Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Steinberg veröffentlicht VST3 SDK

Eine neue Generation der VST-Schnittstelle wird auf der NAMM 2008 vorgestellt

 

Hamburg/Anaheim, 17.1.2008 – Steinberg kündigt heute die Veröffentlichung der neuesten Generation des VST Software Development Kits (SDK) an. VST3 bietet neue Möglichkeiten für Entwickler von Host Applikationen, Audio PlugIns und virtuellen Instrumenten. Das VST3 SDK steht ab sofort zum Download auf dem Steinberg-Server bereit.

Der neue VST3 Standard, der bereits in Cubase 4 und Nuendo 4 implementiert wurde, bietet eine Reihe von neuen Features und Optimierungen gegenüber der Vorgängerversion.

 

  • Verbesserte CPU Effizienz: Die einzigartige Silence Detection Funktion schaltet PlugIns automatisch ab, wenn kein Audiosignal empfangen wird.
  • Dynamische Ausgangskonfiguration: VST3 PlugIns sind voll Surround-fähig und ermöglichen jede typische Ausgangskonfiguration für Mehrkanal Processing.
  • Dynamisches Bus Management: Ausgangsbusse von VST3 PlugIns lassen sich zu jeder Zeit neu arrangieren für die perfekte Integration in den VST-Mixer Sample-genaue Automation: Parameteränderungen lassen sich mit extremer Präzision,
  • Sample-genau und stufenlos automatisieren.
  • Skalierbare Edit-Fenster: VST3 ermöglicht frei skalierbare Edit-Fenster für PlugIns. Durch die individuelle Größenanpassung der Fenster lässt sich der Bildschirmbereich optimal ausnutzen.
  • VSTXML für Remote Controller: Die Unterstützung von VSTXML Files ermöglicht eine noch bessere Steuerung von PlugIns durch Remote Controllern, inklusive aufnehmen, umbenennen und vieles mehr.
  • Audio-Eingänge für VST-Instrumente: Dank der VST3 Technologie lassen sich VST-Instrumente mit Eingangsbussen ausstatten. Dies eröffnet Entwicklern viele neue kreative Möglichkeiten.
  • Multiple MIDI Ein- und Ausgänge: VST3 unterstützt multiple MIDI Ein- und Ausgänge für PlugIns, so dass sich mehrere MIDI Inputs und Outputs simultan verwenden lassen
  • Optionale SKI Integration: In Kombination mit dem Steinberg Kernel Interface (SKI), lassen sich VST3 PlugIns direkt auf Applikationsebene in jede Steinberg Host-Software integrieren, inklusive dem Anlegen von Spuren, Copy/Cut/Paste und vielen anderen Funktionen.
  • Neue Developer Tools: VST3 bietet ein klar strukturiertes, objekt-orientiertes C++ Interface, eine automatisierte Test-Umgebung, ein fortschrittliches Preset-System, eine Test Host Applikation, Sample Source Code und vieles mehr.