Real Time Peak overload bei 2 Agenten...

Alles zu Groove Agent
Post Reply
Hartmut
Member
Posts: 515
Joined: Thu Dec 16, 2010 12:42 pm
Contact:

Real Time Peak overload bei 2 Agenten...

Post by Hartmut »

Hallo liebe Leute,

nun, da hab ich mir also nun die GA Demo geholt. In einem Song mit vier Audiospuren habe ich dann zwei Agenten aktiv (Acoustic & Percussion). Und da sagt mir die VST Performance (und die heftigen Aussetzer beim Abspielen), dass der Real Time Peak einen Overload hat. Kann doch nicht sein auf einem MacBook mit i7, 8GB Ram, OSX 10.9.4?!? Oder?
Selbst wenn ich sämtliche Revelations (1), Multiband-Kompressoren (2) und sonstige Effekte rausnehme... Ist doch nicht wahr....?!
Sprich: was kann ich tun?!? Was mache ich falsch? Kann ich überhaupt was tun?!?

Vielen Dank,
Hartmut
PC: Windows 10 aktuell, i5, 16 Gig RAM, Audiointerface UR44,
Software: Cubase Pro 10.5.12 Build 123 (&9.5 & 8.5; 7.5; 5; SX); Halion 6.1; GrooveAgent 5;

MacBook Pro 2013 (das letzte ohne Retina) MacOS Catalina, 500 GB SolidFP, 8 Gig RAM, Presonus iOne,
Software: Cubase Pro 10.5.12 Build 123, Halion 6.1, GrooveAgent 5

moppel33
New Member
Posts: 8
Joined: Tue Aug 26, 2014 9:05 pm
Contact:

Re: Real Time Peak overload bei 2 Agenten...

Post by moppel33 »

Das ging mir leider ganz ähnlich (siehe mein Beitrag ....Logic Pro ... vom 2608.2014). Ich habe mich daher auch entschieden, erst einmal weiter mit dem Logic-Drummer und EZDrummer zu arbeiten. Bei denen erhöht sich die CPU- Auslastung nur unmerklich!

Hartmut
Member
Posts: 515
Joined: Thu Dec 16, 2010 12:42 pm
Contact:

Re: Real Time Peak overload bei 2 Agenten...

Post by Hartmut »

Es hilft zwar, in den Options den MultiCore auf 4 zu setzen und die Load Preference auf 16bit, aber so das Gelbe ist das auch nicht.... Es ist immer noch alles andere als tight. Und ich hab noch nicht mal probiert, dazu meine eGitarre einzustöpseln...
Also, liebe Steinis: da ist noch Verbesserungsbedarf, sonst muss ich's mir noch mal überlegen... ;-)
PC: Windows 10 aktuell, i5, 16 Gig RAM, Audiointerface UR44,
Software: Cubase Pro 10.5.12 Build 123 (&9.5 & 8.5; 7.5; 5; SX); Halion 6.1; GrooveAgent 5;

MacBook Pro 2013 (das letzte ohne Retina) MacOS Catalina, 500 GB SolidFP, 8 Gig RAM, Presonus iOne,
Software: Cubase Pro 10.5.12 Build 123, Halion 6.1, GrooveAgent 5

Hartmut
Member
Posts: 515
Joined: Thu Dec 16, 2010 12:42 pm
Contact:

Re: Real Time Peak overload bei 2 Agenten...

Post by Hartmut »

Hartmut wrote:Es hilft zwar, in den Options den MultiCore auf 4 zu setzen und die Load Preference auf 16bit, aber so das Gelbe ist das auch nicht.... Es ist immer noch alles andere als tight. Und ich hab noch nicht mal probiert, dazu meine eGitarre einzustöpseln...
Also, liebe Steinis: da ist noch Verbesserungsbedarf, sonst muss ich's mir noch mal überlegen... ;-)
Ich muss doch das Thema noch mal aufwärmen...
Es kann doch nicht sein, dass ein MPB mit i7 mit 2,9Ghz und 8GB Ram bei einem Projet mit 2 Audiospuren (Gitarre mit Ampsimulator, VSTDynamics, Chorus/Bass mit Limiter) und 1 GrooveAgent-Spur mit einem einzigen aktiven Agent anfängt zu stottern?!? Ich hab alle o.g. Optimierungen gemacht, aber dennoch ist er zumindest ab und zu am knacksen usw.

Also: bitte liebe Steinis: Performance Optimierungen beim nächsten Update wären toll!

...oder bin ich echt der einzige mit solchen Problemen?!?!
Jedenfalls vergeht einem der Spass ganz schnell dabei!
PC: Windows 10 aktuell, i5, 16 Gig RAM, Audiointerface UR44,
Software: Cubase Pro 10.5.12 Build 123 (&9.5 & 8.5; 7.5; 5; SX); Halion 6.1; GrooveAgent 5;

MacBook Pro 2013 (das letzte ohne Retina) MacOS Catalina, 500 GB SolidFP, 8 Gig RAM, Presonus iOne,
Software: Cubase Pro 10.5.12 Build 123, Halion 6.1, GrooveAgent 5

Post Reply

Return to “Groove Agent”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests