Frage zur SSD

Alles Diskussionen zu Computern, Studios und Audiohardware im Allgemeinen.
Post Reply
Babsi64
Junior Member
Posts: 67
Joined: Thu Dec 26, 2013 9:42 pm
Contact:

Frage zur SSD

Post by Babsi64 » Wed Jan 01, 2014 1:56 pm

Hallo,
ich weiß nicht, ob es hier der richtige Ort ist um meine Frage beantwortet zu bekommen, aber ich versuche es einfach mal:

Wenn ich in meinen PC eine SSD einbaue auf der nur das Betriebssystem installiert ist, habe ich dann nur den Vorteil, dass der Rechner schneller startet?
Andere Frage: Würde eine Installation von Cubase/SuperiorDrummer etc. auf der SSD bedeuten, dass diese Programme ebenfalls schneller starten bzw. laufen?
Wie würdet ihr Betriebssystem, Cubase, VST´s installieren, wenn ihr eine SSD und eine normale HDD hättet und warum.

Besten Dank
Win7 64bit, i7,16GB Ram, Cubase 7.5, SuperiorDrummer,AddictiveDrums,Ez-Drummer,Tyros,RMEFireface800,AudioTechnica4033,NeumannTLM102,ShureSM57,Fender,
Engl,Gretsch,Gibson,DigitechGSP,RocktronIntellifex,YamahaMischer

synthefreak
New Member
Posts: 47
Joined: Fri Dec 13, 2013 12:28 pm
Contact:

Re: Frage zur SSD

Post by synthefreak » Thu Jan 02, 2014 2:47 pm

Alle Programme, VST und (wenn der Platz da ist) Content auf die SSD.
am besten wär natürlich alles auf SSD, wobei die SSD nur bessere Zugriffszeiten hat, von Datendurchsatz ist es ziemlich gleich.
Die SSD ist deshalb schneller weil sie keinen Lesekopf hat der bewegt werden muss, aber wenn der Lesekopf einer HDD mal auf der richtigen Spur ist lädt der glaub ich sogar schneller als eine SSD (bin jetzt nicht gerade auf den laufenden)

Beim öffnen eines einzelnen Files, das nicht fragmentiert ist (also nicht quer über den Datenträger verteilt gespeichert ist) muss der Lesekopf nur einmal auf den Anfang des Files fahren und dann liest er durch. Da bringt sichs die SSD nicht wirklich (hab gelesen das Libary Hersteller das extra so machen und es sich nicht auszahlt zB. die NI Libary Sampels auf eine SSD zu legen, überprüft hab ich das nicht)

Beim öffnen vieler kleiner Dateien hintereinander ist die SSD klar im Vorteil da sie keinen Lese/Schreib-Kopf herumschielen muss.

Also Daten auf die HDD. CubaseProjecte laden zwar auf der SSD etwas schneller aber da wird's wohl mir den Speicher knapp...


mein Fazit:
SSD: System, Programme, VSTs, CubaseContent (will sich standardmäßig eh dorthin [C:] verfrachten), anderer Content falls er drauf passt, aber nicht die ganze HDD zupflastern sondern noch min 10 GB frei lassen. (Desktop, Eigene dateien etc liegen auch auf C:)

HDD: Alles was auf die SSD nicht drauf passt, aber verwaltungstechnisch ist es wohl sinnvoller gleich prinzipiell alle Daten auf den HDDs (wenn man nur eine SSD hat) zu speichern, da man die SSD (also wo System drauf ist was ja mal in A gehen kann) einfach ohne Verluste von wichtigen Daten formatieren kann...
Denn es ist ewig und immer nur j e t z t, dieses eine und selbe Jetzt, die Gegenwart ist das einzige, das nie ein Ende nimmt.
Erwin Schrödinger

Lebe j e t z t, mach das Heute immer zum wertvollsten was du hast, denn das Heute kehrt niemals wieder.
Jean-Luc Picard v. d. Enterprise

Die Wahrheiten sind Illusionen, von denen wir vergessen haben, dass sie welche sind.
Friedrich Nietzsche

Babsi64
Junior Member
Posts: 67
Joined: Thu Dec 26, 2013 9:42 pm
Contact:

Re: Frage zur SSD

Post by Babsi64 » Thu Jan 02, 2014 8:18 pm

Hallo Synthefreak,
vielen Dank für deine Antwort, damit kann ich was anfangen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich mir erst mal eine 120GB SSD kaufe oder lieber warte bis 250GB-Platten günstiger sind.
Evt. wird eine 120iger Platte wohl doch etwas klein sein. Naja, mal sehen....
Win7 64bit, i7,16GB Ram, Cubase 7.5, SuperiorDrummer,AddictiveDrums,Ez-Drummer,Tyros,RMEFireface800,AudioTechnica4033,NeumannTLM102,ShureSM57,Fender,
Engl,Gretsch,Gibson,DigitechGSP,RocktronIntellifex,YamahaMischer

synthefreak
New Member
Posts: 47
Joined: Fri Dec 13, 2013 12:28 pm
Contact:

Re: Frage zur SSD

Post by synthefreak » Fri Jan 03, 2014 8:12 pm

Was ein nachteil ist von SSD ist das löschen, bei einer HDD wird einfach der "index" gelöscht (von wo bis wo sich eine Datei auf der Platte befindet) und die eigentlichen daten bleiben erhalten, bis sie mehr oder wengier zufällig von einer anderen Datei überschtrieben werden, das geht bei einer SSD leider nicht, die muss (sollte) zuerst wirklich die daten löschen bevor die sektoren (falls das bei SSD so heißt) neu beschrieben werden können (trim funktionn)

Ein Freund von mir hat seinen Rechner total darauf ausgelgt, dass die SSD lange hält und alle Benutzerdaten (programmeinstellungen), Browser Cash etc. auf eine HDD gelegt. Der rechner bottet zwar auch sau schnell, Programme laden auch flott aber beim Internetserven zB. merkt man schon einen unterschied im gegensatz zu meinen rechner wo alles normal auf C: (SSD) liegt.
Wenn man alles normal lässt, also zB.Temporären Datein auch auf C: (SSD) hat, wo zB. 7Zip die archive entpackt (und anschließend dort hinkopiert wo sie hingehören) merkt man auch einen extremen unterschied im gegensatz wenn man auf eine HDD entpackt...

Deshalb würde ich Temporären datein, Benutzerprofil (wo auch Programmeinstellungen liegen) etc ganz normal auf C: (SSD) lassen weil man da so richtig in den genuss von SSD kommt, wenn man sich damit zufrieden gibt das programme schneller starten aber die Programme ansich "gleich schnell laufen" (wobei das sicher auf die jeweilige anwendung ankommt ob sich die SSD was bringt, weil wenn das Programm nur einmal geladen wird und dann nichts mehr von den Programmordner oder TemporäreDatein etc. braucht wird es sich nichts bringen ausser dass das Programm schneller startet) ist die methode mit der C: auf D: umkoniguriererei wohl "besser" weil die SSD länger hält, aber f. mich geht die leistung vor der lebensdauer und somit lass ich alles auf C: bis auf CubaseProjecte weil mir das mit der verwaltung zu blöd ist (nur projecte drauf liegen lassen an den man gerade arbeitet, wegen den "wenigen" speicher) und Samples, und Musik, Filme, Daten sind auch auf den HDDs.


Was auch sehr interessant sein dürfte ist SSDs in RAID zusammen zu schalten, bei 2 SSDs hat man so schon den doppelten datendurchsatz mit 4 muss das erst arg sein. aber es sollten sich immer nur exakt die gleichen Platten (von Type her) in einen RAID befinden.

120GB reichen glaub idR für: Win, Programme, VSTs, Temporäre Dateien und so, wenn man nichts großes auf den Desktop und eigenen dateien liegen hat oder zig Spiele bzw extrem große Programme...

Man soll halt immer min. 10GB frei haben, dass nicht durch den normalen betrieb immer die gleichen "Speicherzellen" abgenuzt werden, (die "Speicherzellen" einer SSD können nicht unendlich oft beschrieben werden), und bei wenig freien speicher noch schneller kaput gehen, weil immer nur die gleichen (freien) "Speicherzellen" (freier Speicher) beschrieben werden. (hoffe Du verstehst was ich meine)

is jetzt nicht sonderlich aktuell aber vl. interessant:
http://www.notebookcheck.com/SSD-versus ... 732.0.html
http://www.pc-magazin.de/ratgeber/ssd-o ... 72408.html


Lg
Denn es ist ewig und immer nur j e t z t, dieses eine und selbe Jetzt, die Gegenwart ist das einzige, das nie ein Ende nimmt.
Erwin Schrödinger

Lebe j e t z t, mach das Heute immer zum wertvollsten was du hast, denn das Heute kehrt niemals wieder.
Jean-Luc Picard v. d. Enterprise

Die Wahrheiten sind Illusionen, von denen wir vergessen haben, dass sie welche sind.
Friedrich Nietzsche

Babsi64
Junior Member
Posts: 67
Joined: Thu Dec 26, 2013 9:42 pm
Contact:

Re: Frage zur SSD

Post by Babsi64 » Sun Jan 05, 2014 7:31 am

Hallo Synthefreak,
vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht!

Wenn ich mir eine SSD kaufen sollte, würde ich auch alle Programme auf die SSD installieren wollen und nur meine Cubase-Dateien (Projekte) auf einer HDD. Davon verspreche ich mir einfach mehr, als nur das Betriebssystem auf die SSD zu packen um sich zu freuen, dass der Rechner nur mal schneller hochfährt
Ich habe gestern meinen neuen Rechner bekommen und alle Programme, die ich zur Zeit habe (benötige) auf die HDD installiert. Sie ist jetzt mit ca. 80 GB bepackt (incl,Windows), da würde ja vielleicht eine 120 GB-Platte sogar reichen.
Was aber deutlich dagegen spricht, ist die Haltbarkeit der SSD´s. Es kann also sein, dass die Platte in ein paar Jahren?? Monaten??? kaputt geht.... Man weiß es ja nicht wirklich. Ich kann gar nicht einschätzen, wie lange eine 120 GB SSD Platte als Hauptlaufwerk brauchbar sein wird. Ärgerlich wäre das schon, wenn ich sie nach 1 Jahr? oder wann auch immer, in den Müll werfen müsste.
Ich weiß nicht....alles etwas vage
Win7 64bit, i7,16GB Ram, Cubase 7.5, SuperiorDrummer,AddictiveDrums,Ez-Drummer,Tyros,RMEFireface800,AudioTechnica4033,NeumannTLM102,ShureSM57,Fender,
Engl,Gretsch,Gibson,DigitechGSP,RocktronIntellifex,YamahaMischer

P A T
Member
Posts: 736
Joined: Sun Jan 02, 2011 8:02 pm
Contact:

Re: Frage zur SSD

Post by P A T » Sun Jan 05, 2014 1:52 pm

Hallo Babsi64,
wegen der Lebensdauer musst Du Dir nun nicht die größten Sorgen machen.
Nimm aber ein Markenprodukt.
Ich habe seit August 2012 einen PC mit SSD als LW C: (Samsung Serie 830, 256GB, Win7, alle Progs, VSTplugins).
Das SSD-Überwachungstool (Samsung Magician) zeigt nach wie vor alles im grünen Bereich an.
Den Sample-Content, Eigene Dateien, Downloads, Cubase Projektordner u.ä. habe ich auf 2 separaten HDDs.
Gruß
Pat
Windows 7 / Cubase 10 pro / HALion 6 / Dorico / NI Komplete 11 Ultimate, Arturia V Collection 6, Korg Collection, IKM u.v.a. Software / CC121 / UR28M / CME UF-60 / Roland FP-7F / Roland BK-7m u.v.a. Hardware

synthefreak
New Member
Posts: 47
Joined: Fri Dec 13, 2013 12:28 pm
Contact:

Re: Frage zur SSD

Post by synthefreak » Sun Jan 05, 2014 11:33 pm

Also meine hält jetzt schon 2 Jahre. (Alles auf der SSD was drauf geht ausser: Cubase Projecte, der Content der viel zu groß ist, [aber das ist bei mir zum glück nur Kontakt und Battery] und Setups, Daten, Musik etc... .
Halion4, NI Content [außer Kontakt und Battery], VSTs auch alles auf der SSD)

Lg
Denn es ist ewig und immer nur j e t z t, dieses eine und selbe Jetzt, die Gegenwart ist das einzige, das nie ein Ende nimmt.
Erwin Schrödinger

Lebe j e t z t, mach das Heute immer zum wertvollsten was du hast, denn das Heute kehrt niemals wieder.
Jean-Luc Picard v. d. Enterprise

Die Wahrheiten sind Illusionen, von denen wir vergessen haben, dass sie welche sind.
Friedrich Nietzsche

Post Reply

Return to “Computer/Studio-Hardware & Setup”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest