Steinberg Media Technologies GmbH

Creativity First

Frankenstraße 18 b
20097 Hamburg

Tel: +49 (0)40 210 35-0
Fax: +49 (0)40 210 35-300

Hyper-Threading und ASIO Guard

Hyper-Threading wurde 2002 mit den Xeon und Pentium 4 Prozessoren von Intel eingeführt. Viele der aktuell verwendeten Intel-basierten Systeme, sowohl auf Windows PC als auch auf Mac OS X, verwenden Hyper-Threading, um durch effizientere Nutzung der Prozessor-Ressourcen die Leistung zu erhöhen.
Details zu dem Thema Hyper-Threading finden sich z.B. in diesem Wikipedia-Artikel.

Dennoch hat es sich in der Vergangenheit abhängig von dem verwendeten System gezeigt, dass aktives Hyper-Threading (HT) zu Leistungsproblemen und Spitzen in der VST-Leistungsanzeige führen kann. Bei sehr niedrigen Latenzen kann es sogar zu Audio-Aussetzern kommen.
Der Grund hierfür ist, dass unsere Sequenzer-Software ist im Gegensatz zu vielen anderen Anwendungen stark auf Echtzeit-Audiobearbeitung angewiesen ist und diese Echtzeit-kritischen Abläufe des Öfteren von anderen Hyper-Threading Threads auf derselben physikalischen CPU verdrängt werden können.
Daher haben wir in der Vergangenheit normalerweise empfohlen, Hyper-Threading zu deaktivieren, falls es zu Problemen auf dem System gekommen war. Diese Empfehlung hat grundsätzlich immer noch Bestand, wenn eine Sequenzer-Version älter als Cubase 7 und Nuendo 6 genutzt wird und HT abgeschaltet werden kann (die meisten Desktop- und Laptop-Systeme unter PC Windows bieten diese Option im BIOS oder UEFI-Setup des Rechners, auf der Mac-Plattform ist dies leider nicht möglich).

Mit Cubase 7 und Nuendo 6 haben wir nun ASIO Guard eingeführt. Diese Funktion kann die Echtzeit-Auslastung abhängig vom Projekt signifikant reduzieren und damit auch die Gefahr von durch Hyper-Threading verursachten Aussetzern im Echtzeitpfad minimieren. Details zu ASIO Guard finden Sie in diesem Artikel.
Aktiviertes Hyper-Threading in Kombination mit ASIO Guard hat also normalerweise einen sehr positiven Effekt auf die Gesamtleistung des Systems und wird empfohlen. Nur in seltenen Fällen, in denen z.B. sehr viele "Live"-Spuren im Projekt verwendet werden (s. ASIO Guard Artikel), kann HT weiterhin zu Problemen führen.

Bewertung

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?

zurück