Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Cubase 5 | Cubase Studio 5 - Windows Vista 64-Bit Version

Mit der Veröffentlichung von Cubase 5 und Cubase Studio 5 als echte, 64-Bit kompilierte Programmversion liefert Steinberg Ihnen einen der essentiellen Bausteine, um mit Microsoft Windows Vista 64-Bit zusammen das Fundament Ihrer digitalen Audio Workstation zu legen.

Die 64-Bit-Technologie hat ihren Ursprung im Marktsegment großer Server und spezialisierter Workstations und breitet sich mittlerweile auf die heutigen Desktop Computer aus. Bisher sind 64-Bit-Systeme jedoch noch nicht weit verbreitet, im Gegensatz zu der riesigen Menge an Systemen, die als 32-Bit System im Einsatz sind. Die 64-Bit Version von Cubase 5 Version erlaubt es Ihnen, eine echte 64-Bit-Audio-Workstation aufzubauen und Erfahrungen mit dieser Plattform zu sammeln. Ebenfalls bietet diese Version Hardware- und Plugin- Herstellern die Möglichkeit, ihre Komponenten in einer echten 64-Bit-Umgebung zu testen und dabei die modernste Cubase Version zu benutzen, die heute erhältlich ist. Mit diesem Schritt trägt Steinberg dazu bei, die 64-Bit-Technologie für alle Beteiligten zu einem Erfolg zu machen.

Bevor Sie sich entscheiden, die Cubase 5 64-Bit Version für Windows Vista 64-Bit zu installieren, lesen Sie bitte sorgfältig die nachfolgenden Informationen:

Nutzung von Arbeitsspeicher

Einer der Hauptvorteile der Windows Vista 64-Bit Ausgaben ist deren Fähigkeit, mehr als 4 GB Arbeitsspeicher adressieren zu können und Anwendungen zur Verfügung zu stellen. In der Tat können über 128 GB genutzt werden (abhängig von der verwendeten Vista Version). Das rechnerische Limit liegt bei 1 Terabyte Arbeitsspeicher. Ein umfangreicherer Arbeitspeicher steigert die Leistungsfähigkeit Ihres Systems generell und insbesondere bei der Bearbeitung größerer, komplexer Projekte. Wie viel Arbeitsspeicher Sie konkret in Ihrem System verwenden können, hängt allerdings von den technischen Spezifikationen des benutzten Mainboards ab. 

Unter 64-Bit-Ausgaben von Windows Vista ist auch die Nutzung von 32-Bit-Programmen möglich. Aufgrund der Beschränkung der 32-Bit-Architektur stehen für jedes 32-Bit-Programm auch unter Windows Vista 64 Bit maximal 4 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung - immerhin doppelt soviel wie in der 32-bittigen Windows-Welt. Allerdings ist nicht jede 32-Bit-Applikation in der Lage, den erweiterten Adressbereich unter Windows Vista 64 Bit zu nutzen. Aktuelle 32-Bit-Versionen von Cubase und Nuendo erlauben es jedoch, die theoretisch möglichen 4 GB voll auszuschöpfen. (Information für Spezialisten: Das "Large Address Aware Flag" ist gesetzt.) 

Die VST Bridge für Plugins und virtuelle Instrumente

Die Cubase 5 64-Bit Version enthält die sogenannte VST Bridge. Die VST Bridge erlaubt es Ihnen 32-Bit VST Plugins und Instrumente in 64-Bit Anwendungen zu nutzen. Diese Möglichkeit ist als Übergangslösung anzusehen, solange die von Ihnen benutzen Plugins und Instrumente nicht als native 64-Bit Versionen verfügbar sind. Informieren Sie sich über den Stand der 64-Bit Entwicklung beim jeweiligen Plugin Hersteller! 

So gut wie alle Plugins, die mit Cubase 5 installiert werden, stehen auch als 64-Bit Versionen bereit und benötigen keine VST Bridge. Das ist vorteilhaft und spart Leistung, im Gegensatz zu Plugins, die nur über die VST Bridge nutzbar sind. Durch Austausch von Plugins, die nur über VST-Bridge übersetzt werden können, mit echten 64-Bit VST3 Plugins, können Sie sich derweil vom Potential und der Qualität der seit Cubase 4 installierten und völlig überarbeiteten Plugins überzeugen.

Für weitere Details zur VST Bridge lesen Sie bitte hier weiter. 

Treiber für Hardware

Alle Treiber für die Hardware Ihres Systems müssen explizit für den Einsatz mit Windows Vista 64-Bit geeignet sein. Die Treiber sollten zertifiziert bzw. digital signiert sein. Die Inbetriebnahme nicht signierter Treiber ist zwar möglich aber umständlich und nicht zu empfehlen. 

Ihr vorausschauender Umstieg

Es ist von entscheidender Wichtigkeit sich eine Checkliste aller benötigten Hardware-Treiber, Anwendungen, Plugins und Komponenten zu machen und diese auf die Verfügbarkeit für reine 64-Bit Systeme zu überprüfen. Ebenfalls sollten Sie recherchieren, welche möglichen Probleme bereits bekannt sind. Überstürzen Sie nichts! Erst nach einem Testzeitraum sollten Sie sich entscheiden, Ihre Produktionsumgebung auf 64-Bit umzustellen, oder besser noch damit zu warten, bis wirklich alle benötigten Bausteine korrekt ineinander passen. Sie können dabei jederzeit mit der 32-Bit Version von Cubase 5 weiterarbeiten. 

Momentane Übersicht an Einschränkungen und bekannten Problemen

Im Vergleich zur 32-Bit Version gibt es ein paar Einschränkungen in der 64-Bit Version, in den meisten Fällen bedingt durch noch fehlende 64-Bit Komponenten von Drittherstellern. Eine Mischbetrieb mit 32-Bit Komponenten ist nicht möglich, so dass auf die folgenden Funktionen vorerst verzichtet werden muss. 

  • Apple Quicktime 7
    Es gibt noch keine 64-Bit Quicktime 7 Komponente für Windows von Apple. Quicktime-Dateien können nur mit der 32-Bit Version von Cubase/Nuendo auf 32-Bit oder 64-Bit Systemen abgespielt werden.

    Apple Quicktime 7 für Windows Webseite

  • Video Codecs (allgemein)
    Die 64-Bit Versionen von Cubase/Nuendo benötigen installierte 64-Bit Video Codecs um spezifische Videodateien innerhalb der Applikation abspielen zu können. Bitte schauen Sie nach Updates auf den Webseiten der jeweiligen Codec-Hersteller!

  • ReWire Unterstützung
    Es steht noch keine 64-Bit ReWire Komponente von Propellerhead bereit. Sollten Sie auf ReWire angewiesen sein, nutzen Sie bitte die 32-Bit Version von Cubase 5.

    Propellerhead Webseite
Bewertung

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

zurück