Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Steinberg präsentiert neue Cubase Produktfamilie

Hamburg/Anaheim, den 13. Januar 2011 − Steinberg Media Technologies GmbH hat heute zwei neue Versionen des Musikproduktionssystems Cubase veröffentlicht. Cubase 6 und Cubase Artist 6 bieten brandneue Features und zahlreiche Verbesserungen bestehender Tools.

Zeitgleich mit der Veröffentlichung der 6. Version wurde die Cubase Produktfamilie neu aufgestellt, um die Anforderungen des Marktes und die Wünsche der Kunden noch besser zu erfüllen. Cubase 6 ist ein Major-Update von Cubase 5 und erweitert die alte Version mit neuen Features, Instrumenten, Effekten und Optimierungen. Cubase Artist 6 ist ein komplett neues Produkt und bietet ein topaktuelles Feature-Set, das auf Basis von Kunden-Feedback neu zusammengestellt wurde. Cubase Studio 5 ist jetzt offiziell eingestellt. Cubase Essential 5 bleibt bis zur Veröffentlichung einer weiteren Cubase 6 Variante erhältlich, die für einen späteren Zeitpunkt in diesem Jahr geplant ist.

Steinberg bietet allen Kunden maximale Flexibilität beim Umstieg von anderen Cubase Versionen auf Cubase 6. Neben den direkten Updates von Cubase 5 und Cubase 4 sind verschiedene Upgrade Pakete von früheren Cubase Varianten verfügbar. Hierzu gehören Cubase Studio 5 und Cubase Studio 4, Cubase Essential 5 und Cubase Essential 4 sowie die gesamte Cubase SX und SL Produktreihe.

Der Umstieg auf Cubase 6 bietet dem Nutzer zahlreiche Vorteile. So kann nun beispielsweise Audiomaterial mit bis zu 192 kHz/24-Bit Auflösung auf unbegrenzt vielen Spuren aufgenommen und weiterbearbeitet werden. Außerdem sind mehr Instrumente und Effekte enthalten als jemals zuvor. Erstklassige neue Tools für Multitrack Drum Editing, blitzschnelles Multitake Comping und die innovative Note Expression Technologie zum Bearbeiten von Controllern auf Notenebene, sind nur einige der vielen Highlights, die Cubase 6 zur ersten Wahl für Musiker und Produzenten macht.