Quick Control (Quellparameter finden)

Alles zu HALion 4, HALion 5, HALion Sonic und HALion Sonic 2.
Post Reply
Wolf359
New Member
Posts: 34
Joined: Tue Sep 02, 2014 11:47 am
Location: Steiermark / Ö
Contact:

Quick Control (Quellparameter finden)

Post by Wolf359 » Sun Nov 09, 2014 7:47 pm

Hallo,
es gibt unten im Halion 8 Drehregler (Quick Control).
Ich würde gerne wissen, welcher Edit-Parameter den Quick Controls zugeordnet ist.
Das heißt, ich möchte direkt den Quell-Regler der Editseite sehen.
Also nicht nur den Namen oder den nichtssagenden Parameter im Quick Control Assignment.
Ich möchte direkt den eigentlichen Regler des Parameters vor mir auf dem Bildschirm haben.
Beispiel:
Beim Sound "Fretless Chorus" gibt es auf Drehregler QC1 den Text "MW Vibrato Amount".
Wie stellt man es an, dass man zum Quell Parameter findet?
Danke für die Unterstützung.
Wolfgang

P A T
Member
Posts: 712
Joined: Sun Jan 02, 2011 8:02 pm
Contact:

Re: Quick Control (Quellparameter finden)

Post by P A T » Mon Nov 10, 2014 5:46 pm

Hallo Wolfgang,
die Zuordnung findest Du im Soundeditor unter "Quick Control Assignments"
Das Thema allerdings nicht unbedingt selbsterklärend, dazu lohnt sich ein Blick ins Handbuch ab Seite 352.

Zu Deinem Beispiel "MW Vibrato Amount" (Stärke des mit dem Modwheel einstellbaren Vibratos):
Der QC1 auf der Programebene wird zunächst auf den QC1 auf der Layerebene übertragen, mit einem linearen Regelbreich von -100 bis 0.
Also gehst Du zum angezeigten Layer mit dem angezeigten Namen "Fretless Chorus" (im Programtree anklicken)
Das ist in diesem Beispiel etwas unübersichtlich, da Program und untergeordneter Layer denselben Namen haben.
Jeder Layer hat wiederum 8 Quick Controls.
Für den QC1 (der auch wieder "MW Vibrato Amount" heißt) des Layers "Fretless Chorus" gibt es bei den "Quick Control Assignments" keine direkte Parameterzuordnung, allerdings findest Du im Namen ganz rechts ein "M".
Das heißt, der QC1 ist in diesem Fall auf die "Modulation Matrix" des Sounds geroutet (gehört zum Zoneneditor).
Dort findest Du im obersten Block den QC1 als Modifier.
In der Mod-matrix kannst Du dann die weitere Signalverarbeitung sehen (der Mono LFO beeinflusst Pitch und Volume).

Gruß
Andreas
Windows 7 / Cubase 10 pro / HALion 6 / Dorico / NI Komplete 11 Ultimate, Arturia V Collection 6, Korg Collection, IKM u.v.a. Software / CC121 / UR28M / CME UF-60 / Roland FP-7F / Roland BK-7m u.v.a. Hardware

Wolf359
New Member
Posts: 34
Joined: Tue Sep 02, 2014 11:47 am
Location: Steiermark / Ö
Contact:

Re: Quick Control (Quellparameter finden)

Post by Wolf359 » Tue Nov 11, 2014 1:57 pm

Andreas, Danke für die Info.
Ich hatte das Handbuch schon durchgeschaut und bin daher auf die Frage gestoßen. Dort sehe ich schön wie ich einen Quick Control einrichte. Leider ist das zurückfinden zum eigentlichen Parameter ein Herumsuchen.

Das Beispiel oben ist evtl. kompliziert, weil man wissen muss, dass das M dort Modulationsmatrix bedeutet.
Gibt es noch andere Kurzzeichen die man wissen sollte?
Sonst wenn man einzelne Drehregler oder Zahlenfelder zuweist kann man sich leichter zurückhanteln.
Trotzdem ist es kompliziert und unlogisch.

Beispiel:
Wenn im Quick Control Assignment der Parameter "MegaTrig: ConditionLine1.Operator" steht muss man wissen, dass es sich dabei im MegaTrig links oben um den zweiten AND/OR Operator handelt. (nicht um den ersten)
Vermutlich werde ich diesen Parameter nie auf einen QC legen, aber es zeigt wie kompliziert das zurückfinden von QC zum Quellparameter eigentlich ist. Als früherer Softwareentwickler weiß ich, dass Array-Variablen mit 0 beginnen, aber ein "normaler" Anwender wundert sich, dass Line1 die zweite Zeile ist. Das Zurückfinden bleibt daher leider immer ein Suchen und ein Herumprobieren ob man wohl den richtigen Parameter gefunden hat.

Nochmal Danke für deine Info! Jetzt blick ich schon etwas besser durch. :-)
lg Wolfgang

P A T
Member
Posts: 712
Joined: Sun Jan 02, 2011 8:02 pm
Contact:

Re: Quick Control (Quellparameter finden)

Post by P A T » Tue Nov 11, 2014 8:59 pm

Das ist halt die Kehrseite solcher Software, mit der inzwischen fast alles möglich ist - eine rasante Entwicklung der Funktionsvielfalt (m.E. auch als Ergebnis des Wettbewerbsdrucks), aber die Einfachheit, zumindest die Verständlichkeit der Bedienung bleibt dabei auf der Strecke. Wenn man sich aber andersherum ein wenig in die Programmiererdenke hineinversetzt, lässt sich zumindest einiges nachvollziehen, was man im Handbuch vergebens sucht. Ich sage nur Flexphraser...
HALion ist da aber nicht der einzige Kandidat. Schau Dir mal die Scriptsprache (KSP) von Kontakt an - genial was da alles geht, aber außer den Entwicklern der Profi-Libraries wird sich kaum jemand tiefer damit beschäftigen.
Übrigens muss man bei KSP auch aufpassen, dass Arrays mit 0 beginnen.

Zurück zu HALion: Außer dem M kenne ich zurzeit auch keine Sonderzuweisungen bei den QCs. Müsste mal im Handbuch nachschauen, ob dazu etwas steht.

Trotzdem macht mir H5 nach wie vor viel Spaß, und das ist für mich das Wichtigste.
lg
Andreas
Windows 7 / Cubase 10 pro / HALion 6 / Dorico / NI Komplete 11 Ultimate, Arturia V Collection 6, Korg Collection, IKM u.v.a. Software / CC121 / UR28M / CME UF-60 / Roland FP-7F / Roland BK-7m u.v.a. Hardware

Post Reply

Return to “Halion 5 | Halion 4 | Halion Sonic | Halion Sonic 2”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests