was mich an cubase stört

Alles zum Thema Songwriting, Mixing, Musik-Business und anderen verwandten Themen.
Dieses Forum ersetzt alle anderen Foyers und "Made with..." Unterforen.
Post Reply
avavav
New Member
Posts: 26
Joined: Fri Dec 17, 2010 3:18 am
Contact:

was mich an cubase stört

Post by avavav » Fri Feb 04, 2011 9:44 am

hallo zusammen,
ich versuche jetzt mal zu beschreiben was mich an cubase stört, es wird nicht einfach aber ich gebe mir mühe :)

1. programmeinstellungen
"pre-send stummschalten, wenn stumschalten eingeschaltet" diese kleine aber enorm wichtige einstellung schaltet sich ganz ganz ganz oft von alleine ein obwohl ich es in meinen "programmeinstellungen" deaktiviert habe. das passiert nur bei diesem punkt bei keinem anderen. seit c5 ist es so. warum?! kann es jemand bestätigen, oder ist es nur bei mir so?

2. die wahl zwischen den zeitformaten (primäres/sekundäres zeitformat)
meine voreinstellung:
primäres zeitformat: takte + zählzeiten ;
sekundäres: sekunden
...so bleibt es aber nicht!!!! es ändert sich oft von alleine, so dass ich sowohl als primäres als auch sekundäres zeitformat "takte + zählzeiten" stehen habe. es springt manchmal hin und her. und das nervt! kann es jemand bestätigen, oder ist es nur bei mir so?

3. vst verbindungen
z.b. eingänge. konfiguriert habe ich sie folgendermaßen:

mono in 1
.
.
.
mono in 8
stereo in 1
stereo in 2

und ich möchte auch dass sie immer so angezeigt werden...dem ist es aber nicht so!!! aus irgendeinem grund springen die zwei "stereo in" eingänge nach oben sodass es danach so aussieht:

mono in 1
mono in 2
stereo in 1
stereo in 2
mono in 3
.
.
mono in 8

WAAARUUUMMM???!!! kann es jemand bestätigen, oder ist es nur bei mir so?

4. "do to selected" oder "shift + alt"
geil, danke für diese funktion, endlich...
aaaaaaber. warum wird da nicht weiter gedacht? warum kann ich z.b. nicht mehreren markierten spuren mit gedrückter "shift+alt" kombi sagen: studio sends anzeiden, oder inserts oder sends? (ich hoffe man hat mich verstanden)

BUG bei "shift + alt" in der studio send ansicht (mixer):
1. mehrere spuren markieren und studio sends einschalten (wunderbar, es klappt)
2. pre fader einschalten ( tadaaa, hier ist er, studio sends schalten sich aus) bug? feature glaub ich kaum.
3. jetzt kann man die wieder alle zusammen einschalten und die sind so wie ich sie wollte.
4. wenn man jetzt weitergeht und man will die lautstärke aller spuren auf 0 db setzen oder den send wert einfach nur erhöhen geht es nicht. funktion nicht zu ende gedacht. (meiner meinung nach)
-------------------------------------------------------------------------------------------------------

und folgendes wünsche ich mir (kein neuen synth, kein neues und nochmal und nochmal und nochmal... überarbeitetes gui, keine integrierte gesichtsterkennungssoftware o.ä.)

- "immer im vordergrund" funktion für die mediabay und die mr816 csx plugins

- die möglichkein zu sagen, dass meine "mühselig erstellten arbeitsbereiche" für jedes projekt das geöffnet wird angewendet werden und nicht die die mit dem projekt gespeichert sind

- die möglichkein zu sagen, dass meine "vst-verbindungen" für jedes projekt das geöffnet wird angewendet werden und nicht die die mit dem projekt gespeichert sind

- die möglichkein zu sagen, dass alle neuen spuren die ich dem projekt hinzufüge standardmäsig "inserts" (im mixer) anzeigen und nicht eq. wobei die eq ansicht nich immer angezeigt wird, manchmal sind es die inserts manchmal eq...WARUM??! kann es jemand bestätigen, oder ist es nur bei mir so?

- spuren im mixer verschieben



danke. das war's erstmal. tut mir leid für so viel text :)

mink
Junior Member
Posts: 88
Joined: Fri Dec 31, 2010 2:57 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by mink » Thu Feb 24, 2011 10:58 pm

kein neuen synth, kein neues und nochmal und nochmal und nochmal... überarbeitetes gui, keine integrierte gesichtsterkennungssoftware o.ä
bump

-- kein überschreiben von Einstellungen (inputs / outputs etc...)
-- keine Datei auf C:| installieren

Guest

Re: was mich an cubase stört

Post by Guest » Thu Feb 24, 2011 11:57 pm

... dass viele Funktionen, die vom Ansatz sich als sehr sinnvoll erscheinen doch leider
avavav wrote: nicht zu ende gedacht
sind.

vier Worte die Cubase und dessen Nutzernörgeleien nicht besser beschreiben können :)
Ich bin aber zuversichtlich dass alte Feautures und Bedienungselemente, die nicht
avavav wrote: nicht zu ende gedacht
wurden zukunftsnah ausarbeitet werden... Die Ansprüche an Qualität sind enorm gestiegen u.a. durch Ableton und Sonar, die beeindruckende Konzepte, man könnte fast meinen, "aus dem Handgelenk schütteln". Auch Logic sitzt im Nacken und wird attraktive neue Feautures bringen, nur dass man bei denen kaum etwas zu kritisieren hat... Nein. "Einmal Logic immer Logic" oder wie war das? Pro von Cubase6 ist ganz klar das verbesserte VariAudio, was bei Cubase5 noch
avavav wrote: nicht zu ende gedacht
war sowie die time und pitch Algorithmen. Damit liegt C6 in meinem Fall noch/wieder vorne was Audioberarbeitung in einer Software betrifft. Aber warum nicht gleich richtig machen fragt sich der ein und andere. Das liegt vermutlich an der Marketingabteilung, die mit überfälligen Ausarbeitungen an alten Feautures wenig anfangen möchte aber wir diese innovativen Feautures zu danken haben. Nur die Qualität auch im Detail darf nicht vernachlässigt werden. Das macht nämlich den zufriedenen und emotional gebundenen Nutzer neben den Neuzugängen die anhand einer Checkliste zu den Softwares mit den meisten Feautures greifen und sich wundern nicht eins mit der Software werden zu können weils bei dem doch so schön aussehenden Produkt bei der Nutzung hier und da kneift.

AS-Music
Junior Member
Posts: 81
Joined: Thu Dec 16, 2010 11:39 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AS-Music » Fri Feb 25, 2011 8:34 am

-- kein überschreiben von Einstellungen (inputs / outputs etc...)
-- keine Datei auf C:| installieren
Ja, keine Datei auf "C:\". Das wäre echt super.

Mit nervt es total, dass VST3-Plugins auf C:\ installiert werden müssen. Da bei mir die Windows-Platte eine SSD ist, und diese echt teuer sind, ist diese Platte auch nicht besonders groß. Daher installiere ich alle VST2-Plugins auf die große Daten-Platte. Leider geht das bei VST3 nicht. - Bitte ändert das.

Ciao
Dennis
Hardware: Core i7-3370 / 32 GB Ram / 128 GB SSD for system / 7 TB HDDx8 Raid5 for data / 1,8TB SSDx16 Raid5 for Libraries/ Fireface 800 /
Software: Windows 8 Prof. 64Bit/ Cubase 7.06 64Bit/ all Spectrasonics Plugins 64Bit/ NI Komplete 7 64Bit/ jBridge 1.5 /
Websites:
www.as-music.com
www.audiomixing.de

User avatar
Dodo
Junior Member
Posts: 87
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:47 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Dodo » Fri Feb 25, 2011 11:25 am

avavav wrote:
- spuren im mixer "einfach" verschieben
+1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1

Bittebittebittebitte endlich . . .
Dodo - Music for Theater
i7, Win7_64bit, Cubase 8_64bit
too many plugins ;-)

www.derdodo.com /
www.soundcloud.com/hanspeter-dodel

AcidMan
Member
Posts: 546
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AcidMan » Fri Feb 25, 2011 2:28 pm

Dodo wrote:
avavav wrote:
- spuren im mixer "einfach" verschieben
+1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1

Bittebittebittebitte endlich . . .
Verschiebe doch im Arrangement "einfach". Dann wird diese Reihenfolge auch im Mixer gezeigt.
Oder möchtest Du die Reihenfolge im Mixer losgelöst vom Arrangement?
Das fände ich aber sehr unübersichtlich und verwirrend.

Wichtiger wäre doch die Einführung der Multi-Instrument Spuren, damit man beim Einsatz von Multiinstrumenten F11 nicht immer die Spuren aus dem VST-Ordner im Arrange ziehen muß, um im Mixer eine sinnvolle Reihenfolge zu bekommen.
Cubase 8.5.20
Cubase Pro 9.0.20
Windows 8.1/64 Bit

AcidMan
Member
Posts: 546
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AcidMan » Fri Feb 25, 2011 2:39 pm

avavav wrote:
- "immer im vordergrund" funktion für die mediabay und die mr816 csx plugins

Das befürworte ich. Für den Audipool brauche ich die "immer im Vordergrund" Einstellung zudem auch. Ich möchte Pool und Mediabay gerne aus dem Cubasefenster rausziehen können. Und genau diese Konstellation sollte man auch in einem Arbeitsbereich speichern können. Das geht aber nicht, weil die Größe und Position des Cubasefensters sich nicht in einem Arbeitsbereich speichern lassen (nicht wie z.B. in Logic) - siehe auch nächster Punkt

- die möglichkein zu sagen, dass meine "mühselig erstellten arbeitsbereiche" für jedes projekt das geöffnet wird angewendet werden und nicht die die mit dem projekt gespeichert sind

Deine Arbeitsbereiche kannst Du auch global abspeichern und in beliebe Projekte einfügen. Allerdings fehlt mir seit meinem Wechsel von Logic zu Cubase, daß in den Arbeitsbereichen auch die Position und Größe des Cubasefensters als solches mitgespeichert wird. Das war in Logic 5 echt damals schon besser gelöst.

- die möglichkein zu sagen, dass meine "vst-verbindungen" für jedes projekt das geöffnet wird angewendet werden und nicht die die mit dem projekt gespeichert sind

Recht hast Du! Und zwar völlig.

- die möglichkein zu sagen, dass alle neuen spuren die ich dem projekt hinzufüge standardmäsig "inserts" (im mixer) anzeigen und nicht eq. wobei die eq ansicht nich immer angezeigt wird, manchmal sind es die inserts manchmal eq...WARUM??! kann es jemand bestätigen, oder ist es nur bei mir so?

Machen wir doch gleich Nägel mit Köpfen. Es muß eine 8 Inserts, 8 Sends Ansicht im Mixer her. Alles andere Kokolores.

- spuren im mixer verschieben

P.S.: Ich hoffe, ich habe die Bedeutung Deines Wortes "Möglichkein" richtig als "Möglichkeit" interpretiert.



Cubase 8.5.20
Cubase Pro 9.0.20
Windows 8.1/64 Bit

User avatar
Dodo
Junior Member
Posts: 87
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:47 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Dodo » Fri Feb 25, 2011 3:08 pm

AcidMan wrote:
Dodo wrote:
avavav wrote:
- spuren im mixer "einfach" verschieben
+1 +1 +1 +1 +1 +1 +1 +1

Bittebittebittebitte endlich . . .
Verschiebe doch im Arrangement "einfach". Dann wird diese Reihenfolge auch im Mixer gezeigt.
Oder möchtest Du die Reihenfolge im Mixer losgelöst vom Arrangement?
Das fände ich aber sehr unübersichtlich und verwirrend.

Wichtiger wäre doch die Einführung der Multi-Instrument Spuren, damit man beim Einsatz von Multiinstrumenten F11 nicht immer die Spuren aus dem VST-Ordner im Arrange ziehen muß, um im Mixer eine sinnvolle Reihenfolge zu bekommen.
Na ja, im Mixer bräuchte ich manchmal schon eine andere Reihenfolge als im Arrangement-Fenster.
Außerdem bleiben die Audio-Spuren immer schön links kleben, daran schmiegen sich dann die VSTi-Spuren, dann kommen die Effekt-Spuren etc.- egal, wie sie im Arrangement-Fenster gruppiert sind . . .

Und für Deinen Vorschlag mit den Multi-Instrument-Spuren F11 (von denen ich haufenweise einsetze, gerade bei Orchester), wäre es auch das einfachste, wenn man die Spuren im F3-Mixer losgelöst von VSTi oder Audio oder Gruppe oder Effekt einfach nach seinem Gusto verschieben kann.
So wie ich es brauche - nicht wie man es machen sollte (auch, wenn die Reihenfolge vielleicht Sinn macht) . . .
(meine ich wertfrei, ohne jemanden damit anzugreifen . . .)
Dodo - Music for Theater
i7, Win7_64bit, Cubase 8_64bit
too many plugins ;-)

www.derdodo.com /
www.soundcloud.com/hanspeter-dodel

AcidMan
Member
Posts: 546
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AcidMan » Fri Feb 25, 2011 3:24 pm

Nein, das stimmt nicht. Ich muß dir widersprechen. Die Anordnung der Kanäle des Mixers läßt sich sehr wohl der des Arrangementfensters anpassen.
Wahrscheinlich liegt es daran, daß Du in den Programmeinstellungen und Project & Mixer den Punkt "Mixer & Arrange synchronisieren" (sinngemäße Wiedergabe) deaktiviert hast.
Dann bleiben auch die Audiospuren nicht links kleben etc..
Und danach verstehst Du auch, warum meine Forderung nach Multi Instrumentspuren als neuen Spurtyp auch unter Anbetracht dieses Problems hier Sinn macht. (Das ist aber nicht der einzige Grund, warum Multiinstrumentspuren als neuer Spurtyp eingeführt werden MUSS.)
Cubase 8.5.20
Cubase Pro 9.0.20
Windows 8.1/64 Bit

Centralmusic
Grand Senior Member
Posts: 4888
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Centralmusic » Fri Feb 25, 2011 4:36 pm

Nun, ich halte eine Kanal-Ausblend-Option für viel sinnvoller, als freies Verschieben der Kanäle im Mixer.
Ansonsten gilt das, was Acid bereits schrub. Zudem sollte man schon ein bisschen Haushalten, wie halt früher mit den Analogpulten.

Aber jeder wie er´s sich wünscht, klar.
"They told us all they wanted... Was a sound that could kill someone from a distance..." (Kate Bush, Experiment IV)
"Kennst du schon das Handbuch?" ^^
"Wenn du anfängst, mit einem Programm wie Cubase zu arbeiten, dann solltest du mindestens einmal das Handbuch von Anfang bis Ende durchlesen -
du wirst dabei so viele Tipps und Tricks entdecken, die dir wirklich helfen, deinen Stil für die Arbeit mit dem Programm zu entwickeln. " (Junkie XL)

User avatar
Dodo
Junior Member
Posts: 87
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:47 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Dodo » Fri Feb 25, 2011 5:56 pm

AcidMan wrote:Nein, das stimmt nicht. Ich muß dir widersprechen. Die Anordnung der Kanäle des Mixers läßt sich sehr wohl der des Arrangementfensters anpassen.
Wahrscheinlich liegt es daran, daß Du in den Programmeinstellungen und Project & Mixer den Punkt "Mixer & Arrange synchronisieren" (sinngemäße Wiedergabe) deaktiviert hast.
Dann bleiben auch die Audiospuren nicht links kleben etc..
Und danach verstehst Du auch, warum meine Forderung nach Multi Instrumentspuren als neuen Spurtyp auch unter Anbetracht dieses Problems hier Sinn macht. (Das ist aber nicht der einzige Grund, warum Multiinstrumentspuren als neuer Spurtyp eingeführt werden MUSS.)
Jetzt habe ich es entdeckt. Man muss den Ordner VST-Instrumente öffnen, und dort die Instrumente hin-und herschieben . . . Aber dann habe ich im Arranger-Fenster den blöden Ordner des jeweiligen VSTis, der mir dann bei den Spuren Platz wegnimmt.
Ist irgendwie suboptimal . . . :(
Centralmusic wrote:Nun, ich halte eine Kanal-Ausblend-Option für viel sinnvoller, als freies Verschieben der Kanäle im Mixer.
Ansonsten gilt das, was Acid bereits schrub. Zudem sollte man schon ein bisschen Haushalten, wie halt früher mit den Analogpulten.

Aber jeder wie er´s sich wünscht, klar.
Ja, ich will mich da nicht bevormunden lassen, wie ich meinen Mixer gefälligst zu ordnen habe.
Manchmal kommt es eben vor, dass man VSTi-Drums und Loops benutzt, dazu Bass, dann div. andere Instrumente, Stimmen.
Und dann will ich nicht erst die Stimmen links, dann kommen die Percussion-Loops, dann die Gruppe der Stimmen, dann die der Perc.-Loops, dann das Drum-VSTi, dann erst die Instrumente.
Da hätte ich schon z.B. gerne die Stimm-Gruppe am rechts neben den Instrumenten, daneben dann erst die Stimmen rechts von der Gruppe, falls da nochmal was zu ändern ist.
Und auch links erst die Drums, dann die Percussion, dann die Perc. Gruppe, dann der Send-Effekt für die ganze Perc/Drum-Leiste, daneben der Bass etc.
Und das Ganze ohne dass leere VST-Instrumente-Spuren dann im meinem Arranger-Fenster rumgeistern . . .

So hätte ICH das gerne, weil ICH so am Besten arbeite. Und da ist mir wurscht, wie es andere für besser halten.
Egal ob (bei und mit allem Respekt!) Acid, Central, Chris oder werauchimmer.

Und das ließe sich am einfachsten realisieren, indem man die Spuren im Mixer einfach hin- und herschieben könnte.
Vielleicht am Besten mit der Shift-Taste, damit man sie nicht versehentlich ins Nirvana schiebt.
Dodo - Music for Theater
i7, Win7_64bit, Cubase 8_64bit
too many plugins ;-)

www.derdodo.com /
www.soundcloud.com/hanspeter-dodel

AcidMan
Member
Posts: 546
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AcidMan » Fri Feb 25, 2011 6:24 pm

Dodo wrote:
AcidMan wrote:Nein, das stimmt nicht. Ich muß dir widersprechen. Die Anordnung der Kanäle des Mixers läßt sich sehr wohl der des Arrangementfensters anpassen.
Wahrscheinlich liegt es daran, daß Du in den Programmeinstellungen und Project & Mixer den Punkt "Mixer & Arrange synchronisieren" (sinngemäße Wiedergabe) deaktiviert hast.
Dann bleiben auch die Audiospuren nicht links kleben etc..
Und danach verstehst Du auch, warum meine Forderung nach Multi Instrumentspuren als neuen Spurtyp auch unter Anbetracht dieses Problems hier Sinn macht. (Das ist aber nicht der einzige Grund, warum Multiinstrumentspuren als neuer Spurtyp eingeführt werden MUSS.)
Jetzt habe ich es entdeckt. Man muss den Ordner VST-Instrumente öffnen, und dort die Instrumente hin-und herschieben . . . Aber dann habe ich im Arranger-Fenster den blöden Ordner des jeweiligen VSTis, der mir dann bei den Spuren Platz wegnimmt.
Ist irgendwie suboptimal . . . :(
Du kannst die Instrumente aus dem Ordner rausziehen. Die müssen nicht im VST Ordner bleiben.
Aber das ist eben suboptimal und eine nervige Prozdur.
Deshalb müssen Multiinstrumentspuren her.
Damit man bei 16 Outs eines Instruments nicht 16 Midi und 16 VST Spuren (mit F11 ist das leider so) im Arrangement herumfliegen hat, sondern eben 16 Multiinstrumentspuren. Und 16 statt 32 Spuren - das ist doch schon eine Marke, oder? Aber das wird ja von der Cubasegemeinde auch seit Jahren heftig gefordert und sollte eigentlich schon gekommen sein mit C6.
Aber sonst kannst Du Deinen Mixer auch jetzt schon ordnen wie du willst. Du kannst es eben leider bislang nur nicht im Mixer durchführen, sondern mußt es im Arrangement machen.
Ich wäre auch durchaus dafür zu haben, meine Spuren im Mixer anordnen zu können. Bei eingeschalteter Synchronisation hätte ich ja dann im Arrangement auch wieder die entsprechend gleich mit geänderte Reihnenfolge. Das ist mir nämlich wiederum sehr wichtig. Sonst suche ich mir ja 'nen Wolf. ;-)

Aber nochmal, Dodo, Du kannst die von Dir gewünschte Anordnung im Mixer jetzt schon zu 100% umsetzen. Daher ist auch nicht korrekt zu vermuten, daß ich Dich bevormunden will, sondern ich wollte Dir lediglich helfen, indem ich Dir eine Anleitung gab, was Du tun musst, um das, was Du wünscht schon jetzt zu erreichen.
Ich ordne nämlich meine Spuren ganz genauso an wie Du. Und wenn ich das nicht könnte, oder/und nicht wüßte, wie man das macht, würde ich mich darüber genauso empören wie Du.
Aber es stimmt, im Mixer selbst geht es leider nicht, da bin ich ganz bei Dir.
Cubase 8.5.20
Cubase Pro 9.0.20
Windows 8.1/64 Bit

DjGigi
New Member
Posts: 13
Joined: Fri Jan 21, 2011 2:07 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by DjGigi » Fri Feb 25, 2011 11:04 pm

so ich baller meinen beitrag nochmal in das thema...

Ich finde Cubase 6 hät te locker als Cubase 5.6 durchegehen können...!!
Ne Revolution ist das Programm nicht also zumindest die 6er Version.
Wenn man sich anschaut was bei anderen Herstellern geboten wird auch im Grafik bereich.
Meiner meinung nach haben überwiegend nur sachen von A nach B verfrachtet,was nicht heisst das es schlecht war nein sogar sehr nützlich aber deswegen wieder die hand aufzuhalten ? Naja ich hätte mir doch Lieber neue Boxenständer gekauft als Cubase 6 ;-)

Ich kritzel mal ne kleine liste was mich so stört bzw was ich immer noch vermisse.

1.Immer noch kein Audio Import und Export via Drag n Drop.
2.Immer noch kein Export via Drag n Drop von Regionen (von mir aus auch als MIDI)
3.Wenn ich auf einer Spur bin (Audio/Midi) und darunter ins Leere klicke mit der Maus ensteht ne neue Spur (Audio/Midi),so probiert das mal mit ner Instrumenten Spur !!! Voll *blümchen* da hat Steinberg nicht aufgepasst und gepennt.
4.Das Bouncen von Regionen ohne die Spur Solo zu schalten und die Locatoren Punkte zu setzen geht immer noch nicht,vllt sollte Steinberg sich da mal umschauen was die anderen machen....wenn man keine ideen hat muss man sich halt mal inspirieren lassen....Synapse Orion, Logic und co. können das !!
5. Midi/Region to Audio sollte mal als Drag n drop funktionieren,sprich wenn man eine Region hat die man als audio möchte,wäre es nicht schlecht wenn man diese via drag n drop auf ne Audiospur umwandel kann.
6. Bei Spurpresets kann man immer noch nicht die verknüpften gruppen und FX kanäle einbeziehen.
Ich könnte die liste noch ewig weiterschreiben aber ich glaube das reicht erstmal... :-D

User avatar
STK
Junior Member
Posts: 111
Joined: Thu Feb 03, 2011 3:41 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by STK » Sat Feb 26, 2011 9:34 am

avavav wrote:
- die möglichkein zu sagen, dass meine "mühselig erstellten arbeitsbereiche" für jedes projekt das geöffnet wird angewendet werden und nicht die die mit dem projekt gespeichert sind

- die möglichkein zu sagen, dass meine "vst-verbindungen" für jedes projekt das geöffnet wird angewendet werden und nicht die die mit dem projekt gespeichert sind
Oh ja, dafür würde ich fast töten... ;)
Intel Core i7 6700K, 4x 4GHz, - 32GB RAM, Gigabyte Z170X-UD3, Win10 64bit, Steinberg UR824, SSL Nucleus, Cubase Pro 9.0.30 & 9.5, Wavelab Pro 9.5, GA 4, The Grand 3, Halion 6, Halion Sonic 3, iC Pro, NI Komplete 10, Superior Drummer 3, Jamstix 3.6, Trilian, ...

Codex
Junior Member
Posts: 170
Joined: Mon Jan 24, 2011 8:38 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Codex » Sat Feb 26, 2011 5:41 pm

avavav wrote:
Verschiebe doch im Arrangement "einfach". Dann wird diese Reihenfolge auch im Mixer gezeigt.
Oder möchtest Du die Reihenfolge im Mixer losgelöst vom Arrangement?
Das fände ich aber sehr unübersichtlich und verwirrend.
Fände ich auch verwirrend. Wenn man das Konzept "Arrangementspuren = Mixerspuren" (nur eben Horizontal oder Vertikal) einmal verstanden hat ist das im Grunde schon ganz übersichtlich, das Problem liegt tatsächlich genau hier:

-->
avavav wrote: Wichtiger wäre doch die Einführung der Multi-Instrument Spuren, damit man beim Einsatz von Multiinstrumenten F11 nicht immer die Spuren aus dem VST-Ordner im Arrange ziehen muß, um im Mixer eine sinnvolle Reihenfolge zu bekommen.

+1 +1 +1 +1 +1 +100 +1000 +10^1000

Da warte ich seit Cubase 3 drauf. Für 5 wurde es schonmal angekündigt / erwähnt / versprochen, dann plötzlich hörte man nix mehr davon. Jetzt sind wir schon bei 6 und immer noch dieser Mist mit den überall verstreuten MIDI und Audioreturn Kanälen. Verdammt Steinberg das ist vielleicht mal ein Workfow KILLER beim Mischen.

WANN KOMMT DAS ENDLICH????


Grüße
Codex
______________________________________________________________________________
PC: Ivy-Bridge E - Core i7 4930K HT 6x3,4Ghz - Gigabyte MB X79 - 16GB QuadChannel RAM
Samsung SSD, Firewire Ti 800, AMD R7 260X, 1GB GDDR5
Win8.1 Professional 64bit - Cubase 8 Pro 64bit - Adobe Creative Cloud
Externe Hardware: Steinberg MR816, Steinberg UR242, Steinberg Midex 8, CC121, CMC-QC, Doepfer LMK4+ Masterkeyboard, Roland JV1080, dbx 166A Kompressor, S100 MultiFX
VSTi: Nexus, EastWest Composer Cloud, NI Komplete 9, Vienna SE, RealGuitar, RealLPC, Alchemy, Z3TA 2+, xln Addictive Drums 2, Firebird2, ABL2, ERA II Medieval Legends
VST: FabFilter, MeldaProductions, Vengeance, SPL, ArtsAcoustic Reverb, SIR2, zPlane Elastique Pitch, SugarBytes Artillery, Tone2 Filerbank 3, Voxengo Elephant & VariSat, iZotope Nectar2, Antares Duo & Articulator EVO, Waves Gold Bundle
Abhöre: Genelec 1029A + 1031A, Mikrophon: Rode NT1000, Shure SM58

User avatar
Dodo
Junior Member
Posts: 87
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:47 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Dodo » Sun Feb 27, 2011 12:16 pm

AcidMan wrote:
Dodo wrote:
AcidMan wrote:Nein, das stimmt nicht. Ich muß dir widersprechen. Die Anordnung der Kanäle des Mixers läßt sich sehr wohl der des Arrangementfensters anpassen.
Wahrscheinlich liegt es daran, daß Du in den Programmeinstellungen und Project & Mixer den Punkt "Mixer & Arrange synchronisieren" (sinngemäße Wiedergabe) deaktiviert hast.
Dann bleiben auch die Audiospuren nicht links kleben etc..
Und danach verstehst Du auch, warum meine Forderung nach Multi Instrumentspuren als neuen Spurtyp auch unter Anbetracht dieses Problems hier Sinn macht. (Das ist aber nicht der einzige Grund, warum Multiinstrumentspuren als neuer Spurtyp eingeführt werden MUSS.)
Jetzt habe ich es entdeckt. Man muss den Ordner VST-Instrumente öffnen, und dort die Instrumente hin-und herschieben . . . Aber dann habe ich im Arranger-Fenster den blöden Ordner des jeweiligen VSTis, der mir dann bei den Spuren Platz wegnimmt.
Ist irgendwie suboptimal . . . :(
Du kannst die Instrumente aus dem Ordner rausziehen. Die müssen nicht im VST Ordner bleiben.
Aber das ist eben suboptimal und eine nervige Prozdur.
Deshalb müssen Multiinstrumentspuren her.
Damit man bei 16 Outs eines Instruments nicht 16 Midi und 16 VST Spuren (mit F11 ist das leider so) im Arrangement herumfliegen hat, sondern eben 16 Multiinstrumentspuren. Und 16 statt 32 Spuren - das ist doch schon eine Marke, oder? Aber das wird ja von der Cubasegemeinde auch seit Jahren heftig gefordert und sollte eigentlich schon gekommen sein mit C6.[...]

Aber nochmal, Dodo, Du kannst die von Dir gewünschte Anordnung im Mixer jetzt schon zu 100% umsetzen. Daher ist auch nicht korrekt zu vermuten, daß ich Dich bevormunden will, sondern ich wollte Dir lediglich helfen, indem ich Dir eine Anleitung gab, was Du tun musst, um das, was Du wünscht schon jetzt zu erreichen.
Ich ordne nämlich meine Spuren ganz genauso an wie Du. Und wenn ich das nicht könnte, oder/und nicht wüßte, wie man das macht, würde ich mich darüber genauso empören wie Du.
Aber es stimmt, im Mixer selbst geht es leider nicht, da bin ich ganz bei Dir.

Lieber Acid, leider sind mir bei meinem Post die Pferde wohl etwas durchgegangen. Es liegt mir völlig fern, jemanden wie Dir, der zu helfen versucht, der Bevormundung zu bezichtigen (auch wenn ich es hier getan habe *schäm*). Für mich klang Dein Post ähnlich wie das von Central eben in die Richtung: "Wenn er das so machen will, dann haben wir hier bald Sodom und Gomorrha . . ." ;)
Ich hatte Deine Vorgehensweise zuvor auch probiert und es funktionierte auch, aber eben mit dem Resultat, dass ich dann jede Menge leere Spuren zwischen den Instrumenten-Spuren habe - was ich suboptimal finde, und war darüber etwas enttäuscht.
Vielleicht mache ich auch etwas falsch, ich werde bei Gelegenheit mal einen Screenshot einfügen.

Das mit den Multi-Outs müsste auch endlich gelöst werden. Gerade bei Orchester-Musik arbeitet man häufiger mit mehreren Instrumenten aus einer Instanz (ich hoffe, ich habe das so richtig ausgedrückt . . .).
Dodo - Music for Theater
i7, Win7_64bit, Cubase 8_64bit
too many plugins ;-)

www.derdodo.com /
www.soundcloud.com/hanspeter-dodel

User avatar
Dodo
Junior Member
Posts: 87
Joined: Thu Dec 16, 2010 8:47 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Dodo » Sun Feb 27, 2011 12:28 pm

Codex wrote:
avavav wrote:
Verschiebe doch im Arrangement "einfach". Dann wird diese Reihenfolge auch im Mixer gezeigt.
Oder möchtest Du die Reihenfolge im Mixer losgelöst vom Arrangement?
Das fände ich aber sehr unübersichtlich und verwirrend.
Fände ich auch verwirrend. Wenn man das Konzept "Arrangementspuren = Mixerspuren" (nur eben Horizontal oder Vertikal) einmal verstanden hat ist das im Grunde schon ganz übersichtlich, das Problem liegt tatsächlich genau hier:

-->
avavav wrote: Wichtiger wäre doch die Einführung der Multi-Instrument Spuren, damit man beim Einsatz von Multiinstrumenten F11 nicht immer die Spuren aus dem VST-Ordner im Arrange ziehen muß, um im Mixer eine sinnvolle Reihenfolge zu bekommen.

+1 +1 +1 +1 +1 +100 +1000 +10^1000

Da warte ich seit Cubase 3 drauf. Für 5 wurde es schonmal angekündigt / erwähnt / versprochen, dann plötzlich hörte man nix mehr davon. Jetzt sind wir schon bei 6 und immer noch dieser Mist mit den überall verstreuten MIDI und Audioreturn Kanälen. Verdammt Steinberg das ist vielleicht mal ein Workfow KILLER beim Mischen.

WANN KOMMT DAS ENDLICH????


Grüße
Codex
OMG, jetzt habe ich das verstanden . . .
Dadurch, dass ich ausschließlich mit Instrumenten aus dem F11-Fenster arbeite (wie drückt man das eigentlich richtig aus?), habe ich das "Problem", dass diese im Arranger erst im VST-Ordner sind, und dort dann rausgezerrt werden müssen, damit man im Mixer eine vernünftige Reihenfolge hat - und im Arranger dann die leeren Ordnerspuren rumfliegen (die man dann noch nicht mal verkleinern kann).

Ich glaube das Problem ist (und das beschreibe ich hier jetzt wertfrei), dass Steinberg so programmiert, dass man hauptsächlich Steinberg-Instrumente nutzt.
Dann macht das Öffnen einer Instrumenten-Spur auch Sinn.
Benutzt man hingegen Instrumente von Drittanbietern, dann geht man eher über F11, vor allem dann, wenn man aus einer Instanz mehere Spuren generiert.
Und dann bekommt man das Problem mitden Mixer/Arranger-Spuren.
Dodo - Music for Theater
i7, Win7_64bit, Cubase 8_64bit
too many plugins ;-)

www.derdodo.com /
www.soundcloud.com/hanspeter-dodel

AcidMan
Member
Posts: 546
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AcidMan » Sun Feb 27, 2011 2:57 pm

Das VST - Rack ist einfach nicht mehr zeitgemäß. :twisted:

Ich habe mir im Arrangement eine Folderspur gemacht, die bei mir CUBASE heißt. In diesem Ordner befinden sich bei mir die ganzen Spuren, die ich fast nie brauche, wie Output, fast leere VST-Ordner, Effektreturn etc... Der Folder ist ganz unten im Arrange, und damit ist alles, was dort drin ist, im Mixer ganz links. Das schafft Platz auf dem Screen.

Dodo, ich empfehle Dir, nur die benötigten Spuren, also die, die Du auch benutzt, aus dem VST Ordner ins Arrangement zu ziehen. Die nicht benötigten könntest Du dann auch so in einem einzigen Ordner verstauen. Nur so ein kleiner Tipp. Dann hast nur eine einzige unnötige Spur im Arrangement.
Ganz nebenbei, man muß auch nicht alle Spuren eines Multi Instruments aktivieren. Ich gehe aber mal davon aus, daß Dir das bekannt ist. Ich wollte es nur noch mal erwähnen, weil es doch vereinzelt immer wieder mal noch für den einen oder anderen etwas neues ist.
Cubase 8.5.20
Cubase Pro 9.0.20
Windows 8.1/64 Bit

Centralmusic
Grand Senior Member
Posts: 4888
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Centralmusic » Mon Feb 28, 2011 1:16 pm

DjGigi wrote:so ich baller meinen beitrag nochmal in das thema...

Ich finde Cubase 6 hät te locker als Cubase 5.6 durchegehen können...!!
Ne Revolution ist das Programm nicht also zumindest die 6er Version..
Ach ja? das will DU beurteilen?? ;-)

Schau dir Logic 9 an:
da kamen diese Amps rein, das FlexTool, das Bounce-in-Place... (?) (na toll.)

oder Sonar x1:
fast nur die GUI wurde neu gestaltet! und das auch noch völlig verbugged und mit elementaren (!) Fehlern versehen... (lächerlich und vielmehr somit knapp unbrauchbar)

Was war mit Samplitude 11?
der Gitarre-Amp Vandal, paar neue Insert-Plugins... (na klasse.)

Und ProTools 9...?
gut, jetzt auf jedem Rechner mit jeder Audio-Hardware betreibbar. ach ja, und jetzt mit vollem Latenzausgleich!!! Hammer, echt. LOL! ;-)

Na, also wenn ich mal mit anderen Nuller-Versionen vergleiche, hat Cubase absolut berechtigt als Version 6 durchzugehen. Mal im Ernst. ;-)

Klar, nicht jeder brauch zusätzliche Plugins (VST Amp Rack etc), oder benötigt das Multi-Drum-Editing, oder das Multi-Comping, oder die neue Tempoerkennung, das Drum-Replacement, die neuen Timestretch-Pitch-Algorithmen, den Halion SE (oder LoopMash) usw.
Oder gar die neue Hammer-GUI, welche Cubase nun wie aus einem Guss erscheinen läßt... (und so meines Erachtens noch mehr Spass macht damit zu arbeiten - hilft mir jedenfalls irgendwie auch bei der Kreativität, finde ich).
Nun, das aber alles zusammen - und vor allem im Vergleich zu den Mitbewerbern - ergibt für mich sehr wohl eine 6er Cubase mit Nuller hintendran.
:mrgreen:

Noch besser: glücklicherweise wird ja niemand gezwungen jedes Update mitzumachen. ;-) Hab ja auch schon Versionen ausgelassen, weil´s mir persönlich nicht so viel brachte. Jeder wie er mag.
Last edited by Centralmusic on Mon Feb 28, 2011 1:27 pm, edited 1 time in total.
"They told us all they wanted... Was a sound that could kill someone from a distance..." (Kate Bush, Experiment IV)
"Kennst du schon das Handbuch?" ^^
"Wenn du anfängst, mit einem Programm wie Cubase zu arbeiten, dann solltest du mindestens einmal das Handbuch von Anfang bis Ende durchlesen -
du wirst dabei so viele Tipps und Tricks entdecken, die dir wirklich helfen, deinen Stil für die Arbeit mit dem Programm zu entwickeln. " (Junkie XL)

AcidMan
Member
Posts: 546
Joined: Sat Dec 18, 2010 11:15 am
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by AcidMan » Mon Feb 28, 2011 1:26 pm

Centralmusic wrote:
DjGigi wrote:so ich baller meinen beitrag nochmal in das thema...

Ich finde Cubase 6 hät te locker als Cubase 5.6 durchegehen können...!!
Ne Revolution ist das Programm nicht also zumindest die 6er Version..
Ach ja? das will DU beurteilen?? ;-)

Schau dir Logic 9 an:
da kamen diese Amps rein, das FlexTool, das Bounce-in-Place... (?) (na toll.)

oder Sonar x1:
fast nur die GUI wurde neu gestaltet! und das auch noch völlig verbugged und mit elementaren (!) Fehlern versehen... (lächerlich und vielmehr somit knapp unbrauchbar)

Was war mit Samplitude 11?
der Gitarre-Amp Vandal, paar neue Insert-Plugins... (na klasse.)

Und ProTools 9...?
gut, jetzt auf jedem Rechner mit jeder Audio-Hardware betreibbar. ach ja, und jetzt mit vollem Latenzausgleich!!! Hammer, echt. LOL! ;-)

Na, also wenn ich mal mit anderen Nuller-Versionen vergleiche, hat Cubase absolut berechtigt als Version 6 durchzugehen. Mal im Ernst. ;-)

Klar, nicht jeder brauch zusätzliche Plugins (VST Amp Rack etc), oder benötigt das Multi-Drum-Editing, oder das Multi-Comping, oder die neue Tempoerkennung, das Drum-Replacement, die neuen Timestretch-Pitch-Algorithmen, den Halion SE (oder LoopMash) usw.
Oder gar die neue Hammer-GUI, welche Cubase nun wie aus einem Guss erscheinen läßt... (und so meines Erachtens noch mehr Spass macht damit zu arbeiten - hilft mir jedenfalls irgendwie auch bei der Kreativität, finde ich).
Nun, das aber alles zusammen - und vor allem im Vergleich zu den Mitbewerbern - ergibt für mich sehr wohl eine Cubase-Topversion mit Nuller hintendran.
:mrgreen:

Noch besser: glücklicherweise wird ja niemand gezwungen jedes Update mitzumachen. ;-) Hab ja auch schon Versionen ausgelassen, weil´s mir persönlich nicht so viel brachte. Jeder wie er mag.
Ich hätte mir das Update sogar geholt, wenn nur Workflowverbesserungen vorgenommen worden wären. Und zu diesem Thema fiele mir noch eine ganze Palette ein - aber gut, jeder arbeitet anders und hat einen anderen Workflow.
Cubase 8.5.20
Cubase Pro 9.0.20
Windows 8.1/64 Bit

Centralmusic
Grand Senior Member
Posts: 4888
Joined: Wed Dec 15, 2010 6:23 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Centralmusic » Mon Feb 28, 2011 1:33 pm

Ja, mag sein...
Mir ging´s nur primär darum, was andere Hersteller so für ne "Nuller-Version" verkaufen... ;-)
Finde, man muss auch mal genauer hinschauen, was die Konkurrenz da "für voll verkauft".

Zum Workflow kann ich nur sagen, dass ich ausgiebigst Shortcuts und Makros in Cubase nutze:
zusammen mit Mausoptionen etc. bin ich damit wirklich sauschnell.

Aber es steht ausser Frage, dass man gerade diesen Workflow mit Updates verbessern könnte und auch sollte. (Fensterhandling z.B.)
"They told us all they wanted... Was a sound that could kill someone from a distance..." (Kate Bush, Experiment IV)
"Kennst du schon das Handbuch?" ^^
"Wenn du anfängst, mit einem Programm wie Cubase zu arbeiten, dann solltest du mindestens einmal das Handbuch von Anfang bis Ende durchlesen -
du wirst dabei so viele Tipps und Tricks entdecken, die dir wirklich helfen, deinen Stil für die Arbeit mit dem Programm zu entwickeln. " (Junkie XL)

Guest

Re: was mich an cubase stört

Post by Guest » Mon May 09, 2011 7:53 pm

Centralmusic wrote: Aber es steht ausser Frage, dass man gerade diesen Workflow mit Updates verbessern könnte und auch sollte. (Fensterhandling z.B.)
+1

Joan Cubaez
Junior Member
Posts: 195
Joined: Wed Jan 19, 2011 2:41 pm
Contact:

Re: was mich an cubase stört

Post by Joan Cubaez » Tue May 10, 2011 8:59 am

AS-Music wrote: Mit nervt es total, dass VST3-Plugins auf C:\ installiert werden müssen. Da bei mir die Windows-Platte eine SSD ist, und diese echt teuer sind, ist diese Platte auch nicht besonders groß. Daher installiere ich alle VST2-Plugins auf die große Daten-Platte. Leider geht das bei VST3 nicht. - Bitte ändert das.
Dem kann ich mich nur anschließen!

Danke!

J.
Win 7 64 bit ++ Core i5 2500k ++ Cubase 6 ++ UAD-2 ++

Burger Bar.......this is my 12th century church where I come for holy substance.......

Post Reply

Return to “Steinberg Lounge”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests