Ozone 8

Diskussionen zu VST Instrumenten und VST-Plugins von anderen Herstellern
Post Reply
musician61
Junior Member
Posts: 67
Joined: Sun Feb 06, 2011 3:07 pm
Contact:

Ozone 8

Post by musician61 » Sat Dec 22, 2018 2:52 pm

Hi
hab mir gerade ozone 8 besorgt und als erstes den Master assistent benutzt.
Leider habe ich ein völlig übersteuertes Ergebnis bekommen, obwohl ich die lauteste Stelle analysieren liess.
Hat jemand ´ne Idee, welchen dummen Fehler ich wohl gemacht habe ?
MfG
Win 10, SP 3, Intel i7 2600K, 4x3.4 GHz, 8 MB RAM, waves ssl-g channelstrip, CLA Compressor bundle, spl vitalizer,
Cubase 10 pro, RME FF 400, lexicon pcm native reverb+effect bundle, fet compressor, spl passeq, Izotope ozone 8, Vienna Ensemble special edition +synchron-ized VOL 1, native instruments noire, vintage organ, the Gentleman, Mark I, Monark, West Afrika, session strings

User avatar
aaandima
Member
Posts: 744
Joined: Sun Jan 04, 2015 8:26 pm
Location: Schweiz
Contact:

Re: Ozone 8

Post by aaandima » Sat Dec 29, 2018 3:48 am

Hier sind mir zu wenig Informationen bekannt um Situation -spezifische Ratschläge erteilen zu können.

Welche Version von Ozone 8 wird hier eingesetzt? ( Elements, Standard oder Advanced sind möglich). Bei der Advanced kann man Plugin von Drittherstellern einfügen, zudem ist das Mehrkanal fähig für z.B. 5.1 Surround. Beim Advanced können zudem alle Teile wie EQ als separate Plugin eingesetzt werden.

Generell ist über das Ozone 8 Plugin zu sagen dass dessen integrierter Maximizer ( und Limiter) wenn er aktiviert ist stets das letzte Glied in der Kette aller Plugin sein sollte ( und er sollte erst beim Mastering am Schluss eingesetzt werden wenn überhaupt). Wenn das nicht der Fall ist, dann kann es zu Übersteuerungen kommen.

Die Reihenfolge der Plugins in der Kette ist wichtig und sollte vorher geplant werden. Eine unlogisch erscheinende Reihenfolge kann trotzdem manchmal erwünscht sein, um bestimmte den Klang verfremdende Effekte zu erzeugen.

einige interessante deutschsprachigen Erläuterungen und Tests von und über Ozone 8
https://www.releasetime.de/test-izotope ... -advanced/
„Ach, wissen Sie, im Grunde genommen ist die Sache ganz einfach. Es geht nur darum, die richtige Taste zum richtigen Zeitpunkt zu drücken. Das ist schon alles.“ J.S.Bach

Steinberg: Cubase 10 Pro. Nuendo 10, Dorico 2, Halion 5/6, Halion Symphonic Orchestra, Groove Agent 5 , Grand 3. WaveLab Pro 9x
Hardware: Win 8.1 Pro ( + Win 10 Pro test system), UR28M,
Fremdtools: Cakewalk Sonar Platinum (lifetime update), Cakewalk BandLab, Presonus Studio One Pro 4+, Presonus Notion 6, Cantabile 3, Synthesizer > UVI Falcon, Waldorf Nave, Iris 2, AAS Strum/Analog/Chromaphone, Factory SugarBytes, Synthmaster, Fathom, Objeq Delay, BreakTweaker, MeldaProduction MSoundFactory. Mix/Mastering > iZotope Neutron Advanced, Ozone Advanced. Server Tools: VSL Ensemble Pro 7 including diverse VSL Synchron Libs

musician61
Junior Member
Posts: 67
Joined: Sun Feb 06, 2011 3:07 pm
Contact:

(ERLEDIGT)Re: Ozone 8

Post by musician61 » Thu Jan 03, 2019 2:54 am

Alles richtig, was du sagst. Hat sich auch schon erledigt. Hatte als Insert Effect einen SPL Vitalizer eingesetzt und der kam nach dem Ozone Standart.
Tja, wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht :-)
Win 10, SP 3, Intel i7 2600K, 4x3.4 GHz, 8 MB RAM, waves ssl-g channelstrip, CLA Compressor bundle, spl vitalizer,
Cubase 10 pro, RME FF 400, lexicon pcm native reverb+effect bundle, fet compressor, spl passeq, Izotope ozone 8, Vienna Ensemble special edition +synchron-ized VOL 1, native instruments noire, vintage organ, the Gentleman, Mark I, Monark, West Afrika, session strings

Post Reply

Return to “VST Instrumente und Plug-ins (allgemein)”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest