Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Dorico Update 1.2 erhältlich

05.12.2017


Wir freuen uns, die Verfügbarkeit von Dorico 1.2 bekannt zu geben. Dies ist das sechste Update für unsere professionelle Notationssoftware. Die Version 1.2 enthält einzigartige Features für die intelligente Vorbereitung von Partituren, darunter die dynamische Verknüpfung von Stichnoten in Instrumentalstimmen mit dem Ausgangsmaterial. Außerdem bietet dieses Update flexible Notation für nicht-tonale Percussion sowie einen publikationsreifen Fingersatz für Piano und andere Instrumente.

Zu den weiteren Neuerungen gehören:

  • Ändern Sie die Größe von praktisch jedem musikalischem Zeichen mit neuen benutzerdefinierten Skalierungsoptionen.

  • Neue zeitsparende Tools für den Aufbau von Akkorden über ein spezielles Popover, mit dem Sie Oktaven, Terzen und Sexten hinzufügen oder sogar komplette Blockakkorde aufbauen können – über oder unterhalb mit wenigen Tastenanschlägen.

  • Unterstützung von Shape Notes oder Sacred Harp Notation mit umfassender Unterstützung von Vier- und Sieben-Shape-Systemen wie sie von Gemeindechören in den USA und anderswo verwendet werden.

  • Unterstützung von Figurenotes©-Farben, einem Farbsystem für Noten entsprechend ihrer Tonhöhe, die speziell im Bildungsbereich für Schüler mit Lernschwierigkeiten eingesetzt werden.

  • Viele Optimierungen der Benutzeroberfläche, darunter eine konsistente Verwendung der vom User gewählten Maßeinheiten im gesamten Programm. Optimierungen der Druckansicht, schnelles Ausblenden von Hinweisen, schnelles Umschalten zwischen der Gesamtpartitur und dem zugehörigen Part-Layout mit einem einzigen Tastendruck und vieles mehr.

Dorico 1.2 enthält Dutzende weitere Verbesserungen und Bug-Fixes. Dieses Update wird allen Dorico-Usern empfohlen und steht ab sofort zum Download bereit. Detaillierte Informationen finden Sie in der zugehörigen Version History auf der Download-Seite.

Download Dorico 1.2

 

 

<- Zurück zu: Detail