wavelab 7: reinfall??

Diskussionen rund um WaveLab 7 und WaveLab Elements 7
Post Reply
guitarno
New Member
Posts: 11
Joined: Wed Dec 29, 2010 3:19 pm
Contact:

wavelab 7: reinfall??

Post by guitarno » Wed Dec 29, 2010 4:02 pm

Hallo,

bin ziemlich enttäuscht vom neuen Wavelab 7. Habe mir viel versprochen von der neuen Version, aber habe aber keine nennenswerten Neuerungen bzw. Verbesserungen gegenüber der Version 6 feststellen können.
Im Gegenteil: Die komplett geänderte Bedienungsphilisophie finde ich persönlich als extrem unübersichtlich und unintuitiv. Schnell verliert man die Übersicht, muss sich altbekannte Funktionen umständlich über eine ebenfalls ziemlich unübersichtliche Menueführung zusammenbauen, einfache Funktionen wie 'übereinander anordnen' bei mehreren geöffneten Wavedateien fehlen komplett, zuviele unter- und unter-untermenues, etc., also ich finde es extrem überkandidelt und unübersichtlich. Ich sehe auch keinen Sinn darin, warum ich z.B. Stapelencodierung, Stapelbearbeitung (die nebenbei viel umständlicher' zusammenzubauen' ist als in der Version 6) oder 'einfaches CD-Projekt' unbedingt in völlig eigenständigen Programmfensten bzw. Prozessen da stehen haben muss. Das sind normalerweise alles keine Prozesse, die man ständig und immer zwischendurch schnell parat habe muss bzw. oft am Tag benutzt. Wie gesagt: man verliert schnell die Übersicht.
Weiterhin: Wenn man auf 'Play' drückt vergehen erst 3 sekunden, bevor die Datei zu laufen beginnt. Das geht garnicht! Und lässt sich nicht verhindern: Habe mit diversen Treibern, Buffern und Latenzzeiten herumexperimentiert. Bringt alles nix. Mein Wavelab 6.0 lieff mit meinen M-Audio Asiotreibern immer tadellos.
Außerdem: fast jedes mal, wenn ich eine Audiodatei einfach nur schließen will gibt es eine Fehlermeldung, dass Wavelab irgendwas in irgendeiner 'Memoryadress' nicht lesen kann - und das Programm stürzt ab. Und zwar so, dass man es erst umständlich mit dem Taskmanager komplett beenden muss. Das muss man übrigens auch, wenn man es einfach nur normal schließt: Irgendein Hintergrundprozess bleibt offenbar im Speicher, denn im Taskmanager steht nach Beendigung immer noch 'wavelab7.exe'. Gemerkt habe ich das übrigens dadurch, dass mein danach aufgerufenes Cubase 5 sofort beim Start Treiberprobleme beklagt. Wenn ich 'wavelab.exe' erst im Taskmanager beende, dann macht es das nicht.
Als neulich das erst Update für Wavelab 7 herauskam hoffte ich, dass sich einige Probleme dadurch erledigen: aber genau das Gegenteil ist der Fall: Mit installiertem Update startet wavelab 7 erst garnicht mehr, gibt die 'Memoryadress read error'-Fehlermeldung direkt während des Starts raus und bleibt sowas von hängen, dass man sich nur noch mit dem taskmanager behelfen kann.
Hab dann alles nochmal de- und reinstalliert, was aber zum identischen Verhalten führte.
Habe es momentn ohne Update installiert, damit es überhaupt läuft.
Anbetracht dieser Tatsachen und anbetracht der merkwürdigen Programmarchitektur und natürlich nicht zuletzt wegen der Tatsache, dass Wavelab 7 nichts kann, wass ich mit Wavelab 6 nicht auch machen konnte (zumindest habe ich bisher nichts gefunden) hätte ich das Programm allzugerne wieder zurückgegeben und mir die 99 EU gespart. Hätte ich mal die CD-version bestellt, mit der wäre das gegangen, mit der Online-Version leider nicht.
Ich hoffe sehr, dass sich da nochmal was tut in der Zukunft mit dem Programm.

Ich produziere nun schon seit viele Jahren erflgreich mit Cubase, Wavelab und Halion auf PC-Systemen, Benutze seit jeher M-Audio hardware (delta 1010) und hatte noch nie solche Probleme mit einem Steinbergprodukt.

Schade eigentlich.

Gruß, guitarno
MacPro 3.1, 2X2,8 Ghtz, 24GB Ram, MacOs 10.9.5 / 10.11.8, Nvidia 8800GT Grafik
RME Fireface UCX

MetalSound
Junior Member
Posts: 65
Joined: Wed Dec 29, 2010 8:29 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by MetalSound » Wed Dec 29, 2010 9:35 pm

ddp-image unterstützung halte ich alleine schon für 99 euro wert, ehrlich gesagt.
für alles andere benutze ich momentan auch noch die 6er version, da mir die bis jetzt einfach noch vertrauter ist.

die ganzen analysefunktionen finde ich auch ganz gut (brauche ich allerdings aber nicht. :D )

ist es nicht auch möglich, mehr mastereffekte als in WL 6 zu benutzen? wäre dann ja auch noch zusätzlich geld wert.

User avatar
Beat Kaufmann
Junior Member
Posts: 52
Joined: Thu Dec 16, 2010 5:14 pm
Location: Brugg, Switzerland
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Beat Kaufmann » Thu Dec 30, 2010 5:55 pm

guitarno wrote:... Außerdem: fast jedes mal, wenn ich eine Audiodatei einfach nur schließen will gibt es eine Fehlermeldung, dass Wavelab irgendwas in irgendeiner 'Memoryadress' nicht lesen kann - und das Programm stürzt ab. Und zwar so, dass man es erst umständlich mit dem Taskmanager komplett beenden muss...

Gruß, guitarno
Kann ich nur bestätigen (WIN7, 64 Bit). Ist ziemlich mühsam. Wären nicht die Sonnox und anderen Effekte, würde ich für die Bearbeitung von Signalen weiterhin Version 6 verwenden. Dort ging allerdings das Brennen von CDs nicht (mehr)...

Beat Kaufmann
Recording / Mastering / Music Productionen / Mixing Orchestras
http://www.musik-produktion-createc.ch

New Tutorial: Mixing an Orchestra
https://www.beat-kaufmann.com/mixing-an-orchestra/

st10ss
New Member
Posts: 30
Joined: Thu Dec 16, 2010 9:04 pm
Location: Germany
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by st10ss » Sat Jan 01, 2011 8:15 pm

Ich finde die neue Oberfläche übersichtlicher und bei mir läuft das Programm auf drei Systemen fast reibungslos...
Steffen
Studio MAXX Fürth
Wavelab 9 Pro, Nuendo 7, Cubase 8.5, CC121, UAD-2, Yamaha DM1000, UR-22

Basshammer
New Member
Posts: 1
Joined: Tue Dec 28, 2010 12:32 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Basshammer » Mon Jan 03, 2011 5:57 pm

Hi, ich kann die geschilderten Probleme nicht nchvollziehen. Wenn ich eine *wav-Datei" importiere und diese starte, wird das Musikstück ohne jegliche Verzögerung abgespielt. Was gegenüber der Version 6 etwas gewöhnungsbedürftig ist, ist dass mann nach dem Schließen der jeweiligen Datei am Ende auch noch das Controller-Fenster schließen muss (bitte nicht über den Task-Manager). Die beschriebenen Fehlermeldungen sind bei mir bisher noch nicht aufgetaucht.
Ich bearbeite gerade einen Workflow mit 18 Titeln (die alle nach Bearbeitung in Cubase 5.5 importiert worden sind) und habe keinerlei Probleme.
Einziges wirkliches Ärgernis: Es gibt bisher keine Unterstützung für das CC121 und das MR816x arbeitet immer noch mit Dropouts, so dass ich weiterhin auf das Fireface UC von RME setze.

User avatar
Uwe Huebner
Site Admin
Posts: 206
Joined: Tue Dec 14, 2010 3:51 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Uwe Huebner » Tue Jan 04, 2011 11:25 am

Ich kann die Probleme auch nicht reproduzieren, daher würde ich zunächst das Update auf 7.01 und das Zurücksetzen der WaveLab 7 Voreinstellungen empfehlen. Die Unterstützung des CC121 ist ein Thema hier bei Steinberg! Das Problem mit dem MR816x sollte vieleicht mal im entsprechenden Forum gepostet werden.
Uwe Huebner, Deputy Support Manager
Steinberg Media Technologies GmbH
Hamburg, Germany

Connect with Steinberg on Facebook, YouTube, Twitter, Instagram and SoundCloud

guitarno
New Member
Posts: 11
Joined: Wed Dec 29, 2010 3:19 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by guitarno » Wed Jan 05, 2011 12:19 am

Uwe wrote:.... daher würde ich zunächst das Update auf 7.01 und das Zurücksetzen der WaveLab 7 Voreinstellungen empfehlen.
Habe ich gemacht. Wie beschrieben wurden die Probleme dadurch noch schlimmer, d.h. Wavelab7 lief garnicht mehr.
MacPro 3.1, 2X2,8 Ghtz, 24GB Ram, MacOs 10.9.5 / 10.11.8, Nvidia 8800GT Grafik
RME Fireface UCX

Hum
Junior Member
Posts: 97
Joined: Fri Jan 07, 2011 5:26 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Hum » Fri Jan 07, 2011 5:33 pm

Also ich habe auch eine Delta1010 und habe keine nennenswerten Probleme.
(Obwohl ein paar Abstürze mehr als bei Wavelab 6 sind es schon gewesen)
Versuche doch das Programm noch mal herunter zu laden und dann neu zu installieren.
Ich hatte so einen Effekt schon mal mit einem anderen Programm. Dort
war anscheinend beim Download etwas schief gegangen. Es lief dann zwar, aber
es traten sehr seltsame Fehler auf.

Wenn möglich lösche nach der Deinstallation auch alles was sonst noch auf dem Rechner von
Wavelab 7 vorhanden ist.

Bassman
Member
Posts: 247
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:44 am
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Bassman » Tue Jan 18, 2011 11:25 am

MetalSound wrote:ddp-image unterstützung halte ich alleine schon für 99 euro wert, ehrlich gesagt.
für alles andere benutze ich momentan auch noch die 6er version, da mir die bis jetzt einfach noch vertrauter ist.

die ganzen analysefunktionen finde ich auch ganz gut (brauche ich allerdings aber nicht. :D )

ist es nicht auch möglich, mehr mastereffekte als in WL 6 zu benutzen? wäre dann ja auch noch zusätzlich geld wert.
Hm ... ich hab meine letzte Produktion auf eine "Saturn-CD" gebrannt und nach Österreich ins Presswerk geschickt. NULL Probleme mit der Verkaufsfassung. Wozu also DDP :?:

Edit: Ich arbeite übrigens noch mit WLab 6, irgendwie komm ich mit 7 nicht zurecht (hab ich auch installiert). Zu unintuitiv ...
Quadcore 3Ghz / 12GB RAM
3 x 250GB HD + 1 x 1 TB HD
1 x UAD-1 / MaXiO XD
Win10 (64Bit) / Nuendo 7 (64Bit) / WLab 9
Bassists come most deeply !

Chris Beuermann

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Chris Beuermann » Tue Jan 18, 2011 12:57 pm

Hallo Bassmann,

Vielleicht solltest Du dieses Dokument mal durchlesen. Dass wird dir bestimmt helfen.

Gruß,

Chris

Bassman
Member
Posts: 247
Joined: Thu Dec 16, 2010 7:44 am
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Bassman » Tue Jan 18, 2011 6:53 pm

Chris Beuermann wrote:Hallo Bassmann,

Vielleicht solltest Du dieses Dokument mal durchlesen. Dass wird dir bestimmt helfen.

Gruß,

Chris
Hi Chris,

am Anfang versuche ich ein neues Programm intuitiv zu bedienen. Mach ich immer so, um herauszufinden wie nutzerfreundlich es ist. Wenn ich einigermaßen mit zurecht komme, steige ich tiefer in die Materie ein, wenn nicht, verschwindet es von meiner Platte. WLab war immer intuitiv und einfach aufgebaut ohne an Komplexität zu verlieren.

Mit der 7er Version hab ich halt ziemliche Probleme. Ich weiß noch, dass ich ewig nach der Stapelbearbeitung gesucht habe, weil ich ein paar mp3s für die Band erstellen wollte (ich musste die Suche mit einer Zigarettenpause unterbrechen, um keinen Ausraster zu bekommen) Irgend wann hab ich sie dann ich glaube im Masterbereich gefunden. Genauso wenig komme ich mit den neuen Icons zurecht, mit den FadeIn/~Outs, mit den Fenstern ...

Ok, irgend wann muss ich mich mit beschäftigen, bleibt mir ja nix anderes übrig, aber i.M. hab ich keine Zeit und ehrlich gesagt auch keinen Bock dazu ('s gibt ja noch anderes zu tun im Leben ;) ). Die 6'er Version tut immer noch das was sie soll und ich bin x mal schneller damit ...
Quadcore 3Ghz / 12GB RAM
3 x 250GB HD + 1 x 1 TB HD
1 x UAD-1 / MaXiO XD
Win10 (64Bit) / Nuendo 7 (64Bit) / WLab 9
Bassists come most deeply !

Waldherr2002
New Member
Posts: 2
Joined: Thu Dec 16, 2010 4:35 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Waldherr2002 » Fri Jan 21, 2011 8:19 am

Wavelab 7 funktioniert bei mir unter Windows 7 mit einer E-mu 0404 USB Soundkarte absolut problemlos und mit geringsten Latenzzeiten. Das neue Userinterface war natürlich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber nach kurzer Einarbeitung kann ich inzwischen recht flott damit arbeiten, finde es eigentlich recht ok...
Cubase 5, Wavelab 7, Sony Vaio Z, I7 2,66 MHz, 256 GB SSD, Windows 7, M-Audio Oxygen 61, E-mu 0404 USB, AKG C3000B

jrose
New Member
Posts: 6
Joined: Fri Jan 21, 2011 5:51 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by jrose » Fri Jan 21, 2011 6:18 pm

Unter bestimmten Umständen kann es bei mir am MACBook Pro (i7) 8GB RAM auch zu unzumutbaren Verzögerungen bei der Wiedergabe - ca. 3-6 sec. Startlatenz (Uhranzeige).
Dieses Problem war jedoch erst nach mehrmaligen Zugriffen zum Internet vorhanden (Rechner - Firewall aktiv)
und besteht derzeit immer noch!
Zusätzlich sind nach gewisser Betriebszeit von Wavelab weitere Fehler sichtbar:
1) Positionscursor springt
2) Positionscurser zeigt nicht die richtige Position - geht auch mal über das Ende der angezeigten Daten, dabei ist sind auch noch teile der WAV hörbar.
3) Wiedergabe ist manchmal abgehackt!

Das alles tritt nicht bei einem frisch/neu installierten Programm ein, ändert sich jedoch nach längerer Betriebszeit wieder -> d.h. die Fehler treten dann wieder auf!

Gruß Joachim
jr.

Hum
Junior Member
Posts: 97
Joined: Fri Jan 07, 2011 5:26 pm
Contact:

Re: wavelab 7: reinfall??

Post by Hum » Sat Jan 22, 2011 12:33 pm

Ich meine, das mit dem Positionscursor habe ich auch schon mal gesehen.
Ich nehme an, das liegt an der komplexeren Fensterverwaltung, da hat das
Programm nicht auch noch Zeit sich um so "unwichtige" Dinge wie
Aktualisierungen zu kümmern.

Es wäre vielleicht sinnvoll ein Thema mit den verschiedenen Problemen und Bugs
zu öffnen. Wenn diese Probleme nämlich auf alle möglichen Threads verteilt sind,
wird es für den Programmierer schwierig sie zu finden.

Das sollte ein Moderator machen. Die "normalen" User geben nur ihre Kommentare
und Probleme fortlaufend an, während der Moderator die einzelnen Punkte
zusammen fasst.

Post Reply

Return to “WaveLab 7 | WaveLab Elements 7”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest