[GELÖST] Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Diskussionen rund um unsere aktuellen Cubase Versionen.
Post Reply
studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

[GELÖST] Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Sun Jan 06, 2019 12:58 am

Ich habe mir ein Focusrite 18i8 2nd Gen plus Behringer ADA8200 zugelegt, um meine Hardwaresynths live mit FX-Plugins aus Cubase zu versorgen. Klappt soweit alles wunderbar, ALLERDINGS bekomme ich am Anfang und selten zwischendrin Asio-Knackser sobald ich das Projekt starte - und die rote Überlastungsanzeige wird aktiviert, obwohl nur 15-20% Auslastung angezeigt werden.

Habe dann das Demoprojekt von Cubase 8.5 geladen - massig Spuren aller Art, VST-Intrumente, mehrere Plugins auf fast allen Spuren (44khz/128 Sample-Puffer) - keinerlei Probleme oder Knackser und ebenfalls nur 15-20% Auslastung. Der Laptop ist also performant genug (https://support.hp.com/de-de/document/c05194865#AbT0 + Win10 + Cubase 10 Artist)! ABER sobald ich weitere Audioverbindungen und Audiospuren erstelle und bei den Audiospuren den Monitor aktiviere, ist das Knacksen wieder da.

Hier wird das Gleiche mit Logic gemacht und es gibt keine Knackser:
https://www.youtube.com/watch?v=e_L5DUBE3AQ

Cubase Bug oder USB-Problem?
Last edited by studio-kiel on Wed Jan 09, 2019 7:23 am, edited 1 time in total.

User avatar
carryon
Member
Posts: 525
Joined: Tue Feb 05, 2013 7:37 am
Location: NRW
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by carryon » Sun Jan 06, 2019 6:22 am

..... die Antwort ist hier mindestens schon 200x beschrieben worden. Sucht Ihr nicht in der Datenbank ?

Also noch einmal.....
Cubase --> Studio-Einstellungen --> VST Audiosystem --> Focusrite xxxx --> Einstellungen gibt es das Feld Buffer Size

Dort wird, wie der Name schon sagt, eingestellt wie viel Daten sich der Rechner im Voraus lädt. Je größer der Wert umso weniger die Gefahr des Knacken. Dafür nimmt logischerweise die Latenz zu. Ich fahre hier den Wert 256 was eine Latenz von ca 6 ms ergibt. Das ist aber bei jedem Rechner anders.
Mein Tip: Stell mal den Wert auf 512 !! Aber wenn es geht sollte man mit dem Ausgang des Audio-Interfaces ab/mithören. Der ist heutzutage meistens Latenzfrei.

Vor höher eingestellten Latenzwerten braucht man keine Angst haben. Cubase korrigiert das intern alles. Nur das interne Abhören kommt dann immer zeitverzögerter. Ich hoffe die Zusammenhänge sind etwas klar geworden.

Gilt auch für ALLE anderen: In Zukunft erst einmal nach Knacken oder Latenz etc. in der Datenbank suchen. Und nicht gleich immer "Cubase-BUG" schreiben.
================================
Mac Pro 6.1, Quad Core, Intel Xeon E5, 12 GB, 2 TB, 500 GB SSD, Mac OS X 10.14.3, RME Fireface 802, Neumann KH80 DSP, Softube Console 1 MK II, Logic Pro X, Studio One 4.5, Cubase 10, Wavelab 9.5, FabFilter Pro, Exponential, iZotope, Hofa, Halion 6, Halion Symphonic Orchester, Neo Soul Keys, The Grand 3, Superior Drummer 3, Groove Agent 4
Die Lösung liegt immer im klaren Sowohl als Auch...

studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Sun Jan 06, 2019 6:51 am

Darum geht es gerade NICHT ;-) Und ja - nach Monitor Audiospur und Knacksen habe ich natürlich gesucht - auch im englischen Forum ;-)

Das ist nicht das typische Lazenzknacksen - darum hab ich doch geschrieben, dass das Cubase 8.5 Demo Projekt mit ca. 30 Spuren, VST-Instrumenten und vielen PlugIns einwandfrei läuft. Erst beim Live-Monitoring ("nicht" Direct Monitorung übers Interface) über die Aktivschaltung des Monitors auf einer Audiospur konmt am Anfang "ein" Knacks, obwohl die Auslastung minimal ist. Und eine höherer Puffer kommt nicht in Frage, weil dann die Plugins zu spät auf das reinkommende Audio der Hardware-Synths reagieren. Bei dieser Arbeitsform wird das dann nämlich nicht ausgeglichen...

Werde es heute nochmal mit meinem Desktop-Rechner testen - das ist ein 8700K mit 6x 4,7Ghz. Denke die 2-Kern-Cpu vom Lappi ist zu schwach, obwohls ein i7 ist.
Last edited by studio-kiel on Sun Jan 06, 2019 9:09 am, edited 1 time in total.

studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Sun Jan 06, 2019 8:41 am

TJA CUBASE...da haste wohl echt ein Problem :(

Denn mit Ableton Live Lite 10 sowie mit Reaper funktioniert es einwandfrei und komplett ohne diesen komischen Anfangsknackser und auch sonst keinerlei Probleme. Acht Audiospuren mit Live-Monitoring und über 20 Fx-Plugins drauf und der Lappi kommt nicht über 16% in Ableton. Juchuuu :)

cuBass0815
New Member
Posts: 20
Joined: Sat Dec 22, 2018 10:56 am
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by cuBass0815 » Sun Jan 06, 2019 12:02 pm

Das mit den Knacksern ist mir auch aufgefallen. Mit der alten Cubase Version keinerlei Probleme. Habe nach der Fehlerquelle gesucht wie ein Blöder. Auch die Buffer Größe erhöht brachte nichts. Dann kam mein Billig-Mixer in den Focus. Kabel umgesteckt brachte alles nichts. Mixer weg gelassen und Instrumente direkt in mein Audio-Interface UR22-Mk2 gesteckt. Fehler war weg.

Wenige Tage später, ein Synthesizer steckt direkt am UR22 und schon wieder diese Knackser. Pegel runter gedreht, Knackser immer noch zu hören obwohl nichts übersteuert. Nach kurzer Suche ist der Fehler plötzlich aus unerfindlichen Gründen weg. Auf die Dauer aber wohl kaum.

studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Sun Jan 06, 2019 4:11 pm

Danke für deine Bestätigung. Auf Anraten eines Kollegen im Seq-Forum habe ich nochmal den Latency-Monitor (https://www.resplendence.com/latencymon) laufen lassen, der meinem Lappi ebenfalls attestiert, dass er fähig genug ist:
IMG_1031 (2).jpg
(497.23 KiB) Not downloaded yet
IMG_1032 (2).jpg
(493.7 KiB) Not downloaded yet
Habs zur Sicherheit zweimal laufen lassen ;-)
Und auch der In-Depth-Latency-Test war komplett unauffällig.

Lefty is back
New Member
Posts: 30
Joined: Fri Sep 18, 2015 5:31 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by Lefty is back » Sun Jan 06, 2019 5:52 pm

Welche Plugins hast denn in der Kette? Ich würde mal Plug um Plug deaktivieren. Ich vermute den Fehler eher dort.

studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Sun Jan 06, 2019 8:31 pm

Nein, daran liegt es nicht - es passiert sogar im neuen, leeren Projekt, wenn ich einfach nur bei der Audiospur den Monitor aktiviere. Und wie oben beschrieben, geht es mit anderen Daws und gleichen PlugIns einwandfrei. ALLERDINGS muss ich nochmal mit ausgeschaltetem Hyperthreading testen, denn an meinem HighEnd-Desktoprechner geht es mit Cubase und nur 16 Samples Puffer einwandfrei (der steht jedoch im Wohnzimmer als Gamingzentrale). Sehr komisch alles.

Hab auch schon alles andere an USB vom Lappi abgeklemmt - gleiches Problem :-/ Würde auch gern nochmal die "Externe Instrumente" bei den Audioverbindungen probieren, aber das ist in der Artist-Version leider nicht drin.

Plan9
Senior Member
Posts: 2198
Joined: Wed Feb 20, 2013 4:03 pm
Location: Wuppertal
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by Plan9 » Mon Jan 07, 2019 12:03 am

Wie sieht es aus mit dem Asioguard?
Einfach mal ausschalten zum testen.
Wenns dann besser läuft, Steinberg hat auf seinen Hilfeseiten ausreichend Information über den Asioguard.
---------------------------------
Cubase 10 Pro 64Bit / Ableton Live 10 Suite /
--------
Sony Vaio SVE1711Z1EB (I7- 3612QM 2.1GHz Passmark 6869/ Windows 7 Home) Komplete Audio 6
————
Die beste Technik/Software ist nur so gut wie die Frauen und Männer die sie bedienen.

studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Mon Jan 07, 2019 4:51 am

ja, alles schon durch. Macht alles keinen Unterschied. Nur Hyperthreading deaktivieren muss ich noch probieren.

studio-kiel
New Member
Posts: 44
Joined: Wed Feb 29, 2012 5:55 pm
Contact:

Re: Aktiver Monitor auf Audiospur sorgt für Asio-Knackser

Post by studio-kiel » Wed Jan 09, 2019 7:22 am

JAAAAAAAAAA!!! :D :D :D

All die Quälerei hat ein Ende gefunden...

Nachdem der Lappi komplett platt gemacht, Windows10 neu aufgespielt sowie das Focusrite und Cubase 10 Artist (ohne Content) installiert waren, kam eben der hoffnungsvoll erwartete Test! Wieder alle 16 Spuren in Cubase angelegt und schon da fiel mir auf, dass die Systemauslastungsanzeige plötzlich nur noch zu einem Pixel breit statt 15-25% ausgefüllt war. Mit Spannung aktivierte ich alle Monitore der 16 Spuren gleichzeitig und.......KEIN PEAK ODER KNACKSEN MEHR!

Dann hab ich mal völlig praxisfern 20 verschiedene Hall-, Delay-, Dynamik- und Modulationseffekte in eine Spur geladen, eine Midi-Sequenz erstellt und abgespielt - auch keine Peaks oder Knackser und erst nun bei 15-20% Auslastung.

Dann noch schnell die gespielte Sequenz vom Synth als Audio aufgenommen, die Aufnahmeverzögerung korrigiert und ZACK - nun läuft endlich alles wie es soll :)

Ihr glaubt gar nicht, was mir für ein Stein vom Herzen fällt. Ich war gedanklich schon wieder drauf und dran das ADA8200 und Co wieder zurückzuschicken, aber nun funktioniert ja alles!

Ich weiß nun nicht genau, womit Cubase vorher ein Problem hatte (Reaper und Ableton hats nicht gestört), aber es zeigt mal wieder, dass man Lappis - auch, wenn eh schon drauf achtet, dass er schlank bleibt - bei so einem Einsatz doch immer erstmal "frisch" machen und nur das Nötigste installieren sollte, was bei meinem Desktop-PC immer automatisch passiert, wenn was Neues reingesteckt wird.

Hach, ist das schöööön...nun kann ich mich endlich aufs Musik machen konzentrieren :D

Post Reply

Return to “Cubase Pro 10 | Cubase Artist 10 | Cubase Elements 10”

Who is online

Users browsing this forum: Elias1957, Global Zone and 1 guest