Vergleich von Reverb VSTs

Diskussionen zu VST Instrumenten und VST-Plugins von anderen Herstellern
Post Reply
Codex
Member
Posts: 290
Joined: Mon Jan 24, 2011 8:38 pm
Contact:

Vergleich von Reverb VSTs

Post by Codex » Fri Sep 04, 2015 12:55 pm

Ich habe mal einen (natürlich subjektiven) Vergleich aller Reverb Plugins gemacht, die mir zur Verfügung stehen. Ich habe dabei versucht, jeweils ähnliche Hallräume zu vergleiche, wobei das allein schon durch die verschiedenen Erzeugungsarten nie ganz vergleichbar ist, ich fand die Ergebnisse dennoch interessant und würde mich auch freuen Erfahrungsberichte zu Euren Reverb Plugins zu hören (ähnliche / andere Erfahrungen?).
Mir persönlich ist vor allem Natürlichkeit des Halls und guter Raumeindruck wichtig (habe dazu den Testloop auch ml hart gepanned um zu sehen was das Reverb damit macht).

So nun die Liste:

Revelation Sehr natürlicher Klang aber etwas "instabile" Hallfahne. Raumortung oberes Mittelfeld (in meiner Auswahl)

MReverb Sehr gleichmäßige Hallfahne, bei vielen Presets aber iendwie recht mittenlastig. Raumortung Mittelfeld

ArtsAcoustics Wird in den Höhen schnell rasselnd, dämpft man die Höhen zu stark, wird der Hall stumpf. Raumortung eher unterdurchschnittlich. Habe echt lange damit rumgespielt, aber keine Einstellung finden können, die mir gut gefällt. Hab mir das Ding extra gekauft, weil viele so darauf schwören. Für mich in meinem Testfekd bisher am unbefriedigsten, vielleicht nur für bestimmte Instrumente?

Roomworks Etwas dünner, unaufdringlicher aber angenehmer Hall. Raumortung oberes Mittelfeld

Vengeance V-Verb Sehr offenes, weites Hallbild. Extrem gute Raumortung. Dichte, gleichmäßige, aber trotzdem unaufdringliche Hallfahne. Ganz leicht blechern im Klang. Insgesamt eine absolute Überraschung für mich, das Ding lag bisher völlig ungenutzt auf meiner Platte rum...

Noch zwei IR Halls (wobei es da wohl mehr auf die Responses ankommt
SIR2 mit Bricasti M7 True Stereo IRs Feines natürliches Hallbild, gute Raumortung

QL Spaces Bei vielen Presets ein etwas undruchsichtiger Hall, der im Vergleich zu vielen IRs, die ich für den SIR2 habe weniger transparent und auch oft recht aufdringlich im Höhenbereich klingt. Raumortung aber bei den TrueStereo Presets gut.

Panorama 5 Mit diesem Plugin habe ich so meine Probleme. Habe es eigentlich gekauft, um mir die Tiefenstaffelung etwas zu erleichtern, aber irgendwie macht das Plugin Sachen mit dem Material, die komisch und unerwartet klingen, wahrscheinlich kapier ich einfach nicht, wie ich es richtig einstellen muss. Ein ausgewogener, gut gestaffelter Mix ist mir damit allerdings noch nicht gelungen, ich mache es jetzt wieder auf die alte Art. Für den Vergleich hier habe ich mal das "Direct" und das "Early Reflection" Modul abgechaltet und nur den Hall angehört. Der ist unaufdringlich und fein (vielleicht etwas zu fein) und es wird irgedein verzögertes Signal in den Höhen hinzugefügt, das ich nich wegbekomme.

GuitarRig War erstaunt hier auch ganz gute Reverb Geräte zu finden. StudioVerb und Reflektor haben dichte, glaubhafte Hallfahnen, oft aber auch etwas mittenlastig / mumpfig (kann man aber evtl. mit dem EQ bekämpfen). Ein interessantes Schätzchen ist hier VintageVerb mit verschiedenen Platten- und SpringReverbs, leider nicht wirklich anpassbar. Raumortung allerdings eher unbefriedigend (vermutlich kein TrueStereo)
______________________________________________________________________________
PC: Ivy-Bridge E - Core i7 4930K HT 6x3,4Ghz - Gigabyte MB X79 - 16GB QuadChannel RAM
Samsung SSD, Firewire Ti 800, AMD R7 260X, 1GB GDDR5
Win8.1 Professional 64bit - Cubase 10 Pro 64bit - Adobe Creative Cloud
Externe Hardware: Steinberg MR816, Maschine mk3, Steinberg UR242, MIDIFace4x4, CC121, CMC-QC, KONTROL S88 Masterkeyboard, Roland JV1080, dbx 166A Kompressor, S100 MultiFX
VSTi: Nexus, VPS Avenger, EastWest Composer Collection, NI Komplete 12, Vienna SE, RealGuitar, RealLPC, Alchemy, Z3TA 2+, xln Addictive Drums 2, Firebird2, ABL2, ERA II Medieval Legends
VST: FabFilter, MeldaProductions, Vengeance Plugins, SoundToys 5, Melodyne Studio 4, SPL, ArtsAcoustic Reverb, SIR2, zPlane Elastique Pitch, SugarBytes Artillery, Tone2 Filerbank 3, Voxengo Elephant & VariSat, iZotope Production Suite 2, Waves Gold Bundle, Amplitube 4 MAX
Abhöre: Genelec 1029A + 1031A, Mikrophon: Rode NT1000, Shure SM58

Eine Alte Oma
New Member
Posts: 24
Joined: Fri Jul 07, 2017 4:40 pm
Location: Paderborn
Contact:

Re: Vergleich von Reverb VSTs

Post by Eine Alte Oma » Sat Jul 15, 2017 6:48 pm

Also ich benutz folgende Reverbs:


IRDust:
weil es der einzige 64bit Free-Reverb mit IRs is. Ich find Sir1 geiler, weil man da die IR shapen kann, aber der läuft nicht gut mit Jbridge

Epicverb:
der klingt echt gut für nen "normalen" reverb. Schöne klangtiefe

Reflex:
Sehr experimentell, aber unterstützt die klangfarbe unrhythmischen Materials

User avatar
tsching
Member
Posts: 359
Joined: Fri Dec 17, 2010 9:04 pm
Contact:

Re: Vergleich von Reverb VSTs

Post by tsching » Sun Jul 16, 2017 11:08 am

Schalte beim REVelation mal die Modulation aus, dann ist die Hallfahne auch nicht mehr "instabil" ;-)
Evt. solltest Du Dir den REverence auch mal genauer anschauen.
Liebe Grüße,

Holger Steinbrink
---------------------------------
https://www.audio-workshop.de
Autorisiertes Steinberg Training Center

https://www.audio-workshop.de/index.php ... /201-news4
Neu! Die umfangreichsten Tutorials zu Cubase 10: Cubase Complete 10

Post Reply

Return to “VST Instrumente und Plug-ins (allgemein)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest