Optimiere deinen Workflow

Dorico 4 ist voller neuer leistungsstarker Funktionen, die deinen Workflow beschleunigen. Der Weg von der ersten Idee bis zum fertigen Musikstück war niemals schneller und einfacher. Egal, ob du Musik komponierst, arrangierst oder orchestrierst, du kannst dich auf viele geniale neue Tools freuen. Zudem profitierst du von unzähligen Verbesserungen in allen Bereichen, ganz gleich, was dein persönlicher Arbeitsschwerpunkt ist.

Key-Editor im Schreiben-Modus

Mit dem speziellen Key-Editor in der Unteren Zone im Schreiben-Modus kannst du jetzt einfacher denn je MIDI-Daten bearbeiten und die Wiedergabe deiner Noten anpassen. Die Ansicht wird automatisch synchronisiert, so dass du immer den Überblick behältst.  Bearbeite MIDI CC, Dynamik und Anschlagstärke deiner Musik und erstelle noch schneller Demos und Übungsstücke.

Pro • Elements • SE • iPad

Intelligenter MIDI-Import

Das Übertragen von MIDI-Daten eines großen Orchesterwerkes von einer DAW in eine Musiknotationssoftware kann mehrere Stunden Arbeit bedeuten. Das mühsame Kopieren und Einfügen von einem Notensystem in ein anderes, das Rätseln darüber, welche Instrumente und Spieltechniken sich hinter den Spurnamen verbergen und vieles mehr kostet wertvolle Zeit. Mit Dorico geht das alles viel schneller. Die neue MIDI-Import-Funktion interpretiert vorhandene MIDI-Spuren auf intelligente Art und Weise und merkt sich deine Einstellungen für zukünftige Import-Vorgänge.

Pro • Elements • SE • iPad

Polyphone MIDI-Transkription

Ganz gleich, ob du die neuen intelligenten MIDI-Import-Funktionen verwendest oder Musik über dein MIDI-Keyboard in Echtzeit einspielst, Dorico 4 trennt die Musik jetzt automatisch in einzelne Stimmen auf und erzeugt eine noch klarere Transkription. Da Melodien, Basslinien und innere Texturen automatisch erfasst werden, bist du dem ausnotierten Ergebnis schon einige Schritte näher, sobald du die Aufnahme beendet hast.

Pro • Elements • SE • iPad

Gültigkeitsbereich für Einfügen-Modus

Der Einfügen-Modus ist eine von Doricos Stärken. Du kannst damit ganz einfach den Rhythmus ändern und Musik in der Mitte einer Partie einfügen oder entfernen – die gesamte nachfolgende Musik bleibt dabei erhalten. Dorico 4 bringt den Einfügen-Modus auf ein neues Level, indem es mit einer editierbaren Stopp-Position nun möglich ist, einen Punkt in der Partie festzulegen, ab dem alle vorherigen Änderungen enden sollen oder bis zu dem du neue Notationselemente einfügen möchtest. Du kannst jetzt  im Einfügen-Modus wählen, ob du nur die aktuelle Stimme, alle Stimmen des aktuellen Instrumentes oder alle Instrumente der Partie bearbeiten möchtest. Wenn du Notationselemente für alle Instrumente hinzufügst, kannst du auswählen, ob die Musik in die folgenden Takte verschoben wird oder ob der aktuelle Takt erweitert werden soll. So kannst du noch einfacher Kadenzen oder Abschnitte ohne Metrum einfügen.

Pro • Elements • SE • iPad

Melodische und rhythmische Transformationen

Alle wichtigen melodischen und rhythmischen Transformationen wie Rotation, Inversion und Umkehrung sind in Dorico 4 nur noch einen Klick entfernt. Anders als in herkömmlicher Notationssoftware sind hierfür keine PlugIns oder Add-ons nötig und die Tools wirken nicht nur auf die Noten selbst, sondern auch auf alle anderen Notationselemente, einschließlich Bindebögen, Dynamik, Spieltechniken etc. Transponiere Musik von einer Tonart zu einer anderen oder führe ein komplexes Tonhöhen-Mapping aus. Das alles geht mit wenigen Tastatureingaben über ein praktisches Popover.

Pro • Elements • SE • iPad

Klaviatur, Griffbrett und Drum-Pads

Die Untere Zone im Schreiben-Modus enthält neben dem Eigenschaften-Bereich, dem neuen Key-Editor und dem Mixer auch drei neue Eingabeinstrumente, mit denen du noch schneller Noten eingeben kannst – wenn du möchtest auch über den Touch-Screen eines Windows-Geräts wie beispielsweise Microsoft Surface. Klicke oder tippe auf der Bildschirm-Klaviatur, um Noten in die Partitur einzugeben, erstelle Gitarren-Tabs, indem du die Saite und den Bund auf dem Griffbrett berührst oder öffne die Drum Pads und sieh dir alle Percussion-Instrumente eines Kits auf einen Blick an.

Pro • Elements • SE • iPad

Überarbeiteter Wiedergabe-Modus und Mixer

Wir haben den Wiedergabe-Modus überarbeitet, um ihn noch übersichtlicher zu gestalten. Der Key-Editor ist jetzt in der Unteren Zone zu finden. Zusätzlich haben wir die Spur-Übersicht vereinfacht, indem wir auf der linken Seite einen neuen Spur-Inspektor integriert haben. Hiermit kannst du blitzschnell auf Routing, Kanaleinstellungen und vieles mehr zugreifen. Den Mixer haben wir für Dorico 4 von Grund auf neu gestaltet. Er ist jetzt noch schöner und reaktionsschneller als jemals zuvor. Du hast die Wahl zwischen der Anzeige der wichtigsten Bedienelemente in der Unteren Zone und dem vollständigen Mixer in einem separaten Fenster, wo du Channel EQ, Insert-Effekte und mehr einstellen kannst.

Pro • Elements • SE • iPad

Native Apple Silicon Unterstützung

Dorico ist die erste professionelle Notations- und Kompositionssoftware, die nativ auf Apples neuen Macs mit M1-Prozessor läuft. Einige Bearbeitungsvorgänge sind auf Apple Silicon Macs doppelt so schnell wie auf Macs mit Intel-Prozessor. Die verbesserte Energieeffizienz der neuen Systemarchitektur sorgt außerdem dafür, dass du mit deinem MacBook Air oder MacBook Pro jetzt noch mehr Stunden Musik machen kannst, bevor du deinen Laptop wieder laden musst.

Pro • Elements • SE • iPad

Flexibles neues Lizenzmanagement

Dorico 4 nutzt Steinbergs neues identitätsbasiertes Lizenz-Management-System: Melde dich einfach mit deiner Steinberg ID an und schon kannst du loslegen. Verwende Dorico 4 auf drei Computern mit einer Einzelnutzer-Lizenz, indem du dich einfach einloggst. Verabschiede dich für immer von deinem eLicenser!

Pro • Elements • SE • iPad

Mehr neue Funktionen

Bibliotheks-Manager

Pro • Elements • SE • iPad
Dorico bietet dir unzählige Möglichkeiten, mit denen du das Aussehen und Layout deiner Projekte anpassen kannst. Dabei ist es manchmal schwierig den Überblick über alle Änderungen zu behalten, die du an den Werkseinstellungen oder bei verschiedenen Projekten vorgenommen hast. Doricos neuer Bibliotheks-Manager ermöglicht dir, die Unterschiede in den Einstellungen und Stilen von zwei Projekten auf einen Blick zu sehen und Änderungen selektiv von einem Projekt auf das andere zu übertragen.

Weitere neue Features

Dorico 4 hat so viele neue Funktionen und Verbesserungen, dass es zu viel wäre, sie hier alle zu beschreiben. Hier kommt ein weiteres Dutzend:

Neu gestaltetes Hub-Fenster

mit Miniaturvorschau der Partitur, besseren Tutorials und neuen Optionen zum Einrichten eines neuen Projekts mit Titel, Komponist, Anfangstonart und -taktart, Musik- und Textschriftart etc.

Verbessertes „Look & Feel“

der gesamten Software mit einer eleganteren und übersichtlicheren Optik, umfassend neu gestalteten Symbolen und subtilen Verbesserungen in jedem Modus.

Neu gestaltetes Werkzeugfeld für Notationselemente

im Schreiben-Modus mit einem einfachen Zugang sowohl zu den Bedienfeldern für die Erstellung von Elementen mit der Maus als auch zu den Popovers für die Erstellung von Elementen mit der Tastatur

Taktzahl-Bereiche

erleichtern die Nummerierung aufeinanderfolgender Takte mit wiederholtem Material. Die Gesamtzahl der Takte wird am Anfang des Bereichs angezeigt und der letzte Takt immer nummeriert.

Füge musikalische Symbole in Text-Elementen ein

mit dem neuen „Notentext einfügen“-Dialog. Hier hast du schnellen Zugriff auf Tausende Symbole des Bravura Fonts.

„Neue Bibliothek“-Menü

Beherbergt Optionen für Layout, Notation, Notensatz, Wiedergabe und Noteneingabe sowie alle Dialoge zur Bearbeitung von Bibliothekselementen.

Intelligentere Notensystem- und Seitenumbrüche

Erstelle eine Auswahl an einer beliebigen Stelle in einem Takt und der Umbruch springt automatisch zum vorherigen oder nächsten Taktstrich.

Fingersatz für Akkorddiagramme

Erstelle kinderleicht Übungsmaterialien für den Gitarren-Unterricht

Ausblenden von Notenschlüssel und Tonart

nach dem ersten Notensystem bei Lead Sheets.

Intelligentes Ersetzen von Fonts

Zeigt automatisch Symbole aus Bravura an, wenn sie in der gewählten Musikschriftart fehlen

Benutzerdefiniertes Overscroll

Positioniere die erste und letzte Seite deines Layouts an jeder beliebigen Stelle der Ansicht

VST Amp Rack Gitarrenverstärker-Simulation

Ändere den Sound deiner gesampelten Gitarren mit virtuellen Gitarren-Boxen und Effekten

Ausführliche Informationen zu allen Änderungen in Dorico 4, einschließlich aller Bug-Fixes, findest du in der Dorico 4 Version History (PDF)

Neu in Dorico Elements 4

Auch für Dorico Elements User, gibt es einige exklusive Neuerungen:

Höhere maximale Spielerzahl

Du kannst jetzt Projekte mit bis zu 24 Spielern in Dorico Elements erstellen und Musik für große Ensembles schreiben wie Big Bands, mittelgroße Orchester und kleinere Konzert- und Bläser-Ensembles.

Notensatz-Modus mit grafischem Editing

Nutze neue grafische Tools, um jedes Zeichen in deinem Projekt frei zu platzieren.

Ändere die Sprache deines Projekts

Ändere die Sprache für die Notenzeilenbeschriftungen jederzeit über den neuen Projektsprache-Dialog.

Passe deine Akkordsymbole an

Dorico Elements enthält jetzt Dutzende von Optionen zum Ändern des standardmäßigen Aussehens von Akkordsymbolen, so dass du dein Projekt genau nach deinen Vorstellungen gestalten kannst.

...