist die einzige heute verfügbare Anti-Piracy Lösung, die verlässlichen Schutz gegen die Cracking-Techniken der internationalen Hacker-Gruppen bietet. Bitte besuchen Sie www.eLicenser.net für weitere Informationen.

Bild Advanced Integration

AI: Advanced Integration

AI steht für Advanced Integration und ist eine Technologie, die in enger Zusammenarbeit zwischen Steinberg und Yamaha entwickelt wurde. Die AI Technologie ermöglicht eine nahtlose Integration von Steinbergs DAW Software mit Audiohardware von Steinberg und Yamaha. AI ermöglicht Plug&Play auf nie dagewesenem Niveau, alle benötigten Einstellungen für die angeschlossene Hardware wie Treiberauswahl, Eingangs- und Ausgangskonfiguration oder Remote-Einstellungen werden in der Software automatisch vorgenommen. Darüber hinaus beinhaltet die Technologie vielfältige gerätespezifische Remotefunktionen, Datenaustausch und vieles mehr.

Bild Studio Connections

Studio Connections: Totale Integration von Software- und Hardware

Studio Connections ist ein offener Standard von Steinberg und Yamaha zur Integration von Software- und Hardware. Die innovative Technologie verbindet die Stärken beider Welten und ermöglicht die Einrichtung flexibler und höchst effizienter Audio Production Systeme.
Bisher mussten Parameter von Hardware und Software getrennt bearbeitet werden. Mit Studio Connections können nun alle Einstellungen des gesamten Studios gespeichert und direkt wieder hergestellt werden („Total Recall"). Die nahtlose Integration externer Geräte ermöglicht es, diese wie PlugIns zu verwenden. Für Klangerzeuger, die den Studio Connections Standard unterstützen, stehen grafische Benutzeroberflächen innerhalb der Software zur direkten Bearbeitung von Parametern zur Verfügung.

Bild VST

VST: Standard zur Integration virtueller Instrumente und Effektgeräte

Die Virtual Studio Technologie (VST) ist nichts weniger als eine Revolution im Digital-Audio-Bereich. Von Steinberg entwickelt und erstmals im Jahre 1996 vorgestellt, schafft VST eine komplette, professionelle Studioumgebung auf Ihrem PC oder Mac.
VST ermöglicht die Integration virtueller Effektprozessoren und Instrumente in die Arbeitsumgebung. Das können Software-Nachbildungen von Hardware-Effektgeräten und Musikinstrumenten sein, aber auch neue kreative Effekteinheiten für Ihr VST-System. Die Integration in die Host-Anwendung erfolgt nahtlos. Ob virtueller Drummer, Software-Sampler oder Hall-PlugIn: Sie alle werden direkt in den VST-Mixer der Hostapplikation eingebunden.
Da diese Verbindungen virtuell sind, gibt es auch keinen Audio- oder MIDI-Kabelsalat. Die VST-Module haben die Klangqualität der besten Hardware-Effekte und sind doch wesentlich flexibler. Alle Funktionen eines VST-Effektprozessors oder -Instruments sind direkt steuerbar und automatisierbar, entweder mit der Maus oder mit einem externen Hardware-Controller. VST ermöglicht ausserdem die einfache Integration externer Geräte und damit die Zusammenstellung eines ganz auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnittenen Systems.
Durch den offenen Standard wachsen die von VST gebotenen Möglichkeiten stetig. Von Steinberg und anderen Firmen werden ständig immer neue virtuelle Effektprozessoren und virtuelle Instrumente entwickelt.

Bild ASIO

ASIO: Steinbergs Audio-Standard mit niedriger Latenz und hoher Leistung

Die Audio Stream Input/Output Architektur bildet das Rückgrat von VST. ASIO befriedigt alle Ansprüche, die man an eine professionelle Audioaufnahme-Lösung haben kann. Das geschieht durch die Unterstützung variabler Bit-Tiefen und Sample-Raten, Mehrkanalbetrieb und Synchronisation. Daraus ergeben sich für den Benutzer niedrige Latenz, hohe Leistung, einfache Inbetriebnahme und stabile Audio-Aufnahme mit VST.
Das gesamte Verfahren wird beherrschbar und bietet vollständigen und unmittelbaren Zugriff auf alle Möglichkeiten des Audio-Systems. Seit seiner Einführung wurde ASIO zu einem Standard, der von vielen führenden Herstellern von Audio-Hardware unterstützt wird, und das aus gutem Grund.

Bild VST System Link

VST System Link: Echte Konnektivität für das virtuelle Studio

Dieser revolutionäre neue Standard bringt echte Konnektivität und Plattformunabhängigkeit in die Digital-Audio-Welt. VST System Link ermöglicht den Austausch von Sychronisations-, Transport- und Audiodaten zwischen zwei oder mehr Workstations, die mit kompatibler Soft- und Hardware ausgestattet und über Standard-Digital-Audio-Kabelsysteme wie ADAT, TDIF, AES/EBU oder S/PDIF verbunden sind. Die Synchronisation ist selbst zwischen mehreren Arbeitsplätzen völlig sample-genau, da sie sich auf den Audio-Datenstrom selbst stützt. VST System Link verleiht Ihren Audioprojekten eine völlig neue Dimension der Komplexität und bringt unglaubliche Flexibilität in die Arbeitsumgebung.

Bild LTB

LTB: Akkurates MIDI Timing

Mit Linear Time Base (LTB) hat Steinberg ein Kommunikationsprotokoll geschaffen, das eine MIDI-Timing-Genauigkeit von unter einer Millisekunde bietet. LTB wird bei den MIDEX Hardware-MIDI-USB-Interfaces eingesetzt, welche die niedrigste Latenz aller verfügbaren MIDI-Interfaces bieten. Dieser neue Standard ist bereits in Cubase und Nuendo integriert.

VST Expression

VST Expression 2 durchbricht die traditionellen Beschränkungen des MIDI-Standards und beinhaltet zwei Kerntechnologien: Note Expression and Expression Maps. Während Note Expression es möglich macht, beliebige Controller einzelnen Noten zuzuordnen, bieten die Expression Maps einen besonders intuitiven Weg für die Komposition mit Artikulationen. Alle VST Expression Funktionen sind nahtlos in Cubase 6 integriert und eigenen sich perfekt für ultrarealistische Orchesterarrangements und einzigartige Soundeffekte. 

Mehr über VST Expression 2