Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Steinberg stellt Rupert Neve Designs Portico EQ und Compressor PlugIns vor

Hamburg/Anaheim, den 13. Januar 2011 − Steinberg Media Technologies GmbH hat heute die Veröffentlichung von zwei Pro-Audio PlugIns angekündigt, welche in enger Zusammenarbeit von Yamaha, Rupert Neve Designs und Steinberg entwickelt wurden. Die VST und AU Versionen von 5033 EQ und 5043 Compressor werden demnächst erhältlich sein.

„Die virtuellen Pendants der zwei renommierten Portico Signalprozessoren sind das Ergebnis der äußerst fruchtbaren Allianz zwischen Yamaha, Rupert Neve Designs und Steinberg. Ich freue mich sehr über diese Ergänzung unserer Produktpalette, denn die beiden Effekt-PlugIns erfüllen die allerhöchsten Ansprüche“, erklärt Andreas Stelling, Steinbergs Managing Director.

Rupert Neve ist berühmt für seine vollständig analogen High-End Signalprozessoren und hat lange auf die richtige Technologie gewartet, um seine legendären Geräte adäquat in die digitale  Welt zu portieren. Erst Yamahas Virtual Circuitry Modeling (VCM) Technologie konnte seine hohen Ansprüche erfüllen. Die ersten PlugIns, die auf Basis der VCM Technologie analoge Portico Hardware emulieren, sind RND Portico 5033 Equalizer und RND Portico 5043 Compressor von Steinberg.

„Mit der Yamaha VCM Technologie sind wir in der Lage, die herausragende Qualität unserer Portico Original-Module präzise nachzubilden“, erklärt Rupert Neve.

Der RND Portico 5033 5-Band Equalizer enthält drei vollparametrische Bänder mit Gain-, Frequenz- und Q-Reglern, sowie je ein Band mit High- und Low-Shelving Filter. Zusätzlich stehen ein globaler Bypass-Schalter und ein Trim-Regler für den Eingangs-Pegel zur Verfügung.

Der RND Portico 5043 Compressor bietet Threshold-, Ratio-, Attack-, Release- und Gain-Regler für komplexe Komprimierungen von Audiosignalen aller Art. Die beiden Modi „Feed-Forward“ und „Feed-Back“ erlauben ein Umschalten zwischen einer aggressiven und einer subtileren Kompression.